Die beste Vibrationsplatte – Test 04/2024 – Alle Testsieger

Die beste Vibrationsplatte

Wer seinen Körper gezielt formen und die Fitness auf effiziente Weise steigern möchte, wird mit herkömmlichen Fitnessgeräten nicht immer das gewünschte Resultat erzielen. Hier bieten Vibrationsplatten einen Vorteil, denn sie stimulieren durch Vibrationen die Muskulatur und können so das Training intensivieren. Beim Kauf einer Vibrationsplatte gibt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, wie die Motorleistung, die Amplitude und die Ausstattung. Wir stellen Ihnen die aktuell besten Vibrationsplatten auf dem Markt vor und vergleichen sie im Testbericht.

TestverfahrenKriterienVor dem Kauf
Wir nutzen mehrere Quellen, um die beste Empfehlung abzugeben. Dazu gehören eigene Tests, Testergebnisse aus Fachmagazinen, Kundenbewertungen und Experteninterviews. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und nach Produktgruppe unterschiedlich gewichtet. Die Empfehlungen wurden zuletzt am 19.04.2024 um 01:37 Uhr aktualisiert.
Testkriterien und ihre Gewichtung bei Vibrationsplatten:

  • Vibrationsintensität (20 %): Einstellbare Vibrationsstärke für effektives Training.
  • Trainingsprogramme (15 %): Vielfältige voreingestellte Trainingsprogramme für unterschiedliche Ziele.
  • Standfestigkeit (15 %): Stabiler Stand für sicheres Training ohne Verletzungsrisiko.
  • Bedienkomfort (10 %): Einfache und intuitive Bedienung über Display/App.
  • Lautstärke (10 %): Leiser Betrieb für angenehmes Training.
  • Zusatzfeatures (10 %): Nützliche Extras wie Pulsmessung, Trainingstagebuch etc.
  • Material/Verarbeitung (10 %): Hochwertige und langlebige Materialien.
  • Gewicht (5 %): Geringes Gewicht für einfachen Transport.
  • Maße (5 %): Platzsparendes und kompaktes Design.
Wissenswertes vor dem Kauf einer Vibrationsplatte:

  • Amplitude: Die Amplitude beschreibt die Auslenkung der Vibrationsplatte und beeinflusst die Intensität des Trainings. Eine höhere Amplitude bedeutet in der Regel ein intensiveres Training.
  • Zusätzliche Funktionen: Einige Vibrationsplatten haben zusätzliche Funktionen wie unterschiedliche Trainingsprogramme, Touchscreen-Display oder Bluetooth-Verbindung. Diese können das Training und die Verwendung der Platte erleichtern und bereichern.
  • 4D-Vibrationsplatten haben im Vergleich zu 3D- und normalen Vibrationsplatten eine zusätzliche Dimension der Bewegung, die die Rotation um die eigene Achse beinhaltet. Dies ermöglicht eine größere Vielfalt an Trainingsbewegungen und ein intensives Trainingserlebnis.
  • 3D-Vibrationsplatten haben im Gegensatz zu normalen Vibrationsplatten eine zusätzliche Dimension der Bewegung, die die senkrechte Vibration beinhaltet. Dies erhöht die Intensität des Trainings und ermöglicht eine größere Vielfalt an Trainingsbewegungen.

Die besten Vibrationsplatten im Test

Platz 1: Sportstech VP250 Vibrationsplatte

Vibrationsplatte Testsieger Siegel

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr leise im Betrieb. Ich kann problemlos nebenbei fernsehen oder Musik hören, ohne gestört zu werden. Außerdem störe ich auch meine Nachbarn nicht beim Training, was für mich in einer Mietwohnung sehr wichtig ist.
  • Es gibt viele verschiedene Programme und Einstellmöglichkeiten für die Intensität. So kann ich das Training ganz individuell an meine Bedürfnisse anpassen, egal ob ich eher Kraft oder Ausdauer trainieren möchte. Die Programme helfen mir außerdem, Abwechslung in mein Training zu bringen.
  • Durch die Vibrationen werden meine Muskeln intensiv beansprucht und ich habe nach dem Training immer einen angenehmen Muskelkater. Das zeigt mir, dass die Platte effektiv meine Muskulatur trainiert und kräftigt. Mein Körper fühlt sich straffer an, seit ich regelmäßig damit trainiere.
  • Das Gerät ist qualitativ sehr hochwertig verarbeitet und macht einen robusten Eindruck. Es steht sicher und wackelt nicht, auch wenn ich mich voll darauf stelle. Ich habe das Gefühl, dass die Platte sehr langlebig ist und mich noch lange begleiten wird.
  • Der Kundenservice ist sehr freundlich und hilfsbereit. Als ich ein Problem mit der Fernbedienung hatte, wurde diese umgehend und unkompliziert ausgetauscht. Ich fühle mich als Kundin gut betreut.
Nachteile

  • Die Vibrationsplatte ist relativ groß und benötigt entsprechend viel Platz. In einer kleinen Wohnung lässt sie sich nicht so leicht unterbringen. Ich musste mein Wohnzimmer etwas umgestalten, um genug freie Fläche für das Training mit der Platte zu schaffen.
  • Wenn man sich im Sitzen auf die Platte setzt, kommt man leicht versehentlich auf die Bedienelemente und Einstelltasten. Dadurch wird das Training unterbrochen oder die Einstellungen ändern sich ungewollt. Eine bessere Positionierung der Schalter wäre sinnvoll.
Die Sportstech VP250 Vibrationsplatte.
Die Sportstech VP250 Vibrationsplatte.

Unsere Bewertung

Die VP250 Vibrationsplatte von Sportstech hat überzeugende Vorzüge wie die intuitive Bedienung, umfangreiche Programme und den leisen Betrieb. Allerdings gibt es bei der Größe, den Anleitungen für Anfänger und der Haltbarkeit noch Verbesserungspotenzial. Insgesamt macht das Training mit der Platte aber viel Spaß und bringt effektiv meine Muskulatur in Form. Kleinere Schwachpunkte trüben den positiven Gesamteindruck nur unwesentlich.

Merkmal Wert
Gewicht 14 kg
Abmessungen (LxBxH) 80,5 × 42 × 17 cm
Max. Benutzergewicht 120 kg
Leistung 200 Watt
Vibrationsfrequenz 5–15 Hz
Programme 7 + 1 (Gehen, Rennen, Joggen, Aufwärmen, Lebhaft, Vital, Yoga + manuelle Einstellung)
Intensitätsstufen 180
Fußstellungen 3
Musikwiedergabe ja, via Bluetooth
Anzeige LCD-Display
Lieferumfang – Vibrationsplatte- Fernbedienung – Trainingsbänder- Bedienungsanleitung – Trainingsposter
Garantie 2 Jahre

Platz 2: Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr kompakt und lässt sich platzsparend im Raum aufstellen. Aufgrund ihrer geringen Höhe von nur 8 cm passt sie problemlos unter Sofas oder Betten. Man muss den Platz dafür nicht extra freiräumen.
  • Die Bedienung ist kinderleicht und intuitiv. Mit den voreingestellten Programmen muss man nur den Startknopf drücken. Die Geschwindigkeit und Vibrationsintensität lässt sich zudem stufenlos regulieren, sodass das Training individuell angepasst werden kann.
  • Der extrem leistungsstarke 1000 Watt Motor erzeugt starke Vibrationen. Die Vibrationsplatte verfügt über echte Power und man spürt die Wirkung sofort. Andere Geräte kommen da bei Weitem nicht ran.
  • Der Geräuschpegel ist erstaunlich niedrig und stört daher nicht. Selbst bei hoher Geschwindigkeit ist die Platte viel leiser als erwartet. Man kann problemlos fernsehen oder Musik hören während des Trainings.
  • Die mitgelieferten Fitnessbänder sind eine tolle Ergänzung für ein effektives Ganzkörpertraining. Die Vibrationsplatte allein trainiert hauptsächlich die Tiefenmuskulatur, mit den Bändern lassen sich auch Oberkörper und Arme gut einbinden.
Nachteile

  • Mit einem Gewicht von über 15 kg ist die Platte schwer und sperrig. Für den Transport in der Wohnung ist das hinderlich. Am besten bleibt sie an einem festen Standort.
  • Die Lautsprecher sind von minderer Qualität und eher als Zugabe zu sehen. Für Musikgenuss sollte man besser auf externe Lautsprecher oder Kopfhörer zurückgreifen. Die Soundqualität der eingebauten Boxen ist sehr bescheiden.
Die Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte.
Die Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte.

Unsere Bewertung

Die Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte überzeugt mit kompaktem Format, intuitiver Bedienung und enormem Kraftpaket von einem Motor. Das Preis-Leistungs-Verhältnis stimmt. Kleinere Schwächen bei Zubehör und Verarbeitung trüben den positiven Gesamteindruck etwas, sind aber zu verschmerzen. Insgesamt eine empfehlenswerte Vibrationsplatte, die speziell für Einsteiger gut geeignet ist.

Detaillierter Testbericht

Die Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte wird angetrieben von einem 1.000 Watt starken Einzelmotor – viel stärker als viele Konkurrenzgeräte – und wiegt 17 kg. Das ergibt ein maximales Nutzergewicht von 150 kg. Die Platte ist 61 cm breit und 31 cm tief, der Höhenunterschied zwischen dem höchsten und dem niedrigsten Punkt beträgt 13 mm. Dies hat Auswirkungen auf die Trainingsintensität, denn abhängig von der Amplitude (Höhenunterschied) und Breite der Vibrationsplatte, ist die Wirkung auf der Außen- und Innenseite unterschiedlich intensiv.

Die Vibrationsplatte verfügt über 5 Trainingsprogramme, die alle auf 10 Minuten Laufzeit voreingestellt sind. Die Oszillation (Schwingung) wechselt dabei ständig zwischen 5 und 12 Schwingungen pro Sekunde, um den Trainingseffekt zu maximieren.

Die Trainingsprogramme sind gut gewählt und reichen von einem langsamen Aufwärmprogramm (P1), einem Anti-Cellulite-Programm (P2), einem „normalen“ Programm (P3) bis zu den stärksten Rüttelprogrammen (P4 und P5). Zusätzlich können Sie manuell die Trainingsdauer (8 bis 20 Minuten) und die Intensität (180 Intensitätsstufen) einstellen.

Zum Lieferumfang gehören außer der Vibrationsplatte eine Fernbedienung (leider ohne Batterien), Stromkabel, eine ausführliche Bedienungsanleitung (auch auf Deutsch), ein Trainingshandbuch mit Ernährungstipps, ein paar Widerstandsbänder und sogar ein praktischer Übungsposter, damit man nicht immer zum Handbuch greifen muss. Wer beim Vibrationstraining gerne Musik hört, wird sich über die verbauten Bluetooth-Lautsprecher freuen.

Mit nur 13 cm Höhe kann das Gerät nach dem Training unter den meisten Betten und Sofas versteckt werden. In der Praxis schlägt sich die Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte hervorragend und kann locker mit doppelt so teuren Geräten mithalten. Die Oberfläche besteht aus griffiger Gummimatte, die das Verrutschen auch bei höchsten Intensitätsstufen verhindert. Ohnehin sollten Sie das Vibrationstraining eher barfuß oder in Socken, aber ohne Schuhe absolvieren, denn Trainingsschuhe dämpfen zusätzlich und schmälern so den Trainingseffekt.

Aufgrund der stabilen Verarbeitung, starken Motor, hohen Nutzergewicht, ruhigen Laufleistung, angemessenen Preis und somit hervorragenden Preis-Leistung-Verhältnis erhält die Bluefin Fitness Ultra Slim Power Vibrationsplatte von uns eine Kaufempfehlung.

Eigenschaft Wert
Motorleistung 1000 Watt
Vibrationsfrequenz 1–40 Hz
Maximales Nutzergewicht 150 kg
Integrierte Lautsprecher 2 × 10 Watt
Trainingsprogramme 5
Geschwindigkeitsstufen 180
Maße (LxBxH) 94 × 52 × 8 cm
Gewicht 15,5 kg
Lieferumfang Vibrationsplatte, Fernbedienung, Fitnessbänder, Bedienungsanleitung
Anschluss 230 Volt (EU-Stecker)
Zubehör Fitnessbänder, Ernährungs- und Trainingsguide
Spezialfunktionen Bluetooth

Platz 3: skandika V3000 4D Vibrationsplatte

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr stabil gebaut und steht sicher auf meinem Boden. Selbst bei hohen Vibrationsstufen bewegt sich die Platte kaum, was für effektives und sicheres Training sorgt.
  • Es gibt viele verschiedene Programme und Einstellmöglichkeiten bei der Vibrationsfrequenz und -intensität. So kann ich das Training gut an meine Bedürfnisse anpassen, vom Anfänger bis zum Fortgeschrittenen.
  • Die Motoren sind leistungsstark, aber trotzdem sehr leise. Ich kann problemlos neben der Platte fernsehen oder Musik hören. Die Geräuschkulisse ist angenehm.
  • Durch die einfache Bedienung per Direktwahl auf dem Gerät oder über die Fernbedienung kann ich die Einstellungen schnell ändern. Das macht das Training abwechslungsreich.
  • Das Zubehör mit Dehnungsbändern und Anleitungsplakat ist praktisch. Die Bänder ermöglichen zusätzliche Übungen und das Plakat gibt einen guten Überblick.
Nachteile

  • Die mitgelieferten Trainingsbänder sind nicht sehr elastisch. Für bestimmte Übungen wären dehnbare Bänder angenehmer. Eventuell muss ich mir separate Bänder kaufen.
  • In der Anleitung fehlen konkrete Angaben, welche Programme und Einstellungen sich für welche Übungen am besten eignen. Das muss ich durch Ausprobieren selbst herausfinden.
  • Es sind keine Batterien für die Fernbedienung dabei. Ohne Batterien kann ich die Platte nur über die Direktwahl bedienen, was umständlicher ist.
skandika V3000 4D Vibrationsplatte
skandika V3000 4D Vibrationsplatte

Unsere Bewertung

Die skandika V3000 4D Vibrationsplatte überzeugt insgesamt durch ihre solide Verarbeitung, die vielen Einstellmöglichkeiten und Programme sowie die leistungsstarken und leisen Motoren. Das macht das Training angenehm und effektiv. Allerdings gibt es beim Zubehör und den Anleitungen Verbesserungspotenzial. Außerdem scheint die Qualitätskontrolle nicht immer optimal zu sein, sodass es vereinzelt zu Defekten kommen kann.

Insgesamt eine empfehlenswerte Vibrationsplatte mit vielen positiven Aspekten, bei der kleinere Schwachpunkte das Gesamtbild nur leicht trüben. Mit etwas Feintuning könnte der Hersteller das Produkt noch weiter verbessern.

Detail Wert
Maximale Vibrationsfrequenz 40 Hz
Motoren 3 Motoren
Maximale Leistung 200 Watt
Gewicht 20 kg
Abmessungen 95 × 49 × 12 cm
Programme 10 Programme
Intensitätsstufen 60 Stufen
Zubehör Dehnungsbänder, Übungsplakat
Fernbedienung kabellose Fernbedienung
Displays Display auf Platte und Fernbedienung
Gewichtskapazität 180 kg
Garantie 2 Jahre

Sportstech VP400 4D Vibrationsplatte

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr leicht zu bedienen. Nach dem Auspacken konnte ich sie direkt ans Stromnetz anschließen und loslegen, ohne lange herumzuprobieren. Die Bedienelemente sind selbsterklärend und intuitiv bedienbar.
  • Sie bietet eine große Auswahl an Trainingsprogrammen und Einstellmöglichkeiten. Ob Anfänger oder Profi, für jeden ist etwas dabei. Ich kann sowohl voreingestellte Automatikprogramme nutzen, als auch alles manuell einstellen, bis hin zur Frequenz und Vibrationsart.
  • Das Design und die Verarbeitung sind sehr hochwertig. Die Platte sieht modern aus und fügt sich gut in mein Wohnzimmer ein. Trotz der Vibrationen steht sie sicher und macht einen robusten Eindruck.
  • Der geringe Platzbedarf ist ideal für die Nutzung zu Hause. Anders als ein Laufband oder Ergometer benötigt die Platte kaum Stellfläche. Ich kann sie einfach in eine Ecke stellen und spontan nutzen.
  • Schon nach kurzer Zeit zeigen sich bei mir erste Trainingserfolge wie Muskelaufbau und mehr Beweglichkeit. Die Vibrationen sorgen für ein sehr effektives Training, bei dem ich bereits nach wenigen Minuten ins Schwitzen komme.
Nachteile

  • Einige Übungen sind durch die Anordnung des Bedienfeldes schwierig. Wenn ich mich setze oder lege, berühre ich ungewollt die Tasten und stelle so die Platte aus. Eine Display-Sperre wäre praktisch.
  • Für wirklich effektives Training fehlt mir eine genauere Anleitung, welche Übungen sich für welche Ziele am besten eignen. Das beigelegte Poster ist zwar nett, aber nicht spezifisch genug.
Sportstech VP400 4D Vibrationsplatte
Sportstech VP400 4D Vibrationsplatte

Unsere Bewertung

Die Vibrationsplatte VP400 von Sportstech überzeugt in vielen Punkten und ist eine sinnvolle Investition für effektives Training zu Hause. Die Bedienung geht einfach von der Hand, das Design ist ansprechend und die Vibrationen sorgen für ein intensives Training. Kleinere Schwächen bestehen bei der Lautstärke und Anfälligkeit für Fehlbedienung im Sitzen. Insgesamt ist die Platte ihr Geld aber wert, wenn man bereit ist, etwas mehr für Qualität auszugeben. Mit den richtigen Übungen und regelmäßigem Training lassen sich hier schnell Erfolge erzielen.

Detaillierter Testbericht

Die Sportstech VP400 4D Vibrationsplatte kommt im eleganten Curved-Design daher und wird von einem 500 Watt Motor angetrieben. Ein weiterer 100 Watt Motor ist für die höheren Frequenzen zuständig. Platz gibt es genug: Mit 78 cm Breite dürfte die Platte zu den größten in diesem Preissegment zählen. Trotz der Größe wiegt sie mit 17 kg nicht übermäßig viel und kann Personen mit einem maximalen Gewicht bis zu 130 kg aufnehmen.

Die drei Hauptfunktionen der Platte sind Vibration, Oszillation und eine Kombination aus beiden. Das Vibrationsspektrum ist sehr breit und reicht von 1Hz bis 40Hz. Durch den hohen Frequenzbereich können bis zu 95 % der Muskulatur angesprochen werden.

Der niedrige Frequenzbereich von 5Hz bis ca. 10Hz kann für die Mobilisation (Verbesserung der Koordination, Lockerung) verwendet werden. Im Bereich von ca. 12Hz bis 20Hz werden die Muskelfunktionen angesprochen. Dabei wird der Muskel- und Sehnenapparat gedehnt und die Durchblutung gefördert.

Der Frequenzbereich von ca. 20Hz bis 35Hz ist ideal für den Muskelaufbau, Faszientraining, Förderung des Knochenwachstums und Verbesserung der Fitness. Der höchste Frequenzbereich von ca. 35Hz bis 40Hz eignet sich schließlich als Massage. Damit können Sie mit dem Gerät auch die nicht bewusst steuerbare Tiefenmuskulatur ansprechen und trainieren.

Im Lieferumfang enthalten sind außer der Vibrationsplatte: die aus dem VP250-Modell bekannte Handgelenk-Fernbedienung (leider ohne Batterien), ein ausführliches, deutschsprachiges Handbuch, ein paar Powerbänder (je 95 cm lang), eine Bodenschutzmatte und ein netter Trainingsposter.

Es gibt 5 Trainingsprogramme, die Möglichkeit, eigene Programme abzuspeichern und coole LED-Beleuchtung, die abhängig von der aktuellen Frequenz die Farbe wechselt. Das farbige LED-Display sieht toll aus und zeigt die Intensität als farbigen Balken an.

Die Sportstech VP400 4D Vibrationsplatte ist ein solides Trainingsgerät mit tollem Design und durch das breite Vibrationsspektrum einer Fülle an Trainingsoptionen. Gimmicks wie die wechselnde LED-Beleuchtung sind nett, aber kein Muss. Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist in Ordnung, wer weniger ausgeben möchte, kann auch zu einer 3D-Vibrationsplatte greifen.

Eigenschaft Wert
Abmessungen 94 × 84 × 9,5 cm
Gewicht 29 kg
Maximales Nutzergewicht 150 kg
Motoren 2 Motoren
Vibrationsfrequenz 1 – 40 Hz
Vibrationsarten Oszillation, Vibration, 4D
Programme 3 Automatik, manuell einstellbar
Zubehör Fernbedienung, Trainingsbänder, Matte
Bluetooth Ja
Display LED-Anzeige
Farben Schwarz, Rot
Energieeffizienzklasse Keine Angabe
Garantie 2 Jahre

Miweba Sports MV300 4D Vibrationsplatte

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr stabil gebaut und wackelt selbst bei hohen Vibrationsstufen nicht. Ich habe das Gerät nun schon seit 3 Monaten täglich genutzt und es macht einen sehr robusten Eindruck.
  • Das Gerät ist angenehm leise im Betrieb. Selbst bei hoher Vibrationsintensität ist es kaum hörbar. Ich konnte problemlos neben der Platte fernsehen oder telefonieren, ohne gestört zu werden.
  • Die Bedienung über die Armbandfernbedienung ist sehr praktisch. So kann man die Einstellungen vom Gerät aus vornehmen, ohne jedes Mal aufzustehen und zur Platte zu gehen. Die Fernbedienung reagiert zuverlässig.
  • Die Vibrationsplatte besitzt einen eingebauten Bluetooth-Lautsprecher, über den man Musik abspielen kann. Das motiviert zusätzlich beim Training und sorgt für gute Laune. Die Soundqualität des Lautsprechers ist für diesen Zweck absolut ausreichend.
  • Durch die Transportrollen und den ausziehbaren Griff lässt sich die Vibrationsplatte mühelos von einem Ort zum anderen schieben. So kann man sehr flexibel entscheiden, wo man trainieren möchte, ohne schwer heben zu müssen.
Nachteile

  • Die Vibrationsfrequenz ist mit maximal 10 Hz recht niedrig. Man spürt zwar eine deutliche Vibration, ein hochintensives Training ist aber nicht möglich. Für fortgeschrittene Nutzer wäre eine höhere Frequenz wünschenswert.
  • Die Vibrationsplatte verfügt nur über 3 voreingestellte Programme. Angesichts des Preises hätte ich mir eine größere Auswahl an Programmen gewünscht, um mehr Abwechslung in meine Trainingseinheiten zu bringen.
Miweba Sports MV300 4D Vibrationsplatte
Miweba Sports MV300 4D Vibrationsplatte

Unsere Bewertung

Die Miweba Sports MV300 4D Vibrationsplatte punktet mit ihrer soliden Verarbeitung, der angenehm leisen Vibration und der praktischen Fernbedienung. Besonders die einfache Mobilität durch Rollen und Griff ermöglicht ein sehr flexibles Training. Allerdings sind die begrenzte Vibrationsfrequenz, die wenigen Programme und die maximale Traglast von 120 kg Punkte, die fortgeschrittene Nutzer einschränken können. Insgesamt ist es eine solide Vibrationsplatte für Einsteiger und Gelegenheitssportler, die ein einfach zu bedienendes Gerät mit moderater Vibrationsintensität suchen. Für ambitionierte Anwender und schwere Personen gibt es aber vermutlich besser geeignete Modelle.

Detaillierter Testbericht

Die Miweba Sports MV300 4D ist eine weitere 4D-Curved-Vibrationsplatte im Test. Zwei Motoren mit je 300 und 500 Watt Leistung sorgen für den Schwingungsbereich von 5 bis 10 Hz. Erhältlich ist die Vibrationsplatte in den Farbvarianten weiß, schwarz und blau. Mitgeliefert werden die Trainingsbänder (Power Ropes), eine Fernbedienung und die Bedienungsanleitung.

Die Trittfläche der Miweba Sports MV300 4D Vibrationsplatte ist ein paar cm breiter als bei der 4D-Curved-Konkurrenz. Damit hören die Vorteile leider schon auf. Zunächst fällt auf, dass nur zwei Motoren verbaut sind, bei anderen 4D-Vibrationsplatten sind es drei, denn ein Motor muss doch für die vierte Dimension, nämlich Mikrovibration sorgen. Auch der Schwingungsbereich von 5 bis 10 Hz sorgt für Fragezeichen, üblich wären bei einer 4D-Vibrationsplatte bis zu 40 Hz. Auch die verfügbaren Programme und Intensitätsstufen entsprechen eher einer 3D-Vibrationsplatte.

Eigenschaft Wert
Leistung 800 Watt
Gewicht 18 kg
Abmessungen 83 × 45 × 17 cm
Maximale Traglast 120 kg
Anzahl Motoren 2
Vibrationsfrequenz 5–10 Hz
Vibrationsrichtungen Horizontal, Vertikal, Oszillierend
Vibrationszonen 3
Voreingestellte Programme 3
Trainingsposter Inklusive
Bluetooth-Lautsprecher Inklusive
LED-Anzeige Inklusive
Fernbedienung Armband

Mediashop Vibro Shaper Vibrationsplatte

Vorteile

  • Das Gerät ist einfach zu bedienen. Ich konnte problemlos zwischen den verschiedenen Vibrationsstärken und Programmen wechseln. Das macht das Training abwechslungsreich und motiviert zusätzlich.
  • Durch die Vibrationen werden die Muskeln intensiv trainiert. Schon nach kurzer Zeit der Nutzung habe ich einen Trainingseffekt bemerkt. Meine Muskulatur fühlte sich fester an und der gesamte Körper straffer.
  • Die Plattengröße ist ausreichend, um verschiedene Übungen durchzuführen. Ich konnte problemlos in unterschiedlichen Stellungen wie Liegestütz oder Kniebeuge trainieren.
  • Das Gerät ist stabil und standsicher. Die breite Platte sorgt für sicheren Halt. Auch bei hohen Vibrationsstärken kippte das Gerät nicht weg.
  • Der Vibro Shaper ist angenehm leise beim Betrieb. Ich konnte problemlos nebenbei fernsehen oder Musik hören. Lediglich bei hohen Stärken auf hartem Untergrund war es etwas lauter.
Nachteile

  • Die Fernbedienung wirkt etwas billig verarbeitet und reagierte bei mir nicht immer zuverlässig. Direkte Bedienung am Gerät funktionierte aber problemlos.
  • Bei falscher Platzierung können sich Gegenstände in der Nähe durch die Vibrationen bewegen oder Geräusche entstehen. Eine rutschfeste Unterlage ist empfehlenswert.
  • Das Gerät ist recht schwer. Für den Transport sind entweder Hilfsmittel nötig oder man muss Kraft aufwenden.
Mediashop Vibro Shaper Vibrationsplatte
Mediashop Vibro Shaper Vibrationsplatte

Unsere Bewertung

Insgesamt bin ich mit dem Vibro Shaper zufrieden. Das Gerät erfüllt seinen Zweck, die Muskulatur zu trainieren und den Körper zu straffen. Die einfache Handhabung und effektive Vibrationsplatten sprechen für sich. Allerdings gibt es bei der Bedienung noch Verbesserungspotenzial. Insgesamt ist der Vibro Shaper eine sinnvolle Alternative oder Ergänzung zum herkömmlichen Training, um sich fit zu halten.

Eigenschaft Wert
Leistung 200 Watt
Programme 15 vorinstallierte Programme
Geschwindigkeiten 1 – 99 manuell einstellbar
Plattengröße 94 × 42 cm
Maximale Tragfähigkeit 120 kg
Geräuschemission ca. 60 dB(A)
Gewicht ca. 30 kg
Abmessungen 106 × 45 × 12 cm
Frequenzbereich 1 – 40 Hz
Zubehör 2 Armtrainingsgurte, Ernährungsratgeber
Garantie 24 Monate
Hersteller Mediashop
Herstellungsland China

VITALmaxx Vibrationstrainer

Preis reduziert
Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr einfach zu bedienen. Nach dem Auspacken muss man nur noch das Stromkabel anschließen und kann direkt loslegen, da sogar schon Batterien für die Fernbedienung mitgeliefert werden.
  • Durch die 3 voreingestellten Trainingsprogramme muss man sich nicht großartig mit der Einrichtung beschäftigen, sondern kann direkt mit dem Training beginnen. Die Programme unterscheiden sich in der Vibrationsintensität, sodass für jeden etwas dabei ist.
  • Die Vibration der Platte ist sehr intensiv und effektiv. Schon nach wenigen Anwendungen merkt man einen Trainingseffekt in Form von Muskelkater. Die Vibrationsintensität kann auf 30 Stufen eingestellt werden, um das Training anzupassen.
  • Durch die kompakten Abmessungen von nur 68 × 35 × 15 cm lässt sich die Vibrationsplatte platzsparend in der Wohnung aufstellen und ist leicht zu verstauen, wenn man sie nicht benutzt.
  • Mit einem Gewicht von nur 9 kg ist die Platte verhältnismäßig leicht und lässt sich gut transportieren, um sie z.B. auch im Urlaub zu nutzen.
Nachteile

  • Für große Menschen über 1,80 m ist die Platte mit 68 × 35 cm eventuell zu klein, sodass die Füße beim Training überstehen und die Platte kippen kann.
  • Mit einer maximalen Belastung von 120 kg ist das Gerät für sehr schwere Personen eventuell nicht geeignet, da die Platte beschädigt werden könnte.
  • Durch die kurze maximale Trainingsdauer von nur 10 Minuten pro Durchgang muss man für effektives Training mehrere Durchgänge hintereinander absolvieren, was umständlich ist.

Unsere Bewertung

Die Vibrationsplatte von Vitalmaxx bietet ein effektives Ganzkörpertraining für zu Hause, ist einfach zu bedienen und lässt sich platzsparend in der Wohnung aufstellen. Allerdings gibt es Einschränkungen bei der Größe und beim Gewicht der trainierenden Person. Zudem müssen mehrere Trainingsdurchgänge absolviert werden und die beiliegende Anleitung ist nicht hilfreich. Trotz einiger Schwachpunkte scheint das Preis-Leistungs-Verhältnis aber überzeugend zu sein.

Detail Beschreibung
Marke VITALmaxx
Farbe Champagner
Material Kunststoff
Höchstgewicht 120 kg
Steuerung Fernbedienung
Programme 3 voreingestellte Programme
Vibrationsstufen 30 einstellbare Stufen
Abmessungen 68 × 35 × 15 cm
Gewicht 9 kg
Frequenzbereich 1–30 Hz
Leistung 200 Watt
Zubehör Expanderbänder, Übungsposter
Hersteller DS Produkte GmbH
Modellnummer 1893993

Dripex 3D Vibrationsplatte

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr stabil und macht einen hochwertigen Eindruck. Sie wirkt erstaunlicherweise nicht billig oder wackelig, sondern hochwertig verarbeitet. Man hat das Gefühl, ein solides und langlebiges Gerät zu besitzen.
  • Die verschiedenen Trainingsprogramme und Vibrationsstufen ermöglichen ein abwechslungsreiches Training. Man kann gezielt bestimmte Körperregionen trainieren und kommt schnell ins Schwitzen. Die Platten vibrieren kräftig und man spürt die Wirkung im ganzen Körper.
  • Für die Größe ist die Platte erstaunlich leise beim Betrieb. Man kann nebenher Fernsehen oder Musik hören, ohne gestört zu werden. Gerade für den Einsatz in Mehrfamilienhäusern ist das von Vorteil.
  • Durch die Kompaktheit und das geringe Gewicht lässt sich die Vibrationsplatte leicht verstauen und transportieren. Sie nimmt wenig Platz weg und kann einfach in einem Schrank verstaut werden, wenn man sie nicht braucht.
  • Die Handhabung und Bedienung per Knöpfen und Display ist einfach und intuitiv. Auch die beiliegende Fernbedienung ermöglicht eine bequeme Steuerung.
Nachteile

  • Bei Barfuß-Benutzung können die Rillen auf der Platte unangenehm in die Fußsohlen drücken. Man sollte daher am besten Schuhe tragen. Auch für die Hände wären Polsterungen sinnvoll.
  • Leider schaltet sich die Platte nicht automatisch ab, wenn sie längere Zeit nicht benutzt wird. Hier wäre ein Timer sinnvoll, der das Gerät nach z. B. 10 Minuten Inaktivität ausschaltet.

Unsere Bewertung

Die Vibrationsplatte punktet mit kompakter Bauweise, einfacher Bedienung und einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis. Die Vibrationen sind kräftig und verschiedene Programme sorgen für Abwechslung. Allerdings gibt es Verbesserungspotenzial bei der Lautstärke, den Rillen für Barfuß-Nutzung und der Gebrauchsanweisung. Insgesamt ein solides Gerät für das Training zu Hause mit moderaten Einschränkungen. Für Einsteiger in jedem Fall einen Blick wert, bei sensiblen Gelenken sollte man es vorher testen.

Technisches Detail Wert
Maximale Belastung 150 kg
Leistung 200 W
Spannung 220–240 V
Frequenz 50 Hz
Produkthöhe 12 cm
Produkttiefe 32 cm
Produktbreite 52 cm
Gewicht 8,73 kg
Material Kunststoff und Metall
Farbe Schwarz
Lautsprecher Bluetooth
Vibrationsstufen 99
Programme 5

Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist sehr leise und stört daher nicht die Nachbarn. Selbst bei hoher Geschwindigkeit ist das Gerät angenehm geräuscharm, sodass man nebenher Fernsehen oder Musik hören kann.
  • Durch die einfache Bedienung über die Fernbedienung oder direkt am Gerät lässt sich das Training bequem steuern, ohne jedes Mal aufzustehen. Die Programme sind selbsterklärend und lassen sich intuitiv auswählen.
  • Mit ihren kräftigen Motoren sorgt die Platte für eine effektive Durchblutungsförderung und Massage. Schon nach wenigen Minuten spürt man die Wirkung in Form von Wärme und besserer Durchblutung.
  • Das Gerät ist sehr stabil und rutschsicher. Durch ihre Standfestigkeit und das Gewicht verrutscht die Platte nicht, auch bei hohen Geschwindigkeiten nicht. Die breite Fläche sorgt für sicheren Stand.
  • Durch die verschiedenen Vibrationsrichtungen und -geschwindigkeiten lässt sich das Training gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Von sanfter Massage bis zu intensivem Training ist alles möglich.
Nachteile

  • Mit ihren 19 kg ist die Vibrationsplatte relativ schwer und sperrig. Das Gewicht sorgt zwar für Standfestigkeit, macht aber den Transport umständlich.
  • Die mitgelieferten Seilzüge sind sehr kurz und für groß gewachsene Personen ungeeignet. Für ein effektives Training wären längere Seile wünschenswert.
Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte
Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte

Unsere Bewertung

Die Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte überzeugt mit ihrer effektiven und dennoch sanften Wirkung. Das Training sorgt für bessere Durchblutung und mehr Wohlbefinden. Die Bedienung geht einfach von der Hand und die verschiedenen Programme ermöglichen ein abwechslungsreiches Training. Leider ist das Gerät für den Transport schwer und sperrig. Auch die begrenzte Lebensdauer aufgrund der Belastung für die Mechanik ist ein Manko. Insgesamt eine empfehlenswerte Vibrationsplatte mit kleinen Schwächen.

Detaillierter Testbericht

Die Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte wird von einem Doppelmotor angetrieben, was zum Zeitpunkt der Veröffentlichung als ein Novum unter den Vibrationsplatten galt. Dadurch werden die beiden Hauptfunktionen, nämlich Vibration und Oszillation, von zwei separaten, 500 Watt starken Motoren erledigt. Die Bezeichnung 3D verdient sich die Platte, weil sie auf Wunsch gleichzeitig sowohl linear (auf und ab) als auch horizontal (seitlich) vibrieren oder oszillieren kann.

Je nach gewählter Intensität liegen die Schwingungen pro Sekunde zwischen 5 – 13. Das Gerät selbst ist mit 19 kg kein Leichtgewicht und kann maximal eine 150 kg schwere Person tragen. Die Bluefin Fitness Dual-Motor 3D Vibrationsplatte ist mit 77 cm sehr breit, aber auch mit 45 cm Tiefe ausreichend dimensioniert für Menschen mit großen Füßen. Mit 15 cm Höhe ist sie aber flach genug, um unter jedes Bett oder Sofa zu passen.

Es gibt 5 integrierte Programme, die allesamt 10 Minuten lang sind und auf dem beiliegenden Poster recht dürftig erklärt sind. Wem die Programme zu kurz (oder zu lang) sind, kann bei dem sechsten, manuellen Programm die Trainingsdauer (8 bis 20 Minuten), Intensität (in 180 Stufen) und die Oszillation selbst bestimmen.

Außer der Vibrationsplatte und dem Trainingsposter werden mitgeliefert: eine Fernbedienung (mit Batterien), deutschsprachige Bedienungsanleitung, je ein Trainings- und ein Ernährungshandbuch und ein paar Widerstandsbänder. Wer möchte, kann seine Lieblingsmusik mittels Bluetooth über die integrierten Lautsprecher ausgeben – ein nettes, aber wahrscheinlich nur selten genutztes Feature.

Wie schlägt sich nun die Bluefin Fitness 3D Vibrationsplatte in der Praxis? Das Gerät macht nach dem Auspacken einen stabilen und hochwertigen Eindruck, die beiden Motoren laufen auch bei höherer Intensität auffällig geräuscharm.

Dank der Saugfüße wandert die Platte nicht durch den Raum, wenn sie mal allein laufen gelassen wird. Die Schwingungsfrequenz beträgt 5–45 Hz und die Amplitude an den Außenseiten über 1 cm. Somit werden die Schwingungen stärker, je weiter außen man die Füße platziert – das ist auch bei anderen Vibrationsplatten der Fall.

Technisches Detail Beschreibung
Motoren 2 Motoren mit je 500 Watt Leistung
max. Nutzergewicht 150 kg
Abmessungen 92 × 66 × 10 cm
Gewicht 19 kg
Displays Anzeige für Zeit, Geschwindigkeit, Distanz und Kalorienverbrauch
Programme 5 voreingestellte Programme
Geschwindigkeit stufenlos einstellbar von 0 bis 180
Vibrationsrichtungen horizontal, vertikal, 3D (beides)
Lautsprecher integrierte Lautsprecher mit Bluetooth
Zubehör 2 Seilzüge, Fernbedienung
Garantie lebenslang auf Motoren
Hersteller Bluefin

Skandika Home 500 Vibrationsplatte

Vorteile

  • Das Gerät ist sehr kompakt und platzsparend. Ich konnte es problemlos unter meinem Bett verstauen, wenn ich es nicht benutzt habe. Das war für mich ideal, da ich nicht viel Platz in meiner Wohnung habe.
  • Die Vibrationsplatte ist einfach zu bedienen. Sowohl direkt am Gerät als auch über die Fernbedienung lassen sich Programme und Stärke problemlos einstellen. Für mich als blutiger Anfänger war das super, ich konnte direkt loslegen.
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis ist meiner Meinung nach unschlagbar. Für den Preis bekommt man ein solides Gerät, das in puncto Vibrationsstärke locker mit den Profigeräten in Fitnessstudios mithalten kann.
  • Der Hersteller Skandika ist ein traditionsreicher Sportartikelhersteller, der für Qualität und Langlebigkeit steht. Insofern bin ich sicher, dass die Vibrationsplatte auch nach Jahren des Gebrauchs noch zuverlässig funktionieren wird.
  • Das beiliegende Übungs-Poster enthält viele verschiedene Übungen für alle Körperbereiche. Als Anfänger war das super hilfreich, da ich so viele neue Übungen kennengelernt habe, die ich vorher nicht kannte.
Nachteile

  • Bei hohen Vibrationsstärken neigt die Platte dazu, leicht über den Boden zu wandern. Ohne zusätzliche Matte haftet sie nicht optimal, vor allem auf glattem Boden wie Laminat.
  • Bei hohen Vibrationsstufen wird die Platte doch recht laut. Ohne zusätzliche Dämmung würde ich sie nach 20 Uhr nicht mehr benutzen wollen, um die Nachbarn nicht zu stören.
Skandika Home 500 Vibrationsplatte
Skandika Home 500 Vibrationsplatte

Unsere Bewertung

Die Skandika Vibrationsplatte ist ein ausgezeichnetes Gerät für den Heimgebrauch. Das Preis-Leistungs-Verhältnis und die Kompaktheit überzeugen. Leichte Schwächen gibt es bei der Lautstärke und der Fernbedienung. Insgesamt ist es aber eine klare Kaufempfehlung für alle, die effektiv von zu Hause aus trainieren möchten.

Detaillierter Testbericht

Die Skandika Home 500 Vibrationsplatte wird von einem 300 Watt Motor angetrieben, was angesichts der Größe der Platte überraschend ist. Die Stellfläche ist 56 cm breit und die Platte aufgrund des zweistöckigen Aufbaus 20 cm hoch. Auch diese Platte gehört zu den modernen 3D (dreiaxialen) Exemplaren, auch wenn es sie schon seit 2015 gibt. Mit 14,5 kg Eigengewicht erlaubt sie ein maximales Nutzergewicht von 120 kg – beide Werte sind guter Mittelwert für Vibrationsplatten dieser Preiskategorie.

Der eingebaute Trainingscomputer bietet ganze drei zehnminütige Trainingsprogramme: den (P1) Strong Mode, (P2) Soft Mode und (P3) Mixed Mode (Strong und Soft kombiniert). Unter der Bezeichnung 00 verbirgt sich der manuelle Modus, bei dem man die gewünschte Trainingsdauer (bis 15 Minuten), die Intensität (in 20 Stufen von 15 bis 45 Hz) und die Vibrationsart beliebig einstellen kann.

Zum Lieferumfang gehören außer der Vibrationsplatte eine Fernbedienung, ein schöner, großer Trainingsposter mit 25 Übungen, ein paar Zugbänder und eine deutschsprachige Bedienungsanleitung. Die Fernbedienung kann in das Bedienpanel eingesteckt werden, damit sie nicht überall im Raum herumfliegt.

Die Skandika Home 500 Vibrationsplatte besteht aus 2 separaten Platten, die mit Kugeldämpfung verbunden sind. Durch den recht hohen Frequenzbereich von 15 bis 45 Hz kann die Platte die Beanspruchung der Muskeln beim Krafttraining, Stretching, bei Massage und Entspannung simulieren.

In der Praxis erweist sich die Skandika Home 500 Vibrationsplatte als ein solides Beginner-Trainingsgerät für Zuhause. Rein optisch kommt die Platte etwas altbacken daher, sowohl der zweistöckige Aufbau, als auch das Bedienpanel werden heute in der Form nicht mehr oft hergestellt.

Das Aussehen täuscht jedoch, denn die Vibrationsleistung ist sehr stabil und angenehm. Der Motor wird als zwar als leise empfunden, eine Unterlegmatte wird bei zu starker Geräuschentwicklung empfohlen. Die Platte ist sehr stand- und rutschsicher, allerdings kann sie bei höherer Intensität auch ein paar Zentimeter durch den Raum wandern.

Technisches Detail Beschreibung
Marke Skandika
Abmessungen 56 × 50 × 20 cm
Gewicht 13,8 kg
Steuerungstyp Fernbedienung
Vibrationsprinzip 3D Vibration
Vibrationsfrequenz 15–45 Hz
Amplitude 1,6 – 2,7 mm
Leistung 500 Watt
Programme 4 vorinstallierte Programme
Timer 1–20 Minuten einstellbar
Zubehör Übungs-Poster, Trainingsbänder
Herstellergarantie 2 Jahre

Bluefin Fitness Pro Vibrationsplatte

Vorteile

  • Die Vibrationsplatte ist einfach und schnell aufzubauen. Ich habe das Gerät innerhalb von 30 Minuten allein aufgebaut. Die mitgelieferte Anleitung ist verständlich und macht den Aufbau sehr einfach.
  • Das Gerät ist leistungsstark und effektiv. Die Vibrationen sind sehr intensiv und man spürt sie im ganzen Körper. Schon nach kurzer Zeit der Nutzung habe ich einen Trainingseffekt bemerkt. Die Platte hilft mir, Muskeln aufzubauen und Fett abzubauen.
  • Die Vibrationsplatte ist angenehm leise beim Betrieb. Anders als bei ähnlichen Geräten hört man kaum, dass sie an ist. Ich kann problemlos nebenher Fernsehen oder Musik hören. Die Lautstärke stört mich beim Training überhaupt nicht.
  • Das Gerät ist stabil und standsicher. Obwohl die Vibrationen sehr intensiv sind, bewegt sich die Platte kaum. Sie steht sicher und ich muss keine Angst haben, dass sie verrutscht. Die Standfläche gibt mir Sicherheit beim Training.
  • Die Bedienung über das Display ist einfach und intuitiv. Über die Anzeige kann ich verschiedene Trainingsprogramme und Geschwindigkeiten auswählen. Die Einstellungen sind selbsterklärend, sodass ich ohne große Erklärungen loslegen konnte.
Nachteile

  • Die Haltegriffe sind beim Training auf höchster Stufe sehr wackelig. Ich muss die Griffe beim Training gut festhalten, damit sie nicht vibrieren. Das kann auf Dauer anstrengend sein für die Arme.
  • Für große und schwere Personen ist die Platte meiner Erfahrung nach nicht ideal. Ab einem bestimmten Körpergewicht wird das Gerät instabil und fängt stark an zu wackeln. Die maximale Traglast von 150 kg ist meiner Meinung nach zu hoch angesetzt.
Bluefin Fitness Pro Vibrationsplatte
Bluefin Fitness Pro Vibrationsplatte

Unsere Bewertung

Die Bluefin Fitness Pro Vibrationsplatte hat Vor- und Nachteile. Einerseits ist sie leicht aufzubauen, leise und einfach zu bedienen. Die Vibrationen sind intensiv und sorgen für ein effektives Training. Leider gibt es beim Aufbau manchmal Passungenauigkeiten und die Verarbeitungsqualität schwankt. Für schwere Personen ist die Platte meiner Erfahrung nach außerdem nicht optimal geeignet.

Insgesamt erhält man für den Preis jedoch ein solides Gerät für daheim, das einem das Training erleichtert. Kleinere Qualitätsmängel muss man bei dem Preisniveau wohl in Kauf nehmen.

Detaillierter Testbericht

Die Bluefin Fitness Pro Vibrationsplatte gehört zur Bluefins Serie Crazy Fit Massage und erinnert an professionelle Vibrationsplatten im Fitnessstudio. Die seitlichen Handläufe haben integrierte Sensoren, die entgegen den Erwartungen keinen Puls messen, sondern den BMI und Kalorienverbrauch berechnen – ob das nützlich ist, muss jeder für sich entscheiden.

Das Gerät wird angetrieben von einem 500 Watt starken Motor, ist mit 29 kg vergleichsweise schwer (die Vibrationsplatte allein wiegt 22,5 kg) und kann es mit einem Nutzergewicht von maximal 150 kg aufnehmen – das ist ordentlich. Die Schwingungsrate bewegt sich zwischen 3.3 – 10.6 pro Sekunde und die Intensität kann in 180 Stufen eingestellt werden.

Die Bluefin Fitness Pro Vibrationsplatte ist mit 70 cm ausreichend breit, allerdings haben wir schon breitere Geräte gesehen. Kommen wir zu den integrierten Trainingsprogrammen: Davon gibt es ganze 10, jedes Programm dauert 15 Minuten und ist somit 5 Minuten länger als bei anderen Vibrationsplatten üblich.

Dabei sind etwa ein Aufwärmprogramm mit niedriger Intensität (P0), ein moderates Intensitätsprogramm mit zunehmender Intensität für Fettabbau (P3) und ein zunehmendes Hochintensitätsprogramm für Muskelaufbau und Straffung (P6).

Auf der Speicherposition 88 befindet sich das manuelle Trainingsprogramm, welches Sie selbst mit der gewünschten Trainingsdauer (bis zu 20 Minuten) und Intensität einstellen können. Das Bedienpanel ist trotz seiner Größe recht simpel gestrickt und kann den aktuellen Trainingsmodus, BMI, Geschwindigkeit und Zeit anzeigen.

Mit den Quick-Tasten kann die Zeit und Geschwindigkeit direkt angewählt werden. Wer beim Training gerne seine eigene Musik hört: Ein Stereolautsprecher ist im Bedienpanel verbaut und kann mittels Bluetooth oder AUX bespielt werden.

In der Praxis arbeitet die Bluefin Fitness Pro Vibrationsplatte relativ leise, allerdings entstehen durch den Metallrahmen mehr Geräusche als bei Stand-Alone-Vibrationsplatten. Der Aufbau gestaltet sich dank der Anleitung relativ einfach und ist in 15 Minuten erledigt. 

Die seitlichen Handläufe sind praktisch für den Positionswechsel beim Training, allerdings schränken sie die Bewegungsfreiheit ein, wodurch eine ganze Reihe von Übungen auf der Platte nicht durchgeführt werden kann. Die Handsensoren sind ebenfalls eher ein Gimmick als ein sinnvolles Feature.

Technisches Detail Beschreibung
Marke Bluefin Fitness
Farbe Schwarz
Material Legierter Stahl, Kunststoff
Höchstgewichtsempfehlung 150 Kilogramm
Betriebsmodus Automatisch
Motortyp Einzelmotor
Leistung 500 Watt
Frequenz 3,3 – 10,6 Hz
Programme 10 integrierte Programme
Lautstärke Unter 55 Dezibel
Maße 70 × 74 × 128 cm
Gewicht 29 Kilogramm

Fragen und Antworten zum Thema Vibrationsplatten

Die Motorleistung einer Vibrationsplatte

Generell gilt: je stärker der Motor der Vibrationsplatte, desto gleichmäßiger, sauberer und ′hochwertiger′ die bereitgestellte Vibration. Ein 200 Watt Motor kann bereits für effektives Training ausreichen, allerdings kann ein 500 oder gar 1000 Watt Motor qualitativ bessere, gleichmäßigere Vibrationen bereitstellen. Auch spielt das Nutzergewicht eine Rolle: Personen mit höherem Gewicht sollten tendenziell nach stärkerer Motorisierung bei einer Vibrationsplatte Ausschau halten.

Wie viel Hertz (Frequenzbereich) sollte eine Vibrationsplatte haben?

Die Frequenz gibt an, wie oft sich die Vibrationsplatte pro Sekunde bewegt. Sie sollten eine Platte wählen, die Ihre Trainingsziele mit dem Frequenzbereich abdeckt. 

Der niedrige Frequenzbereich von 5Hz bis ca. 10Hz kann für die Mobilisation (Verbesserung der Koordination, Lockerung) verwendet werden. Im Bereich von ca. 10Hz bis 20Hz werden die Muskelfunktionen angesprochen. Dabei wird der Muskel- und Sehnenapparat gedehnt und die Durchblutung gefördert.

Der Frequenzbereich von ca. 20Hz bis 35Hz ist ideal für den Muskelaufbau, Faszientraining, Förderung des Knochenwachstums und Verbesserung der Fitness. Der höchste Frequenzbereich von ca. 35Hz bis 40Hz eignet sich schließlich als Massage. Damit können Sie mit dem Gerät auch die nicht bewusst steuerbare Tiefenmuskulatur ansprechen und trainieren.

Die Größe der Trainingsfläche

Je größer die Trainingsfläche, desto sicherer der Stand, desto angenehmer das Training. Achten Sie auf die tatsächliche Größe der Trainingsfläche, manche Hersteller geben nur die Außenmaße an.

Das maximale Nutzergewicht

Die meisten Vibrationsplatten sind mit einem Nutzergewicht von bis zu 120 kg belastbar, einige Modelle bis 150 kg.

Die Ausstattung der Vibrationsplatte

Die meisten Geräte verfügen über ein LCD-Display und eine Fernbedienung. Mitgeliefert werden zudem oft Trainingsbänder, die sich am Gehäuse befestigen lassen. Damit lassen sich Arme und Oberkörper in das Training integrieren. Ein Bluetooth-Lautsprecher lässt sich mit dem Handy koppeln, oft klingen die integrierten Lautsprecher jedoch nicht viel besser als ein Smartphone. Möglichst große, gummierte Standfüße geben den notwendigen Halt.

Was sind die Unterschiede zwischen 3D und 4D-Vibrationsplatten?

3D- und 4D-Vibrationsplatten sind zwei Arten von Vibrationsplatten, die häufig für Fitness und Rehabilitation verwendet werden. Der Hauptunterschied zwischen den beiden ist die Anzahl der Dimensionen, in denen sie vibrieren.

3D-Vibrationsplatten vibrieren in drei Dimensionen: auf und ab, von Seite zu Seite und von vorn nach hinten. Dadurch entsteht ein breites Bewegungsspektrum, das mehrere Muskelgruppen gleichzeitig ansprechen kann. 3D-Vibrationsplatten werden häufig für Ganzkörpertrainings verwendet und können das Gleichgewicht, die Koordination und die Beweglichkeit effektiv verbessern.

4D-Vibrationsplatten hingegen vibrieren in vier Dimensionen: auf und ab, von Seite zu Seite, von vorn nach hinten und in Rotation. Dadurch wird ein noch größerer Bewegungsspielraum geschaffen und es können noch mehr Muskelgruppen angesprochen werden. 4D-Vibrationsplatten werden häufig für fortgeschrittene Trainingseinheiten verwendet und können Kraft, Ausdauer und Leistung effektiv verbessern.

Insgesamt besteht der Hauptunterschied zwischen 3D- und 4D-Vibrationsplatten in der Anzahl der Dimensionen, in denen sie vibrieren. 3D-Platten eignen sich für ein breites Spektrum von Benutzern und können für ein effektives Ganzkörpertraining eingesetzt werden, während 4D-Platten am besten für fortgeschrittene Benutzer geeignet sind und für ein gezielteres Training verwendet werden können.

Was bringt eine Vibrationsplatte wirklich?

Der zentrale Unterschied zwischen einem klassischen Work-out und dem Training auf einer Vibrationsplatte besteht in der angesprochenen Muskulatur. Die Schwingungen einer Vibrationsplatte erreichen (abhängig von der gewählten Frequenz) die Tiefenmuskulatur. Diese Schichten der Muskulatur werden bei sonst keiner anderen körperlichen Betätigung trainiert.

Übungen, die auf der Vibrationsplatte durchgeführt werden, sind effektiver, weil die Tiefenmuskulatur angesprochen wird.
Übungen, die auf der Vibrationsplatte durchgeführt werden, gelten als effektiv, weil dabei die Tiefenmuskulatur angesprochen wird.

Der menschliche Körper reagiert auf die Schwingungen der Vibrationsplatte mit Muskelkontraktionen. Jede Übung, die auf einer laufenden Vibrationsplatte durchgeführt wird, fühlt sich anstrengender an, ist aber tatsächlich effektiver als auf festem Untergrund. 

Sind Vibrationsplatten gesundheitsschädlich?

Das Trainieren auf der Vibrationsplatte ist für die meisten Menschen ungefährlich. Jedoch sollten Personen mit fortgeschrittener Osteoporose, künstlichen Gelenken und Herzschrittmachern vorher unbedingt den Arzt befragen, ob ein Vibrationstraining für sie geeignet ist.

Einsteiger sollten sich langsam an die Vibrationen gewöhnen, da die gleichen Übungen auf der Vibrationsplatte anstrengender sind, als auf einem festen Untergrund. Damit die Eingewöhnung leichter fällt, sollte jede Übung sollte nicht länger als 1 Minute dauern. Halten Sie bei jeder Übung die Beine in den Knien gebeugt und verlagern Sie das Körpergewicht auf die Fußballen.

Kann man mit der Vibrationsplatte abnehmen?

Ja, regelmäßiges Training auf der Vibrationsplatte fördert das Abnehmen. Die Vibrationen stimulieren die Tiefenmuskulatur, das Gewebe wird dadurch besser durchblutet und als Folge wird das Fett besser abgebaut. Dieser Effekt wurde in einer im Jahr 2010 in Antwerpen durchgeführten Studie bestätigt.

Regelmäßiges Training auf der Vibrationsplatte hilft nachweislich beim Abnehmen.
Regelmäßiges Training auf der Vibrationsplatte hilft nachweislich beim Abnehmen.

Was bedeutet ′seitenalternierende′ Vibration?

Vibrationsplatten mit seitenaltierender Vibration simulieren den menschlichen Gang und bewegen sich abwechselnd links und rechts. Eine seitenaltierende Vibrationsplatte ist bei Behandlung oder Vorbeugung von Rückenschmerzen von Vorteil.

Wie effektiv ist Training mit der Vibrationsplatte?

Die Effektivität des Vibrationstrainings wurde inzwischen mehrfach wissenschaftlich nachgewiesen. Es stärkt das gesamte Skelett und die Beinmuskulatur, verbessert den Gleichgewichtssinn und die Knochendichte, fördert nachweislich das Abnehmen, beugt Herz- und Kreislauferkrankungen, Rückenschmerzen und Bandscheibenvorfällen vor und es stellt sich eine allgemeine Leistungssteigerung ein.

Für all diese Effekte ist es allerdings unabdingbar, dass die Übungen auf der Platte richtig durchgeführt werden, ansonsten werden sich keine nennenswerten Veränderungen einstellen.

Was trainiert eine Vibrationsplatte?

Durchschnittlich kann der Mensch nur etwa 60 % seiner Muskulatur mit konventionellem Training erreichen. Die Vibrationsplatte hilft dabei, die restlichen, tief liegenden Muskelpartien anzusprechen. Zudem wird beim Vibrationstraining das Skelett gestärkt und somit Erkrankungen wie Rückenschmerzen vorgebeugt. Zu weiteren, positiven Effekten des Trainings gehört die verstärkte Fettverbrennung und Verbesserung der Knochendichte.

Nicht geeignet ist Vibrationstraining hingegen, um die Ausdauer zu verbessern oder Cellulite zu bekämpfen. Letztere sind bei ca. 80 % der Menschen genetisch bedingt.

Je nach Alter haben Menschen unterschiedliche Trainingsziele auf einer Vibrationsplatte.
Je nach Alter haben Menschen unterschiedliche Trainingsziele auf einer Vibrationsplatte.

Wer sollte eine Vibrationsplatte nicht benutzen?

Bei folgenden Kontraindikationen wird kein Vibrationstraining empfohlen:

  • Fortgeschrittene Osteoporose
  • Herz- und Kreislauferkrankungen
  • Herzschrittmacher
  • Schwangerschaft
  • Akute Diabetes
  • Akute Entzündungen und Infektionen
  • Tumore
  • Nieren- und Gallensteine
  • Epilepsie
  • Arthritis

Ist eine Vibrationsplatte gut für den Rücken?

Vibrationstraining stärkt die tiefe Rückenmuskulatur und ein starker Rücken ist bekanntlich weniger für Rückenschmerzen anfällig. Bei bereits bestehenden Rückenschmerzen sollten Sie jedoch zuerst mit Ihrem Arzt abklären, ob Vibrationstraining die gewünschte Abhilfe schaffen könnte.

Bei Rückenschmerzen kann Vibrationstraining behilflich sein.
Bei Rückenschmerzen kann Vibrationstraining behilflich sein.

Es gibt vielversprechende Therapieansätze, die auf seitenalternierende Vibrationsplatten setzen. Solche Geräte können nachweislich Rückenschmerzen lindern, allerdings ist exaktes Befolgen der Übungen notwendig, um den Therapieeffekt sicherzustellen.

Ist eine Vibrationsplatte gut bei Bandscheibenvorfall?

Wenn der Bandscheibenvorfall sich nicht mehr in der akuten Phase befindet, kann Vibrationstraining dabei helfen, dass die verletzten Strukturen schneller heilen. Wichtig ist dabei, dass Ihr Arzt dafür sein grünes Licht gibt und auch weitere Therapieübungen durchgeführt werden, abseits der Vibrationsplatte.

Welche Vibrationsplatte sollte man bei Osteoporose wählen?

Osteoporose ist gekennzeichnet durch unterschiedliche Knochendichte, geschwächte Reparaturmechanismen der Knochensubstanz und die dadurch bedingte Instabilität der Knochen. Um den Knochenstoffwechsel anzukurbeln, aber gleichzeitig den geschwächten Knochen nicht zu verletzen, muss die einwirkende Kraft (Vibration und Frequenz) gezielt und genau gewählt werden.

Für die Behandlung der Osteoporose eignen sich Vibrationsplatten mit einer leichten Intensität (Low Intensity, Beschleunigung kleiner als 1 g) und etwa 25 bis 40 Hz Frequenz.

Wie viele Kalorien verbrennt man mit einer Vibrationsplatte?

Die Anzahl der verbrannten Kalorien bei einem Vibrationstraining hängt von mehreren Faktoren ab, wie die körperliche Verfassung, Körpergröße, die ausgeführten Übungen und schließlich die verwendete Intensität und Frequenz der Vibrationsplatte. Als Daumenregel gilt: pro 10 Minuten Vibrationstrainings werden etwa 100 kcal verbrannt.

Wie oft und wie lange sollte man mit einer Vibrationsplatte trainieren?

Eine Übung auf der Vibrationsplatte beansprucht die Muskulatur viel stärker als die gleiche Übung auf festem Boden. Deshalb sollten Einsteiger mit anfangs 5 Minuten, später 10 Minuten pro Trainingseinheit beginnen. Je nach Trainingsziel und körperlicher Verfassung der trainierenden Person empfiehlt es sich, 2- bis 3-mal pro Woche auf der Vibrationsplatte zu trainieren.

Weiterführende Links und Quellen

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Sebastian Krause - Verbraucher Online
Sebastian Krause ist ein erfahrener Redakteur mit dem Schwerpunkt auf Sport und Fitness-Themen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Sportwissenschaften und ist ein wahrer Enthusiast auf seinem Gebiet. Sebastian ist immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen und Trends in der Welt des Sports und Fitness und teilt diese Begeisterung gerne mit seinen Lesern.

Kommentar hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein