Die 10 häufigsten Fehler im Umgang mit einer Heißluftfritteuse

Speisen in einer Heißluftfritteuse

Kein anderes Küchengerät hat in den letzten Jahren einen solchen Kultstatus erlangt wie die Heißluftfritteuse. Es gibt sie in zahlreichen Ausführungen, kleine Modelle für Ein- bis Zweipersonen-Haushalte bis hin zu großen Geräten für 6 Personen und mehr.
Nach der Anzahl der Rezepte im Internet zu urteilen, scheinen die Menschen nicht genug von der vermeintlichen Wundermaschine zu bekommen.

Haben auch Sie eine Heißluftfritteuse oder planen, sich eine anzuschaffen?

Zum aktuellen Heißluftfritteuse Test

In diesem Artikel schauen wir uns gemeinsam die zehn häufigsten Fehler beim Umgang mit einem Airfryer an.

Bei frischen Lebensmitteln das Vorheizen nicht vergessen

Beim Zubereiten von noch nicht vorgegarten Speisen wie Fleisch, Fisch, Gemüse oder Kartoffeln sorgt das Vorheizen dafür, dass Endprodukt nicht matschig wird. Es ist wichtig, die Heißluftfritteuse beim Zubereiten dieser Art von Lebensmitteln vorzuheizen, damit sie von Anfang an die richtige Temperatur hat. So fängt es sofort an zu kochen und wird dadurch schön knusprig.

Keine feuchte Panade verwenden

Achtung: Ihre Heißluftfritteuse ist bekanntlich keine herkömmliche Öl-Fritteuse. Wenn Sie mit einer frischen, feuchten Panade bedeckte Zutaten hineinlegen, rutscht die Beschichtung dteilweise oder ganz von Ihrem Essen ab.

Bleiben Sie stattdessen bei unpanierten oder trocken panierten Lebensmitteln, da die Beschichtung viel besser hält, als bei frischer Panade.

Frittierkorb nicht überfüllen

Social Distancing gilt für Ihre Heißluftfritteuse – überfüllen sie den Frittierkorb bitte nicht.

Stellen Sie sicher, dass die Zutaten genügend Platz haben, damit die Luft effizient zirkulieren kann. Lieber knusprige, statt matschige Speisen.

Außen knusprig, innen weich: perfekte Pommes aus einer Heißluftfritteuse.

Ein Überfüllen des Korbs führt zu ungleichmäßigem Garen und Bräunen sowie ungekochten, durchnässten Stellen. Außerdem behindert es den Schüttelvorgang beim Frittieren. Eine große Menge kochen Sie lieber in zwei Chargen, statt alles auf einmal.

Das Frittiergut regelmäßig schütteln

Die Verwendung einer Heißluftfritteuse ist nicht einfach: einschalten und weggehen. Größere Speisen wie Schnitzel oder Fisch sollten regelmäßig gedreht, kleinere Speisen die Pommes geschüttelt werden.

Einige Heißluftfritteusen haben eine eingebaute Erinnerungsfunktion, mittels Piepton geben sie bekannt, dass das Essen geschüttelt oder gedreht werden sollte.

Schütteln Sie Ihre Pommes während des Garvorgang unbedingt mehrmals, um ein gleichmäßiges Ergebnis zu gewährleisten.

Reinigen, aber richtig

Eine Heißluftfritteuse sollte nach jeder Verwendung gründlich gereinigt werden. Ansonsten können Rückstände und Krümel bei der nächsten Verwendung verbrennen und zu einer kleinen Rauchquelle werden. Das wird den Geschmack des Essens beeinträchtigen, die Küchenluft verunreinigen und möglicherweise eine Brandgefahr darstellen.

Viele Geräte verfügen über spülmaschinenfeste Teile.

Reinigen Sie deshalb nach jedem Gebrauch die Umgebung des Lüfters und wischen das Innere des Geräts mit einem Mikrofasertuch ab.

Solange die Maschine noch warm ist, ist die Reinigung einfacher. Schauen Sie im Handbuch nach, ob die herausnehmbaren Teile spülmaschinengeeignet sind oder von Hand gewaschen werden müssen.

Heißluftfritteuse richtig aufstellen

Da Airfryer im Wesentlichen kleine Umluftbackofen sind, benötigen sie während des Gebrauchs Platz und Belüftung. Lassen Sie genügend Abstand zu Wänden, damit die Luft zirkulieren kann. Betreiben Sie eine Heißluftfritteuse niemals in Schränken oder Hohlräumen.

Heißluftfritteusen sollten während des Gebrauchs auf einer stabilen, hitzebeständigen Oberfläche aufgestellt werden. Behalten Sie daher Ihre Tischplatte im Auge, um mögliche Schäden zu vermeiden. Vielleicht möchten Sie künftig in eine hitzebeständige Arbeitsplatte investieren, auf der die Heißluftfritteuse gefahrlos stehen kann.

Öl nachfüllen

Heißluftfritteusen versprechen leckere, „frittierte“ Speisen ohne Öl – insbesondere bei vorgegarten Gerichten. Abgepackte Tiefkühlkost wie Pommes, Hühnchen oder Fisch benötigen kein Öl, da es bereits in der Beschichtung enthalten ist.

Bei frischen Zutaten, wie hausgemachten Pommes oder Fleischgerichten kann ein wenig zusätzliches Öl die Bräunung fördern. Verwenden Sie am besten ein Spray-Fläschchen für das Öl, damit sich die Menge exakt kontrollieren lässt. Als Richtwert gilt: ein Esslöffel Öl auf ein Kilogramm frische Lebensmittel.

Lebensmittel trocken tupfen

Feuchtigkeit ist der größte Feind der Heißluftfritteuse und führt zum Dampf. Dadurch verliert die Speise an Knusprigkeit.

Lebensmittel wie Hähnchenschenkel sollten trocken getupft werden.

Um die gleichmäßige Bräunung zu fördern, tupfen Sie alles, was nicht paniert ist, wie Fleisch, Gemüse oder Fisch, vor dem Kochen trocken.

Im Schrank aufbewahren?

Wenn Sie Ihre Heißluftfritteuse im Küchenschrank aufbewahren, muss sie jedes Mal herausgeholt und wieder weggeräumt werden. Wer über wenig Platz auf der Arbeitsplatte verfügt, sollte über ein Modell nachdenken, das von oben befüllt wird.

Realistische Erwartungen

Heißluftfritteusen haben zahlreiche Vorteile, aber sie können nicht zaubern. Die kleinen Küchenhelfer ergänzen eher unser Küchenarsenal um praktische Möglichkeiten. Manche Lebensmittel sind einfach dazu gedacht, sie weiterhin auf die altmodische Art, in einer Pfanne oder herkömmlichen Öl-Fritteuse zuzubereiten.

Wir wünschen viel Spaß mit ihrer neuen Heißluftfritteuse und einen guten Appetit!

Aktuelle Bestseller unter den Heißluftfritteusen

Sie haben noch keinen Favoriten gefunden und benötigen Inspiration? Die folgende, tagesaktuelle Liste enthält die momentan beliebtesten Heißluftfritteusen (Airfryer) bei Amazon.de. Zuletzt aktualisiert am 21.09.2021 um 06:33 Uhr.

Preis reduziertBestseller Nr. 3
Ninja [AF300EU], Schwarz, Foodi Heißluft-Fritteuse mit 2 Frittierfächern und 7,6 l Fassungsvermögen, 2470, Kunststoff, 7.6 liters
Ninja [AF300EU], Schwarz, Foodi Heißluft-Fritteuse mit 2 Frittierfächern und 7,6 l Fassungsvermögen, 2470, Kunststoff, 7.6 liters
Heißluft-Frittieren – bis zu 75 % weniger Fett als bei herkömmlichen Frittiermethoden
199,99 EUR −20,00 EUR 179,99 EUR
Bestseller Nr. 5
Philips HD9260/90 Airfryer XL – Das Original (Heißluftfritteuse, 1900 W, für 3-4 Personen, 1200 g, digitales Display) schwarz
Philips HD9260/90 Airfryer XL – Das Original (Heißluftfritteuse, 1900 W, für 3-4 Personen, 1200 g, digitales Display) schwarz
Große Kapazität für Mahlzeiten für drei bis vier Personen (Kapazität: 1, 2kg); Schnelle Zubereitung (im Vergleich zum Backofen) und keine Vorheizzeit
145,68 EUR

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Wir vergleichen Produkte und Dienst­leistungen mit dem Ziel, Kaufentscheidungen für Konsumenten zu vereinfachen. Unsere Veröffent­lichungen helfen, Hintergründe zu verstehen, Probleme zu lösen und bessere Entscheidungen zu treffen. Das oberste Gebot ist die Neutralität: kein Herstel­ler, Anbieter oder Anzeigen­kunde hat Einfluss auf die Produktbewertung. Unser Team besteht derzeit aus freien Fachredakteuren, die täglich das Internet nach verfügbaren Informationen zu allen vorgestellten Produkten durchforsten.

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here