Koffer Test 2021: Die besten Weichschalen- und Hartschalenkoffer Testsieger

Koffer und Reisetaschen im Test

Sechs Hartschalenkoffer und sechs Weichschalenkoffer im aktuellen Koffer Test. Nach ausgiebiger Recherche, Auswertung von Erfahrungsberichten und Koffer-Tests in deutschsprachigen und ausländischen Fachpublikationen empfehlen wir zurzeit folgende Reisekoffer:

Inhaltsverzeichnis

Die 6 besten Hartschalenkoffer im Test und Vergleich

Platz 1: Samsonite Magnum Spinner 75 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Der Samsonite Magnum Spinner 75 Reisekoffer überzeugt vor allem durch seine Festigkeit beim Sturztest. Hier haben die meisten Hartschalenkoffer ihre Probleme. Der mit 32 kg voll beladene Samsonite Magnum 75 wurde aus einem Meter Höhe auf eine Stahlplatte mit PVC-Belag fallen gelassen: je ein Mal auf jede Ecke und auf die Unterseite mit Rollen. Als einer der wenigen Hartschalenkoffer im Test überstand der Samsonite die Aufschläge sehr gut.

Zwei nagelneue Samsonite Magnum Spinner 75 Hartschalenkoffer im Test.
Zwei nagelneue Samsonite Magnum Spinner 75 Hartschalenkoffer im Test.

Der Hartschalenkoffer Samsonite Magnum Spinner 75 ist aus stabilen Poly­pro­pylen gebaut und ist 75 cm hoch (mit ausgezogenen Doppelgestänge-Teleskopgriff sind es 105 cm). Dank der schlanken Hülle wiegt er leer nur 3,7 kg. Das Fassungsvermögen beträgt 91 Liter, oder etwa 32 kg Kleidung. Der Verschluss ist ein 3-Punkt-Schließsystem mit integrierter TSA-Schloss-Funktion. Eine angenehme Abwechslung zum sonst so üblichen Reißverschluss.

Der Samsonite Magnum Spinner 75 Hartschalenkoffer fasst 91 Liter Gepäck.
Der Samsonite Magnum Spinner 75 Hartschalenkoffer fasst 91 Liter Gepäck.

Das Innenleben des Magnum Spinner 75 besteht aus 91 Litern Fassungsvermögen (nach Herstellerangaben sind es sogar 104 Liter). Zudem findet man höhenverstellbare Kreuzspanngurte und einen klassischen Raumteiler mit Bajonettsystem. Zusätzlich gibt es eine u-förmige Tasche und ein integriertes Namensschild.

Wie sieht das Fahrwerk aus? Der Samsonite Magnum Spinner 75 verfügt über 4 Doppelräder, die einen sehr stabilen Eindruck machen, allerdings nicht die leisesten im Test waren. Hier gilt generell, dass Hartschalenkoffer Erschütterungen schlechter absorbieren, als Weichschalenkoffer. Das spiegelt sich in einem lauteren Fahrgeräusch.

Sollten die Rollen mal kaputtgehen, verpflichtet sich Samsonite während der zweijährigen gesetzlichen Gewährleistung oder im Garantiefall kostenlos Ersatzteile zu liefern oder den Koffer zu reparieren – Verschleiß ist aber meist ausgeschlossen. Dennoch halten Anbieter wichtigste Ersatzteile wie Rollen oder Teleskopgriffe noch einige Jahre nach dem Kauf vor.

Fazit: Ein hervorragender, robuster Hartschalenkoffer mit viel Platz und wertigen Inneren. Klare Kaufempfehlung.

Platz 2: Travelite AirBase 77 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Der Travelite AirBase 77 Hartschalenkoffer ist etwas günstiger als der Testsieger aus dieser Kategorie, allerdings im direkten Vergleich zum Samsonite Magnum Spinner 75 in einigen Bereichen unterlegen. Bei der Handhabung fällt der leichtläufige Reißverschluss positiv auf, seine Schiebekörper und Schließglieder sind aus Vollmetall. Der Teleskopgriff ist leider etwas kantig geraten, im Vergleich zum Testsieger, dafür aber ebenso schadstofffrei. Im freien Stand ist das Modell etwas weniger stabil. Dafür überzeugt der Griff beim Dauertest und das Rollgeräusch ist erstaunlicherweise leiser, als beim Samsonite.

Der AirBase 75cm Hartschalenkoffer des Hamburger Herstellers Travelite.
Der AirBase 75 cm Hartschalenkoffer des Hamburger Herstellers Travelite.

Der Travelite AirBase 77 ist ebenfalls aus robusten Poly­pro­pylen gefertigt und misst 77 x 51 x 31 cm, was in einem Fassungsvermögen von 92 Litern (oder ca. 24 kg Gepäck) resultiert. Das Innenleben ist hochwertig gefüttert, auf beiden Seiten sorgen elastische Packgurte und Packwände mit extra Reißverschlusstaschen für sicheren Halt.

Das Äußere des AirBase ist attraktiv, der Wechsel zwischen rauen und glatten Streifen sorgt für einen hohen Wiedererkennungswert auf dem Gepäckband. Der deutsche Hersteller Travelite gewährleistet bei diesem Modell 3 Jahre Garantie und beziffert die Verfügbarkeit von Ersatzrollen auf 3 Jahre nach Produktionsauslauf der Serie.

Wie bei allen Hartschalenkoffern sind die Stärken des Travelite AirBase klar: Der Inhalt ist besser geschützt als in Reisetaschen oder Weichschalenkoffern, auch mit einem Messer haben Diebe Probleme, einzudringen. Regenwetter kann einem Hartschalenkoffer so gut wie nichts anhaben, zudem ist die Oberfläche abwaschbar.

Zu den Schwächen gehören die Anfälligkeit bei einem Sturz, nicht vorhandene Erweiterungsmöglichkeiten und der oft etwas lautere Rollgeräusch im Vergleich zu Weichschalenkoffern. Zudem ist die Gummierung der Rollen relativ weich, der Belag könnte sich dadurch womöglich nach kurzer Zeit ablösen. Nicht zuletzt wackelt der Teleskopgriff beträchtlich in seiner Führung, wenn er komplett ausgezogen ist.

Fazit: Ein ausgezeichneter Hartschalenkoffer mit zahlreichen Stärken und ein paar Schwächen.

Platz 3: Titan Highlight 75 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der Titan Highlight 75 cm Hartschalenkoffer ist erhältlich in 3 Größen (55, 67, 75 cm) 4 Varianten und 7 Farboptionen. Der Koffer sieht auf den ersten Blick sehr hochwertig aus und ist ein wahres Leichtgewicht: mit nur 3,4 Kilo Leergewicht wiegt er weniger, als seine Hartschalen-Konkurrenz. Der Hersteller gibt die Dimensionen mit 75 x 52 x 31 cm, beim Nachmessen waren es sogar nur 30,5 cm Tiefe. Das Volumen beträgt 107 Liter und der Teleskopgriff lässt sich ca. 30 cm ausfahren. Letzterer ist etwas klapprig.

Die Handhabung beim Koffer Test war insgesamt nur befriedigend: Das Öffnen und Schließen erhält die Note gut (2), Teleskopgriff benutzen, Schieben und Ziehen erhalten die Note 3. Für die Standfestigkeit gab es von den Koffer-Testern die Note 2. Beim Falltest aus 1 Meter Höhe wurden die Rollen des Titan Highlight leider eingedruckt. Beim Schadstofftest des Griffs wurden “aromatische Kohlenwasserstoffe (PAK)” gefunden.

Der Titan Highlight 75 cm Hartschalenkoffer.
Der Titan Highlight 75 cm Hartschalenkoffer.

Das Innenleben des Titan besteht aus einer Packwand, mehreren Reißverschlussfächern und elastischen Packgurten. Der Reißverschluss ist wasserabweisend und lässt sich ohne Widerstand bedienen, allerdings hakt er manchmal an den Ecken. Bei der Variante “Front Pocket” befindet sich vorne eine Vortasche mit Laptopfach – ideal für alle Businessreisende. Das TSA-LOCK Sicherheitsschloss ist leicht versenkt, bei Bedarf (sprich Inspektion) kann das Schloss mit einem Generalschlüssel geöffnet werden, ohne dass es beschädigt werden muss.

Die Oberfläche sieht optisch gut aus, scheint aber leider etwas kratzanfällig zu sein. Wir empfehlen, eher eine helle Farbversion zu wählen.

Wer den lokalen Markt unterstützten möchte, hat mit dem Titan-Koffer eine echte Möglichkeit dazu: Das deutsche Familienunternehmen kommt aus Hamburg und entwickelt die gesamte TITAN-Kollektion seit 1983 vor Ort.

Fazit: Ein guter Hartschalenkoffer zu einem attraktiven Preis. Leider nicht die stabilste Hartschale, sowohl beim Test als auch laut Erfahrungsberichten gibt sie recht schnell nach. Schadstoffe im Griff müssen zudem nicht sein.

BEIBYE Hartschalenkoffer-Set im Test bzw. Vergleich

Das BEIBYE Hartschalenkoffer-Set besteht aus drei Koffern:

  • der große Koffer 76 x 50 x 27 cm (Gewicht 3,9 kg, Volumen 110 Liter),
  • der mittlere Koffer 66 x 44 x 24 cm (Gewicht 3,2 kg, Volumen 70 Liter)
  • der Handgepäck-Koffer 55 x 36 x 21 cm (Gewicht 2,5 kg, Volumen 38 Liter).

Die Koffer bestehen aus ABS-Kunststoff, der sich durch hohe Stabilität und Schlagfestigkeit auszeichnet, allerdings in den niedrigen Preisregionen im Regelfall nicht so beständig ist, wie Koffer aus Polypropylen. Das Set ist erhältlich in zahlreichen Farben, darunter blau, grau, rot und grün. Zudem sind die Koffer auch einzeln erhältlich, was sie preislich extrem attraktiv macht. Die Koffer lassen sich, wie die russischen Babuschka-Figuren ineinander stapeln und nehmen so zu Hause nur wenig Platz ein.

Das Hartschalenkoffer-Set des Herstellers BEIBYE.
Das blaue Hartschalenkoffer-Set des Herstellers BEIBYE.

Alle Koffer aus diesem Set verfügen über vier gummierte Doppelrollen (vom Hersteller als Zwillingsrollen getauft). Der Griff der ausziehbaren Teleskopstange besteht aus Aluminium, die Stange selbst lässt sich bei dem großen Modell knapp 27 cm ausziehen und rastet in 3 Stufen ein. An der Längsseite jedes Koffers befinden sich jeweils vier längliche Gummifüße. Das Innenleben ist recht einfach gehalten: Es gibt Kreuzgurte und separat verschließbare Zwischenböden. Zusammen mit jeweils zwei seitlichen Stoff-Tragegriffen und einem einfachen Zahlenschloss mit CodeKlipp-Verschluss ergibt das ein gelungenes Ausstattungs-Paket.

Nach dem Auspacken verströmt ein leichter Kunststoffgeruch, der nach ein paar Stunden vollends verfliegt. Die Koffer lassen sich fast geräuschlos über glatte Böden bewegen, die Rollen drehen sich freudig um 360 Grad und zeigen auch bei ruckartigen Bewegungen sofort in die richtige Richtung. Die Teleskopstangen lassen sich mit Knopfdruck arretieren und sind für Koffer dieser Preisklasse erstaunlich stabil.

Fazit: Erstaunlich gute Koffer für den Preis, somit ist das Preis-Leistungs-Verhältnis hervorragend. Wer in erster Linie viel Koffer für wenig Geld haben möchte, ist mit diesem Set bestens bedient. Die Stabilität ist nicht mit teuren Polypropylen-Koffern vergleichbar, letztere kosten aber entsprechend mehr.

Samsonite S’Cure Spinner XL 81 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der Samsonite S’Cure Spinner XL 81 cm Koffer ist riesig: Mit seinen 81 cm Höhe beträgt das Fassungsvermögen satte 138 Liter. Damit ist dieser Hartschalenkoffer bestens für eine längere Reise geeignet. Wie der Koffer-Testsieger von Samsonite verfügt dieser Koffer über einen Dreipunkt-Verschluss statt Reißverschluss. Eine rundherum verlaufende Dichtung verhindert das Eindringen von Feuchtigkeit in den Koffer.

Der Samsonite S’Cure Spinner XL 81 cm Koffer von vorne...
Der Samsonite S’Cure Spinner XL 81 cm Koffer von vorne…

Das Leergewicht beträgt 5 Kilo, nicht ganz leicht für einen Polypropylen-Koffer, aber in Ordnung bei dieser Größe. Samsonite verwendet dabei ein als Flowlite getaufte Material, welches trotz der geringen Stärke nicht an Festigkeit verlieren soll. Der Koffer ist zudem mit einigen Deluxe-Merkmalen ausgestattet, dazu gehören verchromte Schlösser und geglättete Griffe. Das Schloss mit TSA-Funktion gehört in dieser Preisklasse zum Standard.

...und von hinten.
…und von hinten.

Auf der Rückseite befindet sich eine stabile Doppelrohr-Teleskopstange, die sich 30 cm ausziehen lässt. Der Griff aus gebürsteten Aluminium macht einen soliden Eindruck, voll ausgezogen gibt es kaum Spiel. Ebenfalls auf der Rückseite eingelassen ist das Namensschild, das sich leicht öffnen und schließen lässt. Die Doppelräder sind dick gummiert, leichtgängig und machen kaum Geräusche. Hier klappert nichts. Einzig fühlt sich das Gummi etwas weich an, das könnte bei hohen Temperaturen zu Verformungen führen.

Das Innenleben sieht praktisch und hochwertig aus. Die Überkreuz-Riemen halten bombenfest, im oberen Fach gibt es sogar Trennpolster mit Reißverschluss. Nobel: Das Innenfutter ist dezent mit Pünktchenmuster bedruckt. Wer mit dem Packen fertig ist, freut sich über die praktischen Griffe oben und an der Seite.

Fazit: Der Samsonite S’Cure Spinner XL 81 cm Hartschalenkoffer macht einen rundum gelungenen, robusten Eindruck. Ein perfekter Begleiter für alle, die entweder eine längere Reise planen oder einfach etwas mehr mitnehmen möchten. Die Deluxe-Ausführung mit separaten Fächern eignet sich gut für eine Kreuzfahrt, so bleibt die Abendgarderobe gut geschützt.

Hauptstadtkoffer Spree 75 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der Hauptstadtkoffer Spree 75 cm Hartschalenkoffer fasst laut Herstellerangaben erstaunliche 119 Liter Gepäck, das sind etwa 20 Liter mehr, als Hartschalenkoffer aus seiner Größenklasse. Die Erklärung für die Extra-Kapazität ist einfach: Dieses Packvolumen bezieht sich auf die Erweiterungsfunktion, durch Öffnen eines Reißverschlusses lassen sich zusätzliche 15 % aus dem Koffern entlocken. Ansonsten beträgt das Innenraum-Volumen 101 Liter, ein immer noch guter Wert innerhalb der physikalischen Möglichkeiten.

Der Hartschalenkoffer Spree des deutschen Herstellers Hauptstadtkoffer.
Der Hartschalenkoffer Spree des deutschen Herstellers Hauptstadtkoffer.

Die Hartschale besteht aus ABS-Kunststoff, der als leichte und günstige Alternative zum Poly­pro­pylen gilt. An den unteren Ecken sind stoßfeste Schutzkappen angebracht, das ist sinnvoll und federt so manchen Stoßunfall ab. Der Koffer bringt leer 5,2 kg auf die Waage, das ist vergleichbar mit Polypropylen-Modellen. Die vier Doppelrollen sind leichtgängig und drehen sich schnell in die gewünschte Richtung. Die Gummierung der Rollen ist nicht besonders stark, die Geräuschentwicklung ist auf ebenen Wegen sehr gering.

Der Hauptgriff besteht aus Hartplastik, die Teleskopstange lässt sich in zwei arretierbaren Stufen festmachen, auf 92 cm und 103 cm. Im voll ausgezogenen Zustand wackelt der Griff leicht zu den Seiten, es bleibt zu hoffen, dass das Spiel mit der Zeit nicht wesentlich größer wird. Die äußere Ausstattung komplettieren ein stabiler Reißverschluss, ein TSA-Zahlenschloss und vier Gummifüße an der Längsseite.

Das Innenleben des Haupstadtkoffers.
Das Innenleben des Haupstadtkoffers.

Im Inneren weiß das hochwertige, gemusterte Innenfutter zu gefallen. Der Innenraum verfügt über flexible Zwischenböden, eine separate Netztasche und die üblichen Kreuzgurte. Im Schadensfall lassen sich alle abschraubbaren Teile (Rollen, Griff, Standfüße) nachbestellen und ersetzen.

Fazit: Ein sehr guter Koffer mit robuster Hartschale und etwas kratzempfindlichen Äußeren. Unter Volllast (also bei 119 Litern etwa 32 kg Gepäck) neigt die Schale zum leichten Verformen. Die Konstruktion verfügt über keine Rillen am Reißverschluss, wer den Koffer etwas zusammendrücken muss, wird beim Schließen mehrere Versuche benötigen. In dieser Preisklasse gibt es jedoch kaum bessere Alternativen.

Aktuelle Hartschalen-Bestseller

Sie haben noch keinen Favoriten gefunden und benötigen Inspiration? Die folgende, tagesaktuelle Liste enthält die momentan beliebtesten Hartschalenkoffer bei Amazon.de. Zuletzt aktualisiert am 21.06.2021 um 05:01 Uhr.

Preis reduziertBestseller Nr. 2
Samsonite S'Cure - Spinner L Koffer, 75 cm, 102 L, Blau (Dark Blue)
Samsonite S'Cure - Spinner L Koffer, 75 cm, 102 L, Blau (Dark Blue)
Spinner 81 (Extragroßer Koffer: > Zweiwöchige Reise): 55x35x81 cm - 138 L - 5 kg; Made in Europe
199,00 EUR −60,10 EUR 138,90 EUR
Bestseller Nr. 3
WITTCHEN Koffer – Großer | hartschalen, Material: ABS | hochwertiger und Stabiler | Blau | 96 L | 77x29x52 cm
WITTCHEN Koffer – Großer | hartschalen, Material: ABS | hochwertiger und Stabiler | Blau | 96 L | 77x29x52 cm
🧳 SCHLOSS: Dreistelliges Zahlenschloss; 🧳 ABMESSUNGEN: (H x B x T): 77 x 52 x 29cm, Gewicht: 4,1 kg, Volumen: 96 L
69,00 EUR
Bestseller Nr. 5
BEIBYE 2088 Zwillingsrollen Reisekoffer Koffer Trolleys Hartschale M-L-XL-Set (Rosa Gold, XL)
BEIBYE 2088 Zwillingsrollen Reisekoffer Koffer Trolleys Hartschale M-L-XL-Set (Rosa Gold, XL)
Mehr Volumen durch Dehnungsfuge: Doppelreißverschluss für 25% mehr Volumen; Beim Zusammendrücken nimmt das Gehäuse seine Form sofort wieder an.
69,90 EUR
Preis reduziertBestseller Nr. 8
HAUPTSTADTKOFFER - Alex - Hartschalen-Koffer Koffer Trolley Rollkoffer Reisekoffer Erweiterbar, 4 Rollen, 75 cm, 119 Liter, Apfelgrün
HAUPTSTADTKOFFER - Alex - Hartschalen-Koffer Koffer Trolley Rollkoffer Reisekoffer Erweiterbar, 4 Rollen, 75 cm, 119 Liter, Apfelgrün
HOHER ROLLKOMFORT: 4 Spinner-Rollen (360° drehbar), perfekte Mobilität
87,95 EUR −4,28 EUR 83,67 EUR

Die 6 besten Weichschalenkoffer im Test und Vergleich

Platz 1: Samsonite X’Blade 4.0 Spinner L Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der Samsonite X’Blade 4.0 Spinner L Weichschalenkoffer hat im Koffer-Test überzeugt: Durch ausgeklügeltes Packsystem, die gute bis sehr gute Handhabung und ausgezeichnete Haltbarkeit und Verarbeitung. Der 78 x 50 x 35 cm große Weichschalenkoffer fasst maximal 104 Liter Gepäck und ist mit dem 4-fach arretierbaren, voll ausgezogenem Teleskopgriff 106 cm hoch. Das Leergewicht beträgt 3,8 kg.

Die Rollen können bei Bedarf ohne Spezialwerkzeug getauscht werden, ein neuer Satz kostet etwa 30 Euro und wird vom Hersteller mindestens 5 Jahre nach Kauf vorgehalten. Auch der Teleskopgriff lässt sich in Eigenregie austauschen: dazu muss das Futter innen geöffnet werden.

Das Öffnen und Schließen erfolgt mit den neuartigen “ToughZipper”-Reißverschlüssen, die nach Herstellerangaben bis zu 15 Mal haltbarer sind, als ein Standard-Reißverschluss. Wem die standardmäßigen 104 Liter Platz nicht ausreichen, der kann den X’Blade 4.0 auf 127 Liter erweitern, dank der aufschliessbaren Erweiterungskammern. Für die Sicherheit sorgt ein verbessertes TSA-Mehrfachschloss mit Kabel. Das ist insbesondere für USA-Reisende interessant, denn US-Sicher­heits­behörden können TSA-Schlösser per General­schlüssel öffnen und müssen im Zweifelsfall den Koffer nicht mit Gewalt aufbrechen.

Der Innenraum des X’Blade 4.0 ist hervorragend durchdacht und ausgestattet: zwei Innentaschen mit Reißverschluss, eine integrierte Nasstasche, die Seitenflügel (getauft Multiway Compress System) ermöglichen höheres und/oder ungleichmäßiges Packen, herausnehmbarer Schuhe- oder Wäschesack und viele weitere Extras sorgen für ein kurzweiliges Be- und Entpacken.

Fazit: Der Samsonite X’Blade 4.0 Spinner L Weichschalenkoffer erfüllt alle Anforderungen, die man heutzutage an einen Reisekoffer haben kann. Die Handhabung ist hervorragend, das Außenmaterial sehr robust, die Räder robust und von hoher Qualität und der Innenraum ist gut durchdacht und sehr geräumig.

Natürlich hat ein Weichschalenkoffer gegenüber seiner Hartschalen-Konkurrenz auch Nachteile: Weniger regenbeständig, schwerer zu reinigen und auf unebenen Böden etwas schwergängiger, als ein Hartschalenkoffer. Dennoch handelt es sich hierbei um Kleinigkeiten. Deshalb erhält der Samsonite X’Blade 4.0 Spinner L Weichschalenkoffer unsere volle Kaufempfehlung und fast die Bestnote (1,1).

Platz 2: Delsey Paris Montmartre AIR 2.0 Koffer im Test bzw. Vergleich

Der Delsey Paris Montmartre AIR 2.0 Weichschalenkoffer ist nur unwesentlich schlechter, als der Weichschalen-Testsieger von Samsonite. Handhabung: Das Schließen ist etwas schwergängiger, das Ziehen gestaltet sich etwas schwieriger, als beim Samsonite. Bei Dauertest der Rollen und des Teleskopgriffs reicht es nur für die Note befriedigend. Dafür ist der Delsey besser beim Falltest und der Regenbeständigkeit.

Die Außenhaut des Delsey besteht aus Polyester und die Außenmasse von 79 x 50 x 32 cm erlauben es, bis zu 117 Liter Gepäck mitzunehmen. Mit ausgezogenem Teleskopgriff ist der Koffer 106 cm hoch, der Griff lässt sich in nur 2 Positionen arretieren. Das Leergewicht beträgt lediglich 3,4 kg. Zur Ausstattung gehören ein TSA-Zahlenschloss, zwei Fronttaschen, eine Adresshalterung und verstärkte Ecken. Das Innenleben ist in Blau gehalten und gemustert. Die Kammern werden mit Reißverschlüssen geöffnet, dazu gibt es die üblichen Kreuzgurte.

Die Doppelrollen des Montmartre AIR 2.0 sind ausreichend gummieren und gleiten leichtläufig über den Boden. Ein Geräusch ist dabei kaum wahrnehmbar, der Koffer gleitet wie auf einem Teppich. Die Räder sind reaktionsfreudig und stellen sich auch auf schwierigen Böden sofort in die gewünschte Richtung. Auf die Räder bietet der französische Hersteller Delsey 5 Jahre Garantie, zudem inkludiert: Kostenlose Lieferung von Ersatzteilen, kostenloser Reparaturservice und Umtausch von Rollen und Teleskopgriff.

Obwohl auf dem deutschen Markt noch nicht so bekannt, gehört die Marke Delsey zu der führenden europäischen Kofferherstellern. Seit bereits 1946 werden Reisekoffer und Reisetaschen in den inzwischen 7 Niederlassungen in u.a. Deutschland, Frankreich, Spanien und Italien hergestellt. Der Firmenname ist eine Kombination aus den Nachnamen der beiden Gründer, Émile Delahaye und Walter Seynhaeve.

Fazit: Ein hervorragender Weichschalenkoffer aus Frankreich, der sich vor dem Testsieger von Samsonite nicht verstecken muss. Robust, geräumig und mit zahlreichen Garantieleistungen versehen. Leichte Nachteile in der Handhabung, die aber angesichts des günstigeren Preises Nebensache sind.

Platz 3: Travelite Crosslite 77 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der Travelite Crosslite 77 cm Weichschalenkoffer ist der Preis-Leistungs-Sieger im Koffer-Test. Für derzeit etwas über 100 Euro erhält man einen fantastischen Weichschalenkoffer, der nur unwesentlich schlechter ist, als seine doppelt so teure Konkurrenz. Der Crosslite ist 80 x 48 x 31 cm groß und mit dem voll ausgefahrenen Teleskopgriff erreicht er eine Höhe von 105 cm. Der Griff lässt sich an 2 Zwischenpositionen arretieren. Das Leergewicht des aus Polyester und Polyamid gefertigten Koffers beträgt 3,7 kg. Die Kapazität beträgt 99 Liter Gepäck (nach Herstellerangaben 102 Liter), das sind etwa 10 % weniger als bei der direkten Konkurrenz. Glücklicherweise ist der Koffer auf bis zu 115 Liter erweiterbar.

Der Travelite Crosslite 77 cm Weichschalenkoffer nach dem Auspacken.
Der Travelite Crosslite 77 cm Weichschalenkoffer nach dem Auspacken.

In der Handhabung (Öffnen, Schließen, Teleskopgriff, Schieben, Ziehen und Standfestigkeit) erreicht der Travelite Crosslite die Note gut. Die Haltbarkeit ist in puncto Rollen, Teleskopgriff und beim Falltest nur befriedigend.

Zu der Ausstattung gehören vier gummierte Doppelrollen, die responsiv und leichtläufig sind. Dabei ist ebenfalls ein TSA-Zahlenschloss. Im Innenraum findet man eine große Vortasche, ein separates Fach für Hemden, Jacketts oder Blazer und die üblichen Kreuzgurte.

Erfreulich sind die Garantieleistungen des Hamburger Herstellers Travelite: Man erhält 3 Jahre Garantieleistungen, inklusive kostenloser Lieferung von Ersatzteilen, kostenlosen Reparaturservice und Umtausch von Rollen und Teleskopgriff. Ersatzteile wie Rollen und Teleskopgriff werden in der Regel bis zu 3 Jahren nach Auslaufen der Serie vorgehalten.

Die Serie Crosslite enthält 4-Rad Trolleys, 2- und 4-Rad Handgepäck Koffer, Business-Wheeler, Trolley-Taschen, Reisetaschen, Kombitaschen (Reisetasche und Rucksack) sowie Bordtaschen – also für jeden etwas dabei.

Beim Bepacken aufgefallen: Wenn man den Hauptteil des Koffers mit leichten Klamotten befüllt und in die vorderen Taschen schwere Geräte packt, neigt der Travelite Crosslite zum Kippen.

Fazit: Im Reisealltag legt man das Augenmerk auf die Basics: Kapazität, Robustheit, Rollverhalten. In allen 3 punktet der Travelite Crosslite anstandslos. Hinzu kommt der vergleichsweise geringe Preis, für viele Reisende ein entscheidender Faktor.

Samsonite Base Boost Spinner L 78 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der Samsonite Base Boost Spinner L 78 cm Weichschalenkoffer ist 48 x 31 x 78 cm groß und fasst (erweitert) 112,5 Liter Gepäck. Für die Erweiterung muss ein Bereich geöffnet werden, damit wächst der Koffer um 5 cm. Das Leergewicht beträgt nur 3,1 kg, somit ist er der leichteste Weichschalenkoffer in diesem Koffer Test.

Der Base Boost Spinner L 78 cm enthält im Innenraum, wie alle Koffer der Base Boost-Serie, im unteren Fach einen Packriemen, im oberen Fach eine Trennwand, dazu eine Vordertasche. Außer dem Teleskopstangen-Griff gibt es noch einen weiteren Griff an der Längsseite, allerdings keinen mehr an der Unterseite des Koffers. Das Material hat eine tolle Haptik, der Koffer sieht von Außen wertig aus.

Das TSA-Schloss bei Samsonite Base Boost Weichschalenkoffer.
Das TSA-Schloss bei Samsonite Base Boost Weichschalenkoffer.

Der ausziehbare Griff ist nicht unbedingt der stabilste, es bleibt im ausgezogenen Zustand viel Spiel zu den Seiten. Die Rollen sind robust und responsiv, auf ebenen Böden entsteht beim Ziehen kaum Geräusch. Leider stehen die Rollen sehr weit vom Koffer ab, das Be- und Entladen aus einem Kofferraum wird dadurch etwas schwierig.

Die gesamte Konstruktion des Koffers macht einen stabilen Eindruck, auch vollgeladen bleibt er in Form und lässt sich gut mit dem Griff an der Längsseite tragen. Im Deckel des Koffers befindet sich ein kleines Außenfach, ideal für ein 10″ Laptop oder Tablet. Zusätzlich findet man für sonst herumfliegende Kleinteile ein Fach aus Netzgewebe.

Für die Sicherheit sorgt ein modernes TSA-Zahlenschloss, ebenfalls ist ein Namensschild eingelassen. Das Außenfach lässt sich separat mit einem Vorhängeschloss abschließen.

Fazit: Ein solider Weichschalenkoffer mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Das Leergewicht sucht seinesgleichen, mit jedem Kilo Eigengewicht weniger können Sie mehr Gepäck zuladen. Die Kapazität ist mit der Erweiterung auf 112,5 Liter sehr groß, allerdings trickst Samsonite hier (wie alle anderen Hersteller auch): Angegeben ist das Volumen inklusive Rollen. Das ist nicht fair und sollte generell unterbleiben.

Travelite Derby L 77 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der Travelite Derby L 77 cm Weichschalenkoffer ist eine günstige Alternative, die sich vor teureren Reisekoffern in puncto Robustheit und Ausstattung nicht zu verstecken braucht. Den Travelite Derby gibt es in 3 Größen: S (55 cm hoch), M (66 cm) und L (77 cm). Für einem Preis von derzeit ca. 70 € erhält man 102 Liter Standard-Gepäckkapazität, mit offener Dehnfalte sogar 115 Liter. Auch mit geöffneter Dehnfalte liegen die Derby M und L innerhalb der IATA-Maße für Interkontinentalflüge (die Höhe, Breite und Tiefe darf zusammengerechnet nicht mehr als 158 cm betragen).

Der Travelite Derby L misst 47 x 77 x 30 cm und wiegt leer 3,5 kg. Mit diesem Gewicht gehört der Travelite Derby zum Mittelfeld der Weichschalenkoffer. Die Außenhaut besteht aus weichem Polyester. Im Innenraum des Koffers befinden sich die Packriemen zum Fixieren der Kleidung. Oben am Kofferdeckel befindet sich ein separates Reißverschlussfach. In den Größen M und L besitzt das Reißverschlussfach elastische Kreuzspanngurte. Außen am Koffer befinden sich zwei weitere Reißverschlussfächer. Hier kann man Dokumente und andere Utensilien sicher verstauen.

Der Koffer wird mit 2-Wege-Reißverschlüssen geöffnet und geschlossen. Wie bei allen modernen Koffern ist auch hier ein TSA – Sicherheitsschloss verbaut. Zusätzlich zum ausziehbaren Hauptgriff an der Teleskopstange gibt es oben einen weiteren Handgriff und unter dem Koffer eine robuste Griff-Lasche zum bequemen Heben. In den Größen M und L gibt es an der Längsseite einen weiteren, gepolsterten Griff. Der Derby S lässt sich dank seines Trolley-Anschlussgurts auf der Rückseite auf die ausgefahrene Teleskopstange eines größeren Modells aufsetzen. Bei den Rädern handelt es sich um einfache Single-Rollen.

Fazit: In der Praxis gibt es mit dem Travelite Derby L Koffer erwartungsgemäß unterschiedliche Erfahrungen. Der Koffer ist solide gebaut, die Rollen leichtgängig und die Teleskopstange lässt sich leicht bedienen. Letztere hat allerdings ein wenig Spiel im ausgezogenen Zustand.

American Tourister Holiday Heat Spinner 79,5 cm Koffer im Test bzw. Vergleich

Preis reduziert

Der American Tourister Holiday Heat Spinner 79,5 cm Weichschalenkoffer kommt von der zweitgrößte Gepäckmarke weltweit, mit einer Präsenz in mehr als 90 Ländern. Beim aktuellen Koffer Test hat das Modell im Mittelfeld abgeschnitten. Es gab die Note Befriedigend bei der Handhabung und nur Ausreichend bei der Haltbarkeit. Positiv aufgefallen beim Test waren hingegen das Laufgeräusch der Rollen, die Reißverschlüsse und die Belastbarkeit der Kofferfläche.

Bei dem Holiday Heat handelt es sich um einen 81 x 46 x 32 cm großen Weichschalenkoffer mit Polyester-Außenhaut und 101 Liter Fassungsvermögen. Mit ausgezogenem Teleskopgriff ist der Koffer 104 cm hoch und das Leergewicht beträgt 3,7 kg. Zwei Fronttaschen und das Innenfach mit Netztrennwand und Kreuzspanngurten sorgen für einfaches Packen. Zusätzlich gibt es obere und seitliche Griffe, die zwar nicht gepolstert sind, aber ihren Zweck dennoch erfüllen.

Die Rollen sind aus weichem Kunststoff und laufen leichtgängig über glatte Böden. Der Teleskopgriff ist stabil und wackelt nicht zu den Seiten, zumindest beim Testexemplar. Die Reißverschlüsse sind gut verarbeitet. Das Design hebt sich von ähnlichen Weichschalenkoffern schön ab, dadurch ist er auf einem Gepäckband besser zu finden.

Fazit: Ein solider Weichschalenkoffer, der insbesondere durch den Preis und die dafür gebotene Kapazität überzeugt. Im Test nicht die beste Haltbarkeit.

Hinweis
Auch interessant: Der aktuelle Laufband Test

Aktuelle Weichschalen-Bestseller

Sie haben noch keinen Favoriten gefunden und benötigen Inspiration? Die folgende, tagesaktuelle Liste enthält die momentan beliebtesten Weichschalenkoffer bei Amazon.de. Zuletzt aktualisiert am 21.06.2021 um 05:01 Uhr.

Bestseller Nr. 1
Amazon Basics – Erweiterbarer Weichschalen-Koffer, Handgepäck-Größe, mit TSA-Schloss und Rollen, 48 cm, schwarz
Amazon Basics – Erweiterbarer Weichschalen-Koffer, Handgepäck-Größe, mit TSA-Schloss und Rollen, 48 cm, schwarz
2 Inliner-Rollen und der robuste Teleskopgriff sorgen für ein bequemes Rollen; Strategisch platzierte Stabilisatoren verhindern ein Umkippen
51,99 EUR
Preis reduziertBestseller Nr. 2
Preis reduziertBestseller Nr. 3
Samsonite Base Boost - Spinner L Erweiterbar Koffer, 78 cm, 105/112.5 L, Schwarz (Black)
Samsonite Base Boost - Spinner L Erweiterbar Koffer, 78 cm, 105/112.5 L, Schwarz (Black)
Alle Check-in-Größen mit Erweiterungsfunktion; Alle Modelle mit TSA-Schloss für sicheres, stressfreies Reisen
139,00 EUR −41,75 EUR 97,25 EUR
Preis reduziertBestseller Nr. 4
Eastpak Tranverz L Koffer, 79 cm, 121 L, Schwarz (Black)
Eastpak Tranverz L Koffer, 79 cm, 121 L, Schwarz (Black)
Extragroß für Langstreckenreisen, mit Doppelabteilen für all deine Souvenirs; Höhe: 79 cm, Breite: 40 cm, Tiefe: 33 cm
170,00 EUR −57,05 EUR 112,95 EUR
Bestseller Nr. 5
Samsonite X'BLADE 3.0 Upright 77/28 Erweiterbar Koffer, 77 cm, 134 Liter, Schwarz
Samsonite X'BLADE 3.0 Upright 77/28 Erweiterbar Koffer, 77 cm, 134 Liter, Schwarz
Begrenzte 5 jährige globale Garantie; Strapazierfähiges Polyestermaterial mit eleganten ÖKO-Lederakzenten
158,49 EUR
Bestseller Nr. 6
KESSER® 4tlg Trolley Kofferset | Reisekoffer Set mit Rollen | Komplettes Business 4er Set | S M L XL | Netzfach | Rollen | Teleskopgriff | Koffer Reisetaschen Stoffkoffer | Handgepäck | Rot
KESSER® 4tlg Trolley Kofferset | Reisekoffer Set mit Rollen | Komplettes Business 4er Set | S M L XL | Netzfach | Rollen | Teleskopgriff | Koffer Reisetaschen Stoffkoffer | Handgepäck | Rot
Die Trolley Koffer und Reisetaschen lassen sich platzsparend ineinander stapeln.; Durch intelligentes Klickgurt-System können die zwei Koffer miteinander verbunden werden
89,80 EUR

Fragen und Antworten zum Thema Reisekoffer

Welche Koffer sind die besten?

Aktuell empfehlen wir folgende Hartschalenkoffer:

Folgende Weichschalenkoffer sind derzeit empfehlenswert:

Wie groß darf ein Koffer sein?

Bei den meisten Fluglinien gelten die IATA-Maße für Interkontinentalflüge. Die Höhe, Breite und Tiefe eines Reisekoffers darf zusammengerechnet nicht mehr als 158 cm betragen.

Welche Stärken haben Hartschalenkoffer?

  • Der Inhalt ist besser geschützt, als bei einem Koffer aus weichem Stoff.
  • Langfinger mit einem Messer haben es nicht so einfach, in das Innere eines Hartschalenkoffers einzudringen.
  • Hartschalenkoffer sind bei Regen normalerweise nicht so empfindlich, wie Weichschalenkoffer.
  • Die meisten modernen Hartschalenkoffer haben mehrere, arretierbare Einstellungen für den Teleskopgriff.

Welche Schwächen haben Hartschalenkoffer?

  • Bei unsachgemäßer Behandlung (z.B. bei der Gepäckabfertigung) sind Hartschalenkoffer besonders anfällig für Bruch. Tipp: Die Sieger in unserem Koffer Test halten sehr viel aus.
  • Durch die harte Außenschale ist ein Hartschalenkoffer weniger flexibel, er lässt sich nicht erweitern und ist schlechter in Kofferräumen verstauen.
  • Die Vibrationen werden auf die Schale übertragen, wodurch Hartschalenkoffer auf unebenen Böden lauter sind, als ihre Kollegen mit der weichen Schale.

Welche Stärken haben Weichschalenkoffer?

  • Schroffe Behandlung bei der Gepäckabfertigung macht einem Weichschalenkoffer meistens nichts aus. Die Außenhaut ist flexibel und ziemlich reißfest.
  • Weichschalenkoffer lassen sich hervorragend erweitern, nicht selten kann man durch das Öffnen einer Dehnfalte weitere 15-20 % Volumen gewinnen.
  • Sie lassen sich im Kofferraum leichter verstauen.
  • Weichschale ist etwas leichter, als Hartschale.
  • Etwas leiser auf Kopfsteinpflaster.

Welche Schwächen haben Weichschalenkoffer?

  • Bei Regenfall nicht so widerstandsfähig, wie Hartschalenkoffer.
  • Im unwegsamen Gelände sind Weichschalenkoffer durch die Konstruktion etwas schwergängiger.
  • Die Außenhaut lässt sich nicht so einfach reinigen, wie bei Hartschalenkoffern.

Was ist ein “Spinner” Koffer?

Spinner sind Koffer mit 4 Rollen, die sich um die eigene Achse drehen lassen (also “spinnen”). Koffer, die über nur 2 Rollen verfügen, werden oft als “Upright” bezeichnet.

Wie groß muss ein Koffer für 20 kg sein?

Die meisten Airlines erlauben bei lokalen Flügen 20 kg oder 23 kg aufgegebenes Gepäck. Dafür eignen sich am besten Koffer der Medium-Größe (60 bis 68 cm Höhe).

Wie groß muss ein Koffer für 32 kg sein?

Größere Koffer der Large-Größe sind 75 bis 78 cm hoch und fassen vollgepackt über 30 kg Gepäck. Solche Koffer eignen sich für Interkontinental-Reisen. Auch hier sollte die zusammengerechnete Höhe, Breite und Tiefe des Koffers die vorgegebenen IATA-Maße von 158 cm nicht überschreiten.

Was kostet ein guter Koffer?

Gute Reisekoffer in der Größe L mit 32 kg Kapazität erhält man schon ab ca. 100 Euro. Die in unserem Koffer Test empfohlenen Koffer kosteten alle zwischen 110 EUR und 310 EUR.

Befinden sich Schadstoffe in den Koffergriffen?

Bei einigen Koffer-Tests wurden unterschiedliche Schadstoffe in den Griffen festgestellt. Dabei handelt es sich meistens um Poly­zyklische aromatische Kohlen­wasser­stoffe (PAK), die den Griffen zugefügt werden, um sie weicher und griffiger zu machen.

Laut neuesten Studien können manche PAK Krebs erzeugen und das Erbgut verändern, andere können die Frucht­barkeit beeinträchtigen oder das Kind im Mutterleib schädigen. Die Beeinträchtigung hängt von der Menge der Schadstoffe im Griff und der Dauer des Hautkontakts.

Die in unserem Koffer Test vorgestellten Gewinner-Koffer enthalten laut Berichten anderer Testinstitute keine oder kaum Schadstoffe in den Griffen.

Weiterführende Links und Quellen

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Wir vergleichen Produkte und Dienst­leistungen mit dem Ziel, Kaufentscheidungen für Konsumenten zu vereinfachen. Unsere Veröffent­lichungen helfen, Hintergründe zu verstehen, Probleme zu lösen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das oberste Gebot ist die Neutralität: kein Herstel­ler, Anbieter oder Anzeigen­kunde hat Einfluss auf die Produktbewertung. Unser Team besteht derzeit aus freien Fachredakteuren, die täglich das Internet nach verfügbaren Informationen zu allen vorgestellten Produkten durchforsten.

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here