Crosstrainer Test 2020 – Die 12 besten Ellipsentrainer Testsieger im Vergleich

Alles Wissenswerte zum Thema Crosstrainer (Ellipsentrainer)

Crosstrainer Test / Ellipsentrainer Test

Inhaltsverzeichnis

Herzlich willkommen zum aktuellen Crosstrainer Test / Ellipsentrainer Test, Vergleich & Ratgeber. Es gibt viele gute GrĂĽnde fĂĽr den Kauf eines neuen Crosstrainers.

  • Das Training auf dem Crosstrainer (Ellipsentrainer) ist sehr vielseitig, weil damit zahlreiche Bewegungsformen nachgebildet werden. Sie können wie beim Gehen, Laufen, Rennen, Treppensteigen oder Skilanglaufen darauf trainieren.
  • Auf dem Crosstrainer werden zahlreiche Muskeln angesprochen, damit eignet sich das Training hervorragend zum Abnehmen.
  • Trotz der vielen möglichen Bewegungsformen ist das Trainieren auf dem Crosstrainer gelenkschonend fĂĽr Knie, HĂĽfte und RĂĽcken

Die Auswahl der Crosstrainer bzw. Ellipsentrainer im Fachgeschäft und Online ist inzwischen so vielfältig, dass man zusätzliche Informationen aus dem Internet benötigt, um guten Gewissens eine Kaufentscheidung treffen zu können. In diesem Ratgeber finden sie alle wesentlichen Informationen zum Thema Crosstrainer, wir wünschen viel Spaß beim Stöbern!

Die 12 besten Crosstrainer / Ellipsentrainer im Test und Vergleich auf Verbraucher.Online

Nach Auswertung zahlreicher Erfahrungsberichte von Verbrauchern und Crosstrainer Tests in deutschsprachigen und ausländischen Fachpublikationen empfehlen wir zurzeit folgende Produkte:

1. Sportstech CX2 Crosstrainer im Test und Vergleich

Bewertungsnote 1,1Der Sportstech CX2 Crosstrainer verfügt über 27 kg schwere Schwungmasse, die magnetgebremst ist und mit einem neuartigen Rillenriemen bewegt wird. Durch das relativ hohe Gewicht der Schwungmasse wird eine angenehme Laufruhe erreicht und so gelenkschonendes Training ermöglicht. Die Daumenregel bei Crosstrainern lautet: Je schwerer die Schwungmasse, desto flüssiger der Widerstand, desto weniger tritt man ins Leere bei kleinen Trainingswiderständen. Das bestätigt sich auch hier, der Widerstand arbeitet schön rund, gleichmäßig und ermöglicht ein sehr gutes Trainingsgefühl.

Sportstech, ein Sportgeräte-Hersteller mit Hauptsitz in Berlin, hat bei dem CX2 einen selbst generierenden Antrieb verbaut. Damit wird der Strom, der für den Trainingscomputer und die Steuerung des Crosstrainers benötigt wird, beim Trainieren selbst erzeugt – damit sagen Sie der Steckdose und Verlängerungskabel ade. Das maximale Nutzergewicht beträgt bei diesem Gerät 120 kg.

Der Sportstech CX2 Crosstrainer wird in einem 170 cm langen, 56 kg schweren Karton geliefert.
Der Sportstech CX2 Crosstrainer wird in einem 170 cm langen, 56 kg schweren Karton geliefert.

Geliefert wird das 55 kg schwere Gerät in einem 170 cm langen Karton normalerweise frei Bordsteinkante. Planen Sie deshalb eine zweite Person zum Tragen ein. Im Karton befindet sich außer dem in seine Einzelteile zerlegtem Crosstrainer (und Aufbauwerkzeug) nur noch eine Aufbauanleitung, die allerdings sehr gut ist und alle Schritte sehr gut beschreibt. Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach, sollte jedoch nach Möglichkeit ebenfalls zu zweit durchgeführt werden.

Der Sportstech CX2 Crosstrainer ist ausgestattet mit einer Schrittlänge von 40 cm, die sich noch um 5 cm verstellen lässt (also zwischen 35 cm – 40 cm). Der Pedalabstand ist ziemlich groĂź und beträgt 20 cm – jeweils von den Innenseiten der Pedale gemessen. Die Pedale sind mit 15 cm vergleichsweise breit, das wird alle Besitzer von groĂźen FĂĽĂźen freuen. Die Schritthöhe des CX2 beträgt 26 cm – das ist relativ viel und könnte fĂĽr beträchtliche Hoch-Tief-Bewegungen des Oberkörpers sorgen, was nicht jedermanns Sache ist.

Das ĂĽbersichtliche Bedienpanel des Sportstech CX2.
Das ĂĽbersichtliche Bedienpanel des Sportstech CX2.

Der Trainingscomputer lässt sich sehr einfach bedienen. Die 12 Trainingsprogramme sind direkt unter dem Display angeordnet als einzelne Buttons mit Icons. Das fühlt sich wie bei einem Profi-Gerät aus dem Fitnessstudio an und eine definitiv schnellere Lösung, als sich im Menü durch die Programme scrollen zu müssen. Der Widerstand kann am Bedienpanel in 24 Stufen verstellt werden und ist in den höchsten Stufen stark genug, um auch Profis richtig zu beanspruchen.

Am Trainingscomputer verfolgen lassen sich die üblichen Parameter: die zurückgelegte Strecke, die Trainingszeit, die Herzfrequenz, erzeugte Energie in Watt, verbrauchte Kalorien und das aktuell gewählte Programm. Sie können bis zu 4 Nutzerprofile anlegen und mit Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht gespeichert werden.

Der Sportstech CX2 arbeitet sehr leise, es ist kein Problem beim Training bei geringer Lautstärke fernzusehen. Über dem Bedienpanel befindet sich die große Tablet- oder Smartphone-Halterung. Das eigene Gerät wird per Bluetooth mit dem Trainingscomputer gekoppelt und eröffnet so die Möglichkeit, eine Fülle von verfügbaren Training- und Entertainment-Apps zu verwenden.

Das Gerät ist sehr gut verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. In den Griffen sind Pulssensoren eingelassen, die relativ schnell reagieren. Optional kann ein Brustgurt verwendet werden, was die Pulsmessung normalerweise etwas genauer macht, als mittels Pulssensoren. Die Standfüße des Geräts sind höhenverstellbar, somit können eventuelle Bodenunebenheiten vor dem Training ausgeglichen werden. Solide Transportrollen und ein Getränkehalter runden die gute Ausstattung ab.

Fazit: Mit dem Sportstech CX2 Crosstrainer erhalten Sie ein hervorragendes Trainingsgerät ohne nennenswerte Schwächen. Der wichtigste Faktor bei einem Crosstrainer: Das Gerät läuft durch die 27 kg schwere Schwungmasse sehr rund und flüssig, das garantiert lange Freude beim Training. Sehr gute Verarbeitung und gute Ausstattung runden das sehr positive Gesamtbild ab. Klare Kaufempfehlung und Note 1,1 (sehr gut).

2. Maxxus CX 6.1 Crosstrainer Ellipsentrainer im Test und Vergleich

Der Maxxus CX 6.1 Crosstrainer wurde gebaut, um professionellen AnsprĂĽchen zu genĂĽgen. Das wird deutlich beim Blick auf die Schwungmasse von 29 kg, das maximale Nutzergewicht von 160 kg und das Eigengewicht des Crosstrainers von 88 kg. Die Schwungmasse befindet sich vorne, somit ist es genau gesehen ein Ellipsentrainer, auch wenn diese Unterscheidung heute nur noch selten gemacht wird.

Bekannt wurden Maxxus-Crosstrainer in der beliebten TV-Abnehm-Show The Biggest Loser, bei der die Kandidaten versuchen, überschüssige Pfunde loszuwerden. Allerdings ist der Preis des CX 6.1 ebenfalls im Profi-Bereich anzusiedeln. Was hat die Trainingsmaschine des deutschen Herstellers aus Groß-Gerau also zu bieten, ist sie mit Studio-Geräten vergleichbar?

Der Maxxus CX 6.1 Crosstrainer bereit zum Testlauf.
Der Maxxus CX 6.1 Crosstrainer bereit zum Testlauf.

Die Vermessungsdaten hören sich gut an: Der Pedalabstand zum Boden beträgt 35 cm, der Q-Faktor (Abstand zwischen den Trittflächen) beträgt 6,5 cm – somit stehen die Füße in einem Abstand von ca. 10 cm voneinander, was für realitätsnahes Training und flüssige Bewegungen optimal ist. Die Schritthöhe liegt bei 19 cm, die Schrittlänge bei 58 cm – ebenfalls gute Werte.

Das Bedienpanel mit Display sieht aufgeräumt aus, ist aber leider nicht neigbar, was für Personen größer als 190 cm problematisch werden könnte. Über das Bedienpanel können 4 herzfrequenzgesteuerte Programme abgerufen und 12 Trainingsprofile angelegt werden. Dieser Crosstrainer kann somit von bis zu 12 Personen genutzt werden, die alle ihre Daten individuell im Trainingscomputer abspeichern. Zudem gibt es 3 Speicherplätze für eigene Trainingsprogramm-Kreationen.

Eine schicke Halterungsschiene für Tablets und Smartphones befindet sich über der kreisrunden Multifunktionsregler, mit dem unter anderem eine der 16 Widerstandsstufen eingestellt werden kann. Die persönlichen Gadgets können selbstverständlich per Bluetooth mit dem Gerät verbunden und via praktischen USB-Port geladen werden. Die Pulsmessung erfolgt über Handsensoren oder Brustgurt, der leider nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Fazit: Ein hervorragend verarbeitetes Trainingsgerät mit Leistungsdaten eines Profi-Crosstrainers. Kleine Schwächen bei der Ergonomie für größere Personen und befriedigendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

3. Hop-Sport HS-003C Crosstrainer im Test und Vergleich

Der Hop-Sport HS-003C Crosstrainer ist ausgestattet mit magnetgebremsten 9 kg Schwungmasse und erlaubt ein maximales Nutzergewicht von 120 kg. Der Widerstand dieses 27,5 kg leichtes Geräts wird manuell und stufenlos mittels Drehrad eingestellt. Die genannten Werte und der Preis deuten auf ein Crosstrainer-Modell für ambitionierte Einsteiger, die ein begrenztes Budget für ein neues Trainingsgerät haben. Lohnt sich eine Anschaffung, oder spart man hier am falschen Ende?

Der Hop-Sport HS-003C Crosstrainer ist erhältlich in der Akzentfarben grau (auf dem Bild), gold und rot.
Der Hop-Sport HS-003C Crosstrainer ist erhältlich in der Akzentfarben Grau (auf dem Bild), Gold und Rot.

Der Q-Faktor (Abstand zwischen den Trittflächen) beträgt 21 cm, was ziemlich viel ist, denn der natürliche Abstand zwischen den Füßen beim Gehen ca. 10 cm beträgt. Die Schrittlänge ist dafür mit 29 cm sehr kurz. Die Schwungmasse bringt mit 9 kg relativ wenig auf die Waage, ist jedoch in diesem Preissegment normal. Zur Erinnerung: Je leichter die Schwungmasse, desto öfter tritt man ins Leere bei geringen Trainingswiderständen, desto unregelmäßiger der Lauf.

Das Gerät wird in einem ca. 170 cm langen Karton geliefert, der über 30 kg wiegt und daher nur von den wenigsten alleine getragen werden kann. Der Aufbau gestaltet sich dank der gut beschrifteten Schritt-für-Schritt-Anleitung relativ einfach.

Das Bedienpanel des Hop-Sport HS-003C Crosstrainers nach einigen Testläufen.
Das Bedienpanel des Hop-Sport HS-003C Crosstrainers nach einigen Testläufen.

Das Bedienpanel ist sehr spartanisch und verfügt lediglich über 3 Buttons und ein kleines Display. Der Trainingscomputer hat keine voreingestellten Programme, man stellt den Widerstand manuell mit dem Drehrad ein und liest auf der Anzeige die Trainingsdaten ab. Angezeigt werden aktuelle Geschwindigkeit, Zeit, zurückgelegte Strecke, die Gesamtstrecke (ODO) und die geschätzte Anzahl der verbrannten Kalorien. Die Werte werden automatisch rotiert und für jeweils einen kurzen Moment angezeigt.

Für die Pulsmessung stehen in den Griffen Pulssensoren bereit, ein Brustgurt wird nicht mitgeliefert und kann auch nicht mit dem Gerät gekoppelt werden, da es kein Bluetooth gibt. Aus demselben Grund kann auch kein Tablet oder Smartphone mit dem Crosstrainer gekoppelt werden, immerhin gibt es eine einfache Tablethalterung auf dem Bedienpanel.

Fazit: ein einfacher Crosstrainer für ambitionierte Einsteiger mit einem relativ ruhigen Lauf und guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Wer etwas mehr ausgeben kann, sollte zu Geräten mit mehr Schwungmasse greifen.

4. Sportstech CX640 Crosstrainer Ellipsentrainer im Test und Vergleich

Der Sportstech CX640 Crosstrainer ist, durch die vorne angebrachte, 24 kg schwere Schwungmasse, genau gesehen ein Ellipsentrainer. Das maximale Nutzergewicht beträgt 120 kg und das Gerät selbst wiegt gut 55 kg. Der Abstand zwischen den Trittflächen (Q-Faktor) beträgt 22 cm, was sehr viel ist und für viele eine wichtige Eigenschaft beim Kauf eines Crosstrainers. Die Pedale selbst sind 12 cm breit. Die Schwungmasse wird computergesteuert mittels Magnet gebremst, der Widerstand ist in 16 Stufen einstellbar.

Ein Tablet oder Smartphone kann per Bluetooth verbunden werden und mithilfe der Google Maps Street View Funktion trainiert man, zumindest visuell, überall auf der Welt. Die App-kompatible Multifunktionskonsole bietet den Überblick über alle wichtigen Trainingsdaten, unter anderen Distanz, Geschwindigkeit oder Kalorienverbrauch. Dank der in den Griffen integrierten Pulsmesser und Pulsgurt-Kompatibilität behalten Sie Ihren Puls immer im Blick. Das kugelgelagerte Schienensystem beim CX640 und das vorverlegte Schwungrad sorgen für einen ruhigen und flüssigen Lauf.

Das groĂźe Display des Sportstech CX640 Crosstrainers.
Das groĂźe Display des Sportstech CX640 Crosstrainers.

Der Trainingscomputer verfügt über 26 vorinstallierte Trainingsprogramme und 5 HRC-Programme (Zielpuls-Training). Die Programme zum Selbstprogrammieren sind in den verfügbaren Parametern ziemlich eingeschränkt.

Geliefert wird das Gerät in einem 120 cm langen Karton, inklusive Aufbauwerkzeug und mehrsprachiger Bedienungsanleitung. Der Aufbau gestaltet sich dank der YouTube-Videos vom Hersteller recht einfach, auch wenn am besten 2 Personen dafür zur Verfügung stehen sollten. Aufgebaut ist der Crosstrainer 167 cm hoch.

In der Praxis erweist sich der Sportstech CX640 Crosstrainer als ein solides Trainingsgerät für Einsteiger und Fortgeschrittene. Der Lauf ist ruhig, die Widerstandsstufen reagieren sehr schnell und es gibt auch bei niedrigerem Widerstand kein Durchtreten ins Leere. Es gibt jedoch vereinzelt Berichte von Verbrauchern, die nach längerer Nutzung Knarz- und Schleifgeräusche bemängeln. Fazit: ein guter, moderner Crosstrainer bzw. Ellipsentrainer kleineren Schwächen in der Verarbeitung und Haltbarkeit. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist somit befriedigend, denn in dieser Preisklasse darf man eine höhere Qualität erwarten.

5. Kettler AXOS Elliptical P Crosstrainer Ellipsentrainer im Test und Vergleich

Der Kettler AXOS Elliptical P Crosstrainer / Ellipsentrainer arbeitet mit 18 kg Schwungmasse und einer motorgesteuerten, verstellbaren Magnetbremse mit 16 Widerstandsstufen. Das Gerät wiegt 57 kg und erlaubt ein maximales Nutzergewicht von 130 kg. Der Aufbau gestaltet sich dank der mitgelieferten Anleitung relativ leicht und sollte mit 2 Personen nicht länger als 30–45 Minuten dauern. Für die Pulsmessung stehen Handsensoren und ein Ohrclip zur Verfügung, ein Brustgurt kann ebenfalls verwendet werden, wird aber nicht mitgeliefert.

Der Q-Faktor, also der Innenabstand zwischen den Trittflächen liegt bei 18 cm. Die Trittfläche ist auf dem höchsten Punkt auf 46 cm Höhe, körperlich große Personen sollten daher auf die Deckenhöhe im Trainingsraum achten.

Das groĂźe Display beim Kettler AXOS Elliptical P Crosstrainer Ellipsentrainer.
Das groĂźe Display beim Kettler AXOS Elliptical P Crosstrainer Ellipsentrainer.

Das Bedienpanel und das LCD-Display sind schön groß geraten. Im Panel sind einige Buttons eingelassen und ein zentrales, radförmiges Bedienelement. Angezeigt werden die üblichen Trainingsdaten, wie Zeit, Strecke, Geschwindigkeit, Trittfrequenz, Energieverbrauch und Puls. Beim Erreichen der Pulsobergrenze ertönt ein akustisches Warnsignal, zudem blinkt die Anzeige. Zudem ist die Intensität des Trainings (Belastungsgrafik) als schöne Balkenverläufe auf dem Display zu sehen.

In der Praxis erweist sich der Kettler AXOS Elliptical P als ein solides Trainingsgerät, allerdings zeigte sich hin und wieder, dass womöglich bei der Qualität gespart worden ist. Die Verarbeitung ist zwar in Ordnung, der Ellipsentrainer entwickelt jedoch manchmal quietschende Geräusche, die sich nicht abstellen ließen. Unklar ist, ob es am nicht sachgemäßen Zusammenbau lag, oder an Konstruktionsfehlern. Das Display ist schön groß, kann allerdings als zu hell empfunden werden, insbesondere in dunkleren Räumen. Keine Tablethalterung und keine App-Konnektivität vorhanden, somit eher was für Puristen.

Fazit: Ein guter Crosstrainer / Ellipsentrainer vom deutschen Traditionshersteller. Preis-Leistungs-Verhältnis befriedigend, etwas altbackene Anmutung.

6. Miweba MC300 Crosstrainer im Test und Vergleich

Der Miweba MC300 Crosstrainer ist mit einem 21 kg schweren Schwungrad ausgestattet und ist konstruiert für Personen mit einem Gewicht von maximal 125 kg. Das Gerät wird in einem 107 cm langen Karton geliefert, der Inhalt wiegt 43 kg und der Aufbau dauert etwa 90 Minuten (mit 2 Personen). Der Trainingscomputer verfügt über 16 abwechslungsreiche Trainingsprogramme, etwas gering scheint die Anzahl der Intensitätsstufen (8). Zum Lieferumfang gehören ein Brustgurt, ein Satz Aufbauwerkzeug, eine deutschsprachige Bedienungsanleitung und Montageanleitung und natürlich ein Netzteil.

Der Miweba MC300 Crosstrainer verfĂĽgt ĂĽber eine Schrittlänge von ca. 30 cm und einen Q-Faktor (Pedalabstand innen) von ca. 24 cm. Damit ist der Q-Faktor etwas zu groĂź, der natĂĽrliche FuĂźabstand eines Menschen beim Gehen beträgt etwa 10 – 15 cm. Der Lenker ist stufenlos um bis zu 100 Grad verstellbar, somit können Menschen mit unterschiedlichen Körpergrößen die Lenkerhöhe perfekt anpassen. Die StandfĂĽĂźe des Crosstrainers sind höhenverstellbar, fĂĽr den Transport gibt es 2 Transportrollen.

Das groĂźe, moderne Bedienpanel des Miweba MC300 Crosstrainer.
Das groĂźe, moderne Bedienpanel des Miweba MC300 Crosstrainer.

Das farbige LCD-Display zeigt Zeit, Puls (übermittelt via Pulsgurt oder Griffsensor), zurückgelegte Strecke, ungefähr verbrauchte Kalorien, Geschwindigkeit und die erzeugte Energie in Watt an. Es lässt sich ein Tablet oder Smartphone auf der Konsole befestigen, das Gerät ist kompatibel mit zahlreichen Trainings-Apps wie die Fit Hi Way App, iKonsole+ und Kinomap. Mit der letzteren App lassen sich virtuell zahlreiche Strecken ablaufen, in Verbindung mit einem großen Fernsehgerät macht das Crosstraining zu Hause richtig Spaß. Über den verbauten USB-Anschluss lässt sich das eigene Tablet verbinden und auch laden.

In der Praxis überzeugt der Miweba MC300 Crosstrainer mit einem ruhigen Lauf und modernen Aussehen. Zu den Nachteilen könnte man das relativ hohe Eigengewicht, etwas unpraktische Positionierung des Getränkehalters und das fehlende Bluetooth zählen. Der Q-Faktor könnte gerne etwas geringer ausfallen. Fazit: Das Gerät stellt eine optimale Ergänzung zum klassischen Krafttraining dar und es punktet vor allem mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis und dem schlichten, aber schönen Design. Ein angenehmer Eyecatcher der förmlich zum Trainieren einlädt.

7. AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainer im Test und Vergleich

Der AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainer hat eine 12 kg schwere Schwungmasse, die mit Riemenantrieb läuft und durch eine klassische, 8-stufige Magnetbremse gestoppt wird. Das schicke Trainingsgerät wiegt 35 kg und ist ausgelegt für Personen mit maximal 110 kg Körpergewicht. Das Gerät kommt zerlegt in seine Einzelteile an und die schiere Anzahl der Teile, Schrauben und Unterlegscheiben signalisiert viel Aufbauarbeit. So schlimm ist es dann aber doch nicht, der Crosstrainer kann von einer Person in etwa 60–90 Minuten aufgebaut werden.

Durch den integrierten Sitz kann das Gerät auch als Heimtrainer oder Cardiotrainer verwendet werden. Der Sitz lässt sich in der Höhe an den Körper anpassen. Mitgeliefert wird ein passender Brustgurt, der via Bluetooth die Pulsangaben an die Bedienkonsole schickt. Alternativ stehen Sensoren im Lenker für die Pulsmessung zur Verfügung.

Das Bedienpanel des AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainers ist sehr simpel gehalten.
Das Bedienpanel des AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainers ist sehr simpel gehalten.

Der Fitnesscomputer ist App-kompatibel und kann über beliebte Fitness-Apps wie beispielsweise Kinomap angesteuert werden. Das Bedienpanel fällt ziemlich spartanisch aus, ganze sechs Buttons und ein Bluetooth-Icon zieren die schlicht weiße Oberfläche. Der Computer zeigt die üblichen Trainingsdaten an, zurückgelegte Distanz, ungefähr verbrannte Kalorien, Trainingszeit und die Herzfrequenz. Somit empfiehlt es sich, ein eigenes Tablet oder Smartphone zu verwenden, um etwas Farbe ins Spiel zu bringen.

Eindrucke aus der Praxis: Der Antrieb arbeitet sehr leise, auch bei höherer Trainingsgeschwindigkeit. Der Widerstand lässt sich manuell mittels Drehrad in 8 Stufen verstellen. Der Q-Faktor (Innenabstand zwischen den Pedalen) ist mit 22 cm recht hoch. Die Querstangen könnten gerne etwas länger sein, um die seitliche Stabilität des Crosstrainers zu erhöhen. Fazit: Ein guter Crosstrainer mit starker Konkurrenz in derselben Preisklasse.

Hinweis
Auch interessant: Der aktuelle Vibrationsplatte Test

8. Hammer Cross-Motion BT Crosstrainer im Test und Vergleich

Der Hammer Cross-Motion BT Crosstrainer sieht sehr modern aus: mit der kastenförmigen Schwungrad-Abdeckung und dem großen, beleuchteten Push & Turn – Knopf auf dem Bedienpanel fügt sich das Gerät in jedes, modern eingerichtetes Wohnzimmer perfekt ein. Ausgestattet mit einem 20 kg schweren Schwungrad und 22 Trainingsprogrammen könnte der Hammer Crosstrainer auch in einem semiprofessionellen Fitnessstudio stehen. Die Griffe sind schön dick und ergonomisch geformt und im Lenker befinden sich gut reagierende Pulssensoren. Der Q-Faktor, also der Abstand zwischen den Trittplatten beträgt 21 cm. Das ist gut, aber es gibt Crosstrainer, die hier natürliche Abstände von unter 20 cm bieten.

Der Crosstrainer bietet sowohl Vorwärts- als auch Rückwärtsbewegung und erzeugt bei 80RPM bis zu 400Watt Leistung. Das Schwungrad arbeitet sehr leise, der Widerstand lässt sich elektronisch mittels Drehrad stufenlos einstellen.

Das Bedienpanel des Hammer Cross-Motion BT Crosstrainer mit dem groĂźen Push & Turn Knopf.
Das Bedienpanel des Hammer Cross-Motion BT Crosstrainer mit dem groĂźen Push & Turn Knopf.

Das zentrale Element des Geräts ist natürlich das opulente Bedienpanel mit dem großen, rot beleuchteten Drehrad, mit dem sich alle Optionen anwählen lassen. Die Bedienung gestaltet sich aufgrund der Größe des Rads auch im vollen Training sehr angenehm, es gibt beim Drehen genügend Spiel zwischen den Optionen und man verwählt sich damit sehr selten.

Die verfügbaren Trainingsprogramme beinhalten unter anderen 12 Berg- und Talprofile, die sich alle in der Dauer und Intensität der Auf- und Abstiege unterscheiden. Zudem gibt es 4 Herzprogramme, die für Herz-Kreislauf-Training gedacht sind. Fazit: Ein schöner Crosstrainer mit vielen, abwechslungsreichen Programmen, ruhigen Lauf und modernen Bedienpanel. Für das gebotene ein etwas zu hoher Preis.

9. Skandika CardioCross Carbon Champ Crosstrainer im Test und Vergleich

Der Skandika CardioCross Carbon Champ SF-4200 Crosstrainer ist ein modernes Trainingsgerät mit satten 23,5 kg Schwungmasse und sehr leisen Bremssystem. Das maximale Nutzergewicht beträgt 150 kg, auch das ist eine Zahl, die man sonst nur bei Profi-Geräten findet. Da das Gerät preislich in der Profiklasse angesiedelt ist, ist der Rudergerät-Vergleich mit Budget-Geräten nicht unbedingt auf Augenhöhe, somit fällt hier die Gewichtung des Preis-Leistungs-Verhältnisses höher aus.

Der Skandika Crosstrainer hat eine sehr große Schrittlänge von knapp 46 cm und einen fantastischen Q-Faktor von nur 11 cm. Somit ist der Abstand zwischen den Füßen auf diesem Trainingsgerät wie beim natürlichen Gang des Menschen – absolut vorbildlich. Mit 32 Widerstandsstufen lässt sich der Schwierigkeitsgrad genau an die eigenen Bedürfnisse anpassen.

Der Skandika CardioCross Carbon Champ Crosstrainer vor dem Test.
Der Skandika CardioCross Carbon Champ Crosstrainer vor dem Test.

Das Herzstück des Skandika CardioCross bildet das moderne Bedienpanel, mit farbigem Bildschirm und 7 Buttons. Zudem sind 12 von den 19 verfügbaren Trainingsprogrammen als Icon aufgedruckt und direkt anwählbar. Die Programme sind aufgeteilt in 6 Hauptmodi, für Anfänger (Beginner), für Fortgeschrittene (Advance), für Experten (Sporty), der Cardio-Modus, der Watt-Modus und Recovery-Modus (zur Messung der Herzerholungsrate).

Eindrücke aus der Praxis: Der Skandika CardioCross ist ein qualitativ hochwertiges Trainingsgerät mit zahlreichen, interessanten Programmen und einem leisen Lauf. Der Widerstand fasst breit genug, um auch Profi-Sportler zufriedenstellen zu können. Der Aufbau gestaltet sich dank der beigelegten Aufbauanleitung relativ einfach, auch wenn die vorhandenen Schrauben nicht von höchster Qualität sind. Fazit: ein hervorragender Crosstrainer in Profi-Qualität zum Profi-Preis. Daher Preis-Leistungs-Verhältnis gut/befriedigend.

10. Christopeit CS5 Crosstrainer im Test

Der Christopeit CS5 Crosstrainer ist ein Trainingsgerät der mittleren Preisklasse mit 10 kg Schwungmasse und 8-stufigen, manuellen Widerstandseinstellung. Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach, allerdings muss man dafür alleine bis zu zwei Stunden einplanen. Dies ist aber nicht viel anders bei anderen Crosstrainern, liegt seit muss eben einmal investiert werden. Das Design ist relativ schlicht, ein paar rote Farbelemente sorgen für Abwechslung. Das maximale Benutzergewicht wird vom Hersteller mit 150 kg angegeben, was für Crosstrainer in dieser Preisklasse erstaunlich viel ist.

Der Widerstand wird mittels Drehrad auf der Mittelstange manuell verstellt. Es sind zwar nur acht Stufen, der Widerstand ist auf den höchsten Stufen dennoch recht hoch, sodass auch Fortgeschrittene ordentlich gefordert werden. Die 10 Kilo Schwungmasse sind deutlich mehr, als das was die Konkurrenz in dieser Preisklasse zu bieten hat. Das Gerät arbeitet relativ leise, es ist kein Problem beim Training beispielsweise fernzusehen. 

Kleines, aber feines Display des Christopeit CS5 Crosstrainers.
Kleines, aber feines Display des Christopeit CS5 Crosstrainers.

Der Trainingscomputer ist relativ einfach, die Anzeige kann immer nur einen Wert gleichzeitig darstellen, wie z. B. Zeit, Geschwindigkeit, Entfernung, ungefähren Kalorienverbrauch und die Pulsfrequenz. Meine Tablethalterung ist ebenfalls verbaut, so kann man beim Training seinen Lieblingsfilm schauen oder Musik hören. Fazit: ein solider Crosstrainer im mittleren Preissegment, der keine nennenswerten Schwächen hat. Vereinzelnd sind Berichte über Geräuschentwicklung zu finden, die Geräusche lassen sich aber meistens durch gezieltes Einölen abstellen.

11. Sunny Health & Fitness SF-E902 Air Walk Crosstrainer

Der Sunny Health & Fitness SF-E902 Air Walk Crosstrainer ist kein gewöhnlicher Crosstrainer mit Schwungmasse, sondern ein Air Walk Crosstrainer. Dabei heißt das Trainingsprinzip Schreiten und Gleiten, man schwebt über dem Boden und erzeugt den gewünschten Widerstand mit den Armen. Das maximale Nutzergewicht beträgt bei diesem kompakten Trainingsgerät maximal 100 kg. Verglichen mit gewöhnlichen Crosstrainern ist der Air Walk sehr klein, leicht und lässt sich nahezu überall verstauen.

Durch die besondere Trainingsposition, die man beim Training auf dem Air Walk einnimmt, ist ein stützendes Bauchpolster notwendig. Dieses ist beim Airwalk höhenverstellbar, allerdings sind es nur einige wenige Zentimeter. Die maximale Schrittlänge beträgt 115 cm, was sehr viel mehr ist als bei einem gewöhnlichen Crosstrainer. Durch die Schrittlänge und die Position werden insbesondere die Bauchmuskeln mehr gefordert.

Das Bauchmuskelpolster beim Sunny Health & Fitness SF-E902 Air Walk Crosstrainer ist höhenverstellbar.
Das Bauchmuskelpolster beim Sunny Health & Fitness SF-E902 Air Walk Crosstrainer ist höhenverstellbar.

Ungefähr in Schritthöhe ist ein kleiner Trainingscomputer angebracht, der die Trainingszeit, Schrittanzahl, Gesamtdistanz und den ungefähren Kalorienverbrauch anzeigt. Die Pedalflächen sind gerillt und relativ rutschfest, auch wenn wir hier schon bessere Beschichtungen gesehen haben.

Der Aufbau des Geräts gestaltet sich sehr einfach und innerhalb von 15 Minuten erledigt. Der Air Walk Crosstrainer eignet sich ideal für Personen mit einer kleinen Wohnung oder zu wenig Stauraum für einen ausgewachsenen Crosstrainer mit Schwungrad. Das Trainieren auf dem Air Walk macht Spaß, auch wenn der Bewegungsablauf zunächst etwas ungewöhnlich ist und das Gerät nach einer Weile manchmal quietscht. Fazit: Ein etwas anderer Crosstrainer für Einsteiger, der in die kleinste Ecke passt und ganz wenig kostet.

12. Enjoy Fit F330 Crosstrainer

Der Enjoy Fit F330 Crosstrainer ist ein Budget-Gerät mit nur 10 kg Schwungmasse und einem magnetischen Brems- und Widerstandssystem. Es gibt 8 manuell einstellbare Widerstandsstufen und einen simplen Trainingscomputer, der die Geschwindigkeit, Distanz, Trainingszeit, ungefähren Kalorienverbrauch und Puls anzeigen kann. Letzterer wird über die Sensoren in den Griffen gemessen, ein Brustgurt kann mit diesem Gerät nicht gekoppelt werden. Das maximale Benutzergewicht wird mit 150 kg angegeben, was erstaunlich viel bei einem Gerät mit nur 32 kg Eigengewicht ist.

Der Q-Faktor beträgt bei diesem Crosstrainer 22,5 cm, was relativ viel ist. Wir erinnern uns: Je näher der Q-Faktor (Innenabstand der Trittflächen) an die idealen 10 cm reicht, desto besser. Die menschlichen Füße sind beim Gehen etwa 10 cm voneinander entfernt, Crosstrainer die ungefähr den gleichen Abstand bieten, garantieren einen natürlichen Bewegungsablauf.

Der Enjoy Fit F330 Crosstrainer nach dem Aufbau.
Der Enjoy Fit F330 Crosstrainer nach dem Aufbau.

In der Praxis: Ein sehr einfacher Crosstrainer für Einsteiger, der leider nicht ohne Geräuschentwicklung bleibt. Auch in Sachen Stabilität hat man schon bessere Modelle gesehen. Die angegebenen 150 kg Nutzergewicht erscheinen in diesem Zusammenhang als sehr hoch gegriffen, denn die seitliche Stabilität ist schon bei weit unter 100 kg nicht immer gegeben. Fazit: Auch in dieser Preisklasse gibt es womöglich bessere Alternativen.

Fragen und Antworten zum Thema Crosstrainer / Ellipsentrainer

Welcher ist der beste Crosstrainer?

Aktuell empfehlen wir folgende Crosstrainer / Ellipsentrainer:

Was wird beim Crosstrainer trainiert?

Training auf dem Crosstrainer beansprucht eine Reihe von Muskeln.
Training auf dem Crosstrainer beansprucht eine Reihe von Muskeln.

Beim Training auf einem Crosstrainer werden eine ganze Reihe menschlicher Muskeln gefordert und trainiert. Sowohl die Oberkörpermuskulatur (Brustmuskeln, Trizeps, Bizeps, Bauchmuskeln) als auch die Muskeln des Unterkörpers, wie Beine, Oberschenkel und Gesäß, werden beim Training beansprucht. Die Muskeln des Unterkörpers werden dabei sowohl beim Vorwärts- als auch beim Rückwärtslauf mehr beansprucht, als die Oberkörpermuskulatur. Und: wie bei jedem Cardiogerät trainiert der Crosstrainer auch unseren wichtigsten Muskeln, nämlich das Herz. Die Kontraktionen des Herzens werden häufiger, damit reduzieren wir das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Kann man mit dem Crosstrainer abnehmen?

Ein Crosstrainer oder Ellipsentrainer eignet sich hervorragend, um abzunehmen. Durch das gelenkschonende Ausdauertraining werden gezielt große Muskelgruppen in der Oberkörpermuskulatur und im Unterkörper angesprochen und so die Fettverbrennung und Kalorienverbrauch angekurbelt.

Ein Crosstrainer eignet sich hervorragend, um abzunehmen.
Ein Crosstrainer eignet sich hervorragend, um abzunehmen.

Wie oft sollte man mit dem Crosstrainer trainieren?

Das hängt von Ihren Trainings Zielen und von der körperlichen Verfassung ab. Für Personen, die gerade mit dem Training auf einem Crosstrainer beginnen, empfiehlt es sich, zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche einzulegen. Einsteiger sollten immer einen trainingsfreien Tag einlegen, damit sich die Muskeln regenerieren können. Wer schon etwas eingeübt ist oder mit dem Crosstrainer abnehmen möchte, kann auch bis zu 5 Trainingseinheiten pro Woche bewältigen. Dabei sollten Sie Einheiten nicht länger als 30 bis 60 Minuten betragen.

Welcher Kettler Crosstrainer ist der beste?

Das sind die momentan auf Amazon.de meistverkauften Crosstrainer von Kettler:

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2

Was ist besser: Crosstrainer oder Ellipsentrainer?

Crosstrainer und Ellipsentrainer sind sich sehr ähnlich, haben jedoch nicht die exakt gleiche Trainingswirkung. Das Schwungrad befindet sich beim Crosstrainer vorne, beim Ellipsentrainer ist es hingegen hinten. Mit einem Crosstrainer kann man auch den Oberkörper trainieren, da die meisten Crosstrainer bewegliche Griffe haben. Ellipsentrainer hingegen haben oft feste Griffe, wodurch nur sie unteren Muskelpartien trainiert werden.

Auch im Bewegungsablauf unterscheiden sich die beiden Geräte voneinander. Bei einem Crosstrainer ist normalerweise der Q-Faktor etwas höher, daher steht man auf Crosstrainern immer etwas breitbeiniger, als auf Ellipsentrainern, bei denen die Pedale enger zusammen stehen. Somit ist der Bewegungsablauf auf einem Ellipsentrainer etwas natürlicher und insgesamt flacher. Der Unterschied im Bewegungsablauf hat jedoch keinen Einfluss auf die Effektivität oder den Kalorienverbrauch beim Training.

Was ist besser: Rudern oder Crosstrainer?

Das Training auf dem Crosstrainer ist gelenkschonend, die Bewegung ist intuitiv, die Intensität des Trainings lässt sich gut dosieren und es eignet sich gut als Ausgleich zu sitzender Tätigkeit. Der Crosstrainer ist gut zum Abnehmen und zur Haltungsverbesserung geeignet.

Ein Rudergerät hingegen kombiniert Krafttraining und Ausdauertraining. Die Ruderbewegung ist so komplex, dass wir beim Rudern fast 90 % der Muskulatur aktivieren. Somit handelt es sich beim Rudern um ein extrem effektives Ganzkörpertraining. Es eignet sich sowohl zum Abnehmen als auch zur Haltungsverbesserung. Als einzigen Minuspunkt konnte man beim Rudergerät der relativ anspruchsvolle Bewegungsablauf anführen. Dieser muss erst gelernt werden.

Hinweis
Auch interessant: Der aktuelle Rudergerät Test

Wie effektiv ist das Training auf dem Crosstrainer?

Studien zufolge kann man auf dem Crosstrainer je nach Trainingsform zwischen 800 und 900 Kalorien in einer Stunde verbrennen. Zudem werden zahlreiche Muskelgruppen beansprucht und eine dauerhafte Haltungsverbesserung erreicht. Somit ist das Training auf dem Crosstrainer sehr effektiv und eignet sich fĂĽr Personen jeden Alters.

Welcher Crosstrainer ist sehr gut und gĂĽnstig?

Aktuell empfehlen wir folgende Crosstrainer aus dem niedrigen und mittleren Preissegment:

Welche Deckenhöhe braucht man für einen Crosstrainer?

Für die notwendige Deckenhöhe bei einem Crosstrainer sollte man drei Faktoren zusammenrechnen: zum einen brauchen wir die Pedalhöhe des Crosstrainers auf dem höchsten Stand (meistens zwischen 20 und 40 cm), die eigene Körpergröße und schließlich etwa 20 cm Sicherheitsabstand. Das ergibt beispielsweise bei einer Pedalhöhe von 30 cm, der eigenen Körpergröße von 180 cm und Sicherheitsabstand eine notwendige Deckenhöhe von 230 cm.

Worauf sollte man beim Kauf eines Crosstrainers achten?

Das Gewicht der Schwungmasse gehört zu den wichtigsten Merkmalen eines Crosstrainers oder Ellipsentrainers.
Das Gewicht der Schwungmasse gehört zu den wichtigsten Merkmalen eines Crosstrainers oder Ellipsentrainers.

Beim Kauf eines neuen Crosstrainers oder Ellipsentrainers sollte man auf folgende Faktoren besonders achten:

  • Gewicht der Schwungmasse. Je schwerer die Schwungmasse, desto besser (gleichmäßiger) die Bewegung auf dem Gerät. Allerdings ist es längst nicht mehr das einzige Kriterium fĂĽr gleichmäßigen Bewegungsablauf. Wichtig sind auch:
  • Der Q-Faktor, sprich der Innenabstand der Pedale. Die menschlichen FĂĽĂźe sind beim Gehen normalerweise zwischen 10 und 15 cm voneinander entfernt. Die Pedale eines Crosstrainers sollten idealerweise nah an dieser Werte herankommen. Je kleiner der Q-Faktor, desto natĂĽrlicher die Bewegung beim Training. Ellipsentrainer haben oft (konstruktionsbedingt) kleineren Q-Faktor als Crosstrainer.
  • Die Schrittlänge. Größere Personen haben aufgrund der Beinlänge auch größere Schritte. BerĂĽcksichtigen Sie vor dem Kauf eines Crosstrainers die Schrittlänge der Haushaltsmitglieder. Bei den meisten Geräten finden Sie die Schrittlänge in der Produktbeschreibung oder Datenblatt, bei manchen Crosstrainern lässt sich die Schrittlänge sogar verstellen.
  • Die Stabilität. Als Daumenregel gilt, je höher das angegebene, maximale Nutzergewicht, desto stabiler die Konstruktion des Crosstrainers. Davon hängt auch die Lautstärke des Geräts ab.
  • Der Trainingscomputer. Fast alle modernen Crosstrainer und Ellipsentrainer verfĂĽgen ĂĽber einen mehr oder minder ausgefeilten Trainingscomputer. GroĂźe Unterschiede gibt es bei der Anzahl der Trainingsprogramme und der Displaygröße. Bei modernen Geräten können via Bluetooth eigene Tablets und Smartphones verbunden werden.

Was ist der Unterschied zwischen einem Crosstrainer und Ellipsentrainer?

Crosstrainer und Ellipsentrainer sind sich sehr ähnlich, haben jedoch nicht die exakt gleiche Trainingswirkung. Das Schwungrad befindet sich beim Crosstrainer vorne, beim Ellipsentrainer ist es hingegen hinten. Mit einem Crosstrainer kann man auch den Oberkörper trainieren, da die meisten Crosstrainer bewegliche Griffe haben. Ellipsentrainer hingegen haben oft feste Griffe, wodurch nur sie unteren Muskelpartien trainiert werden.

Auch im Bewegungsablauf unterscheiden sich die beiden Geräte voneinander. Bei einem Crosstrainer ist normalerweise der Q-Faktor etwas höher, daher steht man auf Crosstrainern immer etwas breitbeiniger, als auf Ellipsentrainern, bei denen die Pedale enger zusammen stehen. Somit ist der Bewegungsablauf auf einem Ellipsentrainer etwas natürlicher und insgesamt flacher. Der Unterschied im Bewegungsablauf hat jedoch keinen Einfluss auf die Effektivität oder den Kalorienverbrauch beim Training.

Was ist der Unterschied zwischen Crosstrainer und Stepper?

Der entscheidende Unterschied zwischen einem Crosstrainer und Stepper ist der Bewegungsablauf. Bei einem Stepper steigt man praktisch eine Treppe hinauf, bei einem Crosstrainer oder Ellipsentrainer ist der Bewegungsablauf lang gezogen und in elliptischer Form. Aufgrund der Bewegung trainiert man bei einem Stepper fast ausschließlich die Beinmuskulatur, während bei einem Crosstrainer oder Ellipsentrainer auch die Oberkörpermuskulatur trainiert wird.

Wie viel kostet ein Crosstrainer?

Die günstigsten Crosstrainer fangen bei etwa 200 € an, allerdings darf man in diesem Preissegment von dem Gerät nicht zu viel verlangen. Das mittlere Preissegment fängt bei etwa 400 € an, in dem Bereich von 400 bis 800 € sind zahlreiche tolle Crosstrainer erhältlich. Ab 800 € aufwärts bewegt man sich im Crosstrainer – Profibereich.

Ist ein Crosstrainer gut fĂĽr den Po?

Ein Crosstrainer oder Ellipsentrainer eignet sich hervorragend fĂĽr einen straffen Po.
Ein Crosstrainer oder Ellipsentrainer eignet sich hervorragend fĂĽr einen straffen Po.

Beim Training auf dem Crosstrainer wird die Po-Muskulatur besonders gut aktiviert, das besagt zumindest eine amerikanische Studie aus dem Jahr 2018. Bei dieser Studie wurde auch festgestellt, dass die Gesäßmuskeln auf dem Crosstrainer besser trainiert werden, als beim Walken. Somit eignen sich Crosstrainer und Ellipsentrainer hervorragend für den Po.

Wie viele Kalorien verbrennt man auf dem Crosstrainer?

Abhängig von dem eingestelltem Widerstand, der Schrittgeschwindigkeit beim Training und dem Körpergewicht verbrennt man auf einem Crosstrainer zwischen 600 und 900 Kalorien pro Stunde.

Ist ein Crosstrainer gut fĂĽr die Knie?

Im Gegensatz zum Joggen oder Laufen vermeidet man auf einem Crosstrainer (oder Ellipsentrainer) den typischen, harten Fersenaufprall. Dadurch werden die Gelenke und auch die Knie geschont. Der Bewegungsablauf ist weich und erinnert er an Skilanglauf, als ans Laufen.

Kann ich jeden Tag auf den Crosstrainer?

Das hängt ganz von den Trainingszielen und der eigenen körperlichen Verfassung ab. Für Einsteiger und übergewichtige Personen empfiehlt es sich, mit zwei bis drei Trainings pro Woche zu beginnen, mit jeweils einem Tag Pause dazwischen. Fortgeschrittene, fitte Personen können durchaus auch täglich auf dem Crosstrainer oder Ellipsentrainer trainieren.

Was ist besser: Laufen oder Crosstrainer?

Das kommt auf die Trainingsziele und die körperliche Verfassung an. Beim Laufen auf dem Laufband oder im Freien sind in der Spitze höhere Geschwindigkeiten möglich, man kann sich mehr auspowern und so vielleicht schneller Kalorien verbrennen. Dafür werden die Gelenke und Knie mehr belastet. Auf dem Crosstrainer hingegen trainiert man eher mit konstanter Herzfrequenz, um möglichst lange den Fettverbrennungspuls zu halten.

Crosstrainer / Ellipsentrainer Bestseller

Die Auswahl der auf dem Markt verfügbaren Crosstrainer ist inzwischen riesig geworden. Deshalb haben wir die folgende Liste angefertigt, die als eine Starthilfe für Interessierte dienen soll. Die Liste enthält die aktuell meistverkauften Crosstrainer / Ellipsentrainer bei Amazon.de und wird von uns mehrmals täglich aktualisiert.

Bestseller Nr. 1
Bestseller Nr. 2
Preis reduziertBestseller Nr. 3
Bestseller Nr. 4
Bestseller Nr. 5

WeiterfĂĽhrende Links und Quellen

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Verbraucher.Online Redaktion
Unser Redaktionsteam besteht sowohl aus fest angestellten als auch freien Fachredakteuren, die täglich das Internet nach verfügbaren Informationen zu allen vorgestellten Produkten durchforsten. Die Redakteure verfügen über langjährige persönliche Erfahrung in ihrem Fachgebiet und bilden sich zusätzlich kontinuierlich fort.

Kommentar hinterlassen

Please enter your comment!
Please enter your name here