Die 5 besten Dyson Staubsauger im Test: Testsieger und Vergleich

Dyson Staubsauger im Test

Dyson stellt einige der weltweit besten Staubsauger her, die sich durch ein elegantes, innovatives Design und – was am wichtigsten ist – durch eine sehr beeindruckende Saugleistung auszeichnen.

Mit fünf kabellosen und vier kabelgebundenen Staubsaugermodellen gibt es mit Sicherheit einen Dyson Staubsauger, der allen Bedürfnissen gerecht wird. Die Wahl des richtigen Modells hängt von der Größe des Wohnraums, den gewünschten Reinigungsaufsätzen und dem Budget ab.

Bestseller Nr. 1
Dyson V8 Origin beutel- und kabelloser Handstaubsauger (inkl. Elektrobürste mit Direktantrieb, Kombi-Zubehördüse, inkl. Nickel-Kobalt-Aluminium-Akku, Wandhalterung und Ladestation)
76 Bewertungen
Preis reduziertBestseller Nr. 2
Preis reduziertBestseller Nr. 3

Dyson Staubsauger Kaufberatung

Dyson bietet verschiedene Versionen der gleichen kabellosen Staubsaugermodelle an. Meist folgen die Bezeichnungen »Animal«, »Absolute« oder ein »+«-Zeichen. Diese Begriffe geben einen Hinweis darauf, wie viele Reinigungsaufsätze enthalten sind.

In der Regel sind die Animal-Modelle am günstigsten und werden mit den wenigsten Reinigungsaufsätzen geliefert. Absolute-Modelle kosten etwas mehr als Animal-Modelle und enthalten ein oder zwei zusätzliche Aufsätze.

Das Plus-Zeichen weist auch darauf hin, dass ein Modell ein oder zwei zusätzliche Aufsätze hat. So gibt es zum Beispiel zwei Dyson V15 Detect Modelle: Eine Standardversion mit der Bezeichnung V15 Detect und eine weitere mit der Bezeichnung V15 Detect+.

Beide Staubsauger haben die gleiche Saugleistung. Der einzige Unterschied besteht darin, dass der Detect mit 10 Aufsätzen ausgestattet ist, während der Detect+ einen zusätzlichen Aufsatz hat. Dabei handelt es sich um einen Adapter mit niedriger Reichweite, mit dem der Sauger genau in der Mitte geknickt werden kann, um problemlos unter Möbel zu gelangen.

Es gibt eine weitere Modellkategorie, die von Dyson verkauft und als »Outsize« bezeichnet wird. Dies ist die teuerste Art von Dyson-Staubsaugern. Die Outsize-Staubsauger von Dyson bieten eine etwas höhere Saugleistung und einen größeren Staubbehälter. Außerdem sind sie mit einem zusätzlichen Akkupack ausgestattet, was sie ideal für größere Haushalte macht.

Abgesehen von den mitgelieferten Aufsätzen gilt es, beim Kauf die gleichen Faktoren zu beachten wie bei jedem anderen Staubsauger. Achten Sie auf die Saugleistung, das Fassungsvermögen des Staubbehälters und, falls er kabellos ist, darauf, ob die Akkulaufzeit für die Größe und die Art des Bodens in der Wohnung ausreichend ist.

Der Akku

Die Akkus der neuesten kabellosen Modelle von Dyson halten etwa eine Stunde pro Ladung. Die Akkus der Vorgängermodelle halten in der Regel nicht ganz so lange. Grundsätzlich gilt: Je älter das Modell, desto kürzer ist die Akkulaufzeit, bei einigen Modellen beträgt sie 30 Minuten oder weniger.

Beachten Sie, dass die angegebenen Laufzeiten bei neueren Modellen auf der niedrigsten Saugstufe – dem „Eco“-Modus – basieren. Wenn man den Staubsauger auf der höchsten Stufe („Boost“-Modus) verwendet, kann die Akkulaufzeit um mehr als 20 Minuten verkürzt werden.

Die Verwendung des Staubsaugers auf Teppichen, insbesondere auf dicken Teppichen, kann die Lebensdauer des Akkus noch weiter verkürzen. Die Anschaffung eines Dyson Modells, das seine Saugleistung an die Bodenart anpasst, garantiert die bestmögliche Akkulaufzeit pro Ladung (die Modelle V11, V15 und Outsize verfügen über diese Funktion).

Wer ein großes Haus mit mehreren Etagen hat und mehr als eine Stunde zum Saugen benötigt, sollte eines der Outsize-Modelle in Betracht ziehen. Diese Staubsauger passen ihre Saugleistung selbst an und verfügen über einen zusätzlichen Akku, damit man nicht zwischen den Ladevorgängen warten muss. (Das Aufladen eines Akkupacks kann bis zu vier Stunden dauern.)

Wenn das immer noch nicht ausreicht, kann man einen der kabelgebundenen Staubsauger von Dyson mit stärkerer Saugleistung wählen. Allerdings sind sie schwerer und erfordern ein manchmal störendes Kabel. Außerdem hat Dyson 2018 die Entwicklung von kabelgebundenen Staubsaugern eingestellt, um sich auf kabellose Modelle zu konzentrieren, was die Suche nach Ersatzteilen erschweren könnte.

Die Saugleistung

Die Saugleistung verschiedener Marken zu vergleichen, kann sich mitunter schwierig gestalten, da die Hersteller bei der Produktbeschreibung ihrer Modelle nicht dieselbe Metrik verwenden.

Glücklicherweise ist es einfacher, verschiedene Dyson-Modelle zu vergleichen, da das Unternehmen die sogenannte AirWatt verwendet – ein Maß dafür, wie viel Watt ein Staubsauger benötigt, um Luft durch seine Öffnung zu bewegen. Je höher die Wattzahl, desto stärker ist die Saugkraft. Das neueste kabellose Modell von Dyson, der V15 Detect, hat zum Beispiel eine Saugleistung von 230 Watt, während die vorherige V11-Generation 185 Watt bietet.

Der Auffangbehälter

Die meisten kabellosen Staubsauger von Dyson haben einen 0,75 Liter fassenden Staubbehälter, der für einen normalen Haushalt völlig ausreichend ist. Das Outsize-Modell mit seinen über 1,5 Litern ist die beste Wahl, wenn die Wohnung überdurchschnittlich groß ist oder wenn der Staubbehälter während des Staubsaugens geleert werden muss, weil besonders viele Haare oder andere Verschmutzungen anfallen.

Unabhängig von der Größe des Staubbehälters empfiehlt es sich, diesen während der Reinigung mindestens einmal zu leeren, um die Saugleistung zu maximieren und Verstopfungen zu vermeiden.

Die kabelgebundenen Staubsauger von Dyson sind in Bezug auf die Größe des Staubbehälters eindeutig im Vorteil. Bei kabelgebundenen Staubsaugermodellen ist der Staubbehälter oft groß genug, um tagelang oder sogar wochenlang zu saugen, bevor er geleert werden muss.

Auch interessant: Akkusauger oder Saugroboter? Der etwas andere Vergleich

Bester Dyson Staubsauger: Test, Testsieger und Vergleich

Beste Gesamtleistung: Dyson V15 Detect

Preis reduziertBestseller Nr. 1

Der V15 Detect kam im März 2021 auf den Markt und ist damit das neueste Gerät von Dyson – und das bisher leistungsstärkste. Alle Dyson Staubsauger sind dafür bekannt, dass sie alle Arten von Schmutz, von feinem Staub hin zu Tierhaaren, sowohl auf Teppichen als auch auf nackten Böden mühelos beseitigen können. Aber der V15 übertrifft die bisherigen Modelle des Unternehmens in puncto Saugleistung und technologische Fortschritte, die eine bessere und schnellere Reinigung gewährleisten.

Während einige kabellose Staubsauger mit einer LED-Beleuchtung am Saugkopf ausgestattet sind, um Staub unter Möbeln oder in dunklen Ecken zu erkennen, verfügt der V15 über ein leistungsstarkes Laserlicht, das selbst den feinsten Staub auf allen Oberflächen sichtbar macht.

Das Vorgängermodell von Dyson, der V11, passte seine Saugleistung an, sobald er einen Wechsel zwischen Hartböden und Teppichen erkannte. Der V15 geht noch einen Schritt weiter und verfügt über einen Sensor, der sowohl die Menge des aufgesaugten Schmutzes als auch die Größe der Partikel erkennt.

Anhand dieser Informationen passt das Gerät seine Reinigungsleistung an den Verschmutzungsgrad eines Bereichs an. Befindet sich z. B. Katzenstreu in einer Ecke des Wohnzimmers, erhöht der V15 automatisch die Saugleistung, wenn man darüber fährt, und drosselt sie, wenn man sich durch den Rest des Raums bewegt. Diese Selbstregulierung trägt auch zur Verlängerung der Akkulaufzeit bei.

Auf dem LCD-Display des V15 Detect wird auch die Anzahl der gesaugten Partikel angezeigt. Anhand dieser Informationen können die Besitzer ihre Reinigungsvorgänge vergleichen und sich einen Überblick über den Verschmutzungsgrad bestimmter Bereiche verschaffen.

Während der Bewegung zeigt das LCD-Display sekundengenau an, wie viel Akkulaufzeit noch übrig ist. Laut Dyson hält der Akku bis zu 70 Minuten pro Ladung, wenn er im Eco-Modus – der niedrigsten Saugstufe – verwendet wird. Bei Verwendung des Boost-Modus (höchste Einstellung) verkürzt sich die Akkulaufzeit auf weniger als 20 Minuten. Im Auto-Modus passt sich der Staubsauger selbst an, wenn er den Verschmutzungsgrad erkennt, wodurch eine durchschnittliche Laufzeit von 40 Minuten pro Ladung erreicht wird.

Der V15 wird mit 10 Reinigungsaufsätzen geliefert, zwei mehr als beim Vorgängermodell. Der Standard-Reinigungsaufsatz dringt tief in Teppiche ein und verhindert, dass sich die Haare verheddern. Ein zweiter Bodenreinigungsaufsatz ist für Hartholz- und Fliesenböden gedacht und nimmt größere Verschmutzungen – wie z. B. Getreideflocken – in einem Durchgang auf. Zu den weiteren Aufsätzen gehören eine Anti-Haar-Bürste für Haustierhaare, eine weiche Staubbürste und ein Fugenreiniger.

Empfehlung der Redaktion: Dyson V11 Animal

Bevor der V15 vorgestellt wurde, galt der Dyson V11 als der leistungsstärkste Akkusauger überhaupt. Der V11 ist immer noch eine hervorragende Wahl, mit einer Saugleistung, die der des V15 in nichts nachsteht, wobei er fast jeden Boden in einem Durchgang säubert.

Der V11 passt seine Saugleistung an, indem er die Art des Bodens (Hartboden oder Teppich) erkennt, über den er gleitet. Der Sensor des V11 ist nicht ganz so ausgeklügelt, wie der des V15 – der seine Saugleistung anhand der Größe und Anzahl der aufgenommenen Partikel anpasst – aber er ist dennoch in der Lage, die Reinigung zu verbessern und die Akkuleistung zu maximieren. Zudem lässt sich der Boost-Modus jederzeit manuell einschalten, wenn zusätzliche Saugkraft benötigt wird.

Beide Staubsauger haben ein ähnliches Design, Gewicht und eine ähnliche Akkulaufzeit. Im Gegensatz zum V15 zeigt der V11 Animal jedoch nicht genau an, wie viel Akkulaufzeit noch übrig ist, sondern verfügt stattdessen über eine Drei-Balken-Anzeige.

Außerdem fehlen dem V11 zwei zusätzliche Aufsätze, die im Lieferumfang des V15 enthalten sind. Einer davon ist ein weicher Walzenreinigungskopf, der auf Hartböden größere Verschmutzungen in einem Durchgang aufnimmt. Dennoch ist der V11 mit seinen acht nützlichen Aufsätzen (z. B. dem motorisierten Mini-Gerät zur Entfernung von Tierhaaren) sehr leistungsstark und vielseitig.

Preistipp: Dyson V8 Animal

Preis reduziertBestseller Nr. 1

Wenn der Preis der neueren kabellosen Staubsauger von Dyson Sie abschreckt, ist der V8 Animal einen Blick wert. Er ist nämlich wesentlich günstiger, wobei seine Saugleistung zwar nicht so stark ist wie die des neuesten Modells, aber immer noch ziemlich beeindruckend und viel besser als die der meisten anderen Marken.

Der V8 Animal verfügt über sechs Reinigungsaufsätze, darunter eine weiche Staubbürste, eine Fugendüse und ein motorisiertes Miniwerkzeug, das sich ideal für Tierhaare auf Sofas eignet. Der Akku hält bis zu 40 Minuten pro Ladung. Außerdem verfügt er über einen HEPA-Filter (High Efficiency Particle Air), der den Staubbehälter abdichtet und mikroskopisch kleine Staubpartikel auffängt.

Bester Dyson Staubsauger für große Haushalte: Dyson V11 Outsize

Keine Produkte gefunden.

Kabellose Staubsauger sind leicht und im Vergleich zu kabelgebundenen Modellen einfacher zu verstauen und zu manövrieren. Allerdings ist die begrenzte Akkulaufzeit für große Haushalte, in denen die Reinigung länger als eine Stunde dauert, nicht immer praktisch.

Auch ist die Größe des Staubbehälters nicht optimal, wenn man normalerweise große Mengen an Schmutz oder Haaren saugt und den Behälter zwischen den Reinigungsvorgängen leeren muss. In diesem Fall ist der V11 Outsize von Dyson eine kluge Wahl.

Der V11 Outsize ähnelt dem V11 Animal in Bezug auf das Design, aber der Staubbehälter ist viel größer. Am wichtigsten ist, dass der Outsize eine stärkere Saugleistung als der V11 Animal hat und ein zusätzliches Akkupaket enthält, mit dem man den Sauger bis zu 120 Minuten lang ohne Unterbrechung verwenden kann. All diese Merkmale machen den V11 Outsize allerdings teurer.

Die zusätzlichen Kosten können sich aber lohnen. Der V11 Outsize kostet zwar mehr, bietet aber auch eine bessere Leistung, was besonders für große Familien mit Haustieren von Bedeutung ist.

Bester Dyson Aufrechtsauger: Dyson Ball Multi Floor 2

Keine Produkte gefunden.

Dyson hat die Entwicklung von kabelgebundenen Staubsaugern im Jahr 2018 eingestellt, aber der Ball Multi Floor 2 ist nach wie vor eines der besten kabelgebundenen Modelle auf dem Markt.

Er passt die Höhe des Reinigungskopfes selbst an, um die bestmögliche Saugleistung auf verschiedenen Bodenarten zu erzielen. Da es sich um einen kabelgebundenen Staubsauger handelt, ist er in der Lage, eine stärkere Saugleistung als jedes kabellose Modell zu erbringen. (Obwohl kabellose Staubsauger im Laufe der Jahre erheblich verbessert wurden, sind kabelgebundene Staubsauger immer noch dafür bekannt, dass sie eine gründlichere Reinigung bieten).

Wie der Name schon sagt, verfügt der Ball Multi Floor 2 über ein Kugeldesign in der Nähe des Reinigungskopfes, das eine einfache Manövrierbarkeit und enge Kurven ermöglicht. Mit 7 kg ist er jedoch schwerer als kabellose Staubsauger, die normalerweise unter 4,5 kg wiegen. Das zusätzliche Gewicht bedeutet auch, dass er nicht als Handstaubsauger verwendet werden kann, aber er hat einen eingebauten flexiblen Reinigungsschlauch, um enge Räume, Polster und Vorhänge zu reinigen.

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Sarah Heuser - Verbraucher Online
Sarah Heuser ist Redakteurin mit einem ausgeprägten Interesse an Haushaltsthemen. Nach ihrem Abschluss in Kommunikationswissenschaften arbeitete sie zunächst in verschiedenen redaktionellen Positionen, bevor sie ihre Leidenschaft für Haushaltsgeräte entdeckte. Seitdem schreibt sie als freie Autorin für verschiedene Zeitschriften und Online-Plattformen und teilt ihr Wissen mit ihren Leserinnen und Lesern.

Kommentar hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein