Der beste Luftreiniger – Test 04/2024 – Alle Testsieger

Die besten Luftreiniger und Luftfilter im Test

Im Kampf gegen Staub, Allergene und schlechte Luftqualität in Innenräumen reicht einfaches Lüften oft nicht aus. Hier kommen Luftreiniger ins Spiel, die mit innovativen Filtertechnologien für ein sauberes und gesundes Raumklima sorgen. Beim Kauf eines Luftreinigers sollten Sie verschiedene Aspekte berücksichtigen, wie die Reinigungsleistung, die Geräuschentwicklung und die Ausstattung. In diesem Testbericht stellen wir Ihnen die aktuell besten Luftreiniger auf dem Markt vor und vergleichen sie hinsichtlich ihrer Eigenschaften und Leistungen.

Die besten Luftreiniger im Test

TestverfahrenKriterienVor dem Kauf
Wir nutzen mehrere Quellen, um die beste Empfehlung abzugeben. Dazu gehören eigene Tests, Testergebnisse aus Fachmagazinen, Kundenbewertungen und Experteninterviews. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und nach Produktgruppe unterschiedlich gewichtet. Die Empfehlungen wurden zuletzt am 19.04.2024 um 00:16 Uhr aktualisiert.
Testkriterien und ihre Gewichtung bei Luftreinigern:

  • Effizienz der Luftreinigung (30 %): Dies bezieht sich auf die Fähigkeit des Luftreinigers, Schadstoffe wie Staub, Pollen, Rauch und andere Partikel aus der Luft zu entfernen. Einige Luftreiniger verwenden HEPA-Filter, die 99,97 % der Partikel, die größer als 0,3 Mikrometer sind, entfernen können.
  • Geräuschpegel (20 %): Ein leiser Betrieb ist für viele Benutzer wichtig, insbesondere wenn der Luftreiniger in einem Schlafzimmer oder Arbeitsraum verwendet wird. Der Geräuschpegel wird oft in Dezibel (dB) angegeben.
  • Energieverbrauch (20 %): Wie viel Strom verbraucht das Gerät? Ein energieeffizienter Luftreiniger kann langfristig Kosten sparen.
  • Benutzerfreundlichkeit (10 %): Ist das Gerät einfach zu bedienen und zu warten? Dazu gehören auch Faktoren wie die Einfachheit des Filterwechsels und die Benutzerfreundlichkeit der Steuerungen.
  • Preis (10 %): Der Preis kann ein wichtiger Faktor sein, besonders wenn das Budget begrenzt ist.
  • Zusätzliche Funktionen (10 %): Viele Luftreiniger bieten zusätzliche Funktionen wie Luftqualitätssensoren, Timer, Sleep-Modi etc.
Wissenswertes vor dem Kauf eines Luftreinigers:

  • Bewerten Sie Ihre Bedürfnisse: Verschiedene Luftreiniger sind auf verschiedene Arten von Verunreinigungen spezialisiert. Einige sind besser in der Lage, Staub und Haustierhaare zu entfernen, während andere speziell für Allergene oder Rauch entwickelt wurden. Überlegen Sie, welche Art von Verunreinigungen Sie hauptsächlich entfernen möchten.
  • Raumgröße: Sie müssen sicherstellen, dass der Luftreiniger, den Sie kaufen, für den Raum geeignet ist, in dem Sie ihn verwenden möchten. Ein kleiner Luftreiniger wird in einem großen Raum möglicherweise nicht effektiv sein.
  • Filtertyp: Es gibt verschiedene Arten von Luftreinigern, einschließlich solchen, die HEPA-Filter, Aktivkohlefilter oder UV-Licht verwenden. HEPA-Filter sind sehr effektiv bei der Entfernung kleiner Partikel, während Aktivkohlefilter gut für die Entfernung von Gerüchen und Gasen sind. UV-Licht kann Keime und Bakterien abtöten.
  • Kosten für Ersatzfilter und Wartung: Die meisten Luftreiniger benötigen regelmäßige Filterwechsel, und die Kosten für Ersatzfilter können sich schnell summieren. Einige Luftreiniger haben waschbare Filter, die weniger Wartung benötigen.
  • Geräuschpegel: Einige Luftreiniger können ziemlich laut sein, vor allem auf höheren Einstellungen. Wenn Sie planen, Ihren Luftreiniger im Schlafzimmer oder im Büro zu verwenden, sollten Sie ein Modell wählen, das leise arbeitet.
  • Energieverbrauch: Wie die meisten Haushaltsgeräte verbrauchen Luftreiniger Strom. Achten Sie auf das Energy Star-Label, das auf energieeffiziente Modelle hinweist.
  • Zusätzliche Funktionen: Einige Luftreiniger haben zusätzliche Funktionen wie Timer, Luftqualitätssensoren und verschiedene Geschwindigkeitsstufen. Solche Funktionen können nützlich sein, aber sie können auch den Preis in die Höhe treiben.

Platz 1: Levoit Core 300S Luftreiniger

Vorteile

  • Der Luftreiniger ist mit seiner kompakten zylindrischen Bauform platzsparend und lässt sich deshalb einfach in jeden Raum integrieren. Dank seines schlichten Designs in Weiß fügt er sich harmonisch in fast jedes Ambiente ein.
  • Die Bedienung des Gerätes ist dank der berührungsempfindlichen Oberfläche sehr einfach. Über die intuitive Benutzeroberfläche lassen sich verschiedene Betriebsmodi und Geschwindigkeitsstufen des Ventilators schnell auswählen.
  • Mit der zugehörigen App VeSync für das Smartphone ist eine vernetzte Steuerung des Luftreinigers möglich. So können beispielsweise individuelle Timer programmiert werden, um den Betrieb automatisiert zu steuern.
  • Im Nachtmodus arbeitet das Gerät mit nur 22 Dezibel sehr leise, wodurch es sich gut für den Einsatz im Schlafzimmer eignet und einen erholsamen Schlaf ermöglicht.
  • Durch den Einsatz eines hochwertigen HEPA-Filters werden Schadstoffe, Pollen, Staub und andere Schwebstoffe zuverlässig aus der Luft gefiltert, um Allergikern Linderung zu verschaffen.
Nachteile

  • Die Filter müssen regelmäßig gewechselt werden, was zusätzliche laufende Kosten verursacht. Allerdings sind die Filter vom Hersteller einfach zu wechseln.
  • Bei hoher Geschwindigkeitsstufe kann das Gerät etwas lauter werden, was für empfindliche Schläfer störend sein kann. Für leisen Betrieb empfiehlt sich daher der Nachtmodus.
  • Die automatische Luftqualitätsmessung reagiert mitunter träge auf Veränderungen in der Raumluft. Manuelle Eingriffe in die Geschwindigkeitsregelung können daher sinnvoll sein.
Der Levoit Core 300S Luftreiniger.
Der Levoit Core 300S Luftreiniger.

Unsere Bewertung

Der kompakte Luftreiniger Levoit Core 300S überzeugt mit platzsparender Bauform, einfacher Bedienung und wirksamer Luftfilterung. Insbesondere Allergiker und sensible Schläfer profitieren von der leisen Nachtbetriebsart und der zuverlässigen Reinigung der Raumluft von Pollen und anderen Schwebstoffen. Trotz gelegentlicher Schwächen bei der Luftqualitätsmessung ist das Gerät eine empfehlenswerte Option zur Verbesserung der Luftqualität in Innenräumen.

Die Oberseite.
Die Oberseite.
  1. Wie lange hält ein Filter im Durchschnitt?

Die Standardfilter halten bei durchschnittlicher Nutzung etwa 6 Monate. Bei starker Nutzung in Räumen mit hoher Schwebstoffbelastung kann ein Wechsel auch schon früher erforderlich sein.

  1. Kann man den Luftreiniger auch ohne Smartphone-App bedienen?

Ja, der Luftreiniger kann komplett ohne App bedient werden. Über die Touch-Oberfläche lassen sich alle wichtigen Funktionen, wie die Geschwindigkeitsstufe auswählen. Die App bietet erweiterte Steuerungsmöglichkeiten wie eine Zeitschaltuhr.

  1. Wie leise ist der Nachtmodus wirklich?

Im Nachtmodus arbeitet das Gerät mit nur 22 Dezibel sehr leise. Das entspricht in etwa dem Geräuschpegel leiser Musik. Für einen ruhigen Schlaf ist der Nachtmodus also gut geeignet.

  1. Gibt es einen Automatikmodus?

Ja, im Automatikmodus misst der integrierte Sensor ständig die Luftqualität und regelt die Ventilatorgeschwindigkeit automatisch, um bestmögliche Luftreinhaltung zu erreichen.

  1. Kann man einen Schadstoff-Filter nachkaufen?

Für den Luftreiniger sind diverse Zusatzfilter erhältlich, unter anderem ein Filter zur Reduktion von Schadstoffen und Gerüchen aus Küche und Haustieren. Diese sind im Webshop des Herstellers oder bei Amazon erhältlich.

Technische Details
Maße 32 × 32 × 27,3 cm
Gewicht 5 kg
Leistung bis zu 46,5 m² Reinigungsfläche pro Stunde
Lautstärke 22 – 64 dB
Filtertyp HEPA Filter
Sensor Laserpartikelsensor
Smart Home VeSync App, Alexa & Google Assistant
Farbe Weiß
Leistungsaufnahme 6 – 50 Watt
Herstellergarantie 2 Jahre
Made in China
CADR 130 m³/h

Platz 2: Philips 600i Wi-Fi Luftreiniger

Vorteile

  • Der Luftreiniger verfügt über ein kompaktes und ansprechendes Design, das sich gut in die Wohnungseinrichtung einfügt. Dank der einfachen runden Form und der schlichten weißen Farbe fällt das Gerät optisch kaum auf und wirkt trotzdem hochwertig.
  • Die Bedienung des Luftreinigers ist einfach und intuitiv. Über den Touch-Button auf der Oberseite lassen sich unterschiedliche Betriebsmodi auswählen. Zudem erfolgt die Steuerung auch bequem per App, sodass sich die Geschwindigkeit jederzeit anpassen lässt.
  • Der Luftreiniger arbeitet effizient und zuverlässig. Schon nach kurzer Betriebszeit ist eine spürbare Verbesserung der Luftqualität feststellbar. Insbesondere für Allergiker stellt das Gerät eine echte Hilfe dar.
  • Im Betrieb erzeugt der Luftreiniger nur ein leises Grundrauschen, das nicht stört. Selbst im Schlafmodus ist das Gerät kaum hörbar und eignet sich daher auch für das Schlafzimmer.
  • Dank des geringen Stromverbrauchs von maximal 12 Watt arbeitet der Luftreiniger sehr energieeffizient. Die Betriebskosten sind daher äußerst gering und umweltfreundlich.
Nachteile

  • Die Länge des mitgelieferten Stromkabels ist mit 135 cm recht kurz bemessen. Um den Luftreiniger zentral im Raum aufstellen zu können, wäre ein längeres Kabel wünschenswert.
  • Leider fehlen dem Luftreiniger Filzgleiter, sodass er auf glatten Oberflächen leicht verrutschen kann. Hier wären Filzgleiter eine sinnvolle Ergänzung, um das Gerät rutschfest zu machen.
  • In der höchsten Betriebsstufe wird der Luftreiniger recht laut. Für dauerhaften Betrieb auf dieser Stufe ist er daher nur bedingt geeignet.
  • Die App bietet nur wenige Zusatzfunktionen. Angaben zur gefilterten Luftqualität oder eine Anbindung an Sprachassistenten wären hier wünschenswert.
  • Der Luftreiniger filtert keine Gerüche oder Gase aus der Luft. Hierfür wäre ein zusätzlicher Aktivkohlefilter erforderlich, der optional erworben werden muss.
Philips 600i WiFi Luftreiniger
Philips 600i Wi-Fi Luftreiniger

Unsere Bewertung

Der Philips Luftreiniger der 600er-Serie überzeugt mit kompaktem Design, einfacher Bedienung und effizienter Luftfilterung. Trotz weniger Schwachstellen wie der kurzen Kabelführung oder fehlender Filzgleiter erfüllt das Gerät AC0650/10 seinen Zweck sehr gut. Dank der geringen Betriebsgeräusche eignet sich der Luftreiniger ideal für Allergiker oder jeden, der die Luftqualität in Innenräumen verbessern möchte.

  1. Der Luftreiniger lässt sich per App steuern. Reicht die manuelle Bedienung am Gerät selbst aus oder bietet die App einen Mehrwert?

Die Bedienung am Gerät selbst reicht völlig aus. Über den Touch-Button auf der Oberseite lassen sich unterschiedliche Betriebsmodi auswählen. Die App ermöglicht lediglich eine bequemere Steuerung von unterwegs sowie eine Programmierung. Der Mehrwert ist daher eher gering.

  1. Wie laut wird der Luftreiniger auf der höchsten Betriebsstufe?

Auf der höchsten Betriebsstufe wird der Luftreiniger recht laut. Das Geräusch ist mit einem starken Haartrockner oder hochtourigem PC-Lüfter vergleichbar. Für dauerhaften Betrieb ist diese Stufe daher nur bedingt geeignet.

  1. Lassen sich Gerüche mit dem Luftreiniger filtern?

Gerüche und Gase filtert der Luftreiniger standardmäßig nicht aus der Luft. Hierfür wäre ein zusätzlicher Aktivkohlefilter erforderlich, der separat erworben werden muss.

  1. Wie oft muss der Filter gewechselt werden?

Laut Hersteller sollte der Filter spätestens nach einem Jahr gewechselt werden. Bei starker Nutzung kann ein Wechsel auch schon früher erforderlich sein. Die App gibt dabei Hinweise zum idealen Wechselzeitpunkt.

  1. Kann man den Luftreiniger auch im Schlafzimmer verwenden?

Aufgrund der geringen Betriebsgeräusche eignet sich der Luftreiniger hervorragend für das Schlafzimmer. Selbst im Nachtmodus ist er kaum hörbar und stört daher nicht beim Schlafen. Einzig die gedimmte Nachtbeleuchtung könnte manuell abgeklebt werden.

Eigenschaft Wert
Modellbezeichnung Philips AC0650/10 Air Purifier 600i
Maße 34 x 21,5 x 21 cm
Gewicht 2,1 kg
Leistung 12 Watt
Luftvolumen 170 m³/h
Raumgröße bis 44 m²
Lautstärke 19 – 56 dB(A)
Filtertyp HEPA 13
App Philips Air+
Farbe Weiß
Anschluss Stecker (entfernbar)
Kabel 1,35 Meter
Verfügbarkeit Filter Ja
Timer Über App
Sensoren Luftqualität

Platz 3: Conopu DH-JH04 Luftreiniger

Vorteile

  • Der Luftreiniger ist mit einem leistungsstarken dreilagigen Filtersystem ausgestattet, das selbst kleinste Schadstoffpartikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern zuverlässig herausfiltert. Die Kombination aus HEPA-H13-Filter, Aktivkohlefilter und UV-Licht sorgt für eine intensive Reinigung der Raumluft.
  • Durch die hohe Luftdurchsatzleistung von 230 Kubikmetern pro Stunde eignet sich der Luftreiniger für Räume bis zu einer Größe von 50 Quadratmetern. In einem 20 Quadratmeter großen Schlafzimmer kann er pro Stunde vier Komplettwechsel der Raumluft bewältigen.
  • Der Luftreiniger verfügt über einen leicht verständlichen Luftqualitätssensor, der die aktuelle Luftqualität farblich auf einem Display anzeigt. Rot steht für schlechte, Orange für mittlere und Blau für gute Luftqualität. So kann man die Reinigungswirkung gut nachvollziehen.
  • Mit einem Geräuschpegel von nur 22 Dezibel arbeitet der Luftreiniger äußerst leise. Selbst die niedrigste Betriebsstufe ist kaum hörbar, wodurch der Luftreiniger auch ideal für Schlaf- und Kinderzimmer geeignet ist.
  • Durch die automatische Anpassung der Lüftergeschwindigkeit je nach ermittelter Luftqualität arbeitet der Luftreiniger besonders energieeffizient. Mit 34 Watt Leistungsaufnahme zählt er zu den sparsamen Luftreinigern seiner Leistungsklasse.
Nachteile

  • Die Standardeinstellung mit eingeschalteter Displaybeleuchtung ist für lichtempfindliche Schläfer etwas zu hell. Allerdings kann die Beleuchtung für den Nachtbetrieb komplett ausgeschaltet werden.
  • Mit knapp 40 Zentimetern Höhe benötigt der Luftreiniger etwas mehr Stellfläche als flachere Modelle. Dafür sitzt er durch die kompakte Bauweise stabil und wackelt nicht.
  • Bei der Filterwartung sollte man den Tauschplan genau im Auge behalten, da der Luftreiniger selbst keinen Hinweis gibt, wenn der Filter tatsächlich gewechselt werden sollte. Immer nach ungefähr sechs Monaten tauschen.

Unsere Bewertung

Mit dem Conopu DH-JH04 Luftreiniger erhält man ein leistungsstarkes Gerät für Allergiker und Luftqualitätsbewusste. Dank des hocheffizienten 3-Schichten-Filtersystems befreit er die Raumluft zuverlässig von Pollen, Staub und Gerüchen. Die einfache Bedienung, der leise Betrieb und der sparsame Energieverbrauch sprechen zusätzlich für den Luftreiniger. Er eignet sich optimal für den Dauereinsatz in mittelgroßen Räumen.

  1. Der Luftreiniger arbeitet sehr leise. Welche Betriebsart sollte man nachts aktivieren?
    Im Nacht- oder Schlafmodus arbeitet der Luftreiniger mit reduzierter Lüfterdrehzahl besonders geräuscharm. Zusätzlich kann man die Displaybeleuchtung ausschalten. So stört der Luftreiniger nicht beim Schlafen.
  2. Wie erkennt man, dass die Luft tatsächlich gereinigt wird?
    Über den farbigen Luftqualitätssensor erhält man eine einfache Rückmeldung über die aktuelle Luftgüte. Zeigt er Rot an, ist die Luftqualität schlecht. Blau bedeutet gute Luft. So sieht man, wenn der Luftreiniger verbessert.
  3. Für welche Raumgrößen eignet sich der Luftreiniger?
    Mit einer Leistung von 230 Kubikmetern pro Stunde reinigt er problemlos Räume mit einer Fläche bis circa 50 Quadratmetern. Größere Zimmer sollten mit einem leistungsstärkeren Modell gereinigt werden.
  4. Wie pflegt man den Luftreiniger am besten?
    Der Luftfilter sollte etwa alle sechs Monate gewechselt werden. Dazu zieht man einfach am seitlichen Griff, um ihn herauszunehmen und zu ersetzen. Der Aktivkohlefilter kann leicht abgesaugt werden. Ansonsten ist keine spezielle Pflege nötig.
  5. Wie sparsam arbeitet der Luftreiniger?
    Mit 34 Watt Leistungsaufnahme zählt er zu den energieeffizientesten Luftreinigern seiner Leistungsklasse. Im Automatikmodus passt er die Drehzahl dem tatsächlichen Bedarf an und spart so Strom.
Merkmal Wert
Marke CONOPU
Modell DH-JH04
CADR 230 m³/h
Empfohlene Raumgröße 50 m²
Filtertyp HEPA H13 + Aktivkohle + UV-C
Geräuschpegel 22 dB(A)
Leistungsaufnahme 34 Watt
Höhe 39,5 cm
Breite 16 cm
Tiefe 36,5 cm
Gewicht 3,94 kg
Farbe Weiß
Display Farbdisplay
Timer 1/2/4/8 Std.
Betriebsmodi Auto / Schlaf / Niedrig / Mittel / Hoch

Philips 3000i Luftreiniger

Preis reduziert
Vorteile

  • Der Philips Luftreiniger AC3033/10 filtert laut Herstellerangaben Partikel bis hinunter zu 0,003 Mikrometer, wodurch er Staub, Pollen, Tierhaare sowie Bakterien und Viren aus der Raumluft entfernt. Tests zeigen, dass die Luft nach kurzer Laufzeit deutlich frischer und sauberer ist.
  • Durch die drei integrierten Sensoren erkennt das Gerät permanent die Luftqualität im Raum und passt die Filterleistung automatisch an, sodass stets ein optimales Reinigungsergebnis erzielt wird. Laut Kunden hilft dies spürbar gegen Allergien.
  • Mit einem Gewicht von nur 8 kg und den seitlichen Griffmulden ist der Luftreiniger trotz der Größe einfach von Raum zu Raum zu transportieren. Das runde, schlanke Design fügt sich dezent in jedes Wohnumfeld ein.
  • Der leise Nachtmodus ermöglicht einen geräuscharmen Betrieb, speziell im Schlafzimmer. Displaybeleuchtung und Lichtring lassen sich komplett abschalten. Kunden berichten von deutlich besserem Schlaf.
  • Die Steuerung erfolgt kinderleicht über ein Touch-Display direkt am Gerät oder bequem per App, womit sich zusätzlich Zeitpläne programmieren und die Luftqualität aus der Ferne überwachen lässt.
Nachteile

  • Der Anschaffungspreis ist verhältnismäßig hoch. Allerdings entsprechen Material- und Verarbeitungsqualität sowie die gebotene Filterleistung dem Preis.
  • Die Filterkartuschen müssen etwa jährlich gewechselt werden, was mit rund 60 EUR weiteren Folgekosten verbunden ist. Die Filterhaltbarkeit ist abhängig von der individuellen Nutzung.
  • Im Automatikmodus kann die Lautstärke situativ recht hoch werden, wenn eine starke Luftverschmutzung erkannt wird. Für empfindliche Schläfer empfiehlt sich der Nachtmodus.
Philips 3000i Luftreiniger
Philips 3000i Luftreiniger

Unsere Bewertung

Mit dem Philips Luftreiniger AC3033/10 erhalten Käufer ein Premium-Modell, das dank ausgeklügelter Sensortechnik und leistungsstarkem dreistufigem Filtersystem die Luft in kürzester Zeit reinigt. Zudem punktet es mit platzsparender, zeitloser Optik, einfacher Handhabung und smarten Komfortfunktionen. Der vergleichsweise hohe Preis wird durch Qualität, Sauberkeitsergebnis und 5 Jahre Support gerechtfertigt. Insgesamt handelt es sich um eine empfehlenswerte Investition in dauerhaft reine, allergiefreie Luft.

  1. Wie laut ist der Luftreiniger im Automatikmodus?
    Der Luftreiniger arbeitet im Automatikmodus auf niedrigster Stufe sehr leise. Erst wenn die Sensoren eine stärkere Luftverschmutzung erkennen, wird die Leistung hochgefahren, was dann deutlich hörbar wird.
  2. Kann man den Luftreiniger auch per Sprachsteuerung bedienen?
    Über die Philips App lässt sich eine Anbindung an Amazon Alexa oder den Google Assistant einrichten. Danach kann der Luftreiniger bequem per Sprachbefehl gesteuert werden.
  3. Wie lange hält ein Filter?
    Die Filterkartusche sollte etwa einmal jährlich gewechselt werden. Die genaue Haltbarkeit ist abhängig von der Nutzungsintensität und Luftverschmutzung. Der Luftreiniger zeigt den Verschleiß an.
  4. Funktioniert der Luftreiniger auch in großen Räumen?
    Laut Hersteller ist der Luftreiniger für Räume bis 110 m² geeignet. In der Praxis bewährt er sich auch in großen Wohn- und Schlafzimmern. Die Maximalleistung beträgt 480 m³ pro Stunde.
  5. Kann man den Luftreiniger öffnen und reinigen?
    Ja, die Abdeckung lässt sich leicht abnehmen. Filter und Gehäuseinnenraum können dann einfach mit einem Staubsauger gereinigt werden. Eine Demontage des Geräts ist nicht nötig.
Details Wert
Raumabdeckung bis zu 110 m²
Max. Luftreinigungsleistung 480 m³/h
Filterstufen 3 (Vorfilter, HEPA, Aktivkohle)
Partikelfilterung bis 0,003 μm
Geräuschpegel 16 – 66 dB(A)
Abmessungen Ø 304 x 798 mm
Gewicht 8 kg
Display Touch-Display
Konnektivität WLAN, App
Timer 1 – 12 Std.
Stromverbrauch 4 – 65 W
Filterhaltbarkeit ca. 1 Jahr

Levoit Core 200S Luftreiniger

Vorteile

  • Der Luftreiniger verfügt über einen leistungsstarken Filter, der Partikel bis zu einer Größe von 0,3 Mikrometern zu 99,97 Prozent aus der Luft filtern kann. Somit werden Allergene, Pollen, Feinstaub und andere Schadstoffe sehr effektiv aus der Raumluft entfernt.
  • Die Bedienung des Gerätes ist einfach und intuitiv. Über das Display am Gerät oder per App können verschiedene Modi wie Automatikbetrieb, Schlafmodus etc. ausgewählt werden. So lässt sich die Reinigung optimal an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen.
  • Im Schlafmodus arbeitet der Luftreiniger besonders leise und stört daher nicht beim Schlafen. Über die App lässt sich eine Zeitschaltung erstellen, sodass der Luftreiniger nachts automatisch in den Schlafmodus schaltet.
  • Mit Hilfe der App kann der Luftreiniger bequem per Smartphone gesteuert werden. Die App bietet praktische Zusatzfunktionen wie eine Zeitschaltung oder die Anzeige der Filterleistung.
  • Das kompakte, platzsparende Design des Luftreinigers fügt sich gut in Wohnräume ein. Trotz der kompakten Bauweise bietet der Luftreiniger eine hohe Reinigungsleistung.
Nachteile

  • Die Geräuschentwicklung ist auf höheren Stufen durchaus hörbar. Für empfindliche Schläfer empfiehlt sich daher der Einsatz auf niedrigen Stufen oder im Schlafmodus.
  • Für die Nutzung der App ist eine Registrierung erforderlich. Die Einrichtung in Smarthome-Umgebungen erfordert also einen zusätzlichen Schritt.
  • Die Filter müssen regelmäßig gewechselt werden, was zusätzliche Kosten verursacht. Allerdings hält ein Filter bei normaler Nutzung gut 6 Monate.
Levoit Core 200S Luftreiniger
Levoit Core 200S Luftreiniger

Unsere Bewertung

Der kompakte Luftreiniger Core 200S von Levoit erfüllt seinen Zweck sehr gut und verbessert die Luftqualität spürbar. Highlights sind die effektive Filterung, die einfache Bedienung und die praktischen Smarthome-Features. Leiser wäre der Luftreiniger auf höheren Stufen zwar, doch dafür bietet er im Schlafmodus eine sehr niedrige Geräuschkulisse. Alles in allem eine empfehlenswerte Anschaffung für Allergiker oder alle, die Wert auf saubere Raumluft legen.

  1. Wie lange hält ein Filter bei normaler Nutzung?

Ein Filter hält bei normaler Nutzung des Luftreinigers gut 6 Monate.

  1. Kann man den Luftreiniger mit einer Zeitschaltuhr verwenden?

Über die App des Luftreinigers lässt sich eine Zeitschaltung erstellen, um den Luftreiniger zu bestimmten Zeiten automatisch ein- oder auszuschalten.

  1. Wie leise ist der Luftreiniger im Schlafmodus?

Im Schlafmodus arbeitet der Luftreiniger sehr leise, sodass er beim Schlafen kaum stört.

  1. Welche Smarthome-Systeme unterstützt der Luftreiniger?

Der Luftreiniger kann über die App in Systeme wie Alexa oder Google Home eingebunden werden.

  1. Wo sollte man den Luftreiniger idealerweise aufstellen?

Am besten platziert man den Luftreiniger zentral im Raum, damit er die Luft optimal reinigen kann. Er sollte Freiraum nach allen Seiten haben.

Eigenschaft Wert
Hersteller Levoit
Modell Core 200S
Maße 20 × 20 × 40 cm
Gewicht 4 kg
Leistung 25 Watt
Filtertyp HEPA Filter
Reinigungsleistung 170 m³/h
Raumgröße bis 35 m²
Lautstärke 24 – 50 dB
Farbe Weiß
Material Kunststoff
Steuerung App, Touch-Display
Konnektivität WLAN, Bluetooth
Zubehör Filter

Philips Series 2000 ‎AC2887/10 Luftreiniger

Preis reduziert
Vorteile

  • Der Luftreiniger überzeugt durch ein angenehm leises Betriebsgeräusch. Selbst auf höheren Stufen bleibt der Lärmpegel erträglich. Im Nachtmodus ist das Gerät nahezu lautlos und ideal für den Schlafbereich geeignet.
  • Dank des integrierten Sensors erkennt der Luftreiniger zuverlässig die aktuelle Luftqualität im Raum. Er passt die Gebläseleistung automatisch an und sorgt stets für frische Luft.
  • Die Bedienung via Touchdisplay oder per App ist einfach und intuitiv. So lässt sich der Luftreiniger auch aus der Ferne steuern.
  • Der Luftreiniger verfügt über einen Vorfilter, Aktivkohle- und Hepa-Filter. Diese Filterkombination befreit die Luft effektiv von Schadstoffen, Allergenen und Feinstaub.
  • Das kompakte, formschöne Design des Luftreinigers fügt sich harmonisch in jeden Wohnraum ein. Dank des geringen Platzbedarfs lässt er sich flexibel aufstellen.
Nachteile

  • Die Filter müssen regelmäßig gewechselt werden. Die Ersatzfilter von Philips sind relativ teuer. Es gibt jedoch auch kompatible Filter anderer Hersteller.
  • In der Vergangenheit kam es bei einigen Kunden zu Konnektivitätsproblemen mit dem WLAN. Mittlerweile wurde die Stabilität aber durch Firmware-Updates verbessert.
  • Leider fehlt eine Möglichkeit, den Luftauslass zu verstellen. Hier wäre eine gewisse Flexibilität wünschenswert.
Philips Series 2000 ‎AC2887/10 Luftreiniger
Philips Series 2000 ‎AC2887/10 Luftreiniger

Unsere Bewertung

Der Philips Luftreiniger AC2887/10 erfüllt seinen Zweck sehr gut. Er reinigt die Luft zuverlässig von Schadstoffen und sorgt spürbar für ein angenehmes Raumklima. Die Filterleistung ist hervorragend, die Bedienung einfach und der Betrieb angenehm leise. Trotz kleinerer Kritikpunkte handelt es sich um eine empfehlenswerte Anschaffung.

  1. Der Luftreiniger zeigt unterschiedliche Farben auf dem Display. Was bedeuten diese?

Die Farben auf dem Display geben Aufschluss über die gemessene Luftqualität. Blau steht für saubere Luft, Lila für gut, Gelb für mittelmäßig, Orange für verschmutzt und Rot für stark verschmutzt.

  1. Wie oft müssen die Filter gewechselt werden?

Laut Hersteller soll der Vorfilter etwa alle 2 Wochen gereinigt werden. Der Aktivkohlefilter hält circa 1 Jahr und der Hepa-Filter circa 2 Jahre. Die Lebensdauer ist abhängig von der Nutzungsintensität.

  1. Lassen sich Küchengerüche mit dem Luftreiniger beseitigen?

Ja, der Aktivkohlefilter absorbiert Küchengerüche recht zuverlässig. Er reduziert den Geruch von Lebensmitteln, Frittierfett und vielem mehr. Allerdings sollte man direkt beim Kochen gut lüften.

  1. Kann man den Luftreiniger auch im Schlafzimmer verwenden?

Definitiv. Im Nachtmodus arbeitet er nahezu geräuschlos und die Anzeige kann gedimmt werden. So stört er nicht beim Schlafen und sorgt für frische Luft.

  1. Bietet der Luftreiniger einen Timer zum automatischen Ein- und Ausschalten?

Ja, über die App oder die Tasten am Gerät lässt sich ein Timer von 1 bis 12 Stunden einstellen. So kann der Luftreiniger z.B. nur nachts laufen.

Eigenschaft Wert
Modell AC2887/10
Hersteller Philips
Leistung 10 – 60 Watt
Empfohlene Raumgröße 79 m²
Luftumsatz 333 m³/h
Lautstärke 17 – 60 dB(A)
Filter Vorfilter, Hepa, Aktivkohle
Abmessungen 220 x 270 x 500 mm
Gewicht 4,8 kg
Farben Weiß
Konnektivität WLAN
App Clean Home+
Timer 1–12 Std.
Display Farbdisplay
Garantie 2 Jahre

Soehnle Airfresh Connect 500 Luftreiniger

Vorteile

  • Der Luftreiniger sorgt mit seinem leistungsstarken 3-stufigen Filtersystem für eine spürbar verbesserte Luftqualität in Innenräumen. Das Gerät filtert zuverlässig Staub, Pollen, Tierhaare und andere Allergene sowie unangenehme Gerüche aus der Luft. Dadurch erleichtert es Allergikern und Asthmatikern das Atmen.
  • Durch die einfache und intuitive Bedienung per Touch-Tasten am Gerät sowie die optionale App-Steuerung lässt sich der Luftreiniger kinderleicht einsetzen. Über die App kann man jederzeit und bequem von unterwegs auf die aktuellen Messwerte der Luftqualität zugreifen.
  • Mit einem geräuscharmen Betrieb schon ab der niedrigsten Leistungsstufe eignet sich das Gerät hervorragend für den Dauereinsatz sowie die Nutzung im Schlaf- und Wohnbereich. Im Nachtmodus schaltet sich zudem die Beleuchtung aus.
  • Der Luftreiniger verfügt über einen integrierten Timer, mit dem sich die Betriebszeit auf 2, 4 oder 8 Stunden begrenzen lässt. Das ist praktisch, um Strom zu sparen oder den Luftreiniger nur zu bestimmten Zeiten wie nachts laufen zu lassen.
  • Die runde, kompakte Bauform mit dem schlichten, modernen Design fügt sich dezent in nahezu jedes Ambiente ein. Trotz der Leistungsstärke benötigt das Gerät mit seinen Maßen von 29 × 46 cm wenig Platz.
Nachteile

  • Bei der höchsten Leistungsstufe kann der Luftreiniger laut werden. Für Dauereinsatz empfiehlt es sich daher, eine niedrigere Stufe zu wählen.
  • Die Haltbarkeit des Filters ist abhängig von der Nutzung. Bei starker Beanspruchung muss er entsprechend häufiger gewechselt werden, was zusätzliche Kosten verursacht.
  • Die Bluetooth-Verbindung zur App ist nicht bei allen Nutzern zuverlässig. Die App-Steuerung sollte daher nicht als alleinige Bedienungsmöglichkeit angesehen werden.
Soehnle Airfresh Connect 500 Luftreiniger
Soehnle Airfresh Connect 500 Luftreiniger

Unsere Bewertung

Der leistungsstarke Luftreiniger überzeugt mit seiner zuverlässigen Filterung und spürbaren Verbesserung der Luftqualität. Die Bedienung ist simpel und intuitiv. Das dezente, kompakte Design passt sich vielen Wohnumgebungen optimal an. Der geräuscharme Betrieb ermöglicht die Nutzung in allen Räumen.

  1. Der Luftreiniger arbeitet im Automatikmodus plötzlich sehr laut. Was kann die Ursache dafür sein?
    Möglicherweise hat der integrierte Sensor eine hohe Schadstoffbelastung in der Raumluft erkannt. Das Gerät erhöht dann automatisch die Leistung, um die Luft schnell zu reinigen. Ist die Luftqualität wieder gut, wird es auch leiser.
  2. Seit einiger Zeit zeigt das Gerät dauerhaft eine hohe Luftverschmutzung an. Woran kann das liegen?
    Eventuell ist der Filter verbraucht und sollte gewechselt werden. Auch ein Defekt am Sensor könnte die Ursache für die falsche Anzeige sein.
  3. Der Luftreiniger lässt sich nicht mehr über die App steuern. Wie kann das Problem behoben werden?
    Am wahrscheinlichsten ist eine Unterbrechung der Bluetooth-Verbindung. Man sollte die Verbindung überprüfen und das Gerät gegebenenfalls neu mit dem Smartphone koppeln.
  4. Wie oft muss der Filter gewechselt werden?
    Laut Hersteller nach etwa 4.300 Betriebsstunden. Bei regelmäßiger Nutzung hält ein Filter circa 6 bis 12 Monate. Je nach Beanspruchung kann auch ein früherer Wechsel nötig sein.
  5. Woran erkennt man, dass ein Filterwechsel fällig ist?
    Das Gerät zeigt einen Filterwechsel optisch über eine rote Anzeige und akustisch durch wiederholte Signaltöne an. Zudem kann die Luftqualität trotz Betrieb auf hoher Stufe schlecht bleiben.
Eigenschaft Wert
Hersteller Soehnle
Modell Airfresh Clean Connect 500
Maße 46 × 29 cm
Höhe 74 cm
Gewicht 5,6 kg
Leistung 54 Watt
Luftdurchsatz 300 m³/h
Reinigungsleistung 78 m²
Lautstärke 17 – 60 dB(A)
Energieeffizienzklasse A
Filtertyp EPA E12 & Aktivkohle
Farbe Weiß
Steuerung Touch-Bedienelemente, App
Besonderheiten Timer, Nachtmodus

Levoit ‎100S H13 Luftreiniger

Vorteile

  • Der Levoit H13 HEPA Luftreiniger überzeugt durch seine hohe Leistungsfähigkeit und Filtersystem, das Partikel bis zu einer winzigen Größe von 0,3 Mikrometer zu 99,97 % aus der Raumluft entfernt. So werden Allergene wie Pollen, Schimmel, Bakterien sowie Feinstaub, Zigarettenrauch und sogar Viren und Gerüche zuverlässig eliminiert.
  • Durch die effiziente Luftreinigung verbessert sich die Raumluftqualität spürbar. Viele Nutzer berichten von einer deutlichen Linderung ihrer Allergiesymptome sowie von frischerer, sauberer und klarerer Luft. Auch für Raucher erweist sich das Gerät als praktisch, da Tabakrauch gut entfernt wird.
  • Mit einem Geräuschpegel ab 23 Dezibel im Nachtmodus arbeitet der Luftreiniger äußerst leise. Er eignet sich daher hervorragend für den Betrieb im Schlafzimmer, wo er die Luft reinigt, ohne den Schlaf zu stören. Ein Lichtsensor erkennt zudem die Dunkelheit und dimmt die Anzeige ab.
  • Die Bedienung des Luftreinigers ist einfach und intuitiv gestaltet. Am Gerät selbst gibt es berührungssensitive Tasten zur manuellen Steuerung sowie eine farbige Anzeige der gemessenen Luftqualität. Zusätzlich lässt sich das Gerät per App und Sprachsteuerung über Alexa komfortabel steuern.
  • Durch die kompakten Abmessungen von nur 32 x 16 x 40 Zentimetern ist das Gerät platzsparend und flexibel einsetzbar. Es kann bei Bedarf problemlos zwischen verschiedenen Räumen transportiert werden.
Nachteile

  • Mit einem Preis von rund 130 EUR ist der Levoit Luftreiniger vergleichsweise teurer als Produkte der Einsteigerklasse. Allerdings punktet er durch hochwertige Materialien, Verarbeitung und umfangreiche Funktionen.
  • Für die App-Steuerung ist eine Registrierung beim Hersteller nötig. Manche Nutzer möchten ihre Daten nicht immer wieder preisgeben. Allerdings funktioniert das Gerät auch ohne App-Anbindung einwandfrei.
  • Die Lebensdauer des Filters hängt von der individuellen Nutzung ab. Bei starker Luftverschmutzung muss dieser entsprechend häufiger gewechselt werden, was zusätzliche Kosten verursacht.

Unsere Bewertung

Der Levoit H13 HEPA Luftreiniger überzeugt in puncto Leistungsfähigkeit, einfacher Bedienung und platzsparendem, ansprechendem Design. Die Luft im Raum wird spürbar frischer und klarer, was speziell Allergikern, aber auch vielen anderen Nutzern zugutekommt. Kleine Abstriche muss man bei der App-Registrierung und dem Filterwechsel in Kauf nehmen. Insgesamt handelt es sich um eine empfehlenswerte Anschaffung für alle, die großen Wert auf saubere Raumluft legen.

  1. Mit welcher Quadratmeterzahl kommt der Luftreiniger gut zurecht?Der Luftreiniger ist für Räume bis 52 Quadratmeter ausgelegt. Er schafft es, die Luft darin zweimal pro Stunde komplett zu filtern. Für größere Räume sollte man eher ein leistungsstärkeres Modell wählen.
  2. Wie leise arbeitet das Gerät?Im Nachtmodus arbeitet der Luftreiniger mit nur 23 Dezibel sehr leise. Selbst bei höheren Stufen ist er angenehm geräuscharm und stört kaum.
  3. Kann man den Filter waschen?Ja, der waschbare Vorfilter lässt sich einfach unter fließendem Wasser reinigen. Das verlängert die Lebensdauer und senkt die Folgekosten.
  4. Gibt es eine App zur Steuerung?Mit der kostenlosen VeSync App lässt sich der Luftreiniger bequem per Smartphone oder Alexa-Sprachsteuerung bedienen und überwachen.
  5. Für wen eignet sich das Gerät besonders?Der Luftreiniger hilft vor allem Allergikern, Asthmatikern und Rauchern durch die verbesserte Luftqualität und ist ideal für Schlaf- und Wohnräume.

Tabelle mit technischen Details:

Merkmal Wert
Marke Levoit
Modellnummer LAP-V102S-WEU
Maße 32,1 x 16 x 40,7 cm
Gewicht 3,4 kg
Fläche 51 m²
Leistung 32 Watt
Spannung 220 Volt
Lautstärke 23 Dezibel
Geschwindigkeitsstufen 4
Staub- und Lichtsensor ja
App-Steuerung ja, VeSync App
Smart-Home ja, Alexa
Garantie 2 Jahre

Coway Airmega 150 Luftreiniger

Vorteile

  • Der Airmega 150 verfügt über einen leistungsstarken HyperCaptive-Filter, der Partikel bis zu einer Größe von 0,01 μm zuverlässig herausfiltert. Laut Hersteller werden so 99,999 % aller Schadstoffe entfernt. Damit eignet sich das Gerät auch für Allergiker.
  • Im Silent-Modus arbeitet der Lüfter mit nur 22 dB äußerst leise. Dies ermöglicht einen geräuscharmen Betrieb z. B. im Schlafzimmer, ohne den Schlaf zu stören.
  • Der Stromverbrauch ist mit maximal 35 Watt im Vergleich zu anderen Luftreinigern dieser Leistungsklasse sehr niedrig. Durch die hohe Energieeffizienz fallen auch bei Dauerbetrieb nur geringe Stromkosten an.
  • Das schlanke, minimalistische Design des Airmega 150 wurde bereits mehrfach mit internationalen Design-Preisen ausgezeichnet. Es fügt sich harmonisch in jedes Wohnambiente ein.
  • Coway ist bereits seit 1994 auf Luftreiniger spezialisiert und zählt zu den Marktführern. Der Hersteller verfügt über große Expertise und mehr als 5.000 Produkt-Patente.
Nachteile

  • Die Geräuschentwicklung könnte beim Einsatz in sehr kleinen oder schlecht schallgedämmten Räumen stören, da der Luftstrom spürbar ist.
  • Für Allergiker, die eine Linderung ihrer Symptome erhoffen, scheint die Wirkung des Airmega 150 nicht in jedem Fall optimal zu sein.
  • Die Ersatzfilter sind mit rund 50 EUR für das Set relative teuer. Allerdings halten sie bei normaler Nutzung ca. 12 Monate.
Coway Airmega 150 Luftreiniger
Coway Airmega 150 Luftreiniger

Unsere Bewertung

Das kompakte Edelstahlgehäuse, die hohe Filterleistung und die umfangreichen smarten Komfortfunktionen machen den Coway Airmega 150 zu einem überzeugenden Luftreiniger für Räume bis 73 m². Dank seines schlanken Designs und der dezenten Farbgebung fügt sich der Luftreiniger harmonisch in jedes Wohnambiente ein. Der niedrige Stromverbrauch und der leise Betrieb sind weitere Pluspunkte. Insgesamt handelt es sich um ein durchdachtes Premium-Produkt eines renommierten Herstellers. Kleinere Schwachpunkte sind allenfalls die teuren Ersatzfilter und die begrenzte Wirksamkeit für Allergiker.

  1. Der Airmega 150 erreicht im Silent-Modus nur 22 dB. Ist das Gerät damit wirklich geräuschlos?

Der Silent-Modus ist so leise, dass der Airmega 150 praktisch nicht mehr hörbar ist. Er eignet sich daher sehr gut für empfindliche Schläfer und den Betrieb im Schlafzimmer.

  1. Wie intuitiv ist die Bedienung des Gerätes?

Die Bedienung erfolgt über berührungsempfindliche Sensortasten und ein übersichtliches Display. Alle Funktionen sind selbsterklärend und lassen sich sehr einfach auswählen.

  1. Wie gut filtert der Airmega 150 Allergene heraus?

Laut Herstellerangaben werden 99,999 % aller Schwebstoffe bis 0,01 μm Größe gefiltert. In der Praxis scheint die Wirkung bei Allergikern aber nicht bei jedem optimal zu sein.

  1. Wie lange halten die Filter?

Bei normaler Nutzung halten die Filter ca. 12 Monate. Die Haltbarkeit ist abhängig von der täglichen Einsatzdauer.

  1. Fällt der Stromverbrauch sehr ins Gewicht?

Mit maximal 35 Watt ist der Stromverbrauch sehr niedrig. Selbst im Dauerbetrieb fallen nur geringe Stromkosten an.

Eigenschaft Wert
Leistung 35 Watt
Raumgröße bis 73 m²
Filterleistung 99,999 % bis 0,01 μm
Lautstärke 22 dB
Abmessungen 34 × 16,5 × 50,1 cm
Gewicht 5,5 kg
CADR 281 m³/h
Timer nein
Farben Weiß, Grün, Rosa
App-Steuerung nein
Energieeffizienzklasse A+
Filtertyp Vorfilter, HyperCaptive-Filter
Filterwechselintervall 12 Monate

Levoit Core 400S Luftreiniger

Preis reduziert
Vorteile

  • Der Luftreiniger verfügt über einen leistungsstarken Lüfter, der die Luft im Raum mehrmals pro Stunde umwälzen und reinigen kann. Laut Herstellerangaben beträgt die Umwälzleistung bis zu 400 Kubikmeter pro Stunde. Somit eignet sich das Gerät auch für größere Räume.
  • Durch die runde Bauform kann der Luftreiniger die Luft von allen Seiten ansaugen und nach oben wieder abgeben. Dies sorgt für eine effektive Luftreinigung im gesamten Raum.
  • Mit seinen integrierten Sensoren erkennt das Gerät Veränderungen der Luftqualität schnell und passt die Lüftergeschwindigkeit automatisch an. In der App lassen sich detaillierte Informationen zur Luftqualität ablesen.
  • In puncto Lautstärke überzeugt der Luftreiniger. Selbst in der höchsten Stufe bleibt der Geräuschpegel angenehm. Besonders im Nachtmodus arbeitet er nahezu lautlos und eignet sich daher auch für Schlafzimmer.
  • Die Bedienung des Luftreinigers ist einfach und intuitiv möglich. Über das Display mit Touch-Bedienfeld lassen sich sämtliche Funktionen einstellen. Die optionale App bietet zusätzlichen Komfort.
Nachteile

  • Mit einem Gewicht von über 5 Kilogramm ist der Luftreiniger recht schwer. Für einen Ortswechsel wären Rollen praktisch. Man muss ihn jedes Mal mühsam tragen.
  • Der Luftreiniger könnte etwas kompakter sein. Mit einer Höhe von über 60 Zentimetern benötigt er relativ viel Platz. Für kleinere Räume wäre eine kleinere Bauform sinnvoller.
  • Die Kosten für einen Ersatzfilter sind mit fast 50 EUR recht hoch. Laut Hersteller ist ein Wechsel alle 6 bis 12 Monate fällig. Die Gesamtkosten steigen dadurch mit der Zeit an.
Levoit Core 400S Luftreiniger
Levoit Core 400S Luftreiniger

Unsere Bewertung

Der Core 400S Luftreiniger von Levoit überzeugt mit seiner hohen Reinigungsleistung und der einfachen Bedienung. Dank der effektiven Sensorik und einem leisen Betrieb eignet er sich ideal für Allergiker und empfindliche Schläfer. Mit knapp 60 Zentimetern Höhe benötigt er allerdings relativ viel Stellfläche. Zudem sollten Käufer die Kosten für die Ersatzfilter einkalkulieren. Alles in allem handelt es sich um einen zuverlässigen und technisch ausgereiften Luftreiniger für mittlere bis große Räume.

  1. Wie laut ist der Luftreiniger auf niedrigster Stufe?
    Auf der niedrigsten Stufe arbeitet der Luftreiniger nahezu geräuschlos. Man hört lediglich ein leises Luftrauschen. Selbst empfindliche Schläfer werden dadurch in ihrem Schlaf kaum gestört.
  2. Hilft der Luftreiniger gegen Allergien?
    Durch die zuverlässige Filterung von Pollen und Feinstaub kann der Luftreiniger Allergikern spürbar Linderung verschaffen. Viele Nutzer berichten von einer Verbesserung ihrer Symptome beim Einsatz des Geräts.
  3. Kann man den Luftreiniger auch manuell ohne App bedienen?
    Alle wichtigen Funktionen lassen sich direkt am Gerät über das Display und die Touch-Tasten steuern. Die App ist praktisch für die Analyse der Luftqualität, aber für den Betrieb nicht zwingend nötig.
  4. Wie lange hält ein Filter?
    Die Lebensdauer eines Filters beträgt laut Hersteller zwischen 6 und 12 Monaten. Sie hängt von der Nutzungsdauer und der Luftqualität ab. Die App zeigt den aktuellen Verschleiß an.
  5. Erfüllt der Luftreiniger die angegebene Raumgröße?
    Tests haben gezeigt, dass die angegebene maximale Raumgröße von über 80 Quadratmetern mit dem Luftreiniger gut abgedeckt werden kann. Er reinigt die Luft damit auch in großen Räumen zuverlässig.

Technische Details:

Eigenschaft Wert
Luftreinigungsleistung 400 m³/h
Empfohlene Raumgröße 83 m²
Lautstärke 24 – 60 dB
Abmessungen Ø 31,5 cm x H 60 cm
Gewicht 5,5 kg
Filterstufe Vorfilter, HEPA, Aktivkohle
Energieverbrauch Bis 38 W
Steuerung Touch-Display, App
Garantie 2 Jahre
Hersteller Levoit
Modellnummer LV-H134
Farbe Weiß
Verfügbarkeit Verfügbar
Preis ca. 220 EUR

Die wichtigsten Fragen und Antworten zum Thema Luftreiniger

Wie funktioniert ein Luftreiniger?

Ein Luftreiniger saugt Raumluft an und führt sie durch Filter, die Schadstoffe wie Staub, Pollen, Schimmelsporen und Chemikalien herausfiltern. Die gereinigte Luft wird dann wieder in den Raum abgegeben. Die meisten Luftreiniger verwenden einen Vorfilter für größere Partikel, einen Aktivkohlefilter für Gerüche und Gase und einen HEPA-Filter, der kleinste Schwebestoffe bis hinunter zu Bakterien und Viren abfängt.

Welche Luftschadstoffe filtert ein Luftreiniger heraus?

Luftreiniger entfernen verschiedene luftgetragene Schadstoffe wie:

  • Feinstaub und Pollen
  • Schimmelsporen und Bakterien
  • Zigarettenrauch, Kochdünste und VOCs (flüchtige organische Verbindungen)
  • Tierhaare und Staubmilbenkot
  • Asbestfasern und Holzstaub

Die Filterleistung ist abhängig von der Filtertechnologie. HEPA-Filter sind am wirkungsvollsten und filtern Partikel bis hinunter zu 0,3 Mikrometer.

Wie wählt man die richtige Größe des Luftreinigers?

Die Größe des Luftreinigers sollte an der Raumgröße ausgerichtet sein. Als Faustregel gilt:

  • Kleine Räume bis 15 m²: Luftreiniger bis 120 m³/h
  • Mittlere Räume bis 30 m²: Luftreiniger bis 250 m³/h
  • Große Räume über 30 m²: Luftreiniger über 250 m³/h

Wichtig ist, dass die Reinigungsleistung des Luftreinigers der Raumgröße entspricht und die Luft mindestens 2–4 Mal pro Stunde komplett gereinigt wird.

Wie laut sind Luftreiniger?

Luftreiniger erzeugen je nach Modell 30 bis 60 Dezibel. Geräuscharme Modelle kommen auf 30 bis 45 Dezibel. Zum Vergleich:

  • Flüstern: ca. 30 Dezibel
  • Normales Gespräch: ca. 60 Dezibel
  • Staubsauger: ca. 70 Dezibel

Wer nachts einen Luftreiniger laufen lassen möchte, sollte auf jeden Fall ein leises Modell wählen. Auch die Positionierung und Entkopplung vom Boden kann den Betrieb leiser machen.

Wie oft müssen Filter gewechselt werden?

Die Filter müssen je nach Nutzung und Verschmutzungsgrad regelmäßig gewechselt werden, etwa alle 6 bis 12 Monate. Viele Luftreiniger haben einen Filterwechsel-Indikator, der anzeigt, wann ein Wechsel fällig ist.

HEPA-Filter halten meist 1 bis 2 Jahre. Aktivkohlefilter, die Gerüche absorbieren, sollten häufiger gewechselt werden. Auch bei starker Luftverschmutzung oder intensiver Nutzung sind kürzere Wechselintervalle nötig.

Lohnt sich die Anschaffung eines Luftreinigers?

Luftreiniger können sich lohnen, wenn man an Allergien oder Atemwegserkrankungen leidet, empfindlich auf Schadstoffe reagiert oder in einer Stadt mit hoher Feinstaubbelastung wohnt. Sie filtern effektiv Staub, Pollen und Schadstoffe aus der Luft und können so Beschwerden lindern.

Auch Raucherhaushalte, Tierbesitzer und Schimmelbewohner können von einem Luftreiniger profitieren. Die Anschaffungs- und Betriebskosten sollten jedoch den persönlichen Nutzen überwiegen.

Worauf sollte man beim Kauf eines Luftreinigers achten?

  • Raumgröße & Leistung: Der Luftreiniger sollte leistungsstark genug für die Raumgröße sein.
  • Filtration: HEPA-Filter und Aktivkohlefilter sind empfehlenswert.
  • Lautstärke: Für Schlaf- und Wohnräume ein leises Modell wählen.
  • Stromverbrauch: Effiziente Energieklasse A wählen.
  • Design: Kompakt oder mobil, je nach Einsatzzweck.
  • Bedienung: Intuitive Bedienelemente und Timerfunktion.
  • Service: Garantie und Verfügbarkeit von Ersatzfiltern beachten.
  • Zertifizierung: TÜV-Siegel und CE-Kennzeichnung.

Kann ein Luftreiniger gegen Krankheitserreger wie Corona schützen?

Luftreiniger können die Konzentration von Viren wie SARS-CoV-2 in der Raumluft reduzieren, aber keinen hundertprozentigen Schutz vor einer Infektion bieten. Sie ersetzen nicht das Lüften oder Maskentragen.

HEPA-Filter fangen auch sehr kleine Partikel wie Viren ab. Allerdings müssen Luftreiniger sehr leistungsstark sein und die Luft mehrmals pro Stunde umwälzen, um die Virenlast signifikant zu senken. Luftreiniger können daher nur unterstützend eingesetzt werden, um das Infektionsrisiko in Innenräumen zu vermindern.

Was kosten Luftreiniger?

Die Kosten für Luftreiniger variieren je nach Modell, Größe und Ausstattung. Kleine Geräte beginnen bei ca. 100 EUR, leistungsfähige Luftreiniger mit HEPA-Filtern liegen im Bereich von 300 bis 800 EUR.

Die laufenden Kosten bestehen aus dem Stromverbrauch und den Filterwechseln, die alle 6 bis 24 Monate anfallen und etwa 50 bis 120 EUR kosten. Teurere Geräte zeichnen sich durch höhere Leistung, bessere Filterqualität und geringeren Stromverbrauch aus.

Kann man einen Luftreiniger selbst bauen?

Mit ein wenig handwerklichem Geschick kann man einen Luftreiniger selbst bauen. Dafür benötigt man:

  • Ein Gehäuse (z.B. Holzkiste)
  • Lüfter oder Ventilator
  • HEPA- und Aktivkohlefilter
  • Schaltnetzteil
  • Schalter und Kabel

Lüfter, Filter und Netzteil sollten passend dimensioniert und verschraubt/verklebt werden. Wichtig ist die luftdichte Trennung von Zu- und Abluftseite. Selbstgebaute Luftreiniger erreichen kaum die Leistung gekaufter Geräte, schonen aber den Geldbeutel.

Kann ein Luftreiniger auch gegen Zigarettenrauch helfen?

Ja, Luftreiniger sind sehr gut geeignet, um Zigarettenrauch zu entfernen. Der Rauch besteht aus winzigen Schwebeteilchen, die von den Filtern aufgefangen werden.

Ein Modell mit Aktivkohlefilter ist für Rauch ideal, da dieser auch die geruchsaktiven Verbindungen aufnimmt. Der Luftreiniger sollte groß genug dimensioniert und möglichst nahe beim Raucher platziert werden, um die Schadstoffe direkt abzufangen.

Allerdings ersetzt der Luftreiniger nicht das Lüften, um Verbrennungsrückstände zu entfernen. Er reduziert lediglich die Rauchpartikel in der Raumluft.

Wie funktioniert die Filterung von Luftreinigern genau?

Die Luft wird per Ventilator angesaugt und durch die Filter geleitet. Dabei werden Partikel und Schadstoffe von den Filtern zurückgehalten und die gereinigte Luft wieder ausgeblasen. Die Filter bauen Druck auf, wodurch die Strömungsgeschwindigkeit abnimmt und mehr Partikel hängen bleiben. Die meisten Luftreiniger verwenden eine Kombination aus Vorfilter, HEPA-Filter und Aktivkohlefilter.

Was bringt die Kombination verschiedener Filtertypen?

Die Filterarten ergänzen sich in ihrer Wirkung. Der Vorfilter hält grobe Stäube und Tierhaare zurück. Der HEPA-Filter filtert Feinstaub und Mikroorganismen. Der Aktivkohlefilter bindet zusätzlich Gerüche und Chemikalien. Diese abgestufte Filterung fängt Luftschadstoffe in allen Größenordnungen ab und sorgt so für eine umfassende Reinigung.

Wie erkennt man minderwertige Filter?

Seriöse HEPA-Filter erfüllen die Norm DIN EN 1822. Billige Imitate erreichen nicht die garantierten Abscheidegradfür ultrafeine Partikel. Schaumstoff-Vorfilter sind weniger effizient als Filtervliese. Auch die Passgenauigkeit und materialschonende Konstruktion sind bei Billigfiltern schlechter. Qualitätsfilter sollten amtlich zertifiziert sein.

Woran erkennt man einen guten Luftreiniger?

  • Hohe Luftdurchsatzrate und Reinigungsleistung
  • Leiser Betrieb unter 50 dB(A)
  • Energieeffizienzklasse A
  • Zertifizierte Hochleistungsfilter
  • Bedienfreundliche Elektronik und Timer
  • Kompaktes, ansprechendes Design
  • Herstellergarantie und guter Service

Tests geben einen guten Überblick über die Reinigungsqualität. Im Zweifel sollte man eher mehr investieren, da die Filterkosten über die Lebensdauer dominieren.

Wie wichtig ist die Positionierung des Luftreinigers?

Die Position ist entscheidend für die optimale Wirkung. Der Luftreiniger sollte zentral im Raum aufgestellt werden und die Luft ungehindert ansaugen und abgeben können. Nicht in Nischen verstecken. Im Schlafzimmer am Kopfende des Bettes aufstellen. Bei Schadstoffquellen wie Ofen oder Schreibtisch direkt daneben platzieren, um die Schadstoffe an der Entstehung zu erfassen.

Beeinflusst die Luftfeuchtigkeit die Filterleistung?

Hohe Luftfeuchtigkeit kann die Filterleistung verschlechtern, da die Filterporen durch Feuchte verstopfen. Ideal ist eine Raumluftfeuchtigkeit um die 50 Prozent. Bei dauerhaft hoher Luftfeuchte über 70 Prozent sollte man eher ein Gerät mit Abtrocknungsfunktion wählen oder für mehr Lüftung sorgen.

Sollte man den Luftreiniger auch nachts laufen lassen?

Für Allergiker oder bei hoher Luftbelastung kann der nächtliche Betrieb sinnvoll sein, um Erleichterung der Atemwege zu schaffen. Hier sollte man allerdings auf Flüsterbetrieb achten. Moderne Luftreiniger sind oft schon bei niedrigster Stufe kaum hörbar. Geräte mit Schlafmodus reduzieren die Leistung automatisch in der Nacht.

Wie sieht die ideale Filterpflege aus?

Filter sollten regelmäßig gemäß Herstellerangabe gewechselt werden. Vorfilter kann man mit Staubsauger reinigen. HEPA- und Kohlefilter sind nicht waschbar. Staub sollte man vorsichtig mit einem Handstaubsauger entfernen, ohne die Filter zu beschädigen. Filter immer trocknen lassen, bevor man sie wieder einsetzt.

Ab wann lohnt sich die Anschaffung eines Luftreinigers?

Bei gesundheitlichen Problemen durch Allergien oder Lungenkrankheiten; in belasteten Innenstadt-Wohnungen; bei Rauchern im Haushalt; zur Vermeidung von Schimmel; für Tierbesitzer. Luftreiniger sind keine Standardanschaffung, sondern eine gesundheitsfördernde Investition bei konkretem Bedarf.

Luftreiniger Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat zuletzt Ende 2021 Luftreiniger getestet.

Luftreiniger sollen Viren, Pollen und Schadstoffe aus der Raumluft filtern. Stiftung Warentest hat 7 Geräte von 171 bis 455 EUR getestet. Mit frischem Filter filtern alle Aerosolpartikel, die Viren tragen können, gut. Aber nur 4 Geräte bleiben auch mit gebrauchtem Filter wirksam. Pollen entfernen alle Modelle gut. Gegen flüchtige Schadstoffe wie Formaldehyd sind die meisten nahezu wirkungslos.

Nur der Luftreiniger Xiaomi Mi Air Purifier Pro für 171 EUR zeigt sich in allen Disziplinen erfolgreich. Er filtert Aerosolpartikel und Formaldehyd gut und Pollen sehr gut. Allerdings verursacht er mit bis zu 220 EUR auch die höchsten Betriebskosten durch häufige Filterwechsel. Ebenfalls gut gegen Aerosole und Pollen sind die Luftreiniger von Levoit, Philips und Ideal. Letzterer entfernt außerdem Formaldehyd sehr effektiv.

Insgesamt ist kein Luftreiniger allein ausreichend gegen Viren. Die Geräte sollten mit regelmäßigem Stoßlüften kombiniert werden, um die Virenlast zu senken. Luftreiniger eignen sich vor allem für Allergiker, in Raucherhaushalten und bei empfindlicher Reaktion auf Schadstoffe. Für gesunde Menschen sind sie keine Standardanschaffung.

Weiterführende Links und Quellen:

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Sarah Heuser - Verbraucher Online
Sarah Heuser ist Redakteurin mit einem ausgeprägten Interesse an Haushaltsthemen. Nach ihrem Abschluss in Kommunikationswissenschaften arbeitete sie zunächst in verschiedenen redaktionellen Positionen, bevor sie ihre Leidenschaft für Haushaltsgeräte entdeckte. Seitdem schreibt sie als freie Autorin für verschiedene Zeitschriften und Online-Plattformen und teilt ihr Wissen mit ihren Leserinnen und Lesern.

Kommentar hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein