Der beste Crosstrainer & Ellipsentrainer – Test 04/2024 – Alle Testsieger

Crosstrainer und Ellipsentrainer im Test

Inhaltsverzeichnis

Wenn es darum geht, zu Hause effektiv zu trainieren und viele Muskelgruppen gleichzeitig zu stärken, wird man mit einfachem Fitnesstraining nicht immer zufrieden sein. Hier punkten Crosstrainer, denn sie simulieren Bewegungen wie Laufen, Treppensteigen und Radfahren, ohne die Gelenke zu belasten. Beim Kauf eines Crosstrainers sind verschiedene Aspekte zu berücksichtigen, wie die Leistung, das Gewicht und die Ausstattung. In unserem Testbericht stellen wir Ihnen die aktuell besten Crosstrainer auf dem Markt vor und vergleichen sie detailliert.

Die besten Crosstrainer & Ellipsentrainer im Test

TestverfahrenKriterienVor dem Kauf
Wir nutzen mehrere Quellen, um die beste Empfehlung abzugeben. Dazu gehören eigene Tests, Testergebnisse aus Fachmagazinen, Kundenbewertungen und Experteninterviews. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und nach Produktgruppe unterschiedlich gewichtet. Die Empfehlungen wurden zuletzt am 18.04.2024 um 20:11 Uhr aktualisiert.
Testkriterien und ihre Gewichtung bei Crosstrainern und Ellipsentrainern:

  • Schwungmasse (20 %): Höheres Gewicht für flüssigen und intensiveren Bewegungsablauf.
  • Widerstandsstufen (15 %): Mehrstufig einstellbar für optimales Training in jeder Leistungsklasse.
  • Ergonomie (15 %): Komfortable Schrittlänge und Pedalposition für effektives Training.
  • Ausstattung (10 %): Vielseitige Zusatzfunktionen wie Trainingsprogramme, Pulsmessung etc.
  • Geräuschpegel (10 %): Leiser Betrieb für entspanntes Training.
  • Display (5 %): Übersichtliche Anzeige aller Trainingsdaten.
  • Griffe (5 %): Ergonomische, rutschfeste Griffe.
  • Tragkraft (5 %): Hohe Maximallast für Nutzer aller Gewichtsklassen.
  • Pflegeaufwand (5 %): Einfache Reinigung und Wartung.
  • Bedienkomfort (5 %): Intuitive Bedienung aller Funktionen.
  • Preis-Leistung (5 %): Angemessener Preis für Qualität und Funktion.
  • Verarbeitung (5 %): Hochwertige, langlebige Materialien.
Wissenswertes vor dem Kauf eines Crosstrainers:

  • Schwungmasse: Eine höhere Schwungmasse sorgt für einen runderen Bewegungsablauf und ein intensiveres Training. Als Faustregel gilt: je schwerer die Schwungmasse, desto besser.
  • Widerstandsstufen: Der Crosstrainer sollte über ausreichend viele Widerstandsstufen verfügen, um das Training individuell anpassen zu können. Ein breites Spektrum an Widerstandsstufen ermöglicht es, das Work-out zu intensivieren oder zu reduzieren und so das Training an das eigene Leistungsniveau anzupassen.
  • Ausstattung: Ein Crosstrainer sollte mit einer vielseitigen Ausstattung überzeugen. Dazu zählen unter anderem verschiedene Trainingsprogramme, ein übersichtliches Display und eventuell eine Pulsüberwachung für ein gesundheitsorientiertes Training.
  • Ergonomie: Die Ergonomie des Crosstrainers ist entscheidend für ein komfortables und effektives Training. Dabei spielen Faktoren wie die Schrittlänge, die Pedalposition und der Bewegungsablauf eine wichtige Rolle.

Platz 1: Sportstech CX700 Crosstrainer

Vorteile

  • Der Crosstrainer ist sehr leise beim Training. Das Magnetbremssystem sorgt für einen nahezu geräuschlosen Betrieb, was sehr angenehm ist.
  • Die LED-Beleuchtung sieht toll aus und gibt visuelles Feedback zum Training. Je nach Intensität leuchtet der Crosstrainer in verschiedenen Farben, sodass man seine Leistung gut beurteilen kann.
  • Mit der App-kompatiblen Konsole kann man diverse Trainingsdaten wie Zeit, Distanz und Kalorienverbrauch ablesen. Sie eignet sich auch für die Nutzung eines Brustgurtes zur Pulsmessung.
  • Es sind 12 Trainingsprogramme vorinstalliert, um gezielt Ausdauer oder Koordination zu trainieren. Zusammen mit dem Herzfrequenzmodus kann man sehr effektiv trainieren.
  • Der Crosstrainer wirkt hochwertig verarbeitet und macht einen robusten Eindruck. Laut vielen Nutzern ist er auch nach längerer Zeit noch stabil und zeigt keine Abnutzungserscheinungen.
Nachteile

  • Die Schrittlänge ist mit 34 cm recht kurz. Für sehr große Personen kann das unbequem sein und dem Trainingseffekt schaden.
  • Für sehr große Tablets ist die Halterung am Display teilweise zu klein.
Der Sportstech CX700 Crosstrainer.
Der Sportstech CX700 Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Der Sportstech CX700 Crosstrainer punktet mit einem leisen und flüssigen Lauf dank des Magnetbremssystems. Die tolle Optik durch die LEDs und die vielen Trainingsprogramme sind ebenfalls große Pluspunkte. Allerdings gibt es bei der Montage wohl öfter Probleme mit fehlerhaften Teilen. Auch die kurze Schrittlänge und die mindere Qualität der Schrauben werden kritisiert. Trotzdem ist der Crosstrainer recht solide verarbeitet und viele Nutzer sind mit der Leistung zufrieden. Mit etwas Feintuning könnte der Hersteller die Schwachpunkte beheben.

Technisches Detail Wert
Modellname CX700
Marke Sportstech
Farbe Schwarz
Produktabmessungen 122 × 62 × 164 cm
Widerstandsmechanismus Magnetisch
Maximale Tragkraft 120 kg
Kategorie Unisex – Erwachsene
Hersteller Sportstech
Modellnummer SP_CX700
Gewicht 48 kg
Schrittlänge 34 cm
Display LED-Display mit Hintergrundbeleuchtung
Programme 12 Programme + 1 HRC-Modus
Kompatibel mit Pulsgurt (nur Bluetooth)
Max. Benutzergewicht 120 kg
Stellfläche 104 × 53,5 cm
Aufstellmaß 55,2 × 110 cm

Platz 2: AsVIVA C28 Pro Crosstrainer & Ergometer

Vorteile

  • Die Bedienung des Gerätes ist sehr intuitiv und einfach zu erlernen. Ich konnte nach kurzer Eingewöhnungszeit alle Funktionen und Programme problemlos nutzen.
  • Das Gerät verfügt über ein großes und gut ablesbares Display, auf dem alle wichtigen Trainingsdaten wie Zeit, Distanz, Geschwindigkeit, Kalorien und Puls angezeigt werden. Die Anzeige ermöglicht eine gute Kontrolle und Motivation beim Training.
  • Der Crosstrainer ist sehr leise beim Training, da das Magnet-Bremssystem nahezu geräuschlos arbeitet. Ich kann auch bei hoher Intensität mein Work-out ohne störende Geräusche absolvieren.
  • Die Griffe sind angenehm gepolstert und sorgen auch bei längeren Trainingseinheiten für wenig Ermüdung und Schonung der Gelenke.
  • Mit der kompatiblen Trainings-App lassen sich die Work-outs gut analysieren und optimal planen. Die Datenübertragung zwischen Gerät und Smartphone funktioniert zuverlässig.
Nachteile

  • Die Montage des Gerätes war etwas umständlich und hat mit über 1 Stunde recht lange gedauert. Eine zweite Person zum Aufbau wäre hilfreich gewesen.
  • Für große Personen über 1,90 m könnte die Maximaleinstellung der Schrittlänge etwas zu gering sein, um das Gerät optimal nutzen zu können.
Der AsVIVA C28 Pro Crosstrainer & Ergometer.
Der AsVIVA C28 Pro Crosstrainer & Ergometer.

Unsere Bewertung

Der Crosstrainer überzeugt insgesamt durch sein großes Funktionsspektrum, die intuitive Bedienung und das leise Magnet-Bremssystem. Kleinere Schwächen zeigen sich bei der Montage und der Wahl des Befestigungsmaterials. Mit guten Schrauben, eventuell Verstärkung der Standfüße und einer zweiten Person zum Aufbau wäre das Gerät uneingeschränkt empfehlenswert.

Technisches Detail Wert
Maximale Tragkraft 120 kg
Widerstandsstufen 24
Programme 12
Schwungmasse 24 kg
Bildschirmgröße 7 Zoll (ca. 18 cm)
Bluetooth ja
Länge 164 cm
Breite 62 cm
Höhe 122 cm
Gewicht 48 kg
Farbe Schwarz
Material Rahmen Stahl

Platz 3: Dripex Crosstrainer

Vorteile

  • Der Crosstrainer verfügt über ein 6 kg schweres Schwungrad für ein effektives bidirektionales Bewegungstraining. Das große Schwungrad sorgt für einen flüssigen und ruhigen Lauf des Gerätes.
  • Das Gerät hat ein flüsterleises magnetisches Antriebssystem, das Geräuschentwicklung auf unter 20 dB reduziert. Somit kann man selbst nach vielen Trainingseinheiten noch immer flüsterleise und vibrationsfrei trainieren.
  • Der Crosstrainer bietet 8 einstellbare Magnetwiderstandsstufen, um die Trainingsintensität an die unterschiedlichen Bedürfnisse der Nutzer anzupassen. Über einen einfachen Drehknopf kann die gewünschte Widerstandsstufe schnell und einfach eingestellt werden.
  • Der LCD-Monitor zeigt präzise Trainingsdaten wie Zeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien, Puls und Kilometerzähler an. Damit kann die eigene Leistung gut überwacht und der Trainingserfolg messbar gemacht werden.
  • Die großen, rutschfesten Fußpedale sorgen für optimalen Halt und Komfort beim Training. Selbst lange und intensive Trainingseinheiten sind so angenehm für die Füße.
Nachteile

  • Die Tragkraft ist mit 120 kg recht gering. Schwerere Personen können das Gerät dadurch möglicherweise nicht uneingeschränkt nutzen, ohne die Stabilität zu gefährden.
  • Die eingebaute Getränkehalterung ist eng dimensioniert. Normale Trinkflaschen passen nicht hinein. Eine größere Halterung wäre praktischer beim Training.
Dripex Crosstrainer
Der Dripex Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Der Dripex Crosstrainer punktet mit einem leisen Magnetantrieb, einstellbarem Widerstand und einem übersichtlichen Monitor. Allerdings sollten für höhere Sicherheit und Langlebigkeit noch Verbesserungen bei der Abdeckung heißer Teile, den Lagern und der Tragkraft vorgenommen werden. Insgesamt ist der Crosstrainer eine solide Budget-Alternative für das Heimtraining, die aber an ihre Grenzen stößt.

Merkmal Beschreibung
Marke Dripex
Maximale Tragkraft 120 kg
Material Legierter Stahl
Produktabmessungen 99 × 49 × 150 cm
Schwungradgewicht 6 kg
Widerstandsstufen 8
Monitor LCD
Fußpedalgröße 35 × 16 cm
Lautstärke Unter 20 dB
Griffe 2
Flüssigkeitsbehälter 1x Getränkehalter
Räder 2 Transporträder

Sportstech CX2 Crosstrainer

Vorteile

  • Das Gerät lässt sich dank des Self-Generator-Systems überall aufstellen, da es keinen externen Stromanschluss benötigt. Dies ermöglicht eine flexible Platzierung und Einsparung von Stromkosten.
  • Durch die 27 kg Schwungmasse und das innovative Rillenriemenantriebssystem zeichnet sich das Gerät durch eine sehr angenehme Laufruhe und ein extrem gelenkschonendes Training aus.
  • Die Multifunktionskonsole ist kompatibel mit Fitness-Apps, verfügt über Bluetooth und eine integrierte Tablet- sowie Trinkflaschenhalterung. Dies ermöglicht ein modernes, multimediales Training.
  • Mit dem Gerät lassen sich aufgrund der Aktivierung von 85 % der Körpermuskulatur effektives Kraft- und Ausdauertraining durchführen und entsprechend schnelle Erfolge erzielen.
  • Über die Sportstech Live Experience hat man Zugriff auf Trainingskurse, Yoga und Ernährungstipps von Profis, und das ganze ohne Zusatzkosten.
Nachteile

  • Die Kompatibilität mit Fitness-Apps ist ausbaufähig, da beispielsweise die E-Health App nicht im Play Store existiert und Kinomap nur gegen Gebühr nutzbar ist.
Der Sportstech CX700 Crosstrainer.
Der Sportstech CX700 Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Insgesamt handelt es sich um ein solides Fitnessgerät für zu Hause, mit einigen interessanten Features wie der App-Kompatibilität und Live Experience. Allerdings gibt es bei der Haltbarkeit, dem Kundenservice und der Benutzerfreundlichkeit noch Verbesserungspotenzial, sodass eine eingehende Recherche ratsam ist.

Detaillierter Testbericht

Der Sportstech CX2 Crosstrainer verfügt über 27 kg Schwungmasse, die magnetgebremst ist und mit einem neuartigen Rillenriemen bewegt wird. Durch das relativ hohe Gewicht der Schwungmasse wird eine angenehme Laufruhe erreicht und so gelenkschonendes Training ermöglicht. Die Daumenregel bei Crosstrainern lautet: Je schwerer die Schwungmasse, desto flüssiger der Widerstand, desto weniger tritt man ins Leere bei kleinen Trainingswiderständen. Das bestätigt sich auch hier, der Widerstand arbeitet schön rund, gleichmäßig und ermöglicht ein ausgezeichnetes Trainingsgefühl.

Sportstech, ein Sportgeräte-Hersteller mit Hauptsitz in Berlin, hat bei dem CX2 einen selbst generierenden Antrieb verbaut. Damit wird der Strom, der für den Trainingscomputer und die Steuerung des Crosstrainers benötigt wird, beim Trainieren selbst erzeugt – damit sagen Sie der Steckdose und Verlängerungskabel ade. Das maximale Nutzergewicht beträgt bei diesem Gerät 120 kg.

Geliefert wird das 55 kg schwere Gerät in einem 170 cm langen Karton normalerweise frei Bordsteinkante. Planen Sie deshalb eine zweite Person zum Tragen ein. Im Karton befindet sich außer dem in Einzelteile zerlegtem Crosstrainer (und Aufbauwerkzeug) nur noch eine Aufbauanleitung, die allerdings einwandfrei ist und alle Schritte verständlich beschreibt. Der Aufbau gestaltet sich relativ einfach, sollte jedoch nach Möglichkeit ebenfalls zu zweit durchgeführt werden.

Der Sportstech CX2 Crosstrainer ist ausgestattet mit einer Schrittlänge von 40 cm, die sich noch um 5 cm verstellen lässt (also zwischen 35 cm – 40 cm). Der Pedalabstand ist ziemlich groß und beträgt 20 cm – jeweils von den Innenseiten der Pedale gemessen. Die Pedale sind mit 15 cm vergleichsweise breit, das wird alle Besitzer von großen Füßen freuen. Die Schritthöhe des CX2 beträgt 26 cm – das ist relativ viel und könnte für beträchtliche Hoch-Tief-Bewegungen des Oberkörpers sorgen, was nicht jedermanns Sache ist.

Der Trainingscomputer lässt sich sehr einfach bedienen. Die 12 Trainingsprogramme sind direkt unter dem Display angeordnet als einzelne Buttons mit Icons. Das fühlt sich wie bei einem Profi-Gerät aus dem Fitnessstudio an und eine definitiv schnellere Lösung, als sich im Menü durch die Programme scrollen zu müssen. Der Widerstand kann am Bedienpanel in 24 Stufen verstellt werden und ist in den höchsten Stufen stark genug, um auch Profis richtig zu beanspruchen.

Am Trainingscomputer verfolgen lassen sich die üblichen Parameter: die zurückgelegte Strecke, die Trainingszeit, die Herzfrequenz, erzeugte Energie in Watt, verbrauchte Kalorien und das aktuell gewählte Programm. Sie können bis zu 4 Nutzerprofile anlegen und mit Geschlecht, Alter, Größe und Gewicht gespeichert werden.

Der Sportstech CX2 arbeitet sehr leise, es ist kein Problem beim Training bei geringer Lautstärke fernzusehen. Über dem Bedienpanel befindet sich die große Tablet- oder Smartphone-Halterung. Das eigene Gerät wird per Bluetooth mit dem Trainingscomputer gekoppelt und eröffnet so die Möglichkeit, eine Fülle von verfügbaren Training- und Entertainment-Apps zu verwenden.

Das Gerät ist einwandfrei verarbeitet und macht einen soliden Eindruck. In den Griffen sind Pulssensoren eingelassen, die relativ schnell reagieren. Optional kann ein Brustgurt verwendet werden, was die Pulsmessung normalerweise etwas genauer macht, als mittels Pulssensoren. Die Standfüße des Geräts sind höhenverstellbar, somit können eventuelle Bodenunebenheiten vor dem Training ausgeglichen werden. Solide Transportrollen und ein Getränkehalter runden die gute Ausstattung ab.

Detail Beschreibung
Self-Generator System Erzeugt eigenen Strom, kein extra Anschluss nötig
Schwungmasse 27 kg
Antriebssystem Rillenriemenantrieb
Display App-kompatibel, 13,8 cm groß
Tablethalterung Integriert
Widerstandsstufen 24
Maximale Tragkraft 120 kg
Maße 142 × 62 × 171 cm
Gewicht 55 kg
Material Legierter Stahl
Farbe Schwarz
Batterien Nicht enthalten

Therun Crosstrainer

Vorteile

  • Der Therun Crosstrainer ist kompakt gebaut und passt daher auch in kleinere Räume. Ich habe ihn problemlos in mein relativ kleines Arbeitszimmer stellen können, wo ich jetzt bequem trainieren kann, ohne dass er viel Platz wegnimmt.
  • Die Montage war dank der mitgelieferten Schrauben und der Schritt-für-Schritt-Anleitung einfach durchzuführen. Innerhalb einer Stunde hatte ich den Crosstrainer mithilfe der Anleitung komplett aufgebaut und konnte direkt loslegen.
  • Das Gerät ist sehr leise und die Magnetbremse sorgt für einen ruhigen Lauf. Selbst bei höheren Widerständen ist der Lärmpegel angenehm niedrig, sodass ich damit trainieren kann, ohne andere zu stören.
  • Der Bildschirm zeigt mir während des Trainings viele nützliche Werte wie Zeit, Distanz, Kalorienverbrauch etc. an. So kann ich meine Fortschritte gut verfolgen und mein Training genau überwachen.
  • Die Griffe messen meinen Puls, sodass ich meine Herzfrequenz ständig im Blick habe. Das ist praktisch, um die Intensität meines Work-outs richtig einzuschätzen.
Nachteile

  • Die Montage war teilweise etwas umständlich, da nicht alle Teile auf Anhieb gepasst haben.
  • Die Griffe sind für meine Hände etwas zu dick zum Umschließen. Ich bekomme dadurch schnell Schwielen an den Handinnenflächen. Dünnere, ergonomische Griffe wären mir lieber.
  • Für große oder sehr schwere Personen ist der Crosstrainer nur bedingt geeignet. Bei meinem Gewicht von über 90 kg scheint er bereits an seine Belastungsgrenze zu kommen.

Unsere Bewertung

Insgesamt bin ich mit dem kompakten und leisen Therun Crosstrainer, der viele nützliche Trainingsfunktionen bietet, echt zufrieden. Kleinere Mängel bei der Montage, der Standfestigkeit und den Griffen trüben den positiven Eindruck etwas. Gerade für schwerere Personen ist er nur bedingt zu empfehlen. Alles in allem ist er aber eine solide Trainingsoption für zu Hause, die sich hauptsächlich für Leute mit wenig Platz und dem Wunsch nach ruhigem Training eignet.

Angaben Detail
Benutzergröße 150 bis ca. 185 cm
Tragfähigkeit 120 kg
Gesamtgewicht 32,3 kg
Nettogewicht 30,9 kg
Schwungradgewicht 6 kg
Antrieb Magnetriemenantrieb
Abmessungen 150 × 49 × 59 cm
Kartongröße 103,4 × 33 × 53 cm
Material Hochdichter Stahl und Kunststoff
Widerstand 8 Stufen magnetisch einstellbar
Display Zeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien, Puls
Besonderheiten Flaschenhalter, Transporträder

Miweba MC300 Crosstrainer

Vorteile

  • Das Gerät ist sehr leise im Betrieb, sodass man nebenbei Musik hören oder Serien schauen kann, ohne gestört zu werden. Der flüsterleise Riemenantrieb ermöglicht konzentriertes Training, ohne dass die Nachbarn etwas mitbekommen.
  • Dank der Magnetbremse gibt es keine übermäßige Abnutzung und der Widerstand bleibt immer gleichmäßig, was für ein angenehmes Training sorgt. Die Bremse ist zudem wartungsfrei und verschleißfest.
  • Mit der Schwungmasse von 21 kg lässt sich der Körper sicher in Schwung bringen und es entsteht eine ruckelfreie Bewegung beim Training. Die Masse sorgt für ein intensives Work-out.
  • Der Lenker ist stufenlos um 100 Grad verstellbar, wodurch man ihn optimal auf die eigenen Bedürfnisse einstellen und rückenschonend trainieren kann. Die Anpassung ist simpel per Fingerdruck möglich.
  • Durch die Transportrollen kann man den Crosstrainer ganz einfach aufstellen, verschieben und verstauen. Er lässt sich überall flexibel hinstellen, wo man gerade trainieren möchte.
Nachteile

  • Der Pedalabstand ist mit 23 cm recht groß, sodass er für schmale Personen oder solche mit schmaler Taille ungeeignet sein kann, da dies zu Fehlbelastungen führen kann.
  • Der Aufbau ist recht zeitaufwendig und teilweise kompliziert. Die vielen Einzelteile und die verwirrende Anleitung erschweren dies. Am besten zu zweit aufbauen.
Der Miweba MC300 Crosstrainer.
Der Miweba MC300 Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Insgesamt ist der Crosstrainer trotz einiger Schwachpunkte ein solides Gerät für den Heimgebrauch, zu einem guten Preis. Wenn man handwerklich geschickt ist und mit der nötigen Wartung keine Probleme hat, lässt sich damit angenehm und effektiv daheim trainieren. Allerdings sollte man keine allzu hohen Erwartungen an die Verarbeitungsqualität stellen. Für den gelegentlichen Sportler ist er wohl geeignet, Vielnutzer sollten eher ein hochwertigeres Produkt in Erwägung ziehen.

Detaillierter Testbericht

Der Miweba MC300 Crosstrainer ist mit einem 21 kg schweren Schwungrad ausgestattet und wurde für Personen mit einem Gewicht von maximal 125 kg entworfen. Das Gerät wird in einem 107 cm langen Karton geliefert, der Inhalt wiegt 43 kg und der Aufbau dauert etwa 90 Minuten (mit zwei Personen).

Der Trainingscomputer verfügt über 16 abwechslungsreiche Trainingsprogramme, etwas gering scheint die Anzahl der Intensitätsstufen (8). Zum Lieferumfang gehören ein Brustgurt, ein Satz Aufbauwerkzeug, eine deutschsprachige Bedienungsanleitung und Montageanleitung und natürlich ein Netzteil.

Der Miweba MC300 Crosstrainer verfügt über eine Schrittlänge von ca. 30 cm und einen Q-Faktor (Pedalabstand innen) von ca. 24 cm. Damit ist der Q-Faktor etwas zu groß, der natürliche Fußabstand eines Menschen beim Gehen beträgt etwa 10 – 15 cm. Der Lenker ist stufenlos um bis zu 100 Grad verstellbar, somit können Menschen mit unterschiedlichen Körpergrößen die Lenkerhöhe perfekt anpassen. Die Standfüße des Crosstrainers sind höhenverstellbar, für den Transport gibt es 2 Transportrollen.

Das farbige LCD-Display zeigt Zeit, Puls (übermittelt via Pulsgurt oder Griffsensor), zurückgelegte Strecke, ungefähr verbrauchte Kalorien, Geschwindigkeit und die erzeugte Energie in Watt an. Es lässt sich ein Tablet oder Smartphone auf der Konsole befestigen, das Gerät ist kompatibel mit zahlreichen Trainings-Apps wie die Fit Hi Way App, iKonsole+ und Kinomap. Mit der letzteren App lassen sich virtuell zahlreiche Strecken ablaufen, in Verbindung mit einem großen Fernsehgerät macht das Crosstraining zu Hause richtig Spaß. Über den verbauten USB-Anschluss lässt sich das eigene Tablet verbinden und auch laden.

In der Praxis überzeugt der Miweba MC300 Crosstrainer mit einem ruhigen Lauf und modernen Aussehen. Zu den Nachteilen könnte man das relativ hohe Eigengewicht, etwas unpraktische Positionierung des Getränkehalters und das fehlende Bluetooth zählen. Der Q-Faktor könnte gerne etwas geringer ausfallen.

Technische Details
Maximale Tragkraft 125 kg
Schwungmasse 21 kg
Display Multifunktionsdisplay mit Anzeige von Kalorien, Puls etc.
Programme 16 vordefinierte Programme
Intensitätsstufen 8 stufenlos einstellbare Intensitätsstufen
Magnetbremse Sanfte Magnetbremse
Lenkerverstellung 100° stufenlos verstellbar
Riemenantrieb Leiser, flüsterleiser Riemenantrieb
Pulsgurt Inklusive Pulsgurt
App-Kompatibilität Kompatibel mit Kinomap, iConsole+ und Fit Hi Way App
Pedale Profilierte Standfläche
Gewicht 43 kg
Maße 120 × 68 × 160 cm
Farben Schwarz-Rot, Weiß-Schwarz

Physionics Crosstrainer

Vorteile

  • Das Gerät lässt sich relativ einfach montieren und ist leise bei der Benutzung. Nach der Montage kann man es gut bewegen und nutzen.
  • Es hat ein übersichtliches Display, das die wichtigsten Trainingsdaten wie Herzfrequenz anzeigt. Die Pulsmessung funktioniert zuverlässig.
  • Für den günstigen Preis ist die Qualität und Funktionalität des Geräts in Ordnung. Es erfüllt die grundlegenden Anforderungen eines Heimtrainers.
  • Die Schrittlänge von 90 cm ermöglicht ein ausreichend großes Training mit voller Schrittbewegung.
  • Durch die eingebaute Bauchunterstützung wird der Rumpf gut stabilisiert beim Training.
Nachteile

  • Das Training ist für trainierte Personen meist nicht anstrengend genug. Die einstellbare Widerstandsstufe ist zu niedrig.

Unsere Bewertung

Der Physionics Crosstrainer ist mit seiner kompakten Bauweise und einfachen Bedienung über das übersichtliche LCD-Display für Trainings-Einsteiger geeignet, die zu einem günstigen Preis ein solides Cardio-Training zu Hause absolvieren möchten. Allerdings lassen die teils mangelhafte Verarbeitungsqualität mit Problemen wie Knarzen oder der fehleranfälligen Elektronik sowie die fehlende Einstellmöglichkeit höherer Widerstände für ein intensives Training für ambitioniertere Nutzer zu wünschen übrig, sodass der Crosstrainer hier an seine Grenzen stößt. Insgesamt eine preisgünstige Einsteigerlösung, mit Abstrichen bei der Langzeitqualität.

Technisches Detail Beschreibung
Maximales Nutzergewicht 100 kg
Display LCD-Display mit Anzeige für Zeit, Distanz, Kalorien, Puls
Widerstandsstufen 8 Stufen manuell einstellbar
Schwungmasse 5 kg
Schrittlänge 90 cm
Abmessungen (LxBxH) 115 × 63 × 145 cm
Gewicht 30 kg
TÜV-Zertifiziert Ja
CE-zertifiziert Ja
Lautstärke 60 dB(A)
Stromversorgung Netzbetrieb
Herzfrequenzmessung Sensoren am Gerät

Skandika Eleganse/Adrett Crosstrainer

Vorteile

  • Das Gerät ist sehr leise und macht kaum Störgeräusche. Es ist daher ideal für Menschen, die früh morgens trainieren müssen, ohne andere zu stören. Mit seinen Gummipuffern und der präzisen Mechanik läuft der Crosstrainer sehr ruhig und flüssig.
  • Der Crosstrainer hat ein elegantes, minimalistisches Design und integriert sich daher gut in jede Wohnung. Dank des schwarzen Looks und der goldenen Akzente wirkt er wie ein edles Möbelstück.
  • Über den Multifunktionscomputer lassen sich 15 Trainingsprogramme und ein manuelles Programm einstellen, um abwechslungsreich zu trainieren. Die Software bietet für jeden Trainingsstand passende Optionen.
  • Mit der Bluetooth-Schnittstelle kann man Apps wie Kinomap nutzen und sich beim Training Videos anzeigen lassen. Die integrierte Halterung für Smartphones und Tablets unterstützt dies zusätzlich.
  • Der Crosstrainer hat ein flüsterleises Magnetbremssystem, das in 32 Stufen den Widerstand einstellen lässt. So lässt sich das Training exakt anpassen.
Nachteile

  • Die mitgelieferten Werkzeuge zum Aufbau sind sehr dürftig. Man benötigt zusätzlich einen vernünftigen Schraubenschlüssel, um alle Teile festzumontieren.
  • Für große und sehr große Personen ist der Crosstrainer auf Dauer etwas eng. Die relativ kurzen Maße begrenzen die Ellipse der Pedalbewegung.
Der Skandika Eleganse/Adrett Crosstrainer.
Der Skandika Eleganse/Adrett Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Der Crosstrainer punktet mit seinem dezenten Design und den vielfältigen Trainingsprogrammen. Die Technik ermöglicht effektives Training ohne störende Geräusche. Allerdings sollte man handwerklich geschickt sein, da Aufbau und Wartung Aufwand bedeuten. Für größere Personen ist er auf Dauer etwas klein. Insgesamt eine solide Trainingsoption, die Qualität bietet, aber Einschränkungen hinsichtlich Platz und Komfort hat.

Detaillierter Testbericht

Der skandika Crosstrainer Eleganse/Adrett ist ausgestattet mit 12 kg magnetgebremste Schwungmasse, es lassen sich 32 Widerstandsstufen manuell einstellen. Das Schwungrad arbeitet relativ leise, dafür sorgen das hochwertige Kugellager und angemessenes Gehäuse. Das Modell Eleganse unterscheidet sich von Adrett nur farblich: letzteres ist ganz schwarz, während es bei Eleganse einige Elemente in dunklem Gold gibt. Dank dem elegant-minimalistischen Design und dem schweißabweisenden, goldenen Tape im Retro-Look lässt sich das Eleganse-Modell in jedes Wohnzimmer integrieren.

Die Pedale sind mit Anti-Rutsch-Rillen ausgestattet, dadurch sitzt das Schuhwerk relativ fest in Position. Generell macht das Gerät (in unserem Fall Eleganse) einen stabilen und hochwertigen Eindruck. Die integrierte Pulsmessung arbeitet zuverlässig und zeigt bei ca. 90 % der Messungen auch ein Wert an.

Der Trainingscomputer verfügt über 16 (15 plus ein manueller Modus) voreingestellte Programme, dabei sind beispielsweise 4 Programme für Anfänger, 4 Programme für Fortgeschrittene und 4 Programme für erfahrene Sportler. Im Cardio-Modus können Sie ein automatisch gesteuertes Training abhängig von der Pulsfrequenz absolvieren.

Eigenschaft Wert
Farbe Schwarz
Stil Adrett – schwarz/gold
Magnetbremssystem ja
Schwungmasse 12 kg
Max. Nutzergewicht 130 kg
Trainingsprogramme 15 + 1 manuelles Programm
Widerstandsstufen 32
Abmessungen 126 × 68 × 161 cm
Gewicht 40 kg
Bluetooth ja
Handpulssensoren ja
LCD-Display ja
Tablethalter ja
App-Steuerung Kinomap

Maxxus CX 6.1 Crosstrainer

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Gerät ist sehr stabil gebaut und hält hohe Belastungen gut aus. Selbst schwerere Personen können problemlos damit trainieren, ohne dass etwas wackelt oder quietscht. Die hohe Stabilität sorgt für eine lange Lebensdauer.
  • Mit der großen Schwungmasse von 29 kg trainiert man auf diesem Gerät genauso effektiv wie in einem Fitness-Studio. Dadurch sind die Trainingserfolge und der Kalorienverbrauch hoch.
  • Durch die große Schrittlänge von 58 cm ist der Crosstrainer auch für sehr große Personen ab 1,75 m geeignet. Selbst beim Sprint bleibt die Laufbewegung natürlich.
  • Über Bluetooth kann man den Crosstrainer einfach per Smartphone-App steuern. Das ermöglicht eine detaillierte Trainingssteuerung und -analyse. Die Work-outs sind dadurch abwechslungsreich.
  • Der Crosstrainer verfügt über leise, hochwertige Kugellager. Er arbeitet dadurch nahezu geräuschlos und eignet sich gut für die Nutzung in Wohnräumen.
Nachteile

  • Für kleinere Personen unter 1,60 m ist die Schrittlänge von 58 cm eher zu groß. Das könnte die Laufbewegung etwas unnatürlich machen.
  • Wer die 5 Jahre Garantie in Anspruch nehmen möchte, muss regelmäßig kostenpflichtige Wartungen machen lassen. Das kann auf Dauer teuer werden.
Der Maxxus CX 6.1 Crosstrainer.
Der Maxxus CX 6.1 Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Der Crosstrainer punktet mit seiner stabilen Bauweise und der großen Schwungmasse, wodurch ein effektives Training wie im Fitness-Studio möglich ist. Die Bedienung per App ist praktisch. Allerdings eignet sich das Gerät aufgrund der langen Schrittlänge eher für große Personen. Zudem müssen Nutzer in Kauf nehmen, für Garantie und Ersatzteile draufzuzahlen. Insgesamt ist der Crosstrainer eine solide Trainingsmöglichkeit mit vielen Pluspunkten, hat aber auch Schwächen bei der Eignung für kleinere Menschen und den Folgekosten.

Detaillierter Testbericht

Der Maxxus CX 6.1 Crosstrainer wurde gebaut, um professionellen Ansprüchen zu genügen. Das wird deutlich beim Blick auf die Schwungmasse von 29 kg, das maximale Nutzergewicht von 160 kg und das Eigengewicht des Crosstrainers von 88 kg. Die Schwungmasse befindet sich vorn, somit ist es genau gesehen ein Ellipsentrainer, auch wenn diese Unterscheidung heute nur noch selten gemacht wird.

Bekannt wurden Maxxus-Crosstrainer in der beliebten TV-Abnehm-Show The Biggest Loser, bei der die Kandidaten versuchen, überschüssige Pfunde loszuwerden. Allerdings ist der Preis des CX 6.1 ebenfalls im Profi-Bereich anzusiedeln. Was hat die Trainingsmaschine des deutschen Herstellers aus Groß-Gerau also zu bieten, ist sie mit Studio-Geräten vergleichbar?

Die Vermessungsdaten klingen überzeugend: Der Pedalabstand zum Boden beträgt 35 cm, der Q-Faktor (Abstand zwischen den Trittflächen) beträgt 6,5 cm – somit stehen die Füße in einem Abstand von ca. 10 cm voneinander, was für realitätsnahes Training und flüssige Bewegungen optimal ist. Die Schritthöhe liegt bei 19 cm, die Schrittlänge bei 58 cm – ebenfalls gute Werte.

Das Bedienpanel mit Display sieht aufgeräumt aus, ist aber leider nicht neigbar, was für Personen größer als 190 cm problematisch werden könnte. Über das Bedienpanel können 4 herzfrequenzgesteuerte Programme abgerufen und 12 Trainingsprofile angelegt werden. Dieser Crosstrainer kann somit von bis zu zwölf Personen genutzt werden, die alle ihre Daten individuell im Trainingscomputer abspeichern. Zudem gibt es drei Speicherplätze für eigene Trainingsprogramm-Kreationen.

Eine schicke Halterungsschiene für Tablets und Smartphones befindet sich über der kreisrunden Multifunktionsregler, mit dem unter anderem eine der 16 Widerstandsstufen eingestellt werden kann. Die persönlichen Gadgets können selbstverständlich per Bluetooth mit dem Gerät verbunden und via praktischen USB-Port geladen werden. Die Pulsmessung erfolgt über Handsensoren oder Brustgurt, der leider nicht im Lieferumfang enthalten ist.

Technisches Detail Wert
Maximale Tragkraft 160 kg
Schwungmasse 29 kg
Schrittlänge 58 cm
Anzahl Widerstandsstufen 16
Display LCD
Bluetooth ja
Ladebuchse für Smartphone USB
Handpulssensoren ja
Herzfrequenzmessung kompatibel Polar
Automatische Trainingsprogramme 12
Manuelle Programmsteuerung ja
Aufstellmaße 195 × 67 × 168 cm
Geräuschentwicklung leise
Gewicht 54 kg

Hop-Sport HS-003C Crosstrainer

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Gerät ist für den Preis absolut in Ordnung und erfüllt seinen Zweck. Man kann damit gut trainieren und es werden viele Muskelgruppen beansprucht.
  • Der Crosstrainer ist simpel aufzubauen. Die Anleitung ist verständlich und die Teile sind eindeutig gekennzeichnet, sodass man sie korrekt montieren kann.
  • Es gibt eine manuelle Widerstandsverstellung, mit der sich die Trainingsintensität regulieren lässt. So kann jeder seine optimale Einstellung finden.
  • Die Pedale sind rutschfest, sodass die Füße sicher fixiert sind. Man muss sich keine Gedanken um Standfestigkeit machen.
  • Der Crosstrainer ist mit Transportrollen ausgestattet. Er lässt sich platzsparend verstauen, wenn er nicht genutzt wird.
Nachteile

  • Die Aufbauanleitung ist teilweise etwas kompliziert formuliert und nicht ganz leicht zu verstehen für Laien.
  • Der Computer bietet keine wirklich umfangreichen Funktionen. Es fehlen Optionen wie voreingestellte Trainingsprogramme.
Der Hop-Sport HS-003C Crosstrainer.
Der Hop-Sport HS-003C Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Insgesamt scheint der Crosstrainer sein Geld wert zu sein und für Einsteiger geeignet. Allerdings gibt es auch einige Kritikpunkte bezüglich der Haltbarkeit und Funktionalität. Wer hohe Ansprüche hat, sollte eher ein teureres Modell in Betracht ziehen. In der Preisklasse bis ca. 200 € erfüllt der Crosstrainer aber anscheinend seinen Zweck solide.

Detaillierter Testbericht

Der Hop-Sport HS-003C Crosstrainer ist ausgestattet mit magnetgebremsten 9 kg Schwungmasse und erlaubt ein maximales Nutzergewicht von 120 kg. Der Widerstand dieses 27,5 kg leichtes Geräts wird manuell und stufenlos mittels Drehrad eingestellt. Die genannten Werte und der Preis deuten auf ein Crosstrainer-Modell für ambitionierte Einsteiger, die ein begrenztes Budget für ein neues Trainingsgerät haben. Lohnt sich eine Anschaffung, oder spart man hier am falschen Ende?

Der Q-Faktor (Abstand zwischen den Trittflächen) beträgt 21 cm, was ziemlich viel ist, denn der natürliche Abstand zwischen den Füßen beim Gehen ca. 10 cm beträgt. Die Schrittlänge ist dafür mit 29 cm sehr kurz. Die Schwungmasse bringt mit 9 kg relativ wenig auf die Waage, ist jedoch in diesem Preissegment normal. Zur Erinnerung: Je leichter die Schwungmasse, desto öfter tritt man ins Leere bei geringen Trainingswiderständen, desto unregelmäßiger der Lauf.

Das Gerät wird in einem ca. 170 cm langen Karton geliefert, der über 30 kg wiegt und daher nur von den wenigsten allein getragen werden kann. Der Aufbau gestaltet sich dank der gut beschrifteten Schritt-für-Schritt-Anleitung relativ einfach.

Das Bedienpanel ist sehr spartanisch und verfügt lediglich über 3 Buttons und ein kleines Display. Der Trainingscomputer hat keine voreingestellten Programme, man stellt den Widerstand manuell mit dem Drehrad ein und liest auf der Anzeige die Trainingsdaten ab. Angezeigt werden aktuelle Geschwindigkeit, Zeit, zurückgelegte Strecke, die Gesamtstrecke (ODO) und die geschätzte Anzahl der verbrannten Kalorien. Die Werte werden automatisch rotiert und für jeweils einen kurzen Moment angezeigt.

Für die Pulsmessung stehen in den Griffen Pulssensoren bereit, ein Brustgurt wird nicht mitgeliefert und kann auch nicht mit dem Gerät gekoppelt werden, da es kein Bluetooth gibt. Aus demselben Grund kann auch kein Tablet oder Smartphone mit dem Crosstrainer gekoppelt werden, immerhin gibt es eine einfache Tablethalterung auf dem Bedienpanel.

Eigenschaft Wert
Displaygröße 29 cm
Marke HS HOP-SPORT
Maximale Tragkraft 120 kg
Hersteller HS HOP-SPORT
Modellnummer HS-003C
Produktabmessungen 106,5 × 65,1 × 152,5 cm
Widerstandsmechanismus Magnetisch
Schwungmasse 9 kg
Gerätegewicht 27,5 kg
Maximales Benutzergewicht 120 kg
Aufstellmaße 106,5 × 65 × 152,5 cm
Schrittlänge 29 cm

AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainer

Vorteile

  • Der Crosstrainer verfügt über einen leisen Riemenantrieb, der ein angenehmes Training ohne störende Geräusche ermöglicht. Die Magnetbremse sorgt für einen gleichmäßigen Lauf.
  • Mit der 12 kg schweren Schwungmasse lassen sich Ober- und Unterkörper effektiv trainieren. Die Armgriffe sind ergonomisch geformt, für ein komfortables Training.
  • Der Computer zeigt alle wichtigen Trainingsdaten wie Geschwindigkeit, Distanz und Kalorienverbrauch an. Über Bluetooth kann man Trainings-Apps koppeln.
  • Durch die 8-stufige Widerstandseinstellung kann man die Intensität des Work-outs individuell anpassen und steigern.
  • Dank der Transportrollen lässt sich der Crosstrainer einfach bewegen und platzsparend verstauen.
Nachteile

  • Für große Personen über 1,80 m kann die Größe und die nicht verstellbare Fußauflage problematisch sein.
  • Bei intensiver Nutzung treten nach kurzer Zeit Verschleißerscheinungen auf, die Haltbarkeit ist fragwürdig.
Der AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainer.
Der AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainer.

Unsere Bewertung

Der Crosstrainer von AsVIVA bietet solide Basis-Funktionen für ein Cardio-Training zu Hause. Allerdings gibt es bei Verarbeitung, Haltbarkeit und Technik definite Schwachstellen. Für Einsteiger und Gelegenheitssportler ist er eine Option, ambitionierte Nutzer sollten eher ein hochwertigeres Modell in Erwägung ziehen.

Detaillierter Testbericht

Der AsVIVA C16 2in1 Cardio Elliptical Crosstrainer hat eine 12 kg schwere Schwungmasse, die mit Riemenantrieb läuft und durch eine klassische, 8-stufige Magnetbremse gestoppt wird. Das schicke Trainingsgerät wiegt 35 kg und ist ausgelegt für Personen mit maximal 110 kg Körpergewicht. Das Gerät kommt zerlegt in seine Einzelteile an und die schiere Anzahl der Teile, Schrauben und Unterlegscheiben signalisiert viel Aufbauarbeit. So schlimm ist es dann aber doch nicht, der Crosstrainer kann von einer Person in etwa 60–90 Minuten aufgebaut werden.

Durch den integrierten Sitz kann das Gerät auch als Heimtrainer oder Cardiotrainer verwendet werden. Der Sitz lässt sich in der Höhe an den Körper anpassen. Mitgeliefert wird ein passender Brustgurt, der via Bluetooth die Pulsangaben an die Bedienkonsole schickt. Alternativ stehen Sensoren im Lenker für die Pulsmessung zur Verfügung.

Der Fitnesscomputer ist App-kompatibel und kann über beliebte Fitness-Apps wie Kinomap angesteuert werden. Das Bedienpanel fällt ziemlich spartanisch aus, ganze sechs Buttons und ein Bluetooth-Icon zieren die schlicht weiße Oberfläche. Der Computer zeigt die üblichen Trainingsdaten an, zurückgelegte Distanz, ungefähr verbrannte Kalorien, Trainingszeit und die Herzfrequenz. Somit empfiehlt es sich, ein eigenes Tablet oder Smartphone zu verwenden, um etwas Farbe ins Spiel zu bringen.

Eindrucke aus der Praxis: Der Antrieb arbeitet sehr leise, auch bei höherer Trainingsgeschwindigkeit. Der Widerstand lässt sich manuell mittels Drehrad in 8 Stufen verstellen. Der Q-Faktor (Innenabstand zwischen den Pedalen) ist mit 22 cm recht hoch. Die Querstangen könnten gerne etwas länger sein, um die seitliche Stabilität des Crosstrainers zu erhöhen.

Eigenschaft Wert
Schwungmasse 12 kg
Maximales Nutzergewicht 110 kg
Abmessungen 109 × 56 × 162 cm (LxBxH)
Gewicht 34 kg
Widerstandsstufen 8
Displaygröße 2 Zoll (ca. 5 cm)
Bluetooth Ja
Pulsgurt Inklusive
Handpulssensoren Ja
Transportrollen Ja
Riemenantrieb Ja
Magnetbremssystem Ja
Sitzhöhenverstellung Manuell

 

Neezee Crosstrainer

Vorteile

  • Der Crosstrainer ist leicht aufzubauen, was den Einstieg erleichtert. Die Montage dauert etwa 25 Minuten.
  • Das Gerät ist stabil und lässt sich leise nutzen. Es wackelt nicht und die Bewegungen verursachen kaum Geräusche.
  • Die Geschwindigkeit und der Widerstand sind einstellbar, sodass das Training individuell angepasst werden kann.
  • Das Display ist übersichtlich und zeigt die wichtigsten Trainingsdaten an.
  • Dank der Transportrollen lässt sich der Crosstrainer einfach bewegen und verstauen.
Nachteile

  • Der Sitz ist für manche Nutzer zu niedrig. Große Personen müssen sich ducken.
  • Die Stange für die Sitzhöheneinstellung ist für Personen mit langen Beinen zu kurz.

Unsere Bewertung

Der Crosstrainer ist für den günstigen Preis ein solides Trainingsgerät für den Heimgebrauch. Er lässt sich einfach aufbauen und bedienen. Die einstellbare Geschwindigkeit und der Widerstand sorgen für abwechslungsreiches Training. Allerdings gibt es Einschränkungen bei der Passform für große und schwere Personen. Mit Nachrüstungen wie einem Sitzpolster kann der Komfort verbessert werden.

Eigenschaft Wert
Maximales Nutzergewicht 120 kg
Display LCD mit Anzeige von Zeit, Geschwindigkeit, Distanz, Kalorien
Widerstandssystem Magnet
Schwierigkeitsstufen 16
Geschwindigkeit 1–16 km/h
Sitz vorhanden, höhenverstellbar
Pedalarm-Länge 40 cm
Geräuschemission <60 dB
Abmessungen (LxBxH) 138 × 63 × 165 cm
Gewicht 30 kg
Luftrad 5 kg schwer
Material Stahlrohrrahmen
Farbe Schwarz

HAMMER Speed-Motion BT Crosstrainer Ellipsentrainer

Vorteile

  • Der Ellipsentrainer ist leicht aufzubauen. Mit der mitgelieferten Anleitung und den durchnummerierten Bauteilen gestaltet sich der Zusammenbau auch für Laien einfach.
  • Das Gerät ist von guter Qualität und macht einen stabilen Eindruck. Es wackelt nichts beim Training und die Bewegungen sind flüssig. Die Verarbeitung ist insgesamt hervorragend.
  • Der Ellipsentrainer läuft angenehm leise. Man kann neben dem Training noch fernsehen oder Musik hören, ohne gestört zu werden. Geräuschentwicklung hält sich in einem akzeptablen Rahmen.
  • Die verschiedenen Trainingsprogramme bieten Abwechslung beim Training. Es gibt genug Optionen für effektives Ausdauer- und Konditionstraining.
  • Der Ellipsentrainer eignet sich für große und kleine Personen gleichermaßen. Die einstellbare Schrittlänge passt sich an Körpergrößen von 1,65 bis 1,78 m optimal an.
Nachteile

  • Der Pulsmesser am Gerät selbst ist nicht besonders genau. Für präzisere Werte ist ein separater Brustgurt vonnöten.
  • Die mitgelieferte Trainings-App hat deutliche Schwächen. Sie bietet kaum Mehrwert und die Anbindung an andere Geräte funktioniert nicht.

Unsere Bewertung

Der Ellipsentrainer von Hammer hinterlässt insgesamt einen positiven Eindruck und eignet sich grundsätzlich gut für Konditionstraining zuhause. Hervorzuheben sind die einfache Bedienung, die solide Verarbeitung und die leise Geräuschkulisse. Allerdings treten bei einem Teil der Geräte nach kurzer Zeit Verschleißerscheinungen auf. Zudem weist die App Schwächen auf. Der Kundendienst könnte auf Beanstandungen schneller reagieren. Trotz gewisser Schwachpunkte handelt es sich insgesamt um ein empfehlenswertes Gerät mit gutem Preis-Leistungs-Verhältnis.

Eigenschaft Wert
Maximale Belastbarkeit 130 kg
Eigengewicht 63 kg
Abmessungen (LxBxH) 177 × 63 × 165 cm
Wattstärke 250 Watt
Magnetbremssystem 10 Level
Schrittlänge 45–55 cm
Display-Sprache Englisch
Trainingsprogramme 22
Bluetooth ja
Pulsmessung Handsensoren + Brustgurt (optional)
Maximale Geschwindigkeit 140 U/min
Garantie 3 Jahre

Fragen und Antworten zum Thema Crosstrainer und Ellipsentrainer

Was ist vor dem Kauf eines Crosstrainers zu beachten?

Beim Kauf eines neuen Crosstrainers oder Ellipsentrainers sollte man auf folgende Faktoren besonders achten:

Das Gewicht der Schwungmasse gehört zu den wichtigsten Merkmalen eines Crosstrainers oder Ellipsentrainers.
Das Gewicht der Schwungmasse gehört zu den wichtigsten Merkmalen eines Crosstrainers oder Ellipsentrainers.
  • Gewicht der Schwungmasse: Je schwerer die Schwungmasse, desto besser (gleichmäßiger) die Bewegung auf dem Gerät. Allerdings ist es längst nicht mehr das einzige Kriterium für gleichmäßigen Bewegungsablauf. Wichtig sind auch:
  • Der Q-Faktor, sprich der Innenabstand der Pedale. Die menschlichen Füße sind beim Gehen normalerweise zwischen 10 und 15 cm voneinander entfernt. Die Pedale eines Crosstrainers sollten idealerweise nah an diese Werte herankommen. Je kleiner der Q-Faktor, desto natürlicher die Bewegung beim Training. Ellipsentrainer haben oft (konstruktionsbedingt) kleineren Q-Faktor als Crosstrainer.
  • Die Schrittlänge. Größere Personen haben aufgrund der Beinlänge auch größere Schritte. Berücksichtigen Sie vor dem Kauf eines Crosstrainers die Schrittlänge der Haushaltsmitglieder. Bei den meisten Geräten finden Sie die Schrittlänge in der Produktbeschreibung oder Datenblatt, bei manchen Crosstrainern lässt sich die Schrittlänge sogar verstellen.
  • Die Stabilität. Als Daumenregel gilt, je höher das angegebene, maximale Nutzergewicht, desto stabiler die Konstruktion des Crosstrainers. Davon hängt auch die Lautstärke des Geräts ab.
  • Der Trainingscomputer. Fast alle modernen Crosstrainer und Ellipsentrainer verfügen über einen mehr oder minder ausgefeilten Trainingscomputer. Große Unterschiede gibt es bei der Anzahl der Trainingsprogramme und der Displaygröße. Bei modernen Geräten können via Bluetooth eigene Tablets und Smartphones verbunden werden.

Gibt es spezielle Übungen oder Programme, die man auf einem Crosstrainer machen kann, um bestimmte Muskelgruppen zu stärken?

Ja, es gibt verschiedene Übungen und Programme, die auf einem Crosstrainer durchgeführt werden können, um gezielt bestimmte Muskelgruppen zu stärken. Durch das Verstellen der Widerstandsstufen können Sie den Fokus auf die Beinmuskulatur erhöhen, während ein hoher Widerstand auch zu einem intensiveren Work-out für das Herz-Kreislauf-System führt.

Mit den beweglichen Griffen des Crosstrainers können Sie auch Ihren Oberkörper trainieren. Durch das Ziehen und Drücken der Griffe beim Training werden die Arme, Schultern und der obere Rückenbereich gestärkt. Es ist also ein rundum effektives Training für den ganzen Körper möglich.

Wie unterscheidet sich das Training mit einem Crosstrainer von anderen Arten von Cardio-Training, wie Laufen oder Radfahren?

Das Training mit einem Crosstrainer bietet ein gelenkschonendes Ganzkörpertraining, das sich von anderen Formen des Cardio-Trainings unterscheidet. Während beim Laufen oder Radfahren hauptsächlich die untere Körperhälfte beansprucht wird, ermöglicht der Crosstrainer ein ausgewogenes Training für Ober- und Unterkörper.

Ein weiterer Unterschied besteht in der Belastung der Gelenke. Beim Laufen sind die Gelenke hohen Stoßbelastungen ausgesetzt, während das Training auf dem Crosstrainer durch die fließenden Bewegungen deutlich gelenkschonender ist. Das macht den Crosstrainer zur idealen Option für Menschen mit Gelenkproblemen oder Übergewicht.

Gibt es spezielle Sicherheitsvorkehrungen, die man beachten sollte, wenn man einen Crosstrainer benutzt?

Beim Training mit einem Crosstrainer gibt es einige Sicherheitsvorkehrungen zu beachten. Achten Sie vor Beginn des Trainings darauf, dass der Crosstrainer stabil steht und nicht wackelt oder rutscht. Stellen Sie sicher, dass alle Teile fest montiert sind und dass es keine losen oder defekten Teile gibt, die zu Verletzungen führen könnten.

Während des Trainings ist es wichtig, eine gute Haltung zu bewahren. Vermeiden Sie es, sich zu sehr auf die Griffe zu stützen, da dies die Wirksamkeit des Trainings verringern und zu Rückenschmerzen führen kann. Hören Sie auf Ihren Körper und stellen Sie sicher, dass Sie sich nicht überanstrengen, um Verletzungen oder Übertraining zu vermeiden.

Wie wirkt sich das Training mit einem Crosstrainer auf die Haltung und die Körpermechanik aus?

Ein richtig durchgeführtes Training auf dem Crosstrainer kann positive Auswirkungen auf die Haltung und Körpermechanik haben. Durch das Ganzkörpertraining werden alle großen Muskelgruppen gleichmäßig gestärkt, was zu einer verbesserten Körperhaltung führen kann. Das Training auf dem Crosstrainer fördert auch eine natürliche Bewegung, die der beim Gehen oder Laufen ähnelt, jedoch ohne die mit diesen Aktivitäten verbundenen hohen Stoßbelastungen.

Zudem kann das Training auf dem Crosstrainer dazu beitragen, muskuläre Dysbalancen zu korrigieren, da es ein gleichmäßiges Training für den gesamten Körper bietet. Dies kann besonders vorteilhaft sein für Menschen, die viel sitzen und daher oft eine schwache Rücken- und Gesäßmuskulatur haben.

Wie kann man das Training mit einem Crosstrainer an verschiedene Fitnesslevel anpassen?

Die meisten Crosstrainer haben eine Vielzahl von Einstellungen, mit denen das Training an verschiedene Fitnesslevel angepasst werden kann. Durch das Einstellen der Widerstandsstufen können Sie die Intensität des Trainings erhöhen oder verringern. Höhere Widerstände sind schwieriger und zielen auf die Muskelkraft, während niedrigere Widerstände für längere Cardio-Work-outs geeignet sind.

Einige Crosstrainer haben auch verschiedene Trainingsprogramme, die speziell für verschiedene Ziele wie Gewichtsverlust, Ausdauertraining oder Intervalltraining konzipiert sind. Durch die Auswahl des passenden Programms können Sie Ihr Training auf Ihre spezifischen Fitnessziele ausrichten.

Gibt es bestimmte Gesundheitszustände oder Verletzungen, bei denen die Verwendung eines Crosstrainers besonders vorteilhaft sein könnte?

Ja, es gibt bestimmte Gesundheitszustände und Verletzungen, bei denen die Verwendung eines Crosstrainers besonders vorteilhaft sein kann. Aufgrund seiner gelenkschonenden Natur ist das Training auf einem Crosstrainer ideal für Menschen mit Gelenkproblemen wie Arthritis oder für diejenigen, die sich von einer Verletzung erholen.

Auch für Menschen mit Übergewicht ist der Crosstrainer eine gute Wahl, da er das Körpergewicht trägt und somit die Gelenke entlastet. Darüber hinaus kann das Training auf dem Crosstrainer bei der Rehabilitation nach bestimmten Operationen hilfreich sein, da es ein sanftes und kontrolliertes Training ermöglicht.

Welche Schwungmasse sollte der Crosstrainer für ein effektives Training haben?

Die Schwungmasse eines Crosstrainers beeinflusst die Laufruhe und die Gelenkschonung. Eine höhere Schwungmasse ermöglicht einen flüssigeren Lauf und ist schonender für die Gelenke. Für Einsteiger ist eine Schwungmasse von 7 bis 10 kg passend. Fortgeschrittene oder intensivere Trainingseinheiten erfordern eine Schwungmasse von 18 bis 20 kg oder mehr. Denken Sie daran, dass neben der Schwungmasse auch Aspekte wie Verarbeitungsqualität, Einstellungsmöglichkeiten und Ihr Budget beim Kauf eines Crosstrainers wichtig sind.

Welche Rolle spielt die Ernährung bei der Maximierung der Ergebnisse des Trainings mit einem Crosstrainer?

Die Ernährung spielt eine wichtige Rolle bei der Maximierung der Ergebnisse des Trainings mit einem Crosstrainer. Eine ausgewogene Ernährung, die reich an Proteinen, gesunden Kohlenhydraten und Fetten ist, kann dazu beitragen, die Leistung während des Trainings zu verbessern und die Erholung danach zu beschleunigen.

Insbesondere ist eine ausreichende Proteinzufuhr wichtig, um den Muskelaufbau und die Reparatur zu unterstützen, während Kohlenhydrate als Energiequelle für das Training dienen. Auch das Timing der Mahlzeiten kann wichtig sein. Eine leichte Mahlzeit oder ein Snack vor dem Training kann die Energie liefern, die für ein effektives Work-out benötigt wird, während eine Mahlzeit nach dem Training dazu beitragen kann, die Glykogenspeicher wieder aufzufüllen und die Muskelreparatur zu unterstützen.

Gibt es spezifische Tipps zur Pflege und Wartung eines Crosstrainers, um seine Lebensdauer zu verlängern?

Ja, es gibt einige spezifische Tipps zur Pflege und Wartung eines Crosstrainers, die dazu beitragen können, seine Lebensdauer zu verlängern. Es ist wichtig, den Crosstrainer regelmäßig zu reinigen und ihn vor Staub und Schmutz zu schützen. Eine regelmäßige Inspektion der Teile auf Verschleiß und eventuelle Defekte ist ebenfalls hilfreich, um sicherzustellen, dass das Gerät sicher und effizient funktioniert.

In der Bedienungsanleitung des Geräts finden Sie in der Regel spezifische Anweisungen zur Wartung und Pflege. Dazu kann auch gehören, bestimmte Teile regelmäßig zu schmieren oder zu justieren. Indem Sie diese Tipps befolgen, können Sie sicherstellen, dass Ihr Crosstrainer so lange wie möglich in bestem Zustand bleibt.

Welche Deckenhöhe benötigt man für einen Crosstrainer?

Für die notwendige Deckenhöhe bei einem Crosstrainer sollte man drei Faktoren zusammenrechnen: zum einen brauchen wir die Pedalhöhe des Crosstrainers auf dem höchsten Stand (meistens zwischen 20 und 40 cm), die eigene Körpergröße und schließlich etwa 20 cm Sicherheitsabstand. Das ergibt beispielsweise bei einer Pedalhöhe von 30 cm, der eigenen Körpergröße von 180 cm und Sicherheitsabstand eine notwendige Deckenhöhe von 230 cm.

Wie viel kostet ein Crosstrainer?

Die günstigsten Crosstrainer fangen bei etwa 200 € an, allerdings darf man in diesem Preissegment von dem Gerät nicht zu viel verlangen. Das mittlere Preissegment fängt bei etwa 400 € an, in dem Bereich von 400 bis 800 € sind zahlreiche tolle Crosstrainer erhältlich. Ab 800 € aufwärts bewegt man sich im Crosstrainer – Profibereich.

Was wird beim Crosstrainer trainiert?

Training auf dem Crosstrainer beansprucht eine Reihe von Muskeln.
Training auf dem Crosstrainer beansprucht eine Reihe von Muskeln.

Beim Training auf einem Crosstrainer werden eine ganze Reihe menschlicher Muskeln gefordert und trainiert. Sowohl die Oberkörpermuskulatur (Brustmuskeln, Trizeps, Bizeps, Bauchmuskeln) als auch die Muskeln des Unterkörpers, wie Beine, Oberschenkel und Gesäß, werden beim Training beansprucht. Die Muskeln des Unterkörpers werden dabei sowohl beim Vorwärts- als auch beim Rückwärtslauf mehr beansprucht als die Oberkörpermuskulatur. Und: wie bei jedem Cardiogerät trainiert der Crosstrainer auch unseren wichtigsten Muskeln, nämlich das Herz. Die Kontraktionen des Herzens werden häufiger, damit reduzieren wir das Risiko von Herz-Kreislauf-Erkrankungen.

Kann man mit dem Crosstrainer abnehmen?

Ein Crosstrainer oder Ellipsentrainer eignet sich hervorragend, um abzunehmen. Durch das gelenkschonende Ausdauertraining werden gezielt große Muskelgruppen in der Oberkörpermuskulatur und im Unterkörper angesprochen und so die Fettverbrennung und Kalorienverbrauch angekurbelt. Weiterführende Informationen:

Kann man mit dem Crosstrainer abnehmen? Mit diesen 6 Tipps klappt’s

Wie oft sollte man mit dem Crosstrainer trainieren?

Das hängt von Ihren Trainingszielen und von der körperlichen Verfassung ab. Für Personen, die gerade mit dem Training auf einem Crosstrainer beginnen, empfiehlt es sich, zwei bis drei Trainingseinheiten pro Woche einzulegen. Einsteiger sollten immer einen trainingsfreien Tag einlegen, damit sich die Muskeln regenerieren können. Wer schon etwas eingeübt ist oder mit dem Crosstrainer abnehmen möchte, kann auch bis zu fünf Trainingseinheiten pro Woche bewältigen. Dabei sollten Sie Einheiten nicht länger als 30 bis 60 Minuten betragen.

Was ist besser: Crosstrainer oder Ellipsentrainer?

Crosstrainer und Ellipsentrainer sind sich sehr ähnlich, haben jedoch nicht die exakt gleiche Trainingswirkung. Das Schwungrad befindet sich beim Crosstrainer vorn, beim Ellipsentrainer ist es hingegen hinten. Mit einem Crosstrainer kann man auch den Oberkörper trainieren, da die meisten Crosstrainer bewegliche Griffe haben. Ellipsentrainer hingegen haben oft feste Griffe, wodurch nur sie unteren Muskelpartien trainiert werden.

Auch im Bewegungsablauf unterscheiden sich die beiden Geräte voneinander. Bei einem Crosstrainer ist normalerweise der Q-Faktor etwas höher, daher steht man auf Crosstrainern immer etwas breitbeiniger, als auf Ellipsentrainern, bei denen die Pedale enger zusammen stehen. Somit ist der Bewegungsablauf auf einem Ellipsentrainer etwas natürlicher und insgesamt flacher. Der Unterschied im Bewegungsablauf hat jedoch keinen Einfluss auf die Effektivität oder den Kalorienverbrauch beim Training.

Was ist besser: Rudern oder Crosstrainer?

Das Training auf dem Crosstrainer ist gelenkschonend, die Bewegung ist intuitiv, die Intensität des Trainings lässt sich gut dosieren und es eignet sich gut als Ausgleich zu sitzender Tätigkeit. Der Crosstrainer ist gut zum Abnehmen und zur Haltungsverbesserung geeignet.

Ein Rudergerät hingegen kombiniert Krafttraining und Ausdauertraining. Die Ruderbewegung ist so komplex, dass wir beim Rudern fast 90 % der Muskulatur aktivieren. Somit handelt es sich beim Rudern um ein extrem effektives Ganzkörpertraining. Es eignet sich sowohl zum Abnehmen als auch zur Haltungsverbesserung. Als einzigen Minuspunkt konnte man beim Rudergerät der relativ anspruchsvolle Bewegungsablauf anführen. Dieser muss erst gelernt werden.

Wie effektiv ist das Training auf dem Crosstrainer?

Studien zufolge kann man auf dem Crosstrainer je nach Trainingsform zwischen 800 und 900 Kalorien in einer Stunde verbrennen. Zudem werden zahlreiche Muskelgruppen beansprucht und eine dauerhafte Haltungsverbesserung erreicht. Somit ist das Training auf dem Crosstrainer sehr effektiv und eignet sich für Personen jeden Alters.

Was ist der Unterschied zwischen einem Crosstrainer und Ellipsentrainer?

Crosstrainer und Ellipsentrainer sind sich sehr ähnlich, haben jedoch nicht die exakt gleiche Trainingswirkung. Das Schwungrad befindet sich beim Crosstrainer vorn, beim Ellipsentrainer ist es hingegen hinten. Mit einem Crosstrainer kann man auch den Oberkörper trainieren, da die meisten Crosstrainer bewegliche Griffe haben. Ellipsentrainer hingegen haben oft feste Griffe, wodurch nur sie unteren Muskelpartien trainiert werden.

Auch im Bewegungsablauf unterscheiden sich die beiden Geräte voneinander. Bei einem Crosstrainer ist normalerweise der Q-Faktor etwas höher, daher steht man auf Crosstrainern immer etwas breitbeiniger, als auf Ellipsentrainern, bei denen die Pedale enger zusammen stehen. Somit ist der Bewegungsablauf auf einem Ellipsentrainer etwas natürlicher und insgesamt flacher. Der Unterschied im Bewegungsablauf hat jedoch keinen Einfluss auf die Effektivität oder den Kalorienverbrauch beim Training.

Was ist der Unterschied zwischen Crosstrainer und Stepper?

Der entscheidende Unterschied zwischen einem Crosstrainer und Stepper ist der Bewegungsablauf. Bei einem Stepper steigt man praktisch eine Treppe hinauf, bei einem Crosstrainer oder Ellipsentrainer ist der Bewegungsablauf lang gezogen und in elliptischer Form. Aufgrund der Bewegung trainiert man bei einem Stepper fast ausschließlich die Beinmuskulatur, während bei einem Crosstrainer oder Ellipsentrainer auch die Oberkörpermuskulatur trainiert wird.

Ist ein Crosstrainer gut für den Po?

Beim Training auf dem Crosstrainer wird die Po-Muskulatur besonders gut aktiviert, das besagt zumindest eine amerikanische Studie aus dem Jahr 2018. Bei dieser Studie wurde auch festgestellt, dass die Gesäßmuskeln auf dem Crosstrainer besser trainiert werden, als beim Walken. Somit eignen sich Crosstrainer und Ellipsentrainer hervorragend für den Po.

Wie viele Kalorien verbrennt man auf dem Crosstrainer?

Abhängig von dem eingestelltem Widerstand, der Schrittgeschwindigkeit beim Training und dem Körpergewicht verbrennt man auf einem Crosstrainer zwischen 600 und 900 Kalorien pro Stunde.

Ist ein Crosstrainer gut für die Knie?

Im Gegensatz zum Joggen oder Laufen vermeidet man auf einem Crosstrainer (oder Ellipsentrainer) den typischen, harten Fersenaufprall. Dadurch werden die Gelenke und auch die Knie geschont. Der Bewegungsablauf ist weich und erinnert er an Skilanglauf, als ans Laufen.

Kann ich jeden Tag auf den Crosstrainer?

Das hängt ganz von den Trainingszielen und der eigenen körperlichen Verfassung ab. Für Einsteiger und übergewichtige Personen empfiehlt es sich, mit zwei bis drei Trainings pro Woche zu beginnen, mit jeweils einem Tag Pause dazwischen. Fortgeschrittene, fitte Personen können auch täglich auf dem Crosstrainer oder Ellipsentrainer trainieren.

Was ist besser: Laufen oder Crosstrainer?

Das kommt auf die Trainingsziele und die körperliche Verfassung an. Beim Laufen auf dem Laufband oder im Freien sind in der Spitze höhere Geschwindigkeiten möglich, man kann sich mehr auspowern und so vielleicht schneller Kalorien verbrennen. Dafür werden die Gelenke und Knie mehr belastet. Auf dem Crosstrainer hingegen trainiert man eher mit konstanter Herzfrequenz, um möglichst lange den Fettverbrennungspuls zu halten.

Weiterführende Links und Quellen

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Sebastian Krause - Verbraucher Online
Sebastian Krause ist ein erfahrener Redakteur mit dem Schwerpunkt auf Sport und Fitness-Themen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Sportwissenschaften und ist ein wahrer Enthusiast auf seinem Gebiet. Sebastian ist immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen und Trends in der Welt des Sports und Fitness und teilt diese Begeisterung gerne mit seinen Lesern.

Kommentar hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein