Die beste Massagepistole – Test 04/2024 – Alle Testsieger

Massagepistolen im Test

Wer verspannte Muskeln effektiv lösen möchte, wird mit einer normalen Massagerolle nicht lange zufrieden sein. Hier sind Massagepistolen besser, weil sie stärkere Motoren und effizientere Aufsätze haben. Beim Kauf einer Massagepistole gibt es verschiedene Faktoren zu berücksichtigen, wie die Intensität, Akkuleistung und Bedienung. Wir stellen Ihnen die aktuell besten Massagepistolen auf dem Markt vor und vergleichen sie in unserem Testbericht.

Die besten Massagepistolen im Test

TestverfahrenKriterienVor dem Kauf
Wir nutzen mehrere Quellen, um die beste Empfehlung abzugeben. Dazu gehören eigene Tests, Testergebnisse aus Fachmagazinen, Kundenbewertungen und Experteninterviews. Die Ergebnisse werden zusammengefasst und nach Produktgruppe unterschiedlich gewichtet. Die Empfehlungen wurden zuletzt am 18.04.2024 um 20:11 Uhr aktualisiert.
Testkriterien und ihre Gewichtung bei Masagepistolen:

  1. Leistung und Intensität (Gewichtung: 25 %): Wie tief kann die Massagepistole in das Gewebe eindringen? Wie hoch ist die Geschwindigkeit und Kraft der Percussion? Diese Merkmale können erheblichen Einfluss auf die Wirksamkeit der Massagepistole haben.
  2. Batterielebensdauer (Gewichtung: 15 %): Wie lange hält die Batterie bei voller Ladung? Ist die Batterie austauschbar? Eine längere Batterielebensdauer bedeutet weniger Unterbrechungen während der Massage.
  3. Geräuschpegel (Gewichtung: 10 %): Wie laut ist das Gerät während des Betriebs? Ein leiseres Gerät kann eine entspanntere Massageumgebung schaffen.
  4. Benutzerfreundlichkeit (Gewichtung: 20 %): Ist das Gerät leicht und einfach zu bedienen? Wie einfach ist es, zwischen den verschiedenen Geschwindigkeiten und Aufsätzen zu wechseln?
  5. Anzahl und Art der Aufsätze (Gewichtung: 10 %): Wie viele verschiedene Massageköpfe oder Aufsätze sind im Lieferumfang enthalten? Verschiedene Aufsätze können verschiedene Arten von Massagen ermöglichen.
  6. Preis (Gewichtung: 10 %): Wie teuer ist das Gerät im Vergleich zu anderen Modellen mit ähnlichen Funktionen?
  7. Bewertungen und Rezensionen (Gewichtung: 10 %): Was sagen andere Benutzer über das Gerät? Gibt es häufig erwähnte Probleme oder Mängel?
Wissenswertes vor dem Kauf einer Massagepistole

  • Intensität: Die Intensität sollte einstellbar sein, um sie an eigene Bedürfnisse anzupassen. Für stark verspannte Muskeln empfehlen sich höhere Stärken.
  • Akkuleistung: Eine lange Akkuleistung ermöglicht längere Anwendungen ohne Unterbrechung. Achten Sie auf Ladezeit und Kapazität.
  • Bedienung: Die Massagepistole sollte einfach mit einer Hand bedient werden können. Ein übersichtliches Display ist hilfreich.
  • Aufsätze: Verschiedene Aufsätze ermöglichen die optimale Massage unterschiedlicher Körperregionen und Muskelgruppen.
  • Zusatzfunktionen: Timer, Anzeige der verbleibenden Akkuleistung und kabelloses Laden machen die Nutzung komfortabler.

Platz 1: Theragun Prime Massagepistole

Vorteile

  • Der leistungsstarke und leise QX65-Motor sorgt für eine intensive Massagewirkung in die Tiefenmuskulatur. Durch die hohe Amplitude von 16 mm und die einstellbare Geschwindigkeit von 1750 bis 2400 Schlägen pro Minute kann das Gerät gezielt für unterschiedliche Muskelgruppen und Massageintensitäten eingesetzt werden.
  • Durch den ergonomischen Multi-Griff lässt sich das Gerät bequem halten, ohne die Hände und Arme zu belasten. Man kann es sicher führen und auch schwer erreichbare Stellen am Rücken gut massieren.
  • Mit einer Akkulaufzeit von 120 Minuten eignet sich das Theragun Prime für längere Massage-Sessions. Man muss es nicht ständig aufladen und es ist flexibel einsetzbar.
  • Die mitgelieferten Aufsätze aus geschlossenzelligem Schaumstoff sind auf unterschiedliche Körperregionen abgestimmt. Sie massieren angenehm und hygienisch.
  • Über Bluetooth lässt sich das Gerät mit der Therabody-App verbinden. Diese bietet angepasste Massage-Programme und eine einfache Bedienung.
Nachteile

  • Mit einem Gewicht von 1 kg ist das Theragun Prime für manche Anwender etwas schwer und ermüdend bei längerer Nutzung.
  • Im Vergleich zu anderen Modellen fehlt eine Anzeige der aufgebrachten Druckkraft. Gerade für Massage-Anfänger wäre das sinnvoll.

Unsere Bewertung

Das Theragun Prime Massagegerät der 4. Generation überzeugt mit seiner leistungsstarken Massagewirkung durch den QX65-Motor. Die Bedienung ist dank App und Multi-Griff einfach. Mit 120 Minuten Akkulaufzeit ist es flexibel einsetzbar. Kleinere Schwachpunkte sind das hohe Gewicht und die fehlende Druckkraftanzeige. Insgesamt ist das Theragun Prime aber eine empfehlenswerte Massagepistole für ambitionierte Anwender. Es bietet eine intensive Tiefenmassage vom Profi-Niveau.

Detaillierter Testbericht

Therabody’s Theraguns gelten als der Goldstandard in der Muskeltherapie, also muss das Luxusmodell mit den meisten Funktionen auch eines der besten sein, oder?

Um ehrlich zu sein, muss ich das bejahen. Nachdem ich mehr als 20 Massagepistolen getestet habe, darunter drei andere Theraguns, ist die Theragun Pro ziemlich beeindruckend – vorwiegend im Vergleich zu den bisherigen Massagepistolen von Therabody.

Die Theragun Prime Massagepistole inklusive Zubehör.
Die Theragun Prime Massagepistole inklusive Zubehör.

Die Theragun ist in erster Linie viel leiser als die vorherige Version. Die Lautstärke war seit den Anfängen des Unternehmens eine der Hauptbeschwerden von Theragun-Kunden, weshalb die Marke nun endlich etwas unternommen hat, um dem abzuhelfen.

Ich behaupte nicht, dass sie lautlos ist – der Geräuschpegel ist immer noch lauter als bei den vielen anderen Massagegeräten – aber dank der neuen QuietForce-Technologie von Theragun rüttelt sie nicht mehr so stark durch wie die alte Generation.

Die Ergonomie ist gut. Das Gerät hat mehrere Griffe, genau wie seine beiden Vorgänger. Sie hat keinen drehbaren Arm wie das fortschrittlichere Pro-Modell, aber das erschien hier auch nicht nötig.

Die Prime hat eine 16 mm Amplitude, die momentan die längste auf dem Markt ist. Früher gab es das nur bei Theragun, aber inzwischen statten mehr Marken ihre Pistolen mit 16 mm Amplitude aus. Die 16-mm-Amplitude ist perfekt für eine tiefe Perkussionsmassage. Für Bodybuilder oder anspruchsvolle Anwender ist die Schlaglänge von 16 mm sogar ideal.

Bedienung

Die Bedienung des Geräts ist sehr einfach. Die Einschalttaste auf der Rückseite funktioniert, indem man sie lange drückt, um das Gerät ein- und auszuschalten.

Wenn man zwischen den Geschwindigkeiten wechseln möchte, gibt es dafür 2 Pfeile oben und unten an der Einschalttaste. Der nach oben zeigende Pfeil erhöht die Geschwindigkeit, während der nach unten zeigende Pfeil die Geschwindigkeit verringert.

Das Gerät hat keinen OLED-Bildschirm, wie die Modelle Elite und Pro. Deshalb wird es wohl als Einsteigermodell bezeichnet. Dafür hat das Gerät jedoch einfache LED-Anzeigen für Geschwindigkeit und Batteriestand.

Schlagzahl und Geschwindigkeitsstufen

Die Schlagzahl gibt an, wie intensiv eine Massage mit einem solchen Massagegerät ausfallen kann. Es gilt seit jeher: Je höher die Schlagzahl, desto mehr kann man mit einem Gerät bewirken.

Allerdings gibt es auch Ausnahmen von dieser Regel. Wenn zum Beispiel die Schlagzahl zu hoch und die Amplitude zu niedrig ist, dann handelt es sich um eine Vibrationstherapie und nicht um eine Perkussionstherapie. Auch wenn ein Gerät eine größere Amplitude und eine niedrigere Anzahl von Schlägen pro Minute hat, ist es gut genug für eine Perkussionsmassage.

Es gibt jedoch Geräte, die bei gleicher Amplitude mehr Schläge pro Minute bieten – die Achedaway Pro ist ein perfektes Beispiel, mit 16 mm Amplitude und 2800 maximalen Schlägen pro Minute. Prime hat 5 Geschwindigkeitsstufen, die mit den Schlägen einhergehen. Die Einstellung ist:

  • 1750 – erste Stufe (niedrigste Geschwindigkeit)
  • 1900 – zweite Stufe
  • 2100 – dritte Stufe
  • 2200 – vierte Stufe
  • 2400 – fünfte Stufe (höchste Geschwindigkeit)

Es ist gut, dass die niedrigste Stufe bei 1750 Umdrehungen pro Minute beginnt, denn damit lässt sich eine präzise Massage durchführen – vor allem, wenn man einen bestimmten Punkt mit mehr Druck erreichen möchte. Diese Stufe eignet sich hervorragend für eine Aufwärmmassage, die nicht zwingend intensiv sein muss (Läufer freuen sich bestimmt darüber!).

Betriebsgeräusch

Theragun gibt an, dass die Geräte der vierten Generation leiser sind als die der 3. Generation, was definitiv stimmt. Der Prime ist viel leiser als ihr Vorgängermodell.

Dennoch ist sie nicht die leiseste aller Massagepistolen. Mit 69 dB auf der höchsten Geschwindigkeit ist sie lauter als die größere und leistungsstärkere Theragun Elite. Auch ist das Betriebsgeräusch nicht so gleichmäßig wie bei der Elite.

Die Batterie

Der Akku ist nicht austauschbar und reicht für bis zu zwei Stunden Dauerbetrieb. Allerdings hängen auch die versprochenen zwei Stunden davon ab, wie man das Gerät verwendet.

So kann es sein, dass der Akku nicht die vollen zwei Stunden durchhält, wenn man zu lange auf der maximalen Geschwindigkeit bleibt oder zu viel Druck ausübt. Wahrscheinlich wird man ohnehin nicht die kompletten zwei Stunden für eine Massage benötigen.

Fairerweise muss man sagen, dass es Geräte mit besser optimierten und leistungsfähigeren Akkus gibt. Die großen Massagepistolen von Ekrin bieten etwa Akkus mit einer Kapazität von 2550 mAh, die mit einer einzigen Ladung 4–8 Stunden durchhalten. Und das bei gleichem Gewicht wie der Prime.

Die Therabody-App

Die Theragun App.
Die Theragun App.

Die Therabody-App ist wahrscheinlich das Coolste am Theragun Prime. Sie ist zudem ein Feature, das Theragun von anderen Massagegeräten in der Branche unterscheidet.

Die Theragun verbindet sich über Bluetooth mit der App. Um den vollen Funktionsumfang nutzen zu können, ist eine Aktualisierung der Geräte-Firmware zu empfehlen.

Sobald die Verbindung hergestellt ist (was problemlos funktioniert), zeigt die App, wie man das Gerät am besten verwendet und wie man die Vorteile jeder Massage bestmöglich ausnutzt.

Die App empfiehlt eine Vielzahl von Massageroutinen. Es gibt Aufwärmroutinen, Erholungsroutinen und Routinen für verschiedene Situationen wie tägliches Wohlbefinden, Schlaf und Wachwerden.

Die App ist wirklich klasse, finde ich. Wenn man zum Beispiel eine Ganzkörpermassage zur Entspannung durchführen möchte, empfiehlt die App den Massageaufsatz, die Art des Griffs und die Stärke des Drucks, den man für jeden Körperteil ausüben sollte.

Während der Massage der verschiedenen Körperteile spürt man, wie sich die Intensität ändert, wenn man zu einer anderen Körperpartie übergeht. Die Geschwindigkeit der Massagepistole lässt sich ebenfalls über die App einstellen.

  1. Der Akku ist nach dem Auspacken leer. Wie lange dauert das Aufladen?

Das Theragun Prime hat einen Lithium-Ionen-Akku, der über den mitgelieferten Netzadapter geladen wird. Von leer bis voll dauert der Ladevorgang rund 75 Minuten. Eine Ladung reicht dann für 120 Minuten Betrieb.

  1. Kann man die Massageintensität einstellen?

Über die Therabody-App lassen sich 5 Intensitätsstufen von 1750 bis 2400 Schlägen pro Minute einstellen. Zusätzlich kann man zwischen 4 Aufsätzen mit unterschiedlicher Härte wechseln. So ist für jeden Anwendungsbereich die optimale Massageintensität möglich.

  1. Ist das Gerät wasserdicht?

Das Theragun Prime ist nicht wasserdicht und sollte nicht unter die Dusche oder in die Badewanne genommen werden. Die Massageaufsätze lassen sich zur Reinigung abnehmen, das Gerät selbst sollte aber trocken gehalten werden.

  1. Kann man sich selbst den Rücken massieren?

Durch den ergonomischen Multi-Griff ist das gut möglich. Am besten funktioniert es, wenn man das Gerät über die Schulter greift und entlang der Wirbelsäule führt. Mit etwas Übung lassen sich so auch schwer erreichbare Rückenbereiche massieren.

  1. Wie laut ist das Gerät bei der Massage?

Durch die QuietForce-Technologie arbeitet der Motor sehr leise. Selbst auf höchster Stufe ist das Geräusch angenehm und nicht störend. Man kann sich also ungestört massieren lassen, ohne andere zu belästigen.

Technische Details:

Eigenschaft Wert
Leistung Motor 65 Watt
Gewicht 1 kg
Abmessungen 22,6 x 16 x 7,4 cm
Amplitude 16 mm
Geschwindigkeit 1750-2400 Schläge/Minute
Akku Lithium-Ionen, 120 Minuten Laufzeit
Ladezeit 75 Minuten
Aufsätze 4, aus Schaumstoff
Bluetooth für App-Anbindung
Bedienelemente Multi-Griff, 5 Tasten
Lieferumfang Gerät, Tasche, Netzteil, 4 Aufsätze
Herstellergarantie 1 Jahr

Platz 2: HoMedics Pro PGM-1000-EU Massagepistole

Vorteile

  • Die Massagepistole verfügt über einen leistungsstarken Motor, der selbst bei hoher Intensität ruhig und leise läuft. Dadurch eignet sich das Gerät hervorragend für eine entspannende Massage.
  • Durch die kabellose Funktion und den integrierten Lithium-Ionen-Akku ist die Pistole sehr mobil einsetzbar. Der Akku hält auch bei häufiger Nutzung recht lange durch.
  • Mit den 6 mitgelieferten Aufsätzen lassen sich nahezu alle Muskelgruppen gezielt massieren. Besonders hervorzuheben sind hier der beheizbare Kopf und der Kühlkopf.
  • Das Gerät liegt dank des ergonomischen Designs angenehm in der Hand. Auch nach längerer Anwendung kommt es nicht zu Ermüdungserscheinungen.
  • Die Bedienung ist einfach und intuitiv. Über einen Drehregler lassen sich 3 Intensitätsstufen auswählen. Eine LED-Anzeige informiert über die gewählte Stufe.
Nachteile

  • Mit einem Gewicht von über 800 Gramm ist die Massagepistole vergleichsweise schwer und für manche Anwender eventuell zu unhandlich.
  • Die Ladezeit von über 2 Stunden ist recht lang. Schnellladetechnik wäre wünschenswert gewesen.

Unsere Bewertung

Die HoMedics Massagepistole überzeugt mit ihrer enormen Vielseitigkeit und der überragenden Verarbeitungsqualität. Insbesondere der beheizbare Massagekopf ist ein absolutes Highlight des Geräts. Wer eine professionelle Massagepistole mit umfangreicher Ausstattung sucht, macht mit diesem Modell definitiv nichts falsch. Der hohe Preis rechtfertigt sich durch die gebotene Qualität. Insgesamt handelt es sich um eine hervorragende und innovativ ausgestattete Massagepistole.

Testbericht

Die HoMedics Pro Massagepistole ist eine beeindruckende Wunderwaffe gegen Muskelermüdung. Sie wird in einer coolen Tragetasche geliefert, in der alles enthalten ist, was man benötigt, um Schmerzen und Beschwerden mit drei leistungsstarken Massageeinstellungen zu behandeln.

Zur Auswahl stehen sechs verschiedene Massageköpfe, die eine ganze Reihe von Problemzonen abdecken können, darunter die üblichen Verdächtigen wie Oberschenkel, Waden, Gesäß und weitere Bereiche.

Ein zusätzlicher Vorteil ist der beheizte Massagekopf, der über einen speziellen pulsierenden Aufsatz wohltuende Wärme abgibt. Die HoMedics Pro Physio-Massagepistole kann sich aber auch um Cellulite kümmern, denn ein weiterer Massagekopf wurde speziell für dieses verbreitete Leiden entwickelt.

Mit einer Laufzeit von bis zu fünf Stunden (oder dreieinhalb Stunden, wenn man die Wärmefunktion nutzt) ist dieses Massagegerät nicht nur schön anzusehen und angenehm zu bedienen, sondern überzeugt auch durch seine Leistung.

Die HoMedics Pro Massagepistole inklusive Zubehör.
Die HoMedics Pro Massagepistole inklusive Zubehör.

In Bezug auf das Design folgt die HoMedics Pro dem typischen Muster vieler anderer Massagepistolen. Sie fühlt sich solide und gut verarbeitet an, ist aber dementsprechend mit knapp 1000 Gramm recht schwer. Das Gerät ist gut ausbalanciert, sodass das Gewicht gut verteilt ist, aber wenn man Probleme hat, schwere Geräte wie dieses zu halten, könnte es ratsam sein, nach einer leichteren Alternative zu suchen.

Die Intensitätsstufen

An der Unterseite des Griffs befindet sich ein Anschluss für das Netzkabel mit einem kleinen Leuchtbalken, der den Fortschritt beim Aufladen anzeigt. Die Basis des Massagegeräts verfügt über eine Drehfunktion zum Einschalten und zum Durchlaufen der drei verschiedenen Intensitätsstufen.

Die niedrige Stufe arbeitet mit 2100 U/min/35 Hz, die mittlere Stufe mit 2400 U/min/40 Hz und die hohe Stufe mit 3000 U/min und 50 Hz Leistung.

Die Drehbewegung zum Ändern dieser Einstellungen ist sanft und sehr präzise. Auf der Rückseite des Geräts zeigt die HoMedics Pro Massagepistole an, in welchem der drei Modi man sich befindet, indem ein Kreis um das Logo aufleuchtet.

Die Ausstattung

Die HoMedics Pro Massagepistole wird mit sechs verschiedenen Massageköpfen geliefert, zwischen denen man je nach Bedarf wählen kann. Sie werden alle in den Steckplatz gesteckt und rasten ein, wenn man sie benutzt. Die Auswahl ist mit Barrel, Cool, Ball, Arrow, Heat und Cellulite gut abgestimmt.

Die Aufsätze wirken alle gut durchdacht und verarbeitet, wobei der Cool-Gel-Aufsatz mit einer weichen, blauen, gepolsterten Vinylspitze ausgestattet ist. Der beheizte Kopf zeigt während der Anwendung ein pulsierendes rotes Lichtband an, was sich von selbst erklärt.

Alles wird in einer eleganten Tragetasche aus weichem Kunstleder mit Reißverschluss geliefert, wobei Schaumstoffausschnitte den Inhalt während des Transports an der richtigen Stelle halten. Eine weitere kleine, aber nützliche Ergänzung ist ein Poster mit einer Anleitung, aus der hervorgeht, welcher Aufsatz etwas bewirkt.

Es gibt außerdem schöne Illustrationen, die die Bereiche des Körpers zeigen, die von jedem der Aufsätze besonders profitieren. Ein Netzadapter und ein Kabel vervollständigen das Paket, wobei außer dem Poster und einem Garantieschein anscheinend keine Bedienungsanleitung beiliegt.

Die Leistung

Warum es sich lohnt, etwas mehr Geld für die HoMedics Pro Massagepistole auszugeben, zeigt sich, sobald man sie benutzt. Es handelt sich um ein leistungsstarkes Gerät, das selbst auf der niedrigsten Stufe eine solide und kompromisslose Massage bietet.

Wenn man nur eine leichte Massage benötigt, könnte es einem fast zu stark vorkommen, aber mit etwas Übung erweist sich dies als sehr vorteilhaft, um das Beste aus den Massageköpfen herauszuholen. Die Massageköpfe bewegen sich während der Anwendung 10 mm vor und zurück, sodass die Wirkung sofort spürbar ist.

  • Der Barrel-Kopf eignet sich für eine Massage mittlerer Intensität für den Ischias, den oberen Rücken, die Brustmuskeln, die Waden und die Unterarme.
  • Der Kugel-Kopf kann mit mittlerer Intensität für Oberschenkel, Unterschenkelmuskeln, Gesäß, Brustmuskeln, Deltamuskeln, Füße und Hände verwendet werden.
  • Der Cool-Gel-Kopf mit seiner markanten blauen Spitze kann mit geringer Intensität das Ischiasband, die Waden und den Bereich der Hüftbeuger massieren.
  • Der Arrow-Aufsatz mit seiner charakteristischen blauen Spitze massiert mit hoher Intensität Hüftbeugemuskeln, Bauchmuskeln, Unterarme, Hände und Füße.
  • Wer mit Cellulite zu kämpfen hat, wird sich über den speziellen Cellulite-Aufsatz freuen, der bei mittlerer Intensität auch Oberschenkel, Unterschenkelmuskeln, Oberarme und Gesäßmuskeln anspricht.

Einer der offensichtlichsten Vorteile der HoMedics Pro Massagepistole gegenüber der Konkurrenz ist die Möglichkeit, mit dem dafür vorgesehenen Aufsatz eine Wärmemassage durchzuführen. Allerdings ist zu bedenken, dass sich die Batterieleistung verringert, wenn man eine Wärmemassage durchführt. Homemedics gibt an, dass der Akku nicht mehr fünf Stunden, sondern nur noch dreieinhalb Stunden durchhält, was nach den Erfahrungen, die wir mit dem Gerät gemacht haben, eine ziemlich genaue Schätzung ist.

Dennoch ist der Wärme-Modus sehr effektiv. Wenn man ihn einschaltet, setzt die Wärme fast sofort ein und bietet einen sehr wohltuenden Kick für die ansonsten starken Massagefähigkeiten dieses Geräts.

  1. Wie lange hält der Akku durch?
    Der integrierte Lithium-Ionen-Akku hält bei normaler Nutzung etwa 3–5 Stunden durch. Das hängt natürlich auch von der gewählten Intensitätsstufe ab. Insgesamt ist die Akkuleistung aber sehr gut.
  2. Wie laut ist das Gerät im Betrieb?
    Dank des hochwertigen Motors arbeitet die Massagepistole äußerst leise und vibrationsarm. Das Gerät ist sogar bei höchster Intensität kaum hörbar.
  3. Kann man damit auch selbst den Rücken massieren?
    Leider ist es aufgrund der Griffform und des Gewichts nur bedingt möglich, selbst den Rücken zu massieren. Hier empfiehlt sich die Unterstützung einer zweiten Person.
  4. Wie einfach ist die Bedienung?
    Die Bedienung ist sehr einfach und intuitiv gestaltet. Über einen Drehregler am Gerät lassen sich unterschiedliche Intensitätsstufen auswählen.
  5. Wie viele Aufsätze sind im Lieferumfang enthalten?
    Im Lieferumfang sind 6 verschiedene Aufsätze für unterschiedliche Massagezwecke enthalten. Besonders hervorzuheben sind der beheizbare und der kühlende Aufsatz.
Eigenschaft Wert
Marke HoMedics
Modell Massagepistole / Hand-Massagegerät
Farbe Schwarz
Material Kunststoff, Gummi
Abmessungen 20 x 6 x 23 cm
Gewicht 850 Gramm
Akku Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku
Ladezeit Ca. 2,5 Stunden
Motorleistung Bürstenloser Motor
Lautstärke Sehr leise
Lieferumfang Pistole, 6 Aufsätze, Ladegerät, Tasche
Besonderheiten beheizbarer Massagekopf, Kühlkopf
Intensitätsstufen 3 Stufen
Herstellergarantie 3 Jahre

Platz 3: Hypervolt 2 Pro Massagepistole

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Hypervolt 2 Pro Massagegerät verfügt über einen leistungsstarken Motor, der selbst bei hohen Geschwindigkeitsstufen nicht ins Stottern gerät und Muskelverspannungen sehr gut löst. Laut Kunden hält der Motor auch längerem Dauereinsatz problemlos stand.
  • Durch die fünf einstellbaren Geschwindigkeitsstufen lässt sich die Intensität der Massage gut an die eigenen Bedürfnisse anpassen. Selbst empfindliche Körperregionen können schonend massiert werden.
  • Der abnehmbare Akku ermöglicht einen schnellen Akkuwechsel und garantiert eine Nutzungsdauer von bis zu drei Stunden am Stück. Kunden heben die lange Akkulaufzeit positiv hervor.
  • Mit einem Gewicht von nur 1,2 kg ist das Massagegerät angenehm handlich und einfach zu bedienen. Laut Kunden lässt es sich auch über längere Zeit gut halten, ohne dass die Hand ermüdet.
  • Die mitgelieferten Aufsätze decken viele Anwendungsbereiche ab und ermöglichen punktgenaue Massagen. Kunden schwärmen von der Vielseitigkeit beim Einsatz am ganzen Körper.
Nachteile

  • Bei hohen Geschwindigkeitsstufen kann das Gerät recht laut werden. Für empfindliche Ohren empfiehlt sich die Nutzung niedrigerer Stufen oder das Tragen von Ohrstöpseln.
  • Mit einem Gewicht von 1,2 kg ist das Gerät für manche Anwender vielleicht etwas zu schwer, um es über längere Zeit zu halten.
  • Für besonders groß gewachsene Anwender könnte der Handgriff eventuell einen Tick länger sein, um schwer erreichbare Körperregionen besser massieren zu können.

Unsere Bewertung

Das Hypervolt 2 Pro überzeugt insgesamt mit starker Motorleistung, angenehm leiser Laufgeräuschkulisse und hochwertiger Verarbeitung. Die Akkuleistung ist herausragend, die Bedienung einfach und intuitiv. Kleinere Kritikpunkte betreffen das Gewicht und die Lautstärke bei Höchstgeschwindigkeit. Alles in allem handelt es sich um ein professionelles und vielseitig einsetzbares Massagegerät für anspruchsvolle Anwender.

Testbericht

Die Hypervolt 2 Pro-Massagepistole ist eines der beiden neu veröffentlichten Modelle von Hyperice. Wer es noch nicht wusste: Die „2“ im Namen bedeutet, dass es sich um ein Update des ursprünglichen Hypervolt Plus handelt.

Die Hypervolt Plus war ein ganzes Jahr lang auf dem Markt und das leistungsstärkste Massagegerät von Hyperice. Es wurde für Profisportler und anspruchsvolle Anwender gebaut, die eine intensivere Massage benötigen.

Ist die neue Hypervolt 2 Pro-Massagepistole leistungsstärker als ihre Vorgängerin? Gibt es irgendwelche spürbaren Verbesserungen oder Facelifts? In diesem Beitrag werden wir all diese Fragen beantworten.

Die Hypervolt 2 Pro Massagepistole.
Die Hypervolt 2 Pro Massagepistole.

Der Lieferumfang

Hyperice weiß, wie man einen guten ersten Eindruck macht. Die Verpackung ist gut gestaltet, wobei das Gerät auf eine interessante und vielleicht etwas unkonventionelle Weise im Inneren platziert ist.

Es ist jedoch immer noch keine Tragetasche enthalten. Das ist sehr enttäuschend, denn schließlich handelt es sich um ein Gerät der Oberklasse. Wie auch immer, es gibt eine Tasche für Zubehörteile, genau wie beim Hypervolt 2.

Im Lieferumfang ist ein Ladegerät mit einigen internationalen Steckern enthalten. Es gibt die üblichen Karten mit Informationen, z. B. eine Anleitung zur Auswahl der Aufsätze, eine Schnellstartanleitung, Informationen über die App, Informationen zum Kundendienst und eine Bedienungsanleitung.

Die Hypervolt 2 Pro kommt mit 5 Aufsätzen – genauso wie bei der Hypervolt 2 zuvor. Der Unterschied ist, dass diese Aufsätze nicht grau sind, wie die erste Variante. Sie sind alle schwarz.

Davon abgesehen ist es gut, dass man immer noch eine große Auswahl hat, um den gesamten Körper zu massieren. Allerdings gibt es hier keine Überraschungen – es ist das gleiche alte Set:

  • Kugel/Rund: Der universelle Aufsatz für die Massage aller Körperteile. Es funktioniert am verlässlichsten bei großen Muskelgruppen.
  • Flach: Dieser Aufsatz ist besonders für Menschen mit großen Muskeln geeignet. Wer kräftigere Stöße wünscht, sollte diesen Aufsatz verwenden.
  • Gabel/Wirbelsäule: Dieser Aufsatz wird für die Massage der Wirbelsäule verwendet. Er eignet sich auch hervorragend für die Massage der Nackenpartie. Sportler verwenden ihn gerne zur Behandlung der Waden und Achillessehnen.
  • Kissen: Dieser Aufsatz für die Massage empfindlicher Stellen gedacht. Man kann es auch für knöcherne Stellen verwenden.
  • Bullet: Wird zur Behandlung von Druckpunkten verwendet, kann aber auch zur Fußmassage und bei der Behandlung von Plantarfasziitis eingesetzt werden.

Alle Aufsätze sind aus hartem Material (Hartplastik) gefertigt. Hyperice hat schon immer harten Kunststoff für seine Aufsätze verwendet. Anders als Theragun Aufsätze, die weich sind. Nur der Ball hier hat ein wenig Nachgiebigkeit, aber auch der ist aus Kunststoff.

Nur zum Vergleich: Der Kugelaufsatz für den Hypervolt Plus war aus Schaumstoff und ließ sich nicht so leicht reinigen. Der Kissenkopf war ebenfalls weich, bestand aber auch aus Kunststoff.

Das Handling

Das Griffdesign wurde überarbeitet, um ergonomischer zu sein, als beim Hypervolt Plus. Abgesehen davon ist der gesamte Griff schwarz, mit einem winzigen silbernen Abschnitt an der Unterseite – direkt nach dem üblichen LED-Ring, der aufleuchtet, wenn das Gerät eingesteckt ist.

Auch die Rückseite hat sich verändert. Aber nicht so sehr wie der zentrale Bedienbereich. Es gibt keine Tasten mehr. Stattdessen haben wir einen Drehknopf, mit dem man das Gerät aktivieren und die Geschwindigkeitsstufen ändern kann.

Diese Funktion gibt es nur bei diesem Gerät, das Hypervolt 2 hat eine Taste. Mit dem Drehknopf müssen die einzelnen Geschwindigkeitsstufen nicht mehr durchlaufen werden. Durch Drehen des Drehknopfes in eine der beiden Richtungen lassen sich die Geschwindigkeiten schnell umschalten. Die LEDs zeigen die Geschwindigkeiten am Rand des Bedienfelds an.

Die intuitive Steuerung begeistert und bietet viel Neues – sie fühlt sich toll an und sieht schick aus.

Der Pro 2 kommt mit 5 Geschwindigkeitsstufen und kann somit mit der Konkurrenz in diesem Preisbereich mithalten. Die Geschwindigkeitsstufen sind 1700, 1900, 2100, 2400 und 2700 Schläge pro Minute.

Vielen wird aufgefallen sein, dass das neue Gerät nicht bis zu 3200 Umdrehungen pro Minute schafft, wie die vorherigen Versionen der Hypervolts. Es ist auf der höchsten Geschwindigkeitsstufe 500 Schläge/Min langsamer.

Wir können nicht genau sagen, warum das so ist. Offensichtlich liegt es nicht an der Amplitude, denn der vorherige Hypervolt Plus hatte dieselbe 14-mm-Hublänge, aber mit 3200 maximalen Umdrehungen.

Der Drucksensor ist immer noch da – das war auch nicht anders zu erwarten. Er wird durch 3 LED-Leuchten angezeigt, die aufleuchten, wenn Druck ausgeübt wird. Der Sensor wurde so kalibriert, dass er die Druckkraft in diesem Gerät widerspiegelt – es braucht nicht viel Druck, damit alle drei LEDs aufleuchten.

  1. Wie lange hält der Akku am Stück durch?

Der Akku hält laut Kundenaussagen ca. 3 Stunden Betriebszeit am Stück durch. Das reicht für intensive Massage-Sessions und übertrifft die Laufzeit vieler Konkurrenzprodukte deutlich.

  1. Lassen sich die Aufsätze leicht wechseln?

Ja, der Wechsel der Aufsätze geht einfach und schnell von der Hand. Sie werden auf die Massage-Düse aufgesteckt und können dann ohne Probleme ausgetauscht werden.

  1. Ist das Gerät laut im Betrieb?

Auf niedrigen Geschwindigkeitsstufen arbeitet das Gerät angenehm leise. Erst auf höchster Stufe wird es merklich lauter, aber für die meisten Anwendungsfälle reichen niedrigere Stufen völlig aus.

  1. Kann man es überallhin mitnehmen?

Mit 1,2 kg und handlicher Größe lässt sich das Massagegerät bequem überallhin mitnehmen. Laut Kunden ist es sogar für den Flug als Handgepäck zugelassen.

  1. Hält der Motor auch Dauereinsatz stand?

Ja, der Motor ist sehr robust gebaut und übersteht laut Kundenberichten problemlos auch täglichen Dauereinsatz über lange Zeit. Er zeigt keine Leistungseinbußen oder anderen Verschleißerscheinungen.

Technisches Detail Wert
Motorleistung 90 Watt
Geschwindigkeitsstufen 5
Amplitude 14 mm
Geräuschniveau Bis zu 80 dB
Akkulaufzeit Bis zu 3 Stunden
Akku Abnehmbarer Lithium-Ionen-Akku
Ladezeit Ca. 4 Stunden
Gewicht 1,2 kg
Abmessungen 13 x 10 x 6 cm
Aufsätze 5
Extras App-Anbindung, LED-Ladestandsanzeige
Herstellergarantie 1 Jahr
Zulassung Medizinprodukt

Bob & Brad C2 Massagepistole

Vorteile

  • Die Massage-Pistole von Bob und Brad verfügt über einen leistungsstarken Motor, der auch bei großem Druck nicht ins Stocken gerät. Dies sorgt für eine effektive Massage der Muskulatur.
  • Mit fünf verschiedenen Massage-Aufsätzen können gezielt unterschiedliche Körperregionen wie auch Muskelgruppen behandelt werden. Von sanften bis intensiven Massagen ist alles möglich.
  • Das Gerät ist mit einem Gewicht von nur 0,7 Kilogramm sehr handlich und kann bequem für die Selbstmassage an schwer erreichbaren Stellen wie dem Rücken verwendet werden.
  • Der Akku hält bei täglicher Nutzung locker eine Woche und kann bequem über einen USB-C-Anschluss aufgeladen werden. Damit ist man sehr flexibel beim Einsatz.
  • Mit einem Geräuschpegel von unter 60 Dezibel arbeitet die Massagepistole angenehm leise. Sie kann ohne störende Geräuschkulisse genutzt werden.
Nachteile

  • Die Massage-Pistole ist für große Muskelgruppen wie die Oberschenkel nur bedingt geeignet, da die maximal 10 mm lange Hubamplitude für eine sehr intensive Massage dieser Areale nicht optimal ist.
  • Mit einer Akkuladung von durchschnittlich 60 Minuten hält der Akku zwar ordentlich durch, für sehr intensive oder längere Massage-Sitzungen muss jedoch zwischengeladen werden.

Zum ausführlichen Testbericht: Bob & Brad C2 Massagepistole im Test

Bob & Brad C2 Massagepistole im Test
Bob & Brad C2 Massagepistole im Test

Unsere Bewertung

Die Massagepistole von Bob und Brad ist ein vielseitig einsetzbares Gerät für alle, die ihre Muskulatur gezielt pflegen möchten. Sie überzeugt mit einem starken Motor, einem geringen Gewicht und angenehm leisem Betrieb. Einzig für sehr intensive Massagen größerer Muskelgruppen ist sie aufgrund der begrenzten Hubamplitude nicht optimal geeignet. Insgesamt eine empfehlenswerte Massage-Pistole mit einem guten Preis-Leistungs-Verhältnis.

Eigenschaft Wert
Marke Bob and Brad
Modell C2
Abmessungen 17,3 x 6,1 x 12,95 cm
Gewicht 0,68 kg
Akku 2500 mAh Lithium-Ionen-Akku
Ladeanschluss USB-C
Ladegerät 5V/2A USB-Netzteil
Leistung 25 Watt
Geschwindigkeit 1200 – 3200 U/min
Lautstärke < 60 dB
Lieferumfang Tasche, 5 Aufsätze
Herstellergarantie 1 Jahr

Beurer MG 180 Massage Gun Massagepistole

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Massagegerät verfügt über eine kraftvolle Motoreinheit, die auch bei hohem Anpressdruck nicht aussetzt und so eine intensive Massage ermöglicht. Selbst verspannteste Muskelpartien werden effektiv gelockert.
  • Durch die Auswahl unterschiedlicher Aufsätze kann das Gerät vielseitig am gesamten Körper eingesetzt werden. Für jede Körperregion gibt es den passenden Aufsatz für eine gezielte Massage.
  • Der integrierte Timer schaltet das Gerät nach 10 Minuten ab, um eine Überhitzung zu vermeiden. So wird eine sichere und effiziente Nutzung gewährleistet.
  • Ob nach dem Sport oder im Homeoffice – die handliche Bauweise ermöglicht eine bequeme Anwendung. Auch eine Selbstmassage des Rückens ist mit dem langen Griff möglich.
  • Die hochwertige Verarbeitung und das schlichte, zeitlose Design sprechen für die Langlebigkeit des Produktes. Es macht einen robusten und wertigen Eindruck.
Nachteile

  • Mit einem Gewicht von über 1 kg gehört das Massagegerät zu den schwereren Modellen. Bei längerer Anwendung kann es in den Händen ermüden.
  • Die Stärke der Vibrationen ist nicht jedermanns Sache. Sensible Anwender sollten behutsam mit den Intensitätsstufen umgehen und diese langsam steigern.
  • Im Vergleich zu günstigeren Produkten ist der Preis recht hoch. Allerdings spiegelt er auch die überzeugende Qualität und Haltbarkeit wider.

Unsere Bewertung

Die Beurer MG 180 Massagepistole ist ein hochwertig verarbeitetes Gerät für alle, die regelmäßig ihre Muskulatur gezielt behandeln möchten. Dank umfangreichem Zubehör ist sie vielseitig einsetzbar und sorgt mit ihrer Power für eine intensive Massagewirkung. Wer auf intensive Tiefenmassagen zur Muskellockerung und Regeneration setzt, wird mit diesem Modell glücklich. Preislich im gehobenen Bereich, überzeugt aber durch Langlebigkeit und ein durchdachtes Gesamtpaket.

  1. Wie intensiv ist die Massage der Beurer MG 180 und für wen eignet sie sich?

Die Massagepistole bietet bereits auf der ersten Stufe eine spürbare Intensität. Auf höheren Stufen können die Vibrationen sogar als zu stark empfunden werden. Sie eignet sich daher eher für trainierte Muskeln und Personen, die eine kräftigere Massage mögen. Für sensible Haut oder dünne Muskelpartien sollten niedrige Stufen genutzt werden.

  1. Hält der Akku der Beurer MG 180 wirklich 3 Stunden durch?

Laut Herstellerangaben beträgt die Laufzeit bis zu 3 Stunden. In der Praxis ist die tatsächliche Betriebszeit abhängig von der Nutzung. Bei häufigem Einsatz auf hohen Stufen hält der Akku entsprechend kürzer. Für gelegentliche Anwendungen über den Tag verteilt reicht die Kapazität aber gut aus.

  1. Ist die Massagepistole für Selbstmassage geeignet?

Dank des ergonomischen Griffs und der kompakten Bauweise kann die Pistole gut für die Massage des eigenen Rückens sowie von Armen und Beinen verwendet werden. Für schwer erreichbare Stellen ist die Unterstützung einer zweiten Person empfehlenswert.

Technische Details
Marke Beurer
Modell MG 180
Massageköpfe 6
Intensitätsstufen 4
Impulse pro Minute bis zu 3200
Akkutyp Lithium-Ionen
Betriebsdauer bis zu 3 Stunden
Aufladezeit ca. 3,5 Stunden
Abmessungen 37,6 x 20,9 x 8,5 cm
Gewicht ca. 1,41 kg
Material Kunststoff
Extras LED-Anzeige, Timer

Donnerberg MG-111 Massagepistole

Vorteile

  • Die Massagepistole verfügt über einen leistungsstarken Motor, der auch unter hohem Druck nicht an Kraft verliert und so eine intensive Massage ermöglicht. Selbst hartnäckige Verspannungen lassen sich damit gut lösen.
  • Mit der Massagepistole lassen sich dank der verschiedenen Aufsätze nahezu alle Körperregionen behandeln. Die Formen reichen vom flachen bis zum Kugelkopf in drei Größen. So findet jeder den passenden Aufsatz.
  • Der zuschaltbare Wärme- und Kälteaufsatz ist eine Besonderheit dieses Modells. Er ermöglicht eine gezielte Kombination aus Massage und Wärme- bzw. Kältetherapie für eine optimale Muskelentspannung.
  • Trotz der kompakten Bauweise liegt die Massagepistole angenehm und ergonomisch in der Hand. Selbst längere Anwendungen sind so möglich, ohne dass die Hand ermüdet.
  • Mit einem Gewicht von nur 580 Gramm gehört die Massagepistole zu den leichteren Modellen. Sie kann problemlos überallhin mitgenommen werden.
Nachteile

  • Auf höchster Stufe ist die Massagepistole trotz des leisen Motors doch hörbar. Für sensible Anwender empfiehlt sich daher eine niedrigere Stufe.
  • Für Einsteiger und Gelegenheitsanwender ist die Massagepistole aufgrund des Preises eher nicht geeignet. Sie richtet sich vorrangig an ambitionierte Anwender.

Unsere Bewertung

Die Massagepistole überzeugt mit hoher Verarbeitungsqualität und zahlreichen Extras wie dem Wärme-Kälte-Aufsatz. Trotz des gehobenen Preises erhält der Anwender ein robustes Premium-Produkt Made in Germany, das selbst unter hoher Belastung eine intensive Massage ermöglicht. Sie eignet sich ideal für sportliche Menschen, die Wert auf eine effektive Tiefenmassage legen.

  1. Die Massagepistole hat 6 Stufen. Auf welcher Stufe arbeitet sie noch leise?Auf den Stufen 1 bis 5 arbeitet die Massagepistole sehr leise. Erst ab Stufe 6 wird sie hörbar, ab Stufe 8 deutlich lauter. Für sensible Anwender sind daher die niedrigeren Stufen zu empfehlen.
  2. Wie lange hält der Akku durch?Laut Herstellerangaben liegt die Akkulaufzeit zwischen 5 und 10 Stunden, abhängig von der gewählten Stärke. In der Praxis sind 6–7 Stunden auf mittlerer Stufe realistisch.
  3. Kann man die Massagepistole auch unterwegs verwenden?Ja, dank des geringen Gewichts von nur 580 Gramm und der kompakten Bauweise lässt sich die Massagepistole problemlos überallhin mitnehmen. Sie passt gut in eine Reisetasche.
  4. Für wen eignet sich die Massagepistole besonders?Die Massagepistole richtet sich vor allem an sportliche Anwender, die Wert auf eine intensive Tiefenmassage zur Muskellockerung legen. Aufgrund des Preises ist sie eher nichts für Gelegenheitsanwender.
  5. Wie wird die Massagepistole aufgeladen?Die Massagepistole verfügt über einen USB-C-Anschluss. Mit dem mitgelieferten Kabel lässt sie sich an Powerbanks, Laptops oder USB-Netzteilen aufladen.
Eigenschaft Wert
Motortyp bürstenloser Motor
Drehzahlen 1500 – 2900 U/min
Lautstärke bis 35 dB
Akkukapazität 2600 mAh
Akkulaufzeit 5 – 10 Stunden
Aufladezeit 3 – 4 Stunden
Anzahl Aufsätze 7
Aufsatzmaterial Silikon
Abmessungen 15,7 x 4,7 x 9 cm
Gewicht 580 g
Herstellergarantie 2 Jahre
Schutzklasse IPX7
Anschluss USB-C

Pulseroll Mini Massagepistole

Vorteile

  • Die Pulseroll Mini Massage Gun verfügt über einen leistungsstarken Motor, der selbst bei höchster Intensitätsstufe noch flüsterleise arbeitet. Selbst nach stundenlanger Nutzung bleibt das Gerät angenehm leise und stört weder den Anwender noch Umstehende.
  • Dank des kompakten und handlichen Designs lässt sich die Massagepistole einfach an alle Körperregionen anbringen. Egal, ob Nacken, Rücken oder Waden, die Mini Massage Gun erreicht mühelos jeden Muskel.
  • Der Akku hält bei voller Ladung bis zu 3 Stunden durch. Damit lässt sich das Gerät über einen langen Zeitraum nutzen, ohne dass eine erneute Aufladung notwendig wird.
  • Die mitgelieferten Aufsätze sind optimal auf die unterschiedlichen Anwendungsbereiche abgestimmt. Mit dem großen, flachen Aufsatz lassen sich größere Muskelpartien bearbeiten, der kleine ballförmige Aufsatz dient zur gezielten Triggerpunktmassage.
  • Durch die verschiedenen Geschwindigkeitsstufen kann die Intensität der Massage exakt an die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Einsteiger starten mit Level 1, Fortgeschrittene steigern bis Stufe 4 für ein intensives Massageerlebnis.
Nachteile

  • Bei falscher Anwendung, wie zu hoher Intensität oder Druck, kann die Massage unangenehm und schmerzhaft werden. Es empfiehlt sich, behutsam mit niedrigen Stufen zu beginnen und sich langsam zu steigern.
  • Die Lautstärke steigt, wenn großer Druck ausgeübt wird. Wer möglichst leise arbeiten möchte, sollte nur sanften Druck anwenden.
  • Die Bedienung via Ein-/Aus-Knopf erfordert etwas Übung. Mit der Zeit geht das Drücken zur Inbetriebnahme aber in Fleisch und Blut über.

Unsere Bewertung

Die Pulseroll Percussion Mini Massage Gun überzeugt mit kompaktem, handlichem Design, flüsterleisem Motor und umfangreicher Ausstattung. Dank verschiedener Aufsätze und Intensitätsstufen lässt sich die Massagepistole vielseitig für alle Körperregionen einsetzen. Kleinere Schwächen bei der Bedienung und Lautstärkeentwicklung schmälern den positiven Gesamteindruck kaum. Insgesamt ist die Pulseroll Mini Massage Gun uneingeschränkt empfehlenswert für alle, die eine leistungsstarke und flexible Massagepistole suchen.

  1. Mit welchem Aufsatz lassen sich große Muskelgruppen am besten bearbeiten?
    Mit dem großen, flachen Aufsatz lassen sich problemlos größere Muskelpartien wie Rücken oder Oberschenkel massieren.
  2. Wie lange hält eine volle Akkuladung?
    Bei vollständig geladenem Akku beträgt die Laufzeit bis zu 3 Stunden.
  3. Ab wann wird die Mini Massage Gun laut?
    Erhöhter Druck beim Aufsatzkontakt führt zu leicht erhöhter Lautstärke. Für leises Arbeiten empfiehlt sich sanfter Druck.
  4. Wie lässt sich die Intensität einstellen?
    Über insgesamt 4 Geschwindigkeitsstufen kann die Intensität der Massage gesteuert werden.
  5. Worauf sollte bei der Anwendung geachtet werden?
    Um Verletzungen zu vermeiden, empfiehlt sich der behutsame Einstieg mit niedrigen Intensitätsstufen.
Technisches Detail Beschreibung
Marke Pulseroll
Modellname Percussion
Geräteart Massagepistole
Anwendungsbereich Ganzer Körper
Material Kunststoff
Farbe Schwarz/Rot
Aufsätze 4, für unterschiedliche Massagebereiche
Geschwindigkeitsstufen 4
Akkutyp Wiederaufladbarer Lithium-Ionen-Akku
Ladedauer 3 Stunden
Betriebsdauer Bis zu 3 Stunden
Ladeanschluss USB-C
Leistung 12 Volt
Abmessungen 4 x 10 x 14 cm
Gewicht 600 Gramm

Renpho R3 GM171 Massagepistole

Preis reduziert
Vorteile

  • Die Massagepistole ist kompakt und handlich, sodass man gut damit alle Körperregionen erreichen kann. Selbst für kleinere Hände ist sie angenehm zu halten.
  • Durch die mitgelieferten Aufsätze wie Gabel, Ball oder flacher Kopf kann man die Massagepistole vielseitig für unterschiedliche Muskelgruppen einsetzen.
  • Der leistungsstarke Motor sorgt bereits bei niedrigen Stufen für eine intensive Massagewirkung. Man kann gut damit verspannte Muskeln lockern.
  • Das Gerät ist angenehm leise im Betrieb und stört dadurch nicht. Man kann sich gut dabei entspannen.
  • Die Massagepistole lässt sich einfach über USB-C aufladen. Der Akku hält recht lange, sodass man mehrere Massageeinheiten durchführen kann, bevor man wieder aufladen muss.
Nachteile

  • Für empfindliche Körperregionen wie Nacken ist die Massagepistole teilweise zu intensiv, selbst auf niedrigster Stufe.
  • Die Ladezeit ist mit bis zu 4 Stunden recht lang. Schnelleres Aufladen wäre wünschenswert.
  • Ein Drehschalter für die Geschwindigkeitsstufen wäre haptisch angenehmer als die Tastensteuerung.

Unsere Bewertung

Die kompakte Renpho Mini Massagepistole überzeugt mit einem leistungsstarken Motor, der selbst bei niedrigen Stufen für eine effektive Massage sorgt. Durch die verschiedenen Aufsätze lässt sie sich vielseitig am Körper einsetzen. Sie ist angenehm leise und der Akku hält recht lange durch. Etwas schwächer könnte die Intensität für empfindliche Körperregionen sein. Insgesamt ist die Massagepistole eine empfehlenswerte Wahl für alle, die ihre Muskulatur mobilisieren wollen.

Testbericht

Trotz des niedrigen Preises ist die Massagepistole Renpho R3 GM171 ausgezeichnet verarbeitet. Sie ist in zwei Farben erhältlich: schwarz oder blau. Mitgeliefert werden eine robuste Tragetasche, die Massagepistole selbst und beachtliche fünf unterschiedliche Massageköpfe (Kugel-, Luftkissen-, Gabel-, Bullet- und Flachkopf), von denen jeder auf eine bestimmte Massageart oder Körperpartie ausgerichtet ist.

Die Renpho R3 GM171 Massagepistole inklusive Aufsätze.
Die Renpho R3 GM171 Massagepistole inklusive Aufsätze.

Im Lieferumfang enthalten sind außerdem ein USB-C-Kabel zum Aufladen, ein Benutzerhandbuch und eine Garantiekarte. Das Benutzerhandbuch enthält alle grundlegenden Anweisungen.

Die Pistole selbst wiegt 680 g und hat ein Metallgehäuse. Sie wird von einem bürstenlosen 16,8-V-Motor angetrieben und ist mit einem 2.500-mAh-Akku ausgestattet, der pro Ladung bis zu 80 Minuten Betriebszeit bietet. Wenn der Akku leer ist, dauert es etwa drei Stunden, bis er wieder aufgeladen ist.

Die Bedienung

Beim Einschalten der Pistole leuchten unten am Griff fünf Batterieleuchten auf, zudem leuchtet über der Einschalttaste ein kleines blaues Lämpchen, das anzeigt, wie schnell die Pistole oszillieren soll: von 1.800 U/min (eine Leuchte) bis 3.200 U/min (fünf Leuchten). Die Zahl gibt an, wie oft pro Minute die Pistole vor- und zurückschwingt.

Ich empfehle, mit der niedrigsten Geschwindigkeit zu beginnen und sich dann sukzessiv hochzuarbeiten, um herauszufinden, welche Geschwindigkeit für einen selbst am besten ist. Außerdem hängt dies davon ab, welchen Massagekopf man verwendet.

Besonders gut an dieser Massagepistole ist, dass sie sehr leise ist: Renpho gibt die Lautstärke mit nur 45 Dezibel an, das ist ungefähr so laut wie eine elektrische Zahnbürste.

Ich habe die Renpho-Massagepistole als zusätzliches Hilfsmittel zur Erholung nach dem Training verwendet – zusätzlich zum Dehnen – und hatte am nächsten Tag deutlich weniger Muskelkater als ohne die Massagepistole.

Die Anwendung des Kugelkopfes auf Rücken, Bizeps, Brustmuskeln und Waden verschaffte sofortige Entspannung, während ich den Kugelkopf für meine Oberschenkelmuskeln verwenden musste, weil keiner der anderen Massageköpfe die dicke Muskelmasse durchdringen konnte. Ich fand den Luftpolster-Kopf perfekt für empfindliche Bereiche wie die Schulter- und Kniebeugen, die auf die härteren Kunststoff-Massageköpfe empfindlich reagieren können.

  1. Die Massagepistole schaltet sich während der Benutzung automatisch ab. Woran kann das liegen?
    Das Gerät schaltet sich automatisch nach 10 Minuten ab, um Überhitzung zu vermeiden. Einfach wieder einschalten und weitermassieren.
  2. Kann man die Massagepistole auch unterwegs aufladen?
    Ja, über den USB-C-Anschluss lässt sich die Massagepistole beispielsweise auch via Powerbank aufladen.
  3. Hält der Akku wirklich so lange durch?
    Bei mittlerer Stufe kommt man ca. 60 Minuten aus, damit liegt die Laufzeit im angegebenen Rahmen.
  4. Kann man damit auch Rücken und Nacken selbst massieren?
    Für schwer erreichbare Stellen ist es hilfreich, wenn eine zweite Person die Massagepistole ansetzt. Allein kann es recht anstrengend werden.
Eigenschaft Wert
Marke Renpho
Modell Mini
Farbe Schwarz, Weiß, Blau
Abmessungen 180 x 60 x 30 mm
Gewicht 580 g
Akkukapazität 2500 mAh
Ladeanschluss USB-Typ-C
Ladezeit ca. 4 Stunden
Betriebszeit ca. 2 Stunden
Geräuschpegel max. 45 dB
Geschwindigkeiten 5 Stufen
Hub/Amplitude 9 mm
Aufsätze 5 (Gabel, Ball, Flachkopf etc.)
Extras Tasche, deutschsprachige Anleitung

Flow MINI Massagepistole

Preis reduziert
Vorteile

  • Das Gerät ist handlich und leicht, was die Anwendung auch an schwer zugänglichen Körperstellen ermöglicht. Selbst nach längerer Nutzung machen sich keine Ermüdungserscheinungen in den Händen bemerkbar.
  • Der leistungsstarke Motor sorgt für eine intensive Massagewirkung. Selbst hartnäckige Verspannungen können gelöst werden. Die Stärke reicht aus, um auch größere Muskelgruppen effektiv zu behandeln.
  • Durch die geringe Lautstärke kann das Gerät problemlos nebenher beim Fernsehen oder Musikhören verwendet werden. Es stört weder den Patienten noch Personen im Umfeld.
  • Der Akku hält selbst bei täglicher Anwendung sehr lange durch und muss nicht ständig aufgeladen werden. Ladevorgänge sind zügig abgeschlossen.
  • Die mitgelieferten Aufsätze decken alle gängigen Anwendungsbereiche ab. Der Wechsel zwischen den Aufsätzen geht einfach und schnell von der Hand.
Nachteile

  • Für die optimale Wirkung im Rückenbereich ist aufgrund der Bauform die Hilfe einer zweiten Person erforderlich.
  • Mit nur drei Intensitätsstufen gibt es kein so fein abgestuftes Leistungsspektrum wie bei manchen Mitbewerbermodellen.
  • Für Linkshänder ist die Bedienung aufgrund der Anordnung des Schalters etwas umständlicher.
Flow MINI Massagepistole
Die Flow MINI Massagepistole nach dem Auspacken.

Unsere Bewertung

Die Flow Mini Massagepistole überzeugt in puncto Handhabung, Leistung und Lautstärke. Das kompakte Gerät mit leistungsstarkem Motor ist ideal für die gezielte Behandlung von Verspannungen und zur Regeneration. Dank des geringen Gewichts lassen sich auch problemlos schwer erreichbare Körperregionen behandeln. Der langlebige Akku ist ein weiterer Pluspunkt.

Einzig die etwas groben Leistungsstufen und die nicht ganz optimale Bedienbarkeit für Linkshänder lassen einen halben Stern Abzug zu. Insgesamt handelt es sich um eine empfehlenswerte Massagepistole, die ihre Stärken vor allem im ambitionierten Freizeitsport und der Physiotherapie hat.

  1. Kann man die Massagepistole auch zur Muskellockerung vor dem Sport einsetzen?
    Ja, vor dem Sport lohnt sich der Einsatz der Massagepistole sehr. Die Muskulatur wird gelockert und die Leistungsfähigkeit nimmt dadurch zu.
  2. Ist die Massagepistole nur für ambitionierte Sportler geeignet?
    Nein, die Massagepistole hilft auch weniger sportlichen Menschen. Beispielsweise bei Verspannungen durch langes Sitzen am Schreibtisch.
  3. Kann man den Akku auch zwischendurch kurz aufladen?
    Ja, der Akku lässt sich unkompliziert auch für kurze Ladevorgänge benutzen. Schon nach 30 Minuten hat man wieder ausreichend Ladestand.
  4. Funktioniert die Massagepistole auch bei Cellulite?
    Durch die intensiven Vibrationen regt die Massagepistole die Durchblutung an und kann so dabei helfen, Cellulite abzubauen.
  5. Kann man die Massagepistole täglich anwenden?
    Ja, die Massagepistole ist auch für die tägliche Anwendung geeignet. Ideal sind etwa 10–20 Minuten pro Muskelgruppe.
Eigenschaft Wert
Stromquelle Batteriebetrieben
Material Kunststoff
Gewicht 800 g
Marke Flow
Farbe Neon Blue
Lautstärke <35 dB
Massagekopf-Hub 12 mm
Motorleistung 80 Watt
Akkukapazität 1500 mAh
Abmessungen 16 x 6 x 16 cm
Aufsätze 4
Leistungsstufen 3
Akkulaufzeit bis zu 7 Stunden

Compex FIXX1.0 Massagepistole

Vorteile

  • Das Compex FIXX 1.0 Massagegerät ist sehr leicht und handlich, sodass man es überallhin mitnehmen und an allen Körperstellen anwenden kann. Mit weniger als einem Kilogramm Gewicht lässt es sich auch nach längerer Anwendung noch gut halten.
  • Dank des bürstenlosen Motors arbeitet das Gerät sehr leise und vibrationsarm. Man kann es praktisch überall einsetzen, ohne andere zu stören. Im Vergleich zu älteren Massagepistolen fällt der Lärmpegel deutlich geringer aus.
  • Mit 3 einstellbaren Geschwindigkeitsstufen zwischen 25 und 46 Schlägen pro Sekunde kann man die Intensität exakt an die jeweiligen Bedürfnisse anpassen. Egal, ob sanfte Lockerung oder intensivere Massage, die passende Stufe ist verfügbar.
  • Der 3-fach verstellbare Massagekopf ermöglicht das gezielte Bearbeiten unterschiedlicher Muskelpartien und Körperregionen. Durch Drehen des Kopfes erreicht man bequem alle Stellen am Körper.
  • Der auswechselbare Lithium-Ionen-Akku erlaubt ein Laden des Gerätes unabhängig von der Massageeinheit. Man kann immer einen Ersatzakku griffbereit haben, um die Betriebsdauer zu verlängern.
Nachteile

  • Für Personen mit sehr großen Händen könnte der Griff eventuell etwas zu schmal sein, um das Gerät über längere Zeit gut halten zu können.
  • Im Vergleich zu teureren Profi-Modellen erreicht die Massageintensität hier ihre Grenzen. Fortgeschrittene Nutzer könnten mehr Variationsmöglichkeiten vermissen.
  • Je nach Nutzungshäufigkeit muss der Akku relativ oft geladen werden. Vielleicht wäre ein größerer Akku sinnvoll, um die Laufzeit zwischen den Ladevorgängen zu verlängern.

Unsere Bewertung

Das Compex FIXX 1.0 überzeugt insgesamt als sehr hochwertiges und dennoch günstiges Massagegerät für den Heimbedarf. Durch das geringe Gewicht und den leisen Motor eignet es sich ideal für die tägliche Selbstmassage. Die einstellbare Intensität deckt die Bedürfnisse der meisten Anwender ab. Kleine Abstriche muss man bei sehr großen Händen und bei der Akkuleistung machen. Alles in allem eine empfehlenswerte Massagepistole mit einem unschlagbaren Preis-Leistungs-Verhältnis.

  1. Wie lange hält der Akku bei täglicher Nutzung?
    Der Akku hält circa 30 Minuten bei täglicher Nutzung auf niedriger Geschwindigkeitsstufe. Das sollte für die meisten Anwender ausreichen. Bei Bedarf kann ein zweiter Akku griffbereit gehalten werden.
  2. Lassen sich die Massageaufsätze wechseln?
    Ja, es sind verschiedene Aufsätze erhältlich, die sich austauschen lassen. Im Lieferumfang ist standardmäßig ein runder Aufsatz enthalten.
  3. Ist das Gerät wasserdicht?
    Nein, es ist nicht wasserdicht und sollte nicht unter der Dusche oder in der Badewanne verwendet werden.
  4. Kann man es zusammengeklappt transportieren?
    Ja, der Massagekopf lässt sich für den Transport zusammenklappen, sodass das Gerät platzsparend verstaut werden kann.
  5. Gibt es eine Abschaltautomatik?
    Nein, eine automatische Abschaltung ist nicht vorhanden. Das Gerät muss per Knopfdruck ausgeschaltet werden.
Kriterium Details
Farbe Schwarz
Material Polyurethan
Stromquelle Akku
Leistung bis zu 46 Schläge/Sek.
Gewicht unter 1 kg
Abmessungen 35,56 x 27,94 x 12,7 cm
Akku Lithium-Ionen
Ladezeit ca. 1,5 Stunden
Betriebsdauer bis zu 30 Min.
Anschlüsse 3 (drehbar)
Lieferumfang Gerät, Ladegerät, Tasche
Hersteller Compex
Artikelnummer FIXX 1.0

Die häufigsten Fragen zum Thema Massagepistole

Worauf sollte man beim Kauf einer Massagepistole achten?

Bei der Auswahl der besten Massagepistole sollte man einige Kriterien beachten. Hier sind die wichtigsten davon:

Drehmomentdruck (Blockierkraft)

Ein gutes Massagegerät benötigt normalerweise einen beträchtlichen Druck, um seinen Motor abzuwürgen. Das heißt, wenn man sie gegen die Haut drückt, sollte die Pistole weiterlaufen, solange die verwendete Kraft nicht zu groß ist. Wenn man eine tiefe Stoßmassage benötigt, muss der Wert hier (gemessen in kg) relativ hoch sein.

Die meisten Massagepistolen gehen nicht über 18 kg, der übliche Bereich liegt bei 10–14 kg. Mit 14 kg Blockierkraft kann man eine gute Entspannungsmassage bekommen, die Muskeln vor dem Training aktivieren, das Blut im Körper gut fließen lassen oder die Ansammlung von Milchsäure auflösen.

Amplitude

Die Amplitude (auch Hublänge genannt) gibt an, wie weit sich der Massagekopf bewegt, während er gegen den Körper schlägt. Je länger die Amplitude, desto besser. Das liegt daran, dass eine längere Amplitude eine tiefgehende perkussive Massage gewährleistet.

Je länger die Amplitude, desto tiefergehend die Massage.
Je länger die Amplitude, desto tiefergehend die Massage.

Das absolute Minimum für eine vollwertige Massage sollte unserer Meinung nach eine Amplitude von 12 mm sein. Idealerweise sollten es bis zu 16 mm sein, aber nur eine Handvoll Massagepistolen erreicht dieses Niveau überhaupt.

Aber lassen Sie sich nicht von Geräten täuschen, die zwar eine größere Amplitude bieten, aber nur wenig Blockierkraft haben. Es ist keine gute Idee, Kompromisse bei der Blockierkraft einzugehen.

Ein besserer Kompromiss sind Geräte mit kürzerer Amplitude, aber höherer Blockierkraft. Dadurch geht zwar die Durchschlagskraft verloren, nicht aber die Intensität (die ein Muss ist).

Schlagzahl (Perkussionen)

Dies ist die Anzahl der Schläge pro Minute. Dieser Wert ist frei definierbar und daher werden wir an dieser Stelle nicht zwangsläufig ein bestimmtes Maß angeben. In der Regel gilt: Je höher die Schlagzahl, desto besser die Ergebnisse, die man mit einer Massagepistole erzielen kann.

Dies ist jedoch nicht in Stein gemeißelt. Manche Geräte ziehen eine längere Hublänge einem höheren Schlagbereich vor. Auf der anderen Seite, wenn ein Gerät eine nicht ganz so gute Amplitude hat, macht es das mit einer hohen Anzahl von Schlägen pro Minute wieder wett.

Der Theragun Pro hat beispielsweise eine Amplitude von 16 mm, erreicht aber nur 2400 Schläge pro Minute. Andere Geräte haben eine Amplitude von 12 mm, liefern aber bis zu 3200 Schlägen pro Minute.

Wenn Sie jedoch eine Massagepistole mit bis zu 3800 Schlägen pro Minute finden, aber mit einer Amplitude von 8 mm, wäre sie nicht zu empfehlen. In diesem Fall handelt es sich um eine Vibrationstherapie und nicht um eine vernünftige, perkussive Therapie.

Geschwindigkeiten/Programme

Vier bis fünf Stufen reichen völlig aus. Warum? Weil die meisten effektiven Geräte nur so viele haben.

Wir haben aber auch schon Massagegeräte gesehen, die 20 bis 30 Geschwindigkeitsstufen haben. Das ist umständlich sowie offen gesagt auch unnötig. Es muss ein Albtraum sein, 20 Gänge durchzuschalten, nur um das zu bekommen, was man will.

Einige Geräte sind so vorprogrammiert, dass sie die Geschwindigkeiten automatisch ändern, das ist wiederum sehr praktisch.

Einige Pistolen haben einen beheizten Massagemodus mit einem speziellen Keramikkopf. In diesem Fall kann man zwischen dem normalen und dem beheizten Modus umschalten.

Weitere Faktoren

Weitere kleine, aber wichtige Punkte bei der Auswahl einer neuen Massagepistole sind:

  • Bauqualität: Das Gerät muss qualitativ hochwertig gebaut sein und aus guten Materialien bestehen.
  • Lautstärke: Niemand möchte einen Presslufthammer, der unnötige Aufmerksamkeit auf sich zieht. Deshalb kommen nur Geräte in die engere Wahl, die einen Geräuschpegel von max. 65 dB Geräuschpegel haben (etwa so laut wie eine Unterhaltung).
  • Gewicht: Es gibt mehr als genug gewichtige Massagepistolen. Schwerer als 1,2 kg sollte eine Massagepistole nicht sein.
  • Größe: Dies ist ein sensibler Aspekt, denn es gibt viele Geräte, die billig UND sperrig sind. Eine schlechte Kombination. Besser kompakt.
  • Ergonomie: Wir mögen Marken, die sich für eine bessere Ergonomie starkmachen. Diese empfehlen wir hier ganz besonders.
  • Mitgeliefertes Zubehör: Achten Sie auf eine Tragetasche und die Anzahl der Aufsätze. Wir haben Produkte gesehen, die mit bis zu 15 mitgelieferten Zubehörteilen werben. Unserer Meinung nach handelt es sich dabei lediglich um einen Marketing-Trick.
  • Vertrauenswürdigkeit der Marke: Es gibt so viele Eigenmarken – auch aus dem Ausland -, dass es heute mehr denn je darauf ankommt, bei wem man kauft.
  • Akkukapazität und Akkulaufzeit: Ein Akku mit höherer Kapazität ist vorzuziehen. Aber wir würden nicht so sehr darauf bestehen, denn mehr Kapazität bedeutet oft auch mehr Gewicht. Außerdem laufen die meisten Pistolen heutzutage mehrere Stunden lang. Bei normalem Gebrauch muss man sie wahrscheinlich ein- oder zweimal pro Woche aufladen.
  • Gewährleistung: Meistens gibt es 1 Jahr Garantie, es gibt einige wenige Massagepistolen, die eine lebenslange Garantie haben (z. B. von Lifepro und Ekrin).
  • Das Preis-Leistungs-Verhältnis: Niemand mag ein überteuertes Gerät. Glücklicherweise sinken mit der zunehmenden Verbreitung von Massagepistolen auf dem Markt auch die Preise.

Welche Aufsätze sind für die Massagepistole verfügbar und für welche Anwendungen sind sie geeignet?

Massagepistolen kommen in der Regel mit einer Vielzahl von Aufsätzen, die jeweils für unterschiedliche Anwendungen und Körperbereiche entwickelt wurden. Hier sind einige der gebräuchlichsten Aufsätze und ihre Anwendungen:

  • Kugelaufsatz: Dieser Aufsatz ist ideal für große Muskelgruppen wie Oberschenkel, Gesäß und Brust. Die abgerundete Form ermöglicht eine breite Anwendung und ist gut geeignet, um Muskelverspannungen nach einem intensiven Training zu lösen.
  • Flachkopf-Aufsatz: Dieser Aufsatz ist vielseitig und kann an fast jedem Körperbereich verwendet werden. Er bietet eine mittlere Intensität und ist besonders nützlich für das Aufwärmen der Muskulatur vor dem Training.
  • Gabel-Aufsatz: Dieser Aufsatz, auch als „U“-Aufsatz bekannt, ist ideal für die Anwendung entlang der Wirbelsäule und der Achillessehne, wo Sie die Knochen vermeiden wollen. Es ist auch hilfreich für die gezielte Behandlung von bestimmten Muskelgruppen.
  • Kugelpunkt-Aufsatz: Dieser Aufsatz hat eine kleinere Kontaktfläche und ist ideal für tiefes Gewebe und Triggerpunkt-Massagen. Er ist perfekt für kleinere Muskelgruppen und Bereiche, die schwer zu erreichen sind, wie z.B. die Schultern und die Fußsohlen.
  • Keil-Aufsatz: Dieser Aufsatz eignet sich besonders gut für die Anwendung entlang großer Muskelgruppen und flachen Bereichen wie dem Rücken und den Oberschenkeln. Durch seine Form kann er effektiv auf breiter Fläche eingesetzt werden, was ihn besonders nützlich für die Lockerung von Faszien und die Behandlung von Muskelverklebungen macht.

Ist eine Massagepistole sinnvoll?

Eine Massagepistole ist eine großartige Ergänzung des Trainings, aber um die bestmögliche Wirkung zu erzielen, empfiehlt es sich, einige Informationen einzuholen, ehe man damit loslegt.

Wer mit Massagepistolen (auch als perkussive Massagegeräte bekannt) nicht vertraut ist, sollte wissen, dass es sich um Handgeräte handelt, die in Form und Größe einer elektrischen Bohrmaschine ähneln. Aber lassen Sie sich davon nicht abschrecken – sie sind absolut sicher in der Anwendung und massieren das Muskelgewebe so sanft oder fest, wie man es möchte.

Die pulsierende Wirkung löst Verhärtungen, fördert die Durchblutung und hilft beim Abbau von Muskelsäure, die sich während des Trainings gebildet hat.

Beim Kauf einer Massagepistole finden Sie in der Regel eine Reihe von austauschbaren Massageköpfen, die für verschiedene Muskelgruppen geeignet sind. Diese werden entweder eingedreht oder in eine Buchse gesteckt und von einem Motor im Inneren des Handgriffs angetrieben, der sie zum Pulsieren bringt.

Sicherheit geht vor

Zunächst noch ein Wort zur Sicherheit. Achten Sie darauf, dass Sie Ihre Massagepistole nur auf Muskeln anwenden – niemals auf Knochenbereiche oder Gelenke. Verwenden Sie das Gerät auch nicht bei Verletzungen – ein Muskel, der nach einer harten Trainingseinheit ein wenig schmerzt, ist in Ordnung, aber nicht bei einer Zerrung oder Verstauchung. Verwenden Sie es auch nicht auf Verletzungen der Haut.

Halten Sie die Massagepistole nicht länger als ein paar Sekunden an einer Stelle, um Blutergüsse zu vermeiden, – falls es sich unangenehm anfühlt, hören Sie sofort auf. Die Verwendung des Geräts sollte niemals Schmerzen verursachen, daher müssen Sie nicht unbedingt die höchste Stufe verwenden, wenn dies zu viel ist.

Bei Erkrankungen wie Arthritis, Osteoporose oder Fibromyalgie sprechen Sie unbedingt mit einem Arzt, bevor Sie eine Massagepistole verwenden oder ein neues Fitnessprogramm beginnen.

Verwendung einer Massagepistole vor dem Training

Eine Sitzung mit einer Massagepistole vor dem Training hilft beim Aufwärmen, indem sie die Durchblutung der Muskeln fördert, die während des Trainings beansprucht werden sollen. Die Verwendung einer Massagepistole während des Aufwärmens kann außerdem die Beweglichkeit vor dem Training verbessern.

Vor dem Training sollte man jede Muskelgruppe, die direkt trainiert werden soll, ein bis zwei Minuten lang massieren, plus 30 Sekunden für die unterstützenden Muskelgruppen.

Ein Beispiel: Bei einem Beintraining empfiehlt sich die folgende Anwendung der Massagepistole als Vorbereitung auf das Training:

  • 60 Sekunden auf jedem Beinmuskel
  • 60 Sekunden auf jeder Achillessehne
  • 30 Sekunden auf dem unteren Rücken
  • 30 Sekunden für jede Wade

In weniger als fünf Minuten regt man so die Durchblutung an und macht die Muskeln fit für das Training. Vernachlässigen Sie jedoch nicht andere wichtige Aufwärmübungen, wie z. B. das Dehnen und leichtes Ausdauertraining, um die Herzfrequenz zu steigern. Die perkussive Therapie ist kein Ersatz für eine gezielte Mobilisierung und Vorbereitung.

Verwendung einer Massagepistole nach dem Training

Eine Massagepistole eignet sich hervorragend, um Muskelkater nach dem Training zu lindern.
Eine Massagepistole eignet sich hervorragend, um Muskelkater nach dem Training zu lindern.

Nach dem Sport eignet sich die Massagepistole als Teil des Cooldowns. Die perkussive Therapie nach dem Training kann dazu beitragen, den Körper von einem gespannten Zustand wieder in einen Ruhezustand zu versetzen. Theoretisch helfen Massagepistolen dabei, das Nervensystem zu entspannen, indem sie die Schmerzsignale, die nach einem harten Training an das Gehirn gesendet werden, ähnlich wie ein sogenanntes TENS-Gerät unterdrücken.

Weiterhin hält die perkussive Therapie die Durchblutung nach dem Training aufrecht, wodurch Sauerstoff und dringend benötigte Nährstoffe zu den ermüdeten Muskeln gelangen.

Schließlich kann die Perkussionstherapie nach dem Training dazu beitragen, Entzündungen in den Muskeln zu reduzieren, was wiederum den Muskelkater nach dem Training verringert (Muskelkater entsteht normalerweise aufgrund von mikroskopisch kleinen Rissen in den Muskelfasern und Entzündungen im Gewebe).

Verwendung einer Massagepistole bei Muskelkater

Ein oder zwei Tage nach dem Training merkt man vielleicht, dass die Muskeln richtig wehtun. Dies wird als verzögert auftretender Muskelkater bezeichnet, und die Massagepistole kann bis zu einem gewissen Grad helfen. Mit einer Massagepistole lässt sich der Muskelkater zwar nicht vollständig beseitigen, aber es lässt sich vorübergehend Linderung herbeiführen.

Bei der Verwendung einer Massagepistole für schmerzende Muskeln sind Geschwindigkeit und Tiefe so einzustellen, dass sie keine Schmerzen verursachen. Da Muskelkater in der Regel schmerzempfindlich ist, empfiehlt es sich, mit den niedrigeren Einstellungen des Geräts zu arbeiten.

Nachdem die passende Einstellung gefunden wurde, können Sie die Massagepistole ein bis zwei Minuten lang an jeder schmerzenden Stelle anwenden.

Warum sollte eine Massagepistole nicht während der Schwangerschaft verwendet werden?

Die Verwendung einer Massagepistole während der Schwangerschaft kann aus mehreren Gründen nicht empfohlen werden.

  1. Druck auf den Bauch: Es ist wichtig, während der Schwangerschaft keinen starken Druck auf den Bauch auszuüben. Eine unangemessene Anwendung einer Massagepistole könnte potenziell Schaden anrichten.
  2. Veränderte Durchblutung: Während der Schwangerschaft verändert sich die Durchblutung, um den erhöhten Bedarf des wachsenden Fötus zu decken. Eine intensive Massage könnte den Blutfluss in unerwünschter Weise beeinflussen.
  3. Triggerpunkt-Massagen: Einige Massagepistolen können verwendet werden, um tiefe Gewebemassagen oder sogenannte „Triggerpunkt“-Massagen durchzuführen. Es gibt bestimmte Punkte am Körper, die, wenn sie massiert oder stimuliert werden, Wehen auslösen können. Diese Punkte sollten während der Schwangerschaft vermieden werden.
  4. Unbequemlichkeit und Schmerz: Schwangere Frauen haben oft empfindliche Haut und veränderte Schmerzschwellen, und die starke Vibration und das tiefe Gewebe, das von Massagepistolen bearbeitet wird, könnten unangenehm oder schmerzhaft sein.

Wie oft ist eine Massagepistole zu verwenden?

Eine Massagepistole kann gefahrlos jeden Tag verwendet werden, sofern man die richtigen Techniken anwendet und die vom Hersteller empfohlene Anwendungsdauer nicht überschreitet (die meisten Massagepistolen werden mit einer Anleitung geliefert, in der angegeben ist, wie lange das Gerät in einer einzigen Sitzung verwendet werden sollte).

Wird eine Massagepistole zu lange auf einen einzelnen Muskel oder eine Muskelgruppe angewendet, kann dies zu Überempfindlichkeit oder Schmerzen führen. Bei einer zu kurzen Anwendung der Massagepistole kann es sein, dass die Wirkung ausbleibt.

Wie wirksam ist eine Massagepistole?

Massagepistolen sind in der Lage, durch ihre schnellen Stoßbewegungen tief in das Muskelgewebe einzudringen. Dies kann verschiedene positive Effekte auf den Körper haben:

  • Lösung von Muskelverspannungen und Triggerpunkten: Die Vibrationen der Massagepistole können verhärtete Muskelbereiche lockern und Verspannungen lösen.
  • Verbesserte Durchblutung: Die Massage regt die Durchblutung der behandelten Muskeln an. Sie werden besser mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt.
  • Beschleunigte Regeneration: Durch die verstärkte Durchblutung können Müdigkeit und Muskelkater nach dem Training schneller abklingen.
  • Muskelaufbau: Regelmäßige Massagen mit der Pistole sollen den Muskelaufbau unterstützen. Dies ist aber wissenschaftlich nicht eindeutig belegt.
  • Schmerzlinderung: Die Massage kann bei verschiedenen chronischen Schmerzzuständen wie Rückenschmerzen lindernd wirken.
  • Entspannung: Die Massage bewirkt eine tiefe Entspannung der Muskulatur und wirkt stresslösend.

Insgesamt sind die Effekte einer Massagepistole also überwiegend positiv. Allerdings gibt es bisher nur wenige wissenschaftliche Studien, die die Wirksamkeit eindeutig belegen. Viele positive Aspekte basieren auf Erfahrungsberichten.

Was sind Triggerpunkte und Meridiane?

Triggerpunkte sind verhärtete Muskelbereiche, die bei Druck Schmerzen auslösen können. Sie entstehen durch eine chronische Verkürzung oder Überlastung der Muskelfasern. Triggerpunkte können Schmerzen in anderen Körperregionen auslösen, zum Beispiel Nackenverspannungen, die zu Kopfschmerzen führen.

Meridiane sind Leitbahnen in der traditionellen chinesischen Medizin, auf denen die Lebensenergie Qi fließen soll. Es gibt 12 primäre Meridiane, die mit verschiedenen Organen in Verbindung stehen. Durch eine Massage der Meridiane soll das Qi wieder frei fließen können.

Interessanterweise liegen viele Triggerpunkte genau auf den Meridianen. Bei einer Triggerpunktmassage mit der Pistole können also auch die Meridiane positiv beeinflusst werden, sodass Blockaden gelöst werden.

Wie kann ich Muskelkater vorbeugen?

Um Muskelkater nach dem Sport vorzubeugen, gibt es einige wirksame Tipps:

  • Aufwärmen: 5-10 Minuten leichtes Cardio vor dem Training erwärmt die Muskulatur und bereitet sie auf die Belastung vor.
  • Dehnen: Nach dem Aufwärmen sollte man die beanspruchten Muskelgruppen dehnen, um sie geschmeidig zu halten.
  • Langsam steigern: Plötzliche und starke Erhöhung des Trainingsumfangs begünstigt Muskelkater. Daher sollte man die Intensität und Dauer nur schrittweise steigern.
  • Genug trinken: Ausreichende Flüssigkeitszufuhr während und nach dem Training verhindert eine Überhitzung und Ausdörrung der Muskulatur.
  • Leichtes Cool-Down: Nach dem Training 5–10 Minuten leichtes Auslaufen, um die Durchblutung aufrechtzuerhalten.
  • Massage: Eine leichte Massage mit der Pistole vor und nach dem Training kann ebenfalls vorbeugend wirken.

Wirkt eine Massagepistole gegen Cellulite?

Cellulite wird durch verschiedene Faktoren begünstigt, wie genetische Veranlagung, Hormone oder Bewegungsmangel. Eine Massagepistole kann die Durchblutung in der behandelten Region kurzfristig erhöhen und das Gewebe etwas straffen. Eine dauerhafte Wirkung gegen Cellulite ist aber nicht zu erwarten. Die Cellulite wird durch die Massage nicht beseitigt, da die Ursachen wie die Bindegewebsschwäche bestehen bleiben.

Eine Massagepistole kann sinnvoll sein, um Durchblutung und Hautbild vorübergehend zu verbessern. Sie ersetzt aber keine dauerhafte Gewichtsreduktion und muss mit ausreichend Bewegung kombiniert werden.

Welches Zubehör zur Massagepistole ist sinnvoll?

  • Weitere Massageköpfe: Mit einer größeren Auswahl an Köpfen lässt sich die Massage noch individueller anpassen. Beliebt sind weiche Silikonaufsätze.
  • Tasche/Koffer: Damit lässt sich die Pistole sicher transportieren und aufbewahren.
  • Zweiter Akku: Ermöglicht den schnellen Akkuwechsel für eine längere Nutzungsdauer.
  • Massageöl: Für angenehmere Gleiteigenschaften auf der Haut und aromatherapeutische Effekte.
  • Handtuch: Zum Reinigen der Pistole und Aufsätze sowie zum Auffangen von Massageöl.
  • Desinfektionstücher: Für eine hygienische Reinigung der Köpfe.
  • Ladegerät: Wenn keines im Lieferumfang enthalten war. Achtung auf die korrekte Spannung.
  • Verlängerungskabel: Damit man flexibel laden kann, ohne in Reichweite einer Steckdose bleiben zu müssen.

Weiterführende Links und Quellen

Hinweis: Produktpreise und Verfügbarkeit entsprechen dem angegebenen Stand (Datum/Uhrzeit) und können sich ändern. Für den Kauf eines Produkts gelten die Angaben zu Preis und Verfügbarkeit, die zum Kaufzeitpunkt auf der maßgeblichen Amazon-Website angezeigt werden.

Sebastian Krause - Verbraucher Online
Sebastian Krause ist ein erfahrener Redakteur mit dem Schwerpunkt auf Sport und Fitness-Themen. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Sportwissenschaften und ist ein wahrer Enthusiast auf seinem Gebiet. Sebastian ist immer auf dem neuesten Stand der Entwicklungen und Trends in der Welt des Sports und Fitness und teilt diese Begeisterung gerne mit seinen Lesern.

Kommentar hinterlassen

Bitte geben Sie Ihren Kommentar ein!
Bitte geben Sie hier Ihren Namen ein