Das beste Laufband – Test 05/2024 – Alle Testsieger

Das beste Laufband – Test

Inhaltsverzeichnis

Wer unabhängig von Wetter und Tageszeit trainieren möchte, wird sich mit gelegentlichen Joggingrunden nicht lange zufriedengeben. Hier sind Laufbänder besser, weil sie mit verschiedenen Trainingsprogrammen und individuell einstellbaren Geschwindigkeiten ein effizientes und angepasstes Work-out ermöglichen. Beim Kauf eines Laufbands gibt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, wie die Motorleistung, die Größe der Lauffläche und die Ausstattung. Wir stellen Ihnen die aktuell besten Laufbänder auf dem Markt vor und vergleichen sie im Testbericht.

TestverfahrenKriterienVor dem Kauf
Wir nutzen mehrere Quellen, um die beste Empfehlung abzugeben. Dazu gehören eigene Tests, Testergebnisse aus Fachmagazinen, Kundenbewertungen und Experteninterviews. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und nach Produktgruppe unterschiedlich gewichtet. Die Empfehlungen wurden zuletzt am 25.05.2024 um 19:05 Uhr aktualisiert.
Testkriterien und ihre Gewichtung bei Laufbändern:

  • Laufläche (20 %): Große und rutschfeste Lauffläche für sicheren Laufkomfort.
  • Motorenpower (15 %): Leistungsstarker Motor für hohe Geschwindigkeiten.
  • Steigung (15 %): Hoher Steigungswinkel für anspruchsvolles Training.
  • Stoßdämpfung (10 %): Gute Stoßdämpfung für schonendes Training.
  • Display (10 %): Übersichtliches Display zur Anzeige von Zeit, Geschwindigkeit usw.
  • Lautstärke (10 %): Leiser Lauf für entspanntes Training.
  • Sicherheit (5 %): Not-Aus-Schalter und Schlüsselsicherung.
  • Gewicht (5 %): Geringes Gewicht für einfachen Transport.
  • Programme (5 %): Vielfältige Trainingsprogramme für Abwechslung.
  • Maße (5 %): Kompakte Maße für Platzersparnis.
Wissenswertes vor dem Kauf eines Laufbands

  • Motorleistung in PS: bestimmt die mögliche Spitzengeschwindigkeit und die Qualität des Laufs.
  • Spitzengeschwindigkeit in km/h: Einsteigern sollten 10 km/h ausreichen, Fortgeschrittene benötigen 16 km/h, Profis 22 km/h.
  • Größe der Lauffläche: Je höher die Laufgeschwindigkeit, desto mehr Lauffläche benötigt man.
  • Der Neigungswinkel: automatisch oder manuell verstellbar? Automatisch verstellbare Neigungswinkel sind komfortabler, manuell verstellbare Modelle erfordern, dass man runter vom Band gehen muss.

Die besten Laufbänder im Test

Platz 1: Sportstech F37s Profi Laufband

Laufband Testsieger Siegel

Vorteile

  • Das Laufband hat eine große und bequeme Lauffläche. Ich finde es sehr angenehm darauf zu laufen, da ich mit meiner Körpergröße von 1,85 m ausreichend Platz habe und das Laufen sich dadurch natürlich anfühlt. Insgesamt ist die Lauffläche 50 cm breit und 130 cm lang, sodass ich mich beim Laufen nicht eingeengt fühle.
  • Die Motorleistung ist sehr gut und sorgt für ein flüssiges Laufgefühl. Auch wenn ich die Geschwindigkeit spontan erhöhe oder verringere, reagiert das Band sofort und ich habe nicht das Gefühl, dass der Motor überfordert wäre. Laut Hersteller hat das Laufband einen 2,75 PS starken Motor, der Geschwindigkeiten bis 20 km/h ermöglicht.
  • Die Steuerung über den Bildschirm geht sehr einfach und intuitiv. Ich kann mit wenigen Klicks die gewünschten Einstellungen wie Geschwindigkeit, Steigung und Trainingsprogramme auswählen. Der Bildschirm ist übersichtlich gestaltet und zeigt alle wichtigen Informationen während des Trainings an wie zurückgelegte Distanz, Geschwindigkeit und Kalorienverbrauch.
  • Das Laufband ist solide verarbeitet und macht einen stabilen Eindruck. Trotz meines Gewichts von 85 Kilo steht das Gerät sicher und wackelt nicht, auch nicht bei höheren Geschwindigkeiten. Insgesamt wirkt das Laufband hochwertig und langlebig, sodass ich mir keine Sorgen um die Haltbarkeit machen muss.
  • Der Motor arbeitet leise, sodass ich problemlos Musik hören oder fernsehen kann während des Laufens. Lediglich ein leises Surren ist zu hören, aber keine störenden Geräusche. Selbst meine Nachbarn haben sich noch nicht über Lärm beschwert, obwohl ich oft am Abend trainiere.
Nachteile

  • Die eingebauten Lautsprecher sind nicht besonders hochwertig und könnten klanglich etwas besser sein. Wenn ich über die Lautsprecher Musik höre, klingt es etwas blechern und der Bass fehlt. Allerdings stört mich das nicht weiter, da ich ohnehin meine eigenen Kopfhörer zum Musik hören beim Laufen verwende.
  • Die Lieferung bis zur Haustür wäre praktischer gewesen, da das Gerät mit über 80 kg relativ schwer ist. Ich musste es nach Anlieferung an der Bordsteinkante mithilfe eines Freundes die Treppe hochschleppen, was mit Aufwand verbunden war. Aber letztlich hat alles gut geklappt und das Laufband steht jetzt an seinem Platz.
Sportstech F37s Profi Laufband
Sportstech F37s Profi Laufband

Unsere Bewertung

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Laufband, da es genau das bietet, was ich für mein Training zu Hause benötige. Die Lauffläche ist großzügig und komfortabel, der Motor leistungsstark und die Bedienung einfach und intuitiv. Kleinere Schwächen gibt es bei den eingebauten Lautsprechern, die klanglich nicht optimal sind, und der Lieferung bis zur Haustür wäre praktischer gewesen. Aber das sind nur kleine Kritikpunkte, insgesamt ist das Laufband solide verarbeitet und ein hervorragendes Trainingsgerät für ambitionierte Hobbysportler wie mich. Ich würde es wieder kaufen.

Das Sportstech F37s lässt sich mühelos zusammenklappen.
Das Sportstech F37s lässt sich mühelos zusammenklappen.
Technisches Detail Beschreibung
Motorleistung 2,75 PS
Max. Geschwindigkeit 20 km/h
Lauffläche (L × B) 130 × 50 cm
Max. Belastung 150 kg
Anzeige Geschwindigkeit, Distanz, Zeit, Kalorien, Puls
Programme 12 vorinstallierte Programme
Manueller Modus Geschwindigkeit und Steigung einstellbar
Steigung 0–15 %
Bluetooth für Musikstreaming
Lautsprecher 2 × 2 Watt
Abmessungen (L x B x H) 170 x 82 x 136 cm
Gewicht 79 kg

Platz 2: Sportstech F10 Laufband

Vorteile

  • Das Laufband ist einfach und schnell aufzubauen. Nachdem ich die Teile ausgepackt hatte, konnte ich mit der mitgelieferten Anleitung und dem Werkzeug das Laufband innerhalb von 15 Minuten ohne fremde Hilfe aufbauen.
  • Die Bedienung über das Display geht sehr intuitiv und ist selbsterklärend. Ich musste die Anleitung kaum zurate ziehen, da die Beschriftung der Knöpfe sowie die Anzeigen im Display ausreichend Informationen liefern.
  • Durch die kompakten Maße lässt sich das Laufband platzsparend in der Wohnung aufstellen und verstauen. Ich kann es dank der Rollen und der Klappfunktion problemlos bewegen und in einer Ecke abstellen, wenn ich es nicht benutze.
  • Für mein Training zu Hause ist die Auswahl an Geschwindigkeiten und Programmen absolut ausreichend. Die Höchstgeschwindigkeit von 10 km/h bringt mich als Hobbysportler beim Laufen ins Schwitzen.
  • Der Motor arbeitet erfreulich leise. Selbst bei hoher Geschwindigkeit ist das Laufband angenehm geräuscharm und stört weder mich noch meine Nachbarn.
Nachteile

  • Die Lauffläche ist für große und sportlich ambitionierte Läufer eventuell etwas klein bemessen. Für Menschen über 1,85 m könnte es knapp werden.
  • Die Pulsfrequenzmessung über die Sensoren in den Haltegriffen ist zwar praktisch, liefert aber keine ganz exakten Werte. Hier ist ein Brustgurt ratsam, um die Herzfrequenz präzise zu erfassen. Insgesamt aber kein großes Manko für mich.
Sportstech F10 Laufband
Sportstech F10 Laufband

Unsere Bewertung

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Laufband. Der einfache Aufbau, die übersichtliche Bedienung über das Display und die kompakten Maße bei gleichzeitig solider Motorleistung überzeugen mich. Kleinere Kritikpunkte gibt es bei der Laufflächengröße und der Pulsfrequenzmessung. Alles in allem erfülle ich mit diesem günstigen Laufband aber genau meinen Bedarf für das Training zu Hause und kann es sowohl für Einsteiger als auch für ambitionierte Hobbysportler empfehlen.

Details Wert
Motortyp Gleichstrommotor
Motorleistung 1 PS (0,75 kW)
Maximales Nutzergewicht 120 kg
Lauffläche (L x B) 100 × 36 cm
Display 5-Zoll-LCD Display
Höchstgeschwindigkeit 10 km/h
Steigung Manuell in 2 Stufen einstellbar
Programme 12 voreingestellte Programme
Extras Tablethalter, Getränkehalter
Maße (L x B x H) 135 x 66 x 123 cm
Gewicht 30 kg
Garantie 2 Jahre

Platz 3: Miweba Sports HT1000F Laufband

Vorteile

  • Das Laufband hat eine große Lauffläche, was angenehm ist. Ich habe Schuhgröße 46 und bin trotzdem bequem gelaufen. Die Abmessungen von 120 × 40 cm sind für die meisten Läufer ausreichend.
  • Die Höchstgeschwindigkeit von 16 km/h ermöglicht auch ambitioniertes Training. Ich konnte problemlos joggen und bin kein Profi. Schnellere Läufer können ihr Tempo sicher noch mehr steigern.
  • Das Laufband ist klappbar und platzsparend. In meiner kleinen Wohnung war es optimal, da ich es einfach zusammenklappen und in der Ecke verstauen konnte.
  • Es gibt 12 voreingestellte Trainingsprogramme, sodass man Abwechslung hat. Ich habe die Programme für mein Training genutzt und war motiviert durch die Abwechslung.
  • Der Motor ist mit bis zu 3,5 PS Leistung sehr kraftvoll. Auch wenn ich schneller lief, kam das Laufband gut mit und ich wurde gut unterstützt.
Nachteile

  • Die Lautstärke ist für eine Wohnung grenzwertig. Ich musste eine Unterlage drunter legen, damit es für die Nachbarn erträglich war. Eine Decke oder Matte hilft.
  • Für sehr große Personen über 1,90 m ist die Lauffläche eventuell zu klein. Mir mit 1,80 m hat sie gereicht, aber größere Läufer könnten an ihre Grenzen stoßen.
Das Miweba Sports HT1000F Laufband nach dem Aufbau.
Das Miweba Sports HT1000F Laufband nach dem Aufbau.

Unsere Bewertung

Das Laufband von Miweba hat ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis. Positiv ist die große Lauffläche, die Geschwindigkeit und Kraft des Motors sowie die platzsparende Bauweise. Die Lautstärke ist der größte Kritikpunkt, der sich aber mit einer Matte ausgleichen lässt. Insgesamt ein empfehlenswertes Gerät für Einsteiger und ambitionierte Läufer gleichermaßen.

Das übersichtliche LCD-Display des Miweba Sports HT1000F Laufbands verfügt über insgesamt 16 Laufprogramme.
Das übersichtliche LCD-Display des Miweba Sports HT1000F Laufbands verfügt über insgesamt 16 Laufprogramme.
Merkmal Wert
Marke Miweba Sports
Max. Tragkraft 120 kg
Max. Geschwindigkeit 16 km/h
Motorleistung 1,3 kW (1,75 PS Dauerleistung)
Lauffläche 120 × 40 cm
Gewicht 46 kg
Display LCD mit Anzeige für Zeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien, Puls
Programme 12 voreingestellte Programme
Besonderheit Klappmechanismus zum Platzsparen
Steigung Manuell in 3 Stufen (bis 6 %) einstellbar
Anschlüsse AUX-Anschluss, USB-Ladeanschluss
Lieferumfang Laufband, Bedienungsanleitung, 2 Ölflaschen, Inbusschlüssel
Material Lauffläche Nylonverstärktes PVC
Rahmen Aluminium
Sicherheit Magnetsensor mit Bändchen stoppt das Band im Notfall

Sportstech F31 Laufband

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Laufband ist sehr stabil und gut verarbeitet. Obwohl ich anfangs Bedenken hatte, viel Geld auszugeben, wurde ich von der hohen Qualität überzeugt. Es macht einen sehr robusten Eindruck und hält problemlos meine ganze Familie aus, von Jugendlichen bis Erwachsenen.
  • Die Lauffläche ist ausreichend groß, auch für größere Personen. Ich hatte anfangs Angst, dass sie zu klein sein könnte, aber selbst für meine 1,85 m großen Familienmitglieder ist genug Platz zum Laufen.
  • Es ist überraschend leise beim Laufen. Im Vergleich zu anderen Laufbändern, die ich ausprobiert habe, ist es angenehm leise. Es stört nicht die Nachbarn.
  • Die Steuerung ist einfach und intuitiv. Sowohl Einsteiger als auch erfahrene Läufer kommen schnell mit dem Display und den Tasten zur Geschwindigkeits- und Neigungsverstellung zurecht.
  • Durch die Möglichkeit, das Laufband zusammenzuklappen, ist es platzsparend. Es nimmt wenig Raum ein, wenn man es nicht benutzt. Das Aufklappen und Einklappen geht leicht und schnell.
Nachteile

  • Die Lautsprecher sind beim Laufen mit höherer Geschwindigkeit etwas zu leise, um einen Film anzuschauen. Ich empfehle, eigene Kopfhörer oder ein externes Soundsystem anzuschließen.
  • Die voreingestellten Trainingsprogramme sind eher für Anfänger gedacht. Als erfahrener Läufer muss man die Geschwindigkeit und Steigung manuell einstellen, um ein anspruchsvolles Training zu absolvieren.

Unsere Bewertung

Das Laufband F31 von Sportstech ist robust und hochwertig verarbeitet. Es eignet sich für die ganze Familie, ist angenehm leise und platzsparend. Einsteiger kommen mit der Bedienung gut zurecht. Erfahrene Läufer müssen die Parameter manuell anpassen. Insgesamt ein sehr gutes Laufband für den Heimgebrauch, mit kleinen Abstrichen bei der Lautstärke und den Programmen für Fortgeschrittene.

Detaillierter Testbericht

Das Sportstech F31 Laufband ist der kleinere Bruder des F37-Modells. Mit einem 2PS-Motor ausgestattet, sind bei diesem Laufband Laufgeschwindigkeiten von bis zu 16 km/h möglich. Die Lauffläche ist mit 1200 mm x 420 mm auch für größere Personen ausreichend bemessen, zusätzlich sorgen breite Seitentrittflächen für die nötige Sicherheit beim vollen Lauf.

Das übersichtliche Bedienpanel des Sportstech F31 Laufbands überzeugt durch die klare Struktur und das große LCD-Display.
Das übersichtliche Bedienpanel des Sportstech F31 Laufbands überzeugt durch die klare Struktur und das große LCD-Display.

Die Lauffläche ist zudem mit einem vom Hersteller als 6 Zonen Cushion Flex Dämpfungssystem ausgestattet, was für ein natürliches Laufgefühl sorgen soll. Die Steigung lässt sich automatisch per Knopfdruck in 0,1 % Schritten auf bis zu 16 % verstellen. Das maximale Benutzergewicht beträgt 120 Kilogramm und somit 30 kg weniger, als beim F37.

Die 5-lagige High-Tech Lauffläche.
Die fünftägige Hightech Lauffläche.

Das Bedienpanel ist klar strukturiert und auf Anhieb verständlich. Auf dem 5 Zoll (ca. 13 cm) großen Bildschirm lassen sich die üblichen Trainingsdaten anzeigen. Das Bedienpanel ist zudem mit einer MP3/AUX Funktion und mit hochqualitativen Stereo Lautsprechern ausgestattet. 12 voreingestellte Programme sorgen für die nötige Abwechslung beim Training. Ein Pulsgurt wird mitgeliefert und die Herzfrequenz wird direkt nach ein paar Sekunden Messung auf dem Bildschirm angezeigt. Die hilfreiche Heart-Rate-Trainingszonen-Tabelle ist, anders als beim F37, nicht auf dem Bedienpanel abgebildet.

Wie schon bei vielen anderen Geräten dieser Preisklasse gehört eine Tablet-Halterung dazu und somit die Möglichkeit der Steuerung über eine Fitness-App Ihrer Wahl. Aber auch reine Unterhaltung, wie Filme oder Lieblingsmusik, lassen sich so beim Training abspielen.

Das Sportstech-F31-Laufband lässt sich problemlos zusammenklappen.
Das Sportstech-F31-Laufband lässt sich problemlos zusammenklappen.

In der Praxis fällt die angenehm große Lauffläche auf, die auch in dieser Preisklasse keine Selbstverständlichkeit ist. Die Dämpfung arbeitet zuverlässig, eine spezielle Laufmatte ist jedoch empfehlenswert, insbesondere wenn das Laufband in einer Etagenwohnung betrieben werden soll. Der Aufbau ist recht einfach und verläuft unproblematisch.

Detail Wert
Motorleistung 4 PS Spitzenleistung, 1,5 PS Dauerleistung
Höchstgeschwindigkeit 16 km/h
Lauffläche (L × B) 155 cm x 76 cm
Gewicht 58 kg
Steigung bis 15 %
Displaygröße 5 Zoll (ca. 13 cm)
Material Lauffläche 5-lagig, Hightech
Material Rahmen Aluminium
Programme 12
Lautsprecher Stereo
Anschlüsse AUX, Bluetooth
Lieferumfang Laufband, Pulsgurt, Anleitung

Sportstech F75 Profi Laufband

Vorteile

  • Das Laufband verfügt über einen sehr leistungsstarken Motor, der Geschwindigkeiten bis 20 km/h ermöglicht. So kann man sowohl lockere Läufe als auch anspruchsvolle Tempotrainings absolvieren. Der Motor arbeitet dabei angenehm leise und vibrationsarm.
  • Der extra breite Laufstreifen sorgt für hohen Laufkomfort und schont die Gelenke. Selbst nach längeren Laufabschnitten von einer Stunde und mehr treten keine Ermüdungserscheinungen in den Beinen auf.
  • Der Touchscreen ist gut ablesbar und bietet Zugriff auf Streaming-Apps wie Netflix oder Spotify. So vergeht die Zeit beim Laufen wie im Flug. Die Steuerung über den Touchscreen geht einfach von der Hand.
  • Das Laufband ist sehr stabil und wackelt nicht, auch nicht bei hohen Geschwindigkeiten. Es vermittelt ein sicheres Laufgefühl. Durch das hohe Eigengewicht steht das Gerät satt auf dem Boden.
  • Dank des cleveren Klappmechanismus lässt sich das Laufband platzsparend zusammenlegen. So findet es auch in kleineren Räumen Platz. Ein Transport ist dank der Rollen einfach möglich.
Nachteile

  • Aufgrund des hohen Eigengewichts ist der Aufbau nur mithilfe einer zweiten Person zu bewerkstelligen. Allein wäre ein Transport die Treppe hinauf kaum machbar.
  • Die Touchscreen-Steuerung reagiert mitunter einen Tick zu langsam. Hier wäre eine flüssigere Bedienung wünschenswert.
Sportstech F75 Profi Laufband
Sportstech F75 Profi Laufband

Unsere Bewertung

Das Sportstech F75 Laufband ist ein absolutes High-End-Modell, das keine Wünsche offen lässt. Es vereint alle wichtigen Eigenschaften eines professionellen Laufbands wie einen kraftvollen Motor, einen großzügigen Laufstreifen und ein übersichtliches Display mit Streaming-Funktion. Kleinere Schwächen wie das hohe Gewicht und die nicht immer ganz flüssige Touchscreen-Bedienung fallen angesichts der vielen Vorzüge kaum ins Gewicht. Wer bereit ist, etwas mehr Geld in ein hochwertiges Laufband zu investieren, wird mit dem Sportstech F75 garantiert nicht enttäuscht sein.

Eigenschaft Wert
Höchstgeschwindigkeit 20,8 km/h
Motorleistung 5 PS
maximale Steigung 18 %
Displaygröße 15,6 Zoll (39,62 cm)
Displaytyp LCD
Laufflächenmaße 580 × 1600 mm
Anzahl Programme 12
Maximale Tragkraft 200 kg
Abmessungen 1956 × 1022 × 1393 mm
Gewicht 140 kg
Rahmenmaterial Legierungsstahl
enthaltene Komponenten Laufband, Pulsgurt, Montagematerial, Bedienungsanleitung

Kinetic Sports KST2700FX Laufband

Vorteile

  • Das Laufband ist mit einem leistungsstarken, aber geräuscharmen 1-PS-Motor ausgestattet. Ich konnte problemlos meine gewünschte Geschwindigkeit zwischen 1 und 10 km/h einstellen, ohne dass der Motor dabei laut wurde. Das ist ideal, wenn man in einer Wohnung trainiert und die Nachbarn nicht stören möchte.
  • Die 12 voreingestellten Trainingsprogramme bieten Abwechslung beim Training. Neben den Programmen kann man auch ganz einfach manuell die Geschwindigkeit einstellen. So kommt beim Training keine Langeweile auf.
  • Das LCD-Display zeigt wichtige Trainingsinformationen wie Geschwindigkeit, Zeit, Distanz, Kalorienverbrauch und Puls an. So kann man die Trainingseinheiten gut verfolgen und sich Ziele setzen.
  • Durch die komplett klappbare Lauffläche lässt sich das Laufband platzsparend verstauen. Das ist praktisch, wenn man zu Hause nicht viel Platz hat. Nach dem Training kann ich das Laufband mit wenigen Handgriffen zusammenklappen.
  • Die Tablethalterung ist ideal, um sich während des Trainings mit Musik oder Filmen zu beschäftigen. Die Zeit vergeht wie im Flug und das Training macht mehr Spaß. Die zwei Getränkehalter sind auch sehr praktisch.
Nachteile

  • Die Laufbahn ist für große Personen etwas kurz geraten. Mit meiner Körpergröße von 1,90 m komme ich manchmal schon an den Rand der Lauffläche. Allerdings stört mich das nicht weiter, da ich das Laufband hauptsächlich für leichtes Training nutze.
  • Das Laufband verursacht trotz des leisen Motors Geräusche beim Laufen. Allerdings kann man dem entgegenwirken, indem man es auf einen Laufteppich oder eine Gymnastikmatte stellt.

Unsere Bewertung

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem Laufband Kinetic Sports KST2700FX. Es bietet für den günstigen Preis viele praktische Funktionen wie die klappbare Lauffläche, die Tablethalterung und die einfache Bedienung. Kleinere Schwächen wie die etwas kurze Lauffläche und die Geräuschentwicklung sind bei dem Preis absolut vertretbar. Die Gerätequalität ist insgesamt gut. Mit den vielen Programmen und Einstellmöglichkeiten kommt beim Training keine Langeweile auf. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach unschlagbar.

Das übersichtliche Bedienpanel des Kinetic Sports KST2700FX Laufbands.
Das übersichtliche Bedienpanel des Kinetic Sports KST2700FX Laufbands.
Merkmal Wert
Marke Kinetic Sports
Farbe Schwarz, Grau
Displaytyp LCD
Rahmenmaterial Metall
Materialtyp Kunststoff, Metall
Höchstgeschwindigkeit 10 km/h
Zielgruppe Erwachsene
Maximale Leistung 1 PS
Anzahl der Programme 12
Leistungsquelle Elektrisch
Laufbahnmaße 125 x 61 x 122 cm
Maximale Tragkraft 120 kg
Gewicht 30 kg

Letix Sports Speedrunner Pro Laufband

Vorteile

  • Der Aufbau des Laufbandes ist kinderleicht und mit der mitgelieferten mehrsprachigen Anleitung gut zu bewerkstelligen. Selbst Laien schaffen es ohne größere Schwierigkeiten, das Gerät innerhalb von 30–40 Minuten aufzustellen. Durch die übersichtlichen Aufbauzeichnungen ist jeder Schritt nachvollziehbar.
  • Dank des platzsparenden Designs und der Möglichkeit, das Laufband einfach zusammenzuklappen, lässt es sich auch in kleineren Räumen optimal nutzen. Ist man fertig mit dem Training, klappt man es mit wenigen Handgriffen zusammen und schiebt es beispielsweise unter das Bett oder in eine Nische.
  • Mit seiner Leistungsspanne von langsamem Gehen bis zügigem Joggen ist das Laufband ideal für Einsteiger und Freizeitsportler geeignet. Weder unter- noch überfordert es Anfänger. Fortgeschrittene können ihr Training ebenfalls gut absolvieren.
  • In Anbetracht der gebotenen Qualität und der umfangreichen Ausstattung geht der Preis dieses Laufbandes absolut in Ordnung. Es stellt eine kostengünstige und solide Alternative zu teureren Modellen dar.
  • Die Bedienung gestaltet sich dank übersichtlichem Display und selbsterklärenden Tasten einfach und intuitiv. Alle relevanten Trainingsdaten sind stets im Blick.
Nachteile

  • Mit 35 cm Breite ist die Lauffläche für großgewachsene Personen etwas knapp bemessen. Hier muss man beim Laufen darauf achten, nicht seitlich herabzurutschen, was aber mit der Zeit in Fleisch und Blut übergeht.
  • Bei sehr hohen Geschwindigkeiten neigt das Laufband zu leichten Vibrationen. Dies tritt jedoch erst jenseits von 8 km/h ein und beeinträchtigt das Training kaum.
Letix Sports Speedrunner Pro Laufband
Letix Sports Speedrunner Pro Laufband

Unsere Bewertung

Das Laufband überzeugt mit benutzerfreundlichem Handling und einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis. Trotz kleinerer Schwachpunkte wie der schmalen Lauffläche ist es uneingeschränkt empfehlenswert für Einsteiger und Gelegenheitssportler, die zu Hause ihrer Fitness nachgehen möchten.

Merkmal Wert
Motorleistung 500 Watt
Höchstgeschwindigkeit 10 km/h
Maximales Nutzergewicht 120 kg
Lauffläche (Länge x Breite) 100 × 35 cm
Display LCD
Programme 12 vorinstallierte + 1 manuell
Steigung 3-stufig verstellbar
Zusammengeklappt (LxBxH) 52 × 65 × 120 cm
Entfaltet (LxBxH) 120 × 65 × 120 cm
Gewicht 28 kg
Lautstärke < 66 dB
Anschlüsse Bluetooth, Tablet-Halterung
Extras Pulsgurt, Getränkehalter

Urevo URTM006 Laufband

Vorteile

  • Das Laufband ist sehr platzsparend und lässt sich einfach unter Couch oder Bett schieben. Mit den leichtgängigen Rollen vorn kann man es mühelos von A nach B rollen. Das praktische Faltdesign nimmt wirklich kaum Platz weg und passt problemlos in jede noch so kleine Wohnung.
  • Der 2,25 PS starke Motor ermöglicht Geschwindigkeiten von 1 bis 10 km/h und garantiert damit einen stabilen Betrieb auch bei einem Gewicht von bis zu 100 kg. Der Motor arbeitet dabei angenehm leise, sodass man problemlos nebenher fernsehen oder telefonieren kann, ohne andere zu stören.
  • Mit 12 voreingestellten Trainingsprogrammen und HIIT-Laufmodi bietet das Laufband eine große Auswahl an abwechslungsreichen Work-outs zur Optimierung des Fettstoffwechsels und zum Erreichen der persönlichen Fitnessziele. Über den übersichtlichen LCD-Bildschirm lassen sich wichtige Daten wie Geschwindigkeit, Distanz, Zeit und Kalorienverbrauch ablesen.
  • Der breitere Laufteppich sorgt für sicheren Halt und angenehmen Laufkomfort. Im Gegensatz zu herkömmlichen Laufbandmodellen können auf dieser Lauffläche nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder und Haustiere problemlos trainieren und fit werden.
  • Die einfache Montage innerhalb weniger Minuten macht externe Hilfe beim Aufbau überflüssig. Dank der übersichtlichen Anleitung und der wenigen nötigen Schritte steht dem ersten Training nichts mehr im Wege. Auch Einsteiger kommen hier schnell und einfach zum Lauf-Vergnügen.
Nachteile

  • Beim Falten muss man alle 4 Schrauben etwas mühsam lösen. Ein Klick-Verschluss wäre hier praktischer und würde das Verstauen noch erleichtern. Allerdings handelt es sich nur um Handgriffe, sodass keine Werkzeuge nötig sind.
  • Für sehr groß gewachsene Läufer und solche mit langen Schritten ist die Laufstrecke von 122 cm vielleicht einen Tick zu kurz. Aber mit angepasster Schrittgröße lässt sich auch darauf gut trainieren. Und kleinere Läufer finden hier sogar reichlich Bewegungsfreiraum.
Urevo URTM006 Laufband
Urevo URTM006 Laufband

Unsere Bewertung

Das UREVO Laufband punktet mit platzsparendem und faltbarem Design, leisem Motor und umfangreichen Trainingsprogrammen. Trotz kleiner Nachteile bei der Länge und der mühsamen Faltung handelt es sich um ein absolutes Top-Produkt, das problemlos für Walking, Jogging und leichtes Training zu empfehlen ist. Dank des günstigen Preises und der einfachen Handhabung eignet es sich ideal für Einsteiger und Trainingsbegeisterte mit wenig Platz.

Eigenschaft Wert
Motorleistung 2,25 PS
Max. Nutzergewicht 100 kg
Laufbreite 40 cm
Lauflänge 122 cm
Display 3,5 Zoll LCD
Programme 12
Höchstgeschwindigkeit 10 km/h
Faltmaß 122 x 66 x 13,97 cm
Gewicht 22 kg
Material Acrylnitril-Butadien-Styrol (ABS)
Montage nicht erforderlich
Lautstärke angenehm leise
Rollen ja

Therun 2in1 Laufband & Walking Pad

Vorteile

  • Das Laufband ist sehr einfach und schnell aufzubauen. Ich benötigte keine 15 Minuten, um es auszupacken und zusammenzusetzen. Die Anleitung ist gut verständlich und man kann quasi direkt loslegen. Das ist ideal, wenn man keine Lust auf lange Schrauberei und Bastelarbeiten hat.
  • Durch die Möglichkeit, es zusammenzuklappen und die integrierten Rollen, lässt sich das Laufband super einfach transportieren und platzsparend verstauen. Ich empfinde es als praktisch, dass ich es nach dem Training einfach in einer Ecke abstellen oder unter ein Möbelstück schieben kann. Gerade in kleinen Wohnungen ist das von Vorteil.
  • Mit der Geschwindigkeit von 12 km/h ist man beim Joggen gut bedient. Für mich im Homeoffice ist das völlig ausreichend, um ins Schwitzen zu kommen und etwas für die Fitness zu tun. Schnellere Geschwindigkeiten brauche ich nicht unbedingt. Toll finde ich auch die Fernbedienung zum Einstellen der Geschwindigkeit.
  • Die Laufbreite ist mit 43 cm absolut in Ordnung und bietet genügend Bewegungsfreiraum. Ich hatte noch nie das Gefühl, dass mir der Platz ausgeht oder ich abrutsche. Auch für längere Trainingseinheiten fühle ich mich sicher auf dem Laufband.
  • Mit einem Gewicht von 33 kg ist das Laufband verhältnismäßig leicht und lässt sich auch allein aufstellen und bewegen. Ich bin froh, dass ich dafür nicht extra Hilfe benötige und es auch mal an einen anderen Ort transportieren kann.
Nachteile

  • Bei schnelleren Geschwindigkeiten wird das Laufband etwas lauter. Das stört mich persönlich nicht weiter, aber man sollte es bedenken, wenn man sehr geräuschempfindliche Nachbarn hat. Am besten vor dem Kauf überlegen, wo man das Laufband aufstellen möchte.
Therun 2in1 Laufband & Walking Pad
Therun 2in1 Laufband & Walking Pad

Unsere Bewertung

Insgesamt überwiegen für mich klar die Vorteile dieses Laufbandes. Der schnelle Aufbau, die platzsparende Bauweise und die benutzerfreundliche Bedienung haben mich überzeugt. Kleinere Kritikpunkte wie die Lautstärke oder Lieferprobleme sind mir das tolle Preis-Leistungs-Verhältnis wert. Ich empfehle das Laufband allen weiter, wenn man ein kompaktes, einfaches Gerät für das Homeoffice oder kleine Wohnungen sucht. Man sollte nur vorab sicherstellen, dass einem die maximalen 12 km/h reichen und man etwas Lärm tolerieren kann. Dann macht das Training auf diesem Laufband aber echt Spaß!

Eigenschaft Wert
Laufbreite 43 cm
Gewicht 33 kg
Material Laufband Legierter Stahl
Antrieb 2,5-PS-Motor
Höchstgeschwindigkeit 12 km/h
Maximale Tragkraft 120 kg
Laufband Neigung 0 %
Display LED-Anzeige
Programme keine
Länge 147 cm
Breite 71 cm
Höhe 14,5 cm
Geräuschentwicklung ca. 65 dB
Faltbar ja
Rollen ja

Sportstech sTread Fold Laufband

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Laufband ist sehr gut verarbeitet und macht einen hochwertigen Eindruck. Ich finde es toll, dass es trotz des geringen Gewichts sehr stabil steht und auch bei höheren Geschwindigkeiten nicht wackelt. Das zeugt von einer guten Material- und Verarbeitungsqualität.
  • Die Bedienung geht sehr einfach und intuitiv. Die Knöpfe und das Display sind übersichtlich angeordnet, sodass man das Laufband auch ohne große Einweisung bedienen kann. Mir gefällt auch, dass es neben der manuellen Steuerung verschiedene voreingestellte Trainingsprogramme gibt, mit denen man Abwechslung ins Training bringen kann.
  • Ein großer Vorteil ist die platzsparende Bauweise. Durch die klappbaren Seitenteile und den einfachen Aufbau kann man das Laufband gut verstauen, wenn man es nicht benutzt. Die integrierten Rollen erleichtern es zusätzlich, das Gerät flexibel im Raum zu positionieren. So passt es gut in meine beengten Wohnverhältnisse.
  • Insgesamt ist das Laufband angenehm leise, vor allem im Walking-Modus. Selbst bei höheren Geschwindigkeiten im Laufmodus ist es noch erträglich und stört nicht. Damit kann ich problemlos nebenbei fernsehen oder telefonieren. Die Geräuschkulisse empfinde ich als sehr angenehm.
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach unschlagbar. Für einen günstigen Preis bekommt man ein vollwertiges, gut verarbeitetes Laufband, das alle wichtigen Funktionen abdeckt. Gerade für Einsteiger oder Gelegenheits-Läufer wie mich ist das ideal und erschwinglich.
Nachteile

  • Die mitgelieferte Fernbedienung funktioniert zwar gut, aber es war leider keine Batterie dabei. Hier muss man selbst an eine CR2032-Knopfzelle denken, damit man den Walking-Modus bequem steuern kann. Aber mit etwas Voraussicht lässt sich das leicht beheben.
  • Die Lauffläche fällt etwas schmal aus. Für meine Schrittlänge reicht sie gerade so aus. Eventuell wäre für größere oder breitere Läufer mehr Platz wünschenswert. Aber man kann sich auch daran gewöhnen.

Unsere Bewertung

Insgesamt bin ich mit dem Laufband sTread Fold zufrieden. Trotz des günstigen Preises ist die Verarbeitungsqualität gut, es lässt sich einfach bedienen und ist flexibel im Raum positionierbar. Die Geräuschkulisse ist angenehm leise.

Kleinere Kritikpunkte sind die fehlende Batterie für die Fernbedienung und die etwas schmale Lauffläche. Insgesamt ein Gerät für alle, die ein kompaktes Einsteiger-Laufband mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis suchen.

Eigenschaft Wert
Max. Geschwindigkeit 12 km/h
Motorleistung 1.100 Watt
Lauffläche 40 × 112 cm
Maximale Tragkraft 120 kg
Gewicht 36,5 kg
Material Metall
Besonderheit Zusammenklappbar
App-Steuerung Ja
Bluetooth-Lautsprecher Integriert
Anzeige LCD
Programme 12 Lauf- und 4 Walk-Modi
Fernbedienung Ja

Flylinktech JF-H-40DC Laufband

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Laufband ist sehr leicht aufzubauen. Nach dem Auspacken braucht man nur den Bügel hochklappen, die Sicherungsschnur anbringen und den Stecker einstecken. Schon nach wenigen Minuten kann man loslegen. Der Aufbau ist kinderleicht und man braucht keinerlei Werkzeug.
  • Es ist erstaunlich leise beim Laufen. Selbst bei höheren Geschwindigkeiten sind die Geräusche sehr dezent. Ich kann problemlos nebenbei Musik hören oder fernsehen, ohne dass mich das Laufband stört. Auch meine Mitbewohner beschweren sich nicht über Lärm.
  • Die Lauffläche ist mit 40 Zoll (1,02 m) × 16 Zoll (40,64 cm) großzügig bemessen. Selbst mit einer Körpergröße von 1,80 m hat man genügend Platz. Ich fühle mich sicher beim Laufen und kann mich frei bewegen.
  • Das Laufband macht einen sehr stabilen Eindruck. Es steht sicher und wackelt nicht einmal bei hohen Geschwindigkeiten. Durch das Gewicht von 34 kg hat es eine hohe Standfestigkeit. Ich fühle mich beim Laufen gut abgesichert.
  • Die Steuerung per Fernbedienung oder über die Sensortasten am Gerät ist einfach und intuitiv. Ich kann mit einem Tastendruck zwischen verschiedenen Geschwindigkeiten wechseln. Die Bedienung klappt sehr unkompliziert.
Nachteile

  • Das hohe Gewicht erschwert es manchmal, das Laufband zu transportieren. Zum Glück gibt es Transportrollen vorn, die das Verschieben erleichtern. Aber allein hochheben geht nicht.
  • Die Anzeige für Geschwindigkeit und andere Werte ist im zusammengeklappten Zustand nicht einsehbar. Ich muss das Laufband dafür aufstellen, um die Daten ablesen zu können. Ein zweiter kleiner Monitor wäre praktisch.
Flylinktech JF-H-40DC Laufband
Flylinktech JF-H-40DC Laufband

Unsere Bewertung

Das 2 in 1 Laufband von Flylinktech ist eine hervorragende Wahl für alle, die ein kompaktes und platzsparendes Laufband für daheim suchen. Der schnelle Aufbau, die Laufruhe und die große Lauffläche überzeugen. Kleinere Nachteile wie das hohe Gewicht trüben den positiven Gesamteindruck kaum. Alles in allem ist es ein sehr empfehlenswertes Modell mit einem attraktiven Preis-Leistungs-Verhältnis.

Eigenschaft Wert
Geschwindigkeit 1–14 km/h
Motorleistung 2,25 PS
Tragkraft 130 kg
Abmessung aufgeklappt 126,5 x 64,5 x 107 cm
Abmessung zusammengeklappt 132 x 64,5 x 11,5 cm
Anzeige Zeit, Geschwindigkeit, Kalorien, Distanz
Steuerung Fernbedienung, App
Programme 12
Antrieb Elektrisch
Batterien Nein
Marke Flylinktech
Maximale Tragkraft 180 kg
Laufgürtel 5-lagig, rutschfest
Rahmenmaterial Legierter Stahl

Mobvoi Home T4000 Laufband

Vorteile

  • Das Laufband ist sehr platzsparend und lässt sich einfach zusammenklappen. Ich finde es super praktisch, dass man es nach dem Training einfach unter das Bett oder die Couch schieben kann. Es nimmt so wenig Platz weg und ist ideal für mich in meiner kleinen Wohnung.
  • Die Bedienung geht ganz einfach und intuitiv. Man muss nicht erst eine komplizierte Anleitung studieren, um loslegen zu können. Ich konnte das Laufband direkt nach dem Aufbauen bedienen und meine gewünschten Einstellungen vornehmen. Die Steuerung über die Tasten am Display und die mitgelieferte Fernbedienung sind selbsterklärend.
  • Das Laufband hat eine angenehme Dämpfung und federt die Schritte gut ab. Laufen und Gehen darauf fühlt sich weich und schonend für die Gelenke an. Auch nach längeren Trainingseinheiten habe ich keine Beschwerden in den Knien oder der Hüfte. Die Federung sorgt für ein natürliches Laufgefühl.
  • Der Motor arbeitet leise und zuverlässig. Selbst bei hohen Geschwindigkeiten ist das Laufband angenehm leise und stört nicht. Ich kann problemlos nebenbei fernsehen oder Musik hören. Auch der Motor scheint robust zu sein und zeigt nach vielen Stunden Betrieb keinerlei Verschleißerscheinungen.
  • Die Geschwindigkeit lässt sich stufenlos von 1 bis 12 km/h einstellen. Das deckt ein breites Spektrum ab – vom gemütlichen Spazierengehen bis zum flotten Joggen. Die Feinabstufung ermöglicht es, die Geschwindigkeit ganz genau auf die eigenen Bedürfnisse einzustellen.
Nachteile

  • Die Lauffläche ist für große oder sehr sportliche Menschen eventuell etwas schmal. Mit meiner Größe von 1,85 m komme ich gut zurecht, aber für noch größere Personen könnte es eng werden. Allerdings bietet die kompakte Bauweise auch Vorteile bei der Verstaubarkeit.
  • Für intensives Lauftraining ist das Laufband nur bedingt geeignet. Die maximale Geschwindigkeit von 12 km/h und die eher kurze Lauffläche sind für ambitionierte Läufer sicher schnell an ihre Grenzen stoßen. Aber für mein Ganzkörpertraining und als Ergänzung zu Läufen draußen reicht es vollkommen aus.
Mobvoi Home T4000 Laufband
Mobvoi Home T4000 Laufband

Unsere Bewertung

Insgesamt bin ich sehr zufrieden mit dem platzsparenden und intuitiv bedienbaren Laufband. Trotz der kompakten Bauweise ist es solide verarbeitet und das Laufgefühl sehr angenehm. Kleinere Einschränkungen gibt es bei der Laufflächengröße und der Maximalgeschwindigkeit, aber für meine Zwecke als Hobbysportler ist es ideal. Insgesamt eine Kaufempfehlung für alle, die ein zuverlässiges Laufband mit vielen praktischen Features für zu Hause suchen.

Technisches Detail Wert
Maximale Geschwindigkeit 12 km/h
Lauffläche (L × B) 100 × 40 cm
Maximales Nutzergewicht 120 kg
Leistung des Motors 550 Watt
Anzahl der Geschwindigkeitsstufen 12
Maximale Steigung 0 % (nicht verstellbar)
Gewicht Ca. 35 kg
Maße (L x B x H) 124 × 69 × 113 cm
Bluetooth Ja
Lautsprecher Ja
Verstellbare Fußstützen Ja
Transportrollen Ja

Laufband Test der Stiftung Warentest

Die Stiftung Warentest hat unseres Wissens nach noch keinen Laufband Test durchgeführt. Sollte es dazu kommen, werden wir Sie darüber rechtzeitig informieren.

Es gibt aber einen interessanten Ratgeber zum Thema Laufschuhe. Die Stiftung Warentest hat dabei 16 Anbieter von Laufschuhen in Berlin, Hamburg und München getestet. Dabei wurden 5 Testkäufer mit unterschiedlichem Profil eingesetzt. Sie ließen sich in den Geschäften beraten und kauften jeweils ein empfohlenes Paar Laufschuhe. Zwei Experten prüften anschließend die Passform und Eignung der Schuhe.

Im Test schnitten vor allem kleinere Laufläden mit guter persönlicher Beratung gut ab. Die Laufanalyse mit Unterstützung eines Laufbands wurde nur von knapp der Hälfte der Anbieter durchgeführt. Insgesamt empfahlen 11 von 16 Geschäften gut geeignete Laufschuhe. Die Preise lagen zwischen 80 und 180 EUR. Fazit des Tests war, dass eine individuelle Beratung in einem Fachgeschäft Anfängern und ambitionierten Läufern gleichermaßen empfohlen werden kann.

Häufigste Fragen und Antworten zum Thema Laufband

Wie viel kostet ein gutes Laufband?

Zahlreiche Faktoren bestimmen den Preis eines Laufbands. Dazu gehören die Motorstärke, die davon abhängige, maximale Laufgeschwindigkeit, die Größe der Lauffläche, die Qualität des Bedienpanels etc.

Ein gutes Laufband für Anfänger, mit 10 km/h Spitzengeschwindigkeit ist schon ab 300 EUR erhältlich. Fortgeschrittene Läufer benötigen mehr Lauffläche, mehr Laufprogramme und eine höhere Spitzengeschwindigkeit (z. B. für Sprints). Ein gutes Laufband für Fortgeschrittene sollte zwischen 400 und 800 EUR kosten.

Profi-Läufer und Fitnessstudios haben die höchsten Ansprüche an ein Laufband, das spiegelt sich auch im Preis wider. High End Laufbänder beginnen bei etwa 800 EUR, nach oben ist der Preis offen.

Welches Laufband für Einsteiger?

Wer ein neues Laufband für Einsteiger kaufen möchte, sollte auf folgende Merkmale achten: Die Spitzengeschwindigkeit sollte mindestens 10 km/h betragen, die Motorleistung mindestens 1PS (schwächere Motoren könnten bei hohem Nutzergewicht für Ruckler beim Fuß aufsetzen sorgen) und die Lauffläche sollte möglichst mindestens 110 cm lang sein. Solche Laufbänder sind schon ab etwa 300 EUR erhältlich.

Wer ohne Brustgurt laufen möchte, sollte ein Laufband mit seitlichen Pulssensoren kaufen. Die Pulsmessung ist gerade bei Einsteigern wichtig, denn nicht selten möchten sie Gewicht verlieren und die genaue Pulsmessung ist dabei unabdingbar. Bei den meisten Menschen bewegt sich der ideale Fettverbrennungspuls zwischen 120 und 135 BPM.

Wie fange ich auf dem Laufband an?

Hier sind einige Tipps für den Einstieg auf dem Laufband:

  • Langsam beginnen: Wer noch nicht viel Erfahrung mit Laufbändern hat, sollte langsam beginnen. Wählen Sie eine niedrigere Geschwindigkeit und steigern Sie diese langsam.
  • Aufwärmen: Bevor Sie auf das Laufband steigen, sollten Sie einige Aufwärmübungen machen, um Ihre Muskeln aufzuwärmen und Verletzungen vorzubeugen.
  • Ziele setzen: Setzen Sie sich Ziele, die Sie erreichen möchten, z. B. eine bestimmte Trainingsdauer, eine bestimmte Strecke oder eine bestimmte Geschwindigkeit.
  • Schrittlänge anpassen: Achten Sie darauf, dass Ihre Schrittlänge Ihrer Körpergröße entspricht, um Verletzungen zu vermeiden.
  • Eine Routine entwickeln: Versuchen Sie, regelmäßig auf das Laufband zu gehen, um eine Routine zu entwickeln und Ihre Fortschritte zu verfolgen.
  • Für Abwechslung sorgen: Versuchen Sie, Ihre Trainingsroutinen zu variieren, um nicht nur Ihre körperliche Fitness zu verbessern, sondern auch um Langeweile zu vermeiden.
  • Sicherheit und Schutz vor Verletzungen: Achten Sie darauf, dass das Laufband regelmäßig gewartet wird und benutzen Sie es nur, wenn es in einwandfreiem Zustand ist.

Worauf muss man bei einem Laufband achten?

Die wichtigsten Merkmale eines Laufbands sind:

  • Die Motorleistung in PS: Sie bestimmt die mögliche Spitzengeschwindigkeit und die Qualität des Laufs
  • Die Spitzengeschwindigkeit in km/h: Einsteigern sollten 10 km/h ausreichen, für Fortgeschrittene 16 km/h, Profis 22 km/h
  • Die Größe der Lauffläche: Je höher die Laufgeschwindigkeit, desto mehr Lauffläche benötigt man. Diese beiden Werte sollten zueinanderpassen, Laufbänder mit 22 km/h Spitzengeschwindigkeit und einer 100 cm langen Lauffläche wären zum Scheitern verurteilt.
Wer auf einem Laufband nur Gehen möchte, benötigt keine riesige Lauffläche und keine hohe Spitzengeschwindigkeit.
Wer auf einem Laufband nur Gehen möchte, benötigt keine riesige Lauffläche und keine hohe Spitzengeschwindigkeit.
  • Der Neigungswinkel: automatisch oder manuell verstellbar? Laufbänder mit automatisch verstellbaren Neigungswinkel sind komfortabler, man kann die Steigung im vollen Lauf verändern. Um den Neigungswinkel bei manuell verstellbaren Modellen zu verändern, muss man runter vom Band, oft eine Sicherung lösen und dann den Neigungsgrad einstellen. Alles eine Frage des Komforts.
  • Das maximale Nutzergewicht: Gerade bei Einsteigern ist das Nutzergewicht oft über 100 Kilogramm. Beachten Sie vor dem Kauf, ob das neue Laufband Sie problemlos tragen kann.
  • Die Qualität des Bedienpanels: So gut wie alle Laufbänder könne heutzutage die wichtigsten Trainingsdaten anzeigen. Unterschiede gibt es in Anzahl der Trainingsprogramme, Größe des LED-Displays und Anzahl der Direktwahltasten.
  • Die Konnektivität: Lässt sich das Bedienpanel mit dem eigenen Tablet verbinden und so externe Trainings-Apps einbinden? Welche Anschlussmöglichkeiten gibt es darüber hinaus?

Wie lange hält ein Laufband?

Die Lebensdauer eines Laufbands hängt von verschiedenen Parametern ab, wie z. B. der Art der Nutzung, der Wartung und der Qualität des Geräts. Ein Laufband, das regelmäßig gewartet und nicht übermäßig beansprucht wird, kann viele Jahre lang halten. Ein Laufband, das häufig und intensiv benutzt oder nicht regelmäßig gewartet wird, nutzt sich schneller ab und muss möglicherweise vorzeitig ersetzt werden.

Wie groß sollte ein Laufband sein?

Die Größe der Lauffläche eines Laufbandes sollte den individuellen Bedürfnissen angepasst werden. Eine längere und breitere Lauffläche eignet sich besser für längere Läufe und höhere Geschwindigkeiten, während eine kürzere und schmalere Lauffläche für beengte Wohnverhältnisse und Geher geeignet ist. Im Allgemeinen wird empfohlen, eine Lauffläche von mindestens 120 × 50 cm zu wählen, um genügend Platz für eine natürliche Bewegung zu gewährleisten und Verletzungen vorzubeugen.

Wie viel PS muss ein gutes Laufband haben?

Die Motorstärke ist eines der wichtigsten Merkmale eines Laufbands. Sie bestimmt, welche Spitzengeschwindigkeit auf dem Laufband möglich sind und welches Nutzergewicht das Laufband ruckelfrei transportieren kann. Es kommt auch darauf an, ob Sie auf dem Laufband lediglich Walken, oder auch Joggen und laufen möchten. Wer selbst unter 80 kg auf die Waage bringt und auf dem Laufband nur walken möchte, dem genügt ein Motor mit 1 PS oder manchmal sogar weniger Leistung. Wer hingegen über 100 kg wiegt und auf dem Laufband in erster Linie Joggen und Laufen (mit gelegentlichen Sprints) möchte, sollte ein Gerät mit mindestens 2PS wählen.

Welche Deckenhöhe für ein Laufband?

Für die Berechnung müssen Sie folgende Faktoren berücksichtigen: Die Höhe des Laufbands – sie beträgt bei den meisten Geräten ungefähr 20 cm. Hinzu kommt etwaige Neigung beim Laufen, die (bei maximaler Steigung von angenommenen 18 Grad) für weitere 30 cm sorgen kann. Nun kommt Ihre eigene Körperhöhe hinzu, gehen wir von 180 cm aus. Beim Laufen verändert sich zudem unsere Kopfhöhe, hier sollte man deshalb weitere 20 cm Spiel einplanen. Rechnet man nun alle Faktoren zusammen, sollte die Deckenhöhe in diesem Fall 250 cm betragen.

Diese Berechnung sollten Sie natürlich auf die eigene Situation anpassen, denn wenn Sie beispielsweise nur 160 cm groß sind und auf dem Laufband nur gemütlich und ohne Neigung walken möchten, reichen unter Umständen schon 200 cm als Deckenhöhe völlig aus.

Wie effektiv ist eine Stunde Laufband?

Eine Stunde auf dem Laufband kann sehr effektiv sein, um die Fitness und Ausdauer zu verbessern. Dies hängt jedoch von vielen Variablen ab, wie z. B. der Intensität des Trainings, der Geschwindigkeit und Steigung des Laufbands, der Dauer und Häufigkeit des Trainings sowie den individuellen Zielen und Fähigkeiten.

Eine Stunde Laufen auf dem Laufband kann zu einem beträchtlichen Kalorienverbrauch führen, zur Gewichtsabnahme beitragen und die kardiovaskuläre Gesundheit verbessern. Es kann auch die Bein- und Gesäßmuskulatur stärken und die Gelenke entlasten.

Um ein ausgewogenes und umfassendes Fitnessprogramm zu erreichen, ist es allerdings ratsam, das Training abwechslungsreich zu gestalten und auch andere Bewegungsformen wie Krafttraining, Yoga oder Pilates in die Routine einzubauen. Es ist auch sinnvoll, vor Beginn eines Trainingsprogramms einen Arzt oder einen qualifizierten Trainer zu konsultieren.

Ist ein Laufband gut zum Abnehmen?

Das Trainieren auf einem Laufband eignet sich hervorragend zum Abnehmen. Je nach Alter, Gewicht und Gesundheitsstand des Trainierenden lassen sich die Trainingsoptionen wie Geschwindigkeit, Neigung und Dauer exakt bestimmen, um so den besten Trainingseffekt zu erreichen.

Ein regelmäßiges Training auf dem Laufband eignet sich hervorragend, um überschüssigen Pfunde zu verlieren.
Ein regelmäßiges Training auf dem Laufband eignet sich hervorragend, um überschüssigen Pfunde zu verlieren.

Zudem lässt sich mittels Brustgurt oder integrierter Handpuls Sensoren kontinuierlich die Herzfrequenz messen, damit die optimale Fettverbrennungspuls (meistens zwischen 120 – 130 BPM) erreicht und gehalten werden kann.

Was passiert, wenn ich jeden Tag aufs Laufband gehe?

Tägliches Laufband-Training kann die kardiovaskuläre Fitness und die Ausdauer verbessern. Es kann auch helfen, Gewicht zu verlieren und die Bein- und Gesäßmuskulatur zu stärken. Um ein ausgewogenes und umfassendes Fitnessprogramm zu erhalten und Verletzungen vorzubeugen, ist es jedoch ratsam, auch andere Arten von Bewegung und Training in den Alltag zu integrieren.

Wie lange Laufband laufen für 10.000 Schritte?

Wie lange es dauert, 10.000 Schritte auf dem Laufband zu machen, hängt von verschiedenen Parametern wie Geschwindigkeit, Schrittlänge und Steigung des Laufbands ab. Im Durchschnitt entspricht ein Schritt einem Meter, sodass 10.000 Schritte ungefähr 10 Kilometern entsprechen.

Zum Beispiel, wenn man mit einer Geschwindigkeit von 6 km/h und einer Schrittlänge von 1 Meter geht, dauert es ungefähr 100 Minuten, um 10.000 Schritte auf dem Laufband zu machen. Die Zeit kann sich verkürzen, wenn man schneller geht oder eine größere Schrittlänge hat. Schrittlänge und Geschwindigkeit müssen an die persönlichen Ziele und Fähigkeiten angepasst werden.

Was ist besser: Laufband oder Crosstrainer?

Mit beiden Geräten kann man hervorragend Kalorien verbrennen und den Körper fit halten. Aber abhängig von den eigenen Trainingszielen haben Laufband und Crosstrainer unterschiedliche Stärken und Schwächen.

Für das Laufband sprechen seine Vielseitigkeit: Walken, Joggen, Laufen oder Sprinten sind mit einem Gerät möglich. Der Bewegungsablauf auf einem Laufband ist natürlich und dem Menschen angeboren. Der Kalorienverbrauch bei einem 10 km/h Lauf ist mit einem Crosstrainer vergleichbar, hängt jedoch sehr von der Intensität des Trainings auf dem jeweiligen Gerät ab. Bei höheren Laufgeschwindigkeiten kann jedoch eine gewisse Unsicherheit auftreten, denn bei einem Fehltritt ist man schnell in Gefahr. Der Schwierigkeitsgrad lässt sich durch das Zusammenspiel aus Geschwindigkeit, Neigung und Pulsmessung auf einem Laufband genauer einstellen, als bei einem Crosstrainer.

Auch interessant: Der aktuelle Crosstrainer Test

Für den Crosstrainer spricht hingegen, dass ein Training damit von vielen Menschen als weniger anstrengend empfunden wird, als das Laufen auf dem Laufband. Folglich werden unsere Gelenke auf einem Crosstrainer weniger strapaziert, da wir das eigene Gewicht nicht komplett tragen müssen. Training mit dem Crosstrainer eignet sich somit anfangs optimal für stark übergewichtige Personen. Wenn man die Pedalbewegung auf dem Crosstrainer umkehrt, werden zusätzlich andere Muskelgruppen trainiert, als beim Laufen.

Welche Muskeln trainiert man auf dem Laufband?

Ein Training auf dem Laufband wirkt sich auf fast alle Bereiche des Körpers aus. Die Beinmuskulatur ist natürlich am meisten beansprucht, hier insbesondere die Fuß- und Wadenmuskulatur (insbesondere bei Steigung) und die Oberschenkelmuskeln. Außerdem wird beim Laufen die Bauch- und Rückenmuskulatur, die Gesäßmuskulatur (Gluteus maximus, Gluteus medius und der Gluteus minimus) und Arme & Schultern trainiert. Der wichtigste Muskel des Menschen, nämlich der Herzmuskel, wird ebenfalls trainiert, was unserem Herz-Kreislauf-System zugutekommt. Letzteres hilft uns bei der Vorbeugung von Krankheiten, zusammen mit entsprechender Ernährung und möglichst geringem Stressfaktor.

Was ist besser: Laufband oder Stepper?

Wenn das Ziel Kalorienverbrennung lautet, ist ein Training auf dem Laufband effektiver. Ein Stepper ist ein gelenkschonendes Trainingsgerät und eignet sich primär für Menschen, die stark übergewichtig sind oder gezielt Waden- und Gesäßmuskeln trainieren möchten.

Preis reduziertBestseller Nr. 1

Was verbraucht ein Laufband in der Stunde?

Für die Berechnung der Betriebskosten eines Laufbands müssen Sie zwei Zahlen wissen: den Preis für eine Kilowattstunde und die Leistung des Laufbands. Wenn wir von 0,16 EUR für eine Kilowattstunde ausgehen und ein Laufband mit 1500kW Leistung betreiben möchten, kostet uns eine Stunde Betrieb 0,16 EUR x 1,5 = 0,24 EUR

Welches Laufband zum Walken?

Möchten Sie ein Laufband nur zum Gehen (Walken) verwenden, sollten Sie auf folgende Merkmale achten: Die maximale Geschwindigkeit ist mit 10 km/h völlig ausreichend. Die Lauffläche muss nicht besonders lang sein, 100 bis 110 cm Länge reichen ebenfalls aus. Da ein Walking-Training für gewöhnlich länger dauert, als ein Lauftraining, wäre eine Tablet-Halterung vorteilhaft. Damit könnten Sie etwa Ihre Lieblingsfilme beim langen Walken anschauen.

Ein automatisch verstellbarer Neigungswinkel wäre ein nettes Extra, damit müssten Sie das Training nicht unterbrechen, wenn Sie die Steigung verändern möchten. Um den optimalen Fettverbrennungspuls zu überwachen, sind integrierte Handpulssensoren komfortabler als das Tragen eines Brustgurts.

Kann man mit Joggen am Bauch abnehmen?

Jedes Training, bei dem Kalorien verbrannt werden, sorgt dafür, dass wir abnehmen. Eine gezielte Steuerung der abnehmenden Körperbereiche ist, anders als beim Muskelaufbau, nicht möglich. Was zählt, ist die Bilanz: Wenn Sie weniger Kalorien zu sich nehmen, als Sie während des Tages durch den Lebensstil und Training verbrennen, werden Sie dauerhaft an Gewicht verlieren. Leichte, vitaminreiche und möglichst gesunde Kost trägt ebenfalls zum Abnehmen bei.

Was ist besser: Laufband oder draußen laufen?

Keine der Trainingsarten ist per se besser. Manche bevorzugen die frische Luft zu jeder Jahreszeit, andere mögen es nicht bei Wind, Eis und Unwetter durch die Gegend zu laufen. Für das Laufband spricht, dass ein Training einfach jederzeit durchgeführt werden kann, für das Laufen im Freien ist es die frische Luft und die vielen Dinge, die man dabei sieht.

Nicht jeder möchte bei jedem Wetter draußen laufen, bei ungünstigen Wetterverhältnissen ist ein Laufband praktisch.
Nicht jeder möchte bei jedem Wetter draußen laufen, bei ungünstigen Wetterverhältnissen ist ein Laufband praktisch.

Für Beginner eignet sich ein Laufband oft besser, als ein Lauf im Freien. Nicht selten haben Anfänger mit Übergewicht zu kämpfen und möchten bei den ersten Laufversuchen nicht unbedingt an die Öffentlichkeit. Ein Laufband kann die richtige Geh- oder Lauftechnik trainieren, bevor man sich nach draußen traut.

Wie schone ich meine Gelenke beim Laufbandtraining?

Um die Gelenke beim Laufen auf dem Laufband zu schonen, empfiehlt sich das Tragen von gut dämpfenden Laufschuhen. Zudem sollte man die Laufintensität langsam steigern und nicht zu schnell zu viel laufen. Regelmäßige Dehnübungen für die Beinmuskulatur helfen ebenfalls, die Gelenke geschmeidig zu halten. Wichtig ist auch, das Laufband regelmäßig zu warten, damit es reibungslos läuft.

Welche zusätzlichen Sportgeräte empfehlen sich beim Laufbandtraining?

Um das Training auf dem Laufband abwechslungsreicher zu gestalten, eignen sich etwa leichte Hanteln für ein intervallartiges Training. Auch ein Schwingstab kann für koordinatives Training zwischendurch sinnvoll sein. Und ein Schaumstoff-Roller hilft anschließend, die beanspruchte Muskulatur zu lockern.

Wie motiviere ich mich für regelmäßiges Laufbandtraining?

Um sich immer wieder aufs Laufband zu motivieren, können beispielsweise eine Trainings-App, virtuelle Strecken oder Musik helfen. Auch das Setzen konkreter Fitnessziele und ihre Dokumentation können motivieren. Ein Lauf-Partner sorgt für Abwechslung und man kann einander zu mehr Training anspornen. Belohnungen nach erreichten Etappenzielen helfen ebenfalls.

Wie vermeide ich Verletzungen beim Laufbandtraining?

Um Verletzungen zu vermeiden, sollte man sich vor dem Training gut aufwärmen und die Geschwindigkeit langsam steigern. Geeignete Laufschuhe mit Dämpfung sind wichtig. Achten Sie auf eine korrekte, aufrechte Haltung beim Laufen. Und starten Sie, wenn Sie lange pausiert haben, zunächst mit kurzen und leichten Einheiten. Regelmäßige Dehnübungen helfen, die Muskeln geschmeidig und verletzungsresistent zu halten.

Weiterführende Links und Quellen

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Sebastian Krause - Verbraucher Online
Sebastian Krause ist ein erfahrener Redakteur mit dem Schwerpunkt auf Sport und Fitness-Themen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Sportwissenschaften und ist ein wahrer Enthusiast auf seinem Gebiet. Sebastian ist immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen und Trends in der Welt des Sports und Fitness und teilt diese Begeisterung gerne mit seinen Lesern.

Kommentar hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein